DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 10.12.18

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 10. Dezember 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

**********************************************************

Die Leistungen der Bahn passen sich denen der Regierung an. Immer weniger Leistungen für immer mehr Geld ! Darf die Gesellschaft darauf hoffen das dieses Land immer Französischer wird?

Alle Verkehrs-News zum Bahn-Streik im Live-Ticker

1.) Fernverkehr bundesweit eingestellt

Auf Deutschlands Schienen herrscht Stillstand. Chaos in den Bahnhöfen. Warnstreiks bei der Bahn treffen den Berufsverkehr hart. In ganz Deutschland fährt kein einziger Fernzug mehr! Auch Regionalzüge und S-Bahnen sind betroffen. Seit 5 Uhr legen die Beschäftigten ihre Arbeit nieder. Für Millionen Pendler bedeutet das: Verspätungen, Zug-Ausfälle, überfüllte Bahnsteige.

Bild

**********************************************************

Eine neue Serviceleistung in vorauseilender Obrigkeitshörigkeit zur anstehenden Gesetz Erweiterung? Eine Hochzeit bei der die Polizei das Spalier bildet ! Die erste Nacht unter polizeilicher Beobachtung.

Ausnahmezustand in Mülheim an der Ruhr  

2.) Polizei sichert Clan-Hochzeit im Ruhrgebiet ab

Die Polizei hat in Nordrhein-Westfalen mit einem Großaufgebot eine Hochzeitsfeier zweier Familienclans in Mülheim an der Ruhr abgesichert. Viele Mitglieder der beiden Großfamilien von Braut und Bräutigam sind den Angaben zufolge schon einmal vor Gericht verurteilt worden. Bei den Familien handle es sich um zwei der wichtigsten libanesischen Clans mit Verbindungen in alle Bundesländer und Kontakten ins Rocker-Milieu.

T.-online

**********************************************************

Es gibt sie also noch: Die Helden welche eine Beförderung durch die Politik als eine Beleidigung der aufrechten Haltung werten. Leider nur weit entfernt von der eigenen Haustüre!

Nachfolge als Stabschef im Weißen Haus

3.) Trumps Wunschkandidat Ayers sagt ab

Die Suche nach einem Nachfolger für den geschassten Stabsschef des Weißen Hauses, John Kelly, geht weiter. US-Präsident Trump hatte Nick Ayers für das Amt favorisiert, doch der hat abgewunken. Per Twitter.  Nick Ayers will den Posten des Stabschefs im Weißen Haus nicht übernehmen.

Spiegel-online

**********************************************************

Auch hier erfolgte die Absage einem Angebot !! Damit erniedrigt sich der oder die AnbieterIn selbst und öffnet einen tiefen Einblick in die politische Parteienlandschaft. Nun wird das Gleiche mit Geld versucht. Natürlich wird eingekauft – mit einen Griff in die Steuerkasse.

CDU-Parteivorsitz

4.) Kramp-Karrenbauer lehnt Ministerposten unter Merkel ab

Die neue CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer will keinen Ministerposten im Kabinett von Angela Merkel übernehmen. Sie wolle für eigene Positionen der Union stehen. „Dafür brauche ich keine Einbindung ins Kabinett“, sagte sie. Derweil erwägt die CDU ein eigenes Gehalt für ihre Vorsitzende, angelehnt an die Bezüge eines Bundestagsabgeordneten.
**********************************************************

Keinen Flüchtling darf es besser ergehen als mir selbst. Diese Denkweise kennen wir doch auch aus der Linken?

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak

 5.) Junger Konservativer mit Migrationshintergrund soll CDU versöhnen

Am Rande der Tanzfläche, am Abend nach der Wahl, stellte die frisch gebackene CDU-Chefin nochmals die entscheidende Frage. Und dieses Mal sagte Paul Ziemiak ja. Mit nur 33 Jahren wird er neuer CDU-Generalsekretär. Damit tritt er in die Fußstapfen von Annegret Kramp-Karrenbauer, die dieses Amt erst am Vortag nach ihrer Kür zur Parteivorsitzenden abgegeben hatte.

Stern-online

**********************************************************

Heisse Rache – Schweinebacken !

Unmut im konservativen Lager

6.) Schäuble fordert Akzeptanz für AKK

Nach der Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur CDU-Vorsitzenden hat Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die verschiedenen Lager seiner Partei aufgerufen, die demokratischen Spielregeln zu akzeptieren. „Wer jetzt auf Rückspiel oder gar Rache sinnt, setzt sich ins Unrecht. So geht Demokratie nicht“, erklärte er der „Bild“-Zeitung. Auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier verlangte Disziplin von der CDU. „Es gibt Enttäuschungen. Das verstehe ich sehr wohl“, sagte er der „Rheinischen Post“. „Aber es gibt keinen Grund, sich in die Schmollecke zu stellen.“

ntv

**********************************************************

Nach Niederlage bei CDU-Parteivorsitz-Wahl:

7.) Merz kehrt zurück in die Wirtschaft

 Nach seiner knappen Niederlage bei der Wahl zum Parteivorsitz der CDU macht Friedrich Merz das, was viele erwartet haben: Er geht zurück in die Wirtschaft, wo er gerade bei einem Glas Whiskey seine Niederlage verarbeitet.

Der Postillon

**********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia  Ommens – cc-by-s

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>