DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 12.11.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 12. November 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Ob unsere politischen Schlappis wohl auch so schnell verschwinden könnten ? Aber wer böte sich denn da als Fluchthelfer an ? Die meisten haben doch selbst schon ihren aufrechten Gang verloren und fielen der staatlichen Behörde für Zucht und Ordnung anheim. Also  macht den Bajuwaren Beine, aber die schieben ihre Asylbewerber ja gleich nach Putin weiter ?

Unterwegs nach Mexiko :

1.) Boliviens Ex-Präsident Morales geht ins Exil

Boliviens zurückgetretener Präsident Evo Morales hat sein Land Richtung Mexiko verlassen. Dort wird ihm Asyl gewährt. „Sein Leben und seine Unversehrtheit wurden gerettet“, schrieb der mexikanische Außenminister Marcelo Ebrard am Montagabend (Ortszeit) auf Twitter. In Bolivien erklärte derweil die Armee, sie werde gegen die Ausschreitungen und Proteste im ganzen Land einschreiten. Die designierte Übergangspräsidentin Jeanine Añez kündigte Neuwahlen an

RP-online

*************************************************

Gibt es denn Balkone in Istanbul? Liegen die Türken nicht alle und immer am Strand des Bosporus in der Sonne ? BILD sprach zuerst mit den Toten ?

BILD in Istanbul

2.) Was geschah wirklich mit dem Weißhelme-Chef?

Gründer der syrischen Rettungsorganisation angeblich von Balkon gestürzt ++ Zweifel an Unfall-Theorie ++ Was seine Frau über die Nacht sagt, in der James Le Mesurier starb.  Der Mitbegründer der syrischen Rettungsorganisation „Weißhelme“, James Le Mesurier, ist offenbar von einem Balkon in Istanbul gestürzt. Seine Leiche war am Montagmorgen unterhalb seines Apartments gefunden worden. Mehrere den „Weißhelmen“ nahestehende Quellen bestätigten Le Mesuriers Tod. Allerdings gibt es Zweifel, ob es tatsächlich ein Unfall war.

Bild

*************************************************

Wären wir Rassisten würden wir schreiben: „Wenn die Weißen doch auch diesen Mut aufbringen würden, wäre vieles im Westen nicht passiert, was lange Jahre für Undenkbar gehalten wurde.“

Neue Proteste:

3.) USA sehen Lage in Hongkong mit „großer Besorgnis“

Angesichts der eskalierenden Gewalt bei Protesten in Hongkong hat Washington die Regierung, die Demonstranten und die übrigen Bürger eindringlich zum Dialog aufgerufen. «Die Vereinigten Staaten beobachten die Situation in Hongkong mit großer Besorgnis», erklärte die Sprecherin des US-Außenministeriums, Morgan Ortagus, am Montagabend (Ortszeit). «Wir verurteilen Gewalt auf allen Seiten, sprechen den Opfern von Gewalt ungeachtet ihrer politischen Neigung unser Mitgefühl aus und rufen alle Parteien – die Polizei und Demonstranten – auf, sich in Zurückhaltung zu üben.»

Zeit-online

*************************************************

Weil es so schön war ! Hier noch einmal die Reservebank, ( Auswechselspieler – Innen, der Politik, nach dem das Spiel lange entschieden war ), auf mit einen Blick . Krampi steht (hängt) dort, wie ein Schluck Wasser in der Kurve.

Grundrente im Überblick :

4.) Wer auf mehr Geld hoffen darf, wer nicht

Die Große Koalition hat sich auf einen Kompromiss bei der Grundrente geeinigt. Kritik kommt von der FDP und Linkspartei, aber auch aus Union und SPD. Die Koalition hat ihren Streit um die Grundrente beigelegt. Man habe nach langen Verhandlungen einen dicken Knoten durchgeschlagen und eine auch für die CDU vertretbare Lösung gefunden, sagte CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer am Sonntag in Berlin nach der Einigung des Koalitionsausschusses auf Regeln für eine Grundrente. Kramp-Karrenbauer bezeichnete den Kompromiss im Streit um die Grundrente als wichtigen Beitrag im Kampf gegen Altersarmut.

Tagesspiegel

*************************************************

Kommt jetzt der Gegenschlag von Trump ? Hätte der vielleicht gerne selber die Hand erhoben ? Er ist ein zu Spät – Geborener. Früher war immer alles besser: Ein Alexander, oder Karl die Großen, hätten sich eine solche Meuchelei nicht aus den Händen nehmen lassen. Darum sind sie auch heure Heilige und, oder Helden und werden entsprechend von Demokraten gefeiert.

Gaza-Angriff :

5.) Israels Streitkräfte töten Anführer des „Islamischen Dschihads“

Israelische Streitkräfte haben den Kommandeur der militanten „Bewegung des islamischen Dschihads in Palästina“, Baha Abu al Ata, bei einem Angriff auf sein Haus im Gazastreifen getötet. Dies teilten Vertreter beider Seiten am Dienstag mit. Israels Armee erklärte daraufhin, nicht zur Politik der gezielten Tötungen von Feinden des Staates zurückzukehren. „Dieser israelische Angriff ist kein Hinweis auf einen Wechsel in der israelischen Politik“, sagte Armeesprecher Jonathan Conricus. Die Operation, die Ministerpräsident und Verteidigungsminister Benjamin Netanjahu genehmigt habe, sei eine einzigartige Aktion gewesen, um „eine direkte Bedrohung“ abzuwenden.

FAZ

*************************************************

Das wird die Sensation auf den Märkten der Zukunft. Die SPD holt Schröder als Roboter zurück. Da brauchen nur einige Schräubchen nachgezogen werden, dann flüstert er munter weiter.

Arbeit:

6.) TÜV für künstliche Intelligenz kommt

Sie steuert Sprachassistenten wie Siri und Alexa. Sie wird von Banken, Versicherungen und Reisebüros genutzt, um Kundenwünsche besser zu erfüllen. Und die Autoindustrie braucht sie, damit Fahrzeuge leichter bedienbar sind. Anwendungen für künstliche Intelligenz (KI) setzen sich auch in deutschen Unternehmen immer weiter durch – mit weitreichenden Folgen für Firmen und Beschäftigte.

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Achtung!

7.) Hier ruft Uli Hoeneß in den nächsten Tagen auch noch an:

  • bei Ihrer Mutter („Gute Frau, wissen Sie eigentlich, dass Sie sich heute noch gar nicht positiv über Hasan Salihamidžić geäußert haben?“)
  • in Landsberg („Hallo! Wer ist da bitte? Ups … Verwählt, T’schuldigung!“)
  • bei Marc-André ter Stegen („Dass du dich total despektierlich über meine Manuel Neuer geäußert hast, ist unverschämt! Du hast gar keine Ahnung! Schäm dich!“)
  • bei Oliver Kahn („Hallo Oliver! Wenn ich dich noch einmal mit dem Welke im Fernsehen erwische, kannst du dir den Job bei Bayern München abschminken. Hab ich mich klar genug ausgedrückt?“)
  • bei Gott („Guten Tag, Herr Gott! Ich wollte Ihnen nur kurz Bescheid geben: Hasan hat einen guten Job in diesem Jahr gemacht, ich darf daran erinnern, dass die Verpflichtungen von Pavard, Hernandez und Davies alleine auf seinem Mist gewachsen sind. Vielen Dank und Tschüss!“)
  • bei Lothar Matthäus („Hier … äh … spricht der Kalle, der Kalle Rummenigge … Husthust … Lothar, ähm … Ich wollte dich fragen, ob du nicht Trainer bei Bayern München werden möchtest… Hihi… Telefonscherz! Telefonscherz! Telefonscherz! Hahahahaha…“)

Titanic

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>