DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 10.06.14

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 10. Juni 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Die nächste Blamage

Bundesregierung erteilt Snowden eine Abfuhr. In der Affäre um die millionenfache Ausspähung von Bundesbürgern durch die NSA haben sich schon etliche Minderbegabungen der deutschen Politik um Kopf und Kragen geredet, darunter Merkels Ex-CDU-Kanzleramtsminister Pofalla („alle Vorwürfe sind vom Tisch“) und Ex-CSU-Innenminister Hans-Peter Friedrich.

OVB

*************************************************************

2.) So schlimm war das Unwetter in NRW

NRW Ein extremes Unwetter hat am Montagabend über Nordrhein-Westfalen gewütet. Mindestens eine Person kam wegen des Orkans ums Leben. In vielen Städten waren alle Rettungskräfte im Einsatz. Technisches Hilfswerk und Bereitschaftspolizei wurden mobilisiert. Die Deutsche Bahn stellte den Zugverkehr komplett ein.

Ruhr Nachrichten

*************************************************************

3.) Weniger Menschen warten auf Organe

Immer weniger Menschen spenden Organe – aber auch die Wartelisten werden kürzer. Offenbar hat der Organspende-Skandal dafür gesorgt, dass Ärzte ihren Patienten seltener eine Transplantation empfehlen. Für die Kranken kann das von Vorteil sein.

Sueddeutsche

*************************************************************

4.) Erst spielen, dann Korruption bekämpfen

FUSSBALL Hat das Emirat Katar die WM 2022 gekauft? Sponsoren rücken angesichts der Vorwürfe von der Fifa ab

TAZ

*************************************************************

5.) Der Kaiser kann leider kein Englisch

LICHTGESTALT Ist Franz Beckenbauer in die katarische Korruptionsaffäre verwickelt? Entsprechende Fragen hat er nicht beantwortet

TAZ

*************************************************************

6.) Zwischen radikal Verändern und Mitregieren

Linke Perspektivsuche bei »Marx Is‘ Muss« in Berlin. Rund 700 Interessierte, die Hälfte von ihnen Studierende, kamen am Wochenende in Berlin zusammen: »Marx Is‘ Muss« lautete das Motto ihres Kongresses.

Neues Deutschland

*************************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Posten-Geschachere in der EU

7.) Schleichender Putsch

Juncker? Oder doch Schulz? Vordergründig ringen Mitgliedstaaten und Europaparlament um die Besetzung des Chefpostens. Der eigentliche Kampf ist komplizierter, geradezu episch. Es geht um Macht – und um die Dominanz der Nationalstaaten im europäischen Gefüge.

Sueddeutsche

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

2 Kommentare zu “DL – Tagesticker 10.06.14”

  1. Spreewälder Gürkchen sagt:

    zu 6)

    „…las er Texte von Engels, Lenin und anderen RevolutionärInnen…“ (Zitat ND)

    Staatsbürgerkundeunterricht in der DDR, gääähn. Da hatte ich immer eine schlechte Note 🙂

    Das erlernte Wissen reicht aber heute aus, um zu wissen, was ich nicht will, nämlich genau diese Theorien, falsch praktiziert.

  2. primavera sagt:

    Da ist ein Schreibfehler passiert: Marx is Murx muss es heißen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>