DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 10.06.18

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 10. Juni 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Wenn sieben selbsternannte Scheinriesen als politische Idioten aufeinander einreden, kann niemand als Größter nach Hause gehen.

Vier gegen einen  

1.) Europäer lassen Trump beim G7-Gipfel auflaufen

Die Staatschefs der europäischen G7-Staaten hatten sich auf eine Linie gegen US-Präsident Trump geeinigt – und ziehen sie nun durch. Es droht die Konfrontation auf offener Bühne. Die EU hat auf dem G7-Gipfel Positionen der USA zu Handel und Russland deutlich zurückgewiesen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte nach der ersten Arbeitssitzung im kanadischen La Malbei, dass man notfalls keine gemeinsame Gipfelerklärung der sieben großen westlichen Industriestaaten verabschieden werde.

T.-online

***********************************************************

Die Frauen welche sich für solch einen Firlefanz der Eitelkeiten missbrauchen lassen, haben die Bildung als Erste nötig.  An Jeder, welche einen Müllberg besteigt, bleibt der Geruch lange hängen.

Gemeinsame Abschlusserklärung

2.) Kein Fortschritt im Handelsstreit, mehr Geld für Frauen und Bildung

Die G7-Staaten haben nach langem Ringen eine Abschlusserklärung hervorgebracht. Die Ergebnisse zeigen: Richtig einig waren sich die Staatenlenker nur in wenigen Punkten. Der Überblick.

Spiegel-online

***********************************************************

Zu dieser Prüfung ließ man sich aber Zeit. Es ist immer schlecht wenn Täter und Prüfer im gleichen Haus angesiedelt sind.

Mercedes im Diesel-Skandal

3.) Kraftfahrtbundesamt prüft Verdacht gegen eine Million Daimler-Diesel

Der Druck auf Daimler im Diesel-Skandal wächst. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) will fünf „unzulässige Abschaltfunktionen“ bei Daimler-Modellen entdeckt haben. Dem Unternehmen droht eine Milliardenstrafe.

Die Welt

***********************************************************

Ja, Gauland – Die Klügsten bewegen sich eher nicht in der Politik sondern suchen sich eine ehrliche Arbeit. Aber – Diese werden auch nicht reich vom dem Geld einer nicht belehrbaren  Gesellschaft.

AfD-Chef Gauland

4.) „Vogelschiss“-Äußerung war „politisch unklug“

AfD-Chef Alexander Gauland hat seine relativierende Äußerung über die Nazi-Zeit als „missdeutbar und damit politisch unklug“ bezeichnet. „Ich habe nichts bagatellisieren, sondern die moralische Verkommenheit ausdrücken wollen“, sagte Gauland am Samstag beim Parteitag der bayerischen AfD in Nürnberg. Wegen des NS-Regimes habe es 50 Millionen Tote und darunter sechs Millionen Juden gegeben. „Dieses furchtbare Missverhältnis kann mit dem von mir verwendeten Begriff nicht ausgedrückt werden“, sagte Gauland.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Beide Clowns aus Silwingen sind Überflüssig wie ein Kropf !

Welzers Woche 9./10. Juni

5.) Kipping oder Wagenknecht?

Der neue politische Wochenüberblick mit Harald Welzer. Jetzt jedes Wochenende bei Futurzwei. Was hat Sie diese Woche richtig aufgeregt, Herr Welzer?

TAZ

***********************************************************

Ist es Verwunderlich wenn wir hören das sich gerade Politiker und Angestelllte des Staates, am Elend der Flüchtlinge bereichern? Die größten Gangster in der Geschichte waren meistens Politiker, auf derer Untaten, von den Heutigen novh Auszeichnungen und Preise vergeben werden.

Ungemeldet im Keller wohnen

6.) Wenn Menschen im Kellerraum hausen

Stadt Neunkirchen kontrolliert im Zusammenhang mit Sozialleistungsbetrug Häuser. Es war eine unscheinbare Meldung, die kürzlich aus dem Neunkircher Rathaus kam: „Aus gegebenem Anlass weist die untere Bauaufsichtsbehörde darauf hin, dass die nicht genehmigte Nutzung von Kellerräumen zu Wohnzwecken und die nicht genehmigte Nutzung von Garagen zu Werkstätten unzulässig sind.“ Hintergrund sind mehrere Häuser, in denen Menschen in Kellerräumen untergebracht wurden; teilweise mit Matratzen auf den Kellerböden, ohne Fenster, mit unzureichendem ersten und fehlendem zweiten Rettungsweg. Daneben hatten die Behörden auch Fälle der Bodenverunreinigung durch illegale Nutzung von Garagen und Grundstücken zu Reparaturzwecken vorgefunden.

***********************************************************

Urkunde aus dem 16. Jahrhundert aufgetaucht:

7.) Bayern gehört offiziell zu Österreich

Berlin, München, Wien (Archiv) – Viele haben es schon immer geahnt, nun ist es tatsächlich wahr geworden: Der Fund einer Urkunde belegt, dass der Freistaat Bayern schon seit dem Jahr 1574 offiziell zu Österreich gehört. Rechtshistoriker schätzen das Dokument als juristisch einwandfrei und damit völkerrechtlich verbindlich ein. Die UNO fordert Kanzlerin Merkel deshalb auf, Bayern schnellstmöglich an das Nachbarland abzutreten.

Der Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>