DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 11.12.18

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 11. Dezember 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

**********************************************************

Mehr als hohle Phrasen eines Milchbub ? Sollten ihn die Gelbwesten mit Gewalt aus den Pampers auf gescheucht haben? Wir werden schon bald erfahren ob es denn mehr als Schlaftabletten waren, welche gestern versprochen wurden. Gleiche Weckrufe könnten auch Schland aus der Lethargie wecken.  Schon Riexinger backte gestern, wärend seiner Pressekonferenz wesentlich kleiner Brötchen in seinen rechten Backofen.

Proteste in Frankreich

1.) Macron kündigt Zugeständnisse an

In einer TV-Ansprache hat sich Präsident Macron an die Franzosen gewandt: Er äußerte Verständnis für die Wut der Bürger und kündigte konkrete Maßnahmen wie die Anhebung des Mindestlohnes an. Er selbst habe Fehler gemacht. Nach Wochen der Massenproteste in Frankreich geht der französische Präsident Emmanuel Macron einen großen Schritt auf die „Gelbwesten“ zu.

Spiegel-online

**********************************************************

Die nächste politische Großschnauze. Sie wird nun erneut ihren Bauchladen anlegen müssen. Sollte die EU ein wenig aufwachen, ist der Brexit gestorben und die künftige Grabpflege könnte eingespart werden.

Nach abgesagtem Brexit-Votum

2.) May muss nun in Europa Klinken putzen

In der sich zuspitzenden Brexit-Krise will die britische Premierministerin Theresa May heute bei EU-Kollegen um Zugeständnisse werben. May trifft zunächst in Den Haag den niederländischen Regierungschef Mark Rutte und am Mittag in Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel. Am Montag hatte die Premierministerin in Erwartung einer sicheren Niederlage die für heute im Unterhaus geplante Abstimmung über das Brexit-Abkommen verschoben.

ntv

**********************************************************

Bei manch einen Spahn kann schon der krankhafte Ergeiz eine lodernde Flamme entfachen!

Abgeschaltete Mikrofone und weitere Tricks?

3. Vorwürfe gegen Spahn nach Kampfabstimmung

Annegret Kramp-Karrenbauer ist neue CDU-Vorsitzende und Merkel-Nachfolgerin. Jens Spahn soll sich vor der Stichwahl dezidiert für sie ausgesprochen haben. Der News-Ticker nach dem CDU-Parteitag. Ende einer Ära: Auf dem Parteitag in Hamburg wählten die rund 1000 Delegierten am Freitag Annegret Kramp-Karrenbauer zur Nachfolgerin von Angela Merkel, die das Amt 18 Jahre innehatte.

Merkur

**********************************************************

Wer hätte daran denn noch gestern an einen solchen Satz gedacht. PolitikertInnen fahren mit den BürgerInnen wieder ihre tägliche Achterbahn. Eine Kirmes der Politik. Heute rauf und morgen runter – niemand sieht was ist darunter. Was nicht alles gemacht wird, die eigenen Leute an die lange Leine zu halten!

Angela Merkel:

4.) „Legale Migration schafft Wohlstand“

164 Staaten haben den Migrationspakt in Marrakesch angenommen. Auf der Konferenz betonte Angela Merkel, das Abkommen sei ein wichtiges Signal für Millionen Menschen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat auf der UN-Konferenz in Marrakesch die Notwendigkeit und Richtigkeit des UN-Migrationsabkommens betont. Es sei ein „gutes Zeichen, dass wir uns mit dem Schicksal der vielen Millionen Migranten weltweit beschäftigen“, sagte Merkel vor den Vertreterinnen und Vertretern von rund 150 UN-Mitgliedsstaaten.
Zeit-online
*********************************************************

Die politische Dummheit welcher einer Regierung auf Plakaten vorausgetragen wird, war schon immer sehr Kostenaufwendig für die Steuerzahler. Haben wir doch schon als Kinder gelernt: „Dumm bleibt dumm – da helfen keine Pillen“!

Laut Finanzministerium

5.) Regierung gab seit 2014 mehr als 700 Millionen Euro für externe Berater aus

Über 20.000 Mitarbeiter haben die 14 Bundesministerien und das Kanzleramt zusammen. Trotzdem wurde in den vergangenen fünf Jahren laut Finanzministerium knapp 4000-mal externer Sachverstand hinzugezogen – mit erheblichen Kosten. Intensiv beraten: Die Bundesregierung hat in den vergangenen fünf Jahren mindestens 716 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage des Linke-Abgeordneten Matthias Höhn hervor. Demnach wurden seit dem 1. Januar 2014 insgesamt 3804 Verträge mit Beratern abgeschlossen, also mehr als 700 pro Jahr. Statistisch kostete jeder Vertrag durchschnittlich 188.223 Euro.

Welt

*********************************************************

Das hat aber gedauert bis die verantwortlichen Politiker auf die International gültigen Menschrechte Aufmerksam gemacht wurden.

Lebach

Flüchtlingsrat:
6.) Anker-Zentrum verstößt gegen Menschenrechte

Der Saarländische Flüchtlingsrat hat das sogenannte Anker-Zentrum in Lebach kritisiert, in dem Flüchtlinge bis zur Verteilung auf die Kommunen oder Abschiebung unterkommen. Geflüchtete würden dort vom Rest der Gesellschaft faktisch isoliert, erklärte der Flüchtlingsrat am Montag in Saarlouis aus Anlass des 70. Jahrestags der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Flüchtlingslager wie das in Lebach machten auf Dauer körperlich wie physisch krank.

Saarbrücker-Zeitung

*********************************************************

Verspätungen wie immer:

7.) Stundenlanger Bahnstreik von niemandem bemerkt

Zahlreiche Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) haben heute zwischen 5 und 9 Uhr bundesweit für höhere Löhne und eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit gestreikt. Wie sich nun herausstellte, wurde die Arbeitsniederlegung jedoch von einem Großteil der Zugreisenden gar nicht erst bemerkt, weil sie die stundenlangen Verzögerungen für die üblichen Verspätungen der Deutschen Bahn hielten.

Der Postillon

*********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia  Ommens – cc-by-s

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>