DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 10.02.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 10. Februar 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Spiegelt die Gesellschaft nicht exakt das Bild der Existenz- geilen politischen Mitarbeiter in den Parteien wieder, wobei einmal mehr die Polizei den unqualifizierten Schiedsrichter spielt? „Wer Gewalt sät – wird niemals Frieden ernten!“

Nach Thüringen-Debakel  

1.) FDP beklagt Übergriffe in ganz Deutschland

Das Haus einer FDP-Politikerin wurde mit Feuerwerkskörpern beschossen, die Familie von Thomas Kemmerich wurde bedroht. Nach dem Thüringen-Eklat beklagt die FDP Übergriffe auf ihre Politiker. Nach der Ministerpräsidenten-Wahl in Thüringen sehen sich Vertreter der FDP nach Angaben der Bundespartei zahlreichen Anfeindungen ausgesetzt. „Es hat Vandalismus gegen Einrichtungen, Bedrohungen und Übergriffe im gesamten Bundesgebiet gegeben“, teilte die FDP-Zentrale in Berlin auf Anfrage des „Tagesspiegel“ (Montag) mit. So habe etwa die FDP-Politikerin Karoline Preisler in Mecklenburg-Vorpommern nach einem Angriff mit Feuerwerkskörpern zusammen mit ihrer Tochter fliehen müssen.

T-online

*************************************************

Die Dummheit war immer schon ein Phänomen welches bei den Lehrern beginnt, aber erst bei vielen Schüler – Innen sichtbar wird.

Telegramm weitergeleitet

2.) Bundespräsidialamt unterläuft Iran-Panne

Bundespräsident Steinmeier schickt ein irankritisches Telegramm an die deutsche Botschaft in Teheran. Einem Bericht zufolge wird es ohne Erlaubnis des Staatsoberhaupts an die iranischen Behörden weitergeleitet. Grund sind wohl Kommunikationsprobleme beim Berliner Präsidialamt. Dem Bundespräsidialamt ist mit Blick auf ein Glückwunsch-Telegramm von Frank-Walter Steinmeier an die iranische Staatsführung zum Nationalfeiertag am 11. Februar ein unangenehmer Fehler unterlaufen. Eigentlich wollte der Bundespräsident wegen der aktuellen Entwicklungen der vergangenen Monate anders sonst üblich in diesem Jahr kein Telegramm verschicken. Aus Versehen sei aber ein bereits angefertigtes kritisches Telegramm – mit ungewöhnlich deutlicher Sprache – an die deutsche Botschaft in Teheran verschickt und von dieser an die iranischen Behörden weitergeleitet worden, erfuhr der „Tagesspiegel“ aus Kreisen des Bundespräsidialamtes. „Der Bundespräsident hat sich die letzte Entscheidung, ob ein Telegramm übermittelt werden soll, ausdrücklich vorbehalten“, wurde betont. Das sei der Botschaft in Teheran von Seiten des Präsidialamts nicht klar kommuniziert worden.

ntv

*************************************************

Oscar-Überraschung 2020

3.) „Parasite“ ist der beste Film des Jahres

Historische Auszeichnung bei den Oscars: Bester Film ist die Gesellschaftssatire „Parasite“. Es ist der erste nicht englischsprachige Film, der diese Königskategorie gewinnt. Renée Zellweger und Joaquin Phoenix werden beste Hauptdarsteller.

Spiegel-online

*************************************************

Und einmal mehr siegt Trump über die „German – Angst“ der Krauts. Das Panikorchester spielt seine alten Melodien.

Orkantief

4.) Züge stehen still, Schulausfall, Zoo geschlossen: „Sabine“ trifft Augsburg

Am Montagmorgen herrscht Stillstand am Hauptbahnhof in Augsburg. Auf der großen Anzeigetafel in der Eingangshalle sind die Auswirkungen von Sturmtief „Sabine“ nachzulesen: „Unwetter: Fernverkehr wird bundesweit eingestellt.“ Auch die Regionalzüge fallen aus. Ein Mitarbeiter der DB Sicherheit weist darauf hin, dass der Zugverkehr mindestens bis 8 Uhr eingestellt wird. (Die Deutsche Bahn empfiehlt allen Bahnreisenden, die aktuelle Situation über www.bahn.de/reiseauskunft, dem DB-Navigator oder die kostenlose Hotline 08000 99 66 33 vor Fahrtantritt zu prüfen.)

Augsburger-Allgemeine

*************************************************

Zu dieser Art Sendungen werden immer wieder Platzbesetzer geladen, welche mit den vorhergehenden Skandalen nichts am Hut hatten. Sich also auch nicht entschuldigen brauchen. Reine Placebo Effekte.

„Anne Will“ zu Thüringen :

5.) Blanke Nerven und keine Erklärung für den Kontrollverlust

Anne Will und ihre Gäste diskutieren den Wahl-Eklat von Thüringen mitunter sehr laut. Schuldzuweisungen gibt es reichlich. Weidel findet vieles „unglaublich“.  Für jedes „Unglaublich“ von Alice Weidel einen Schnaps, und der Zuschauer wäre in kürzester Zeit betrunken gewesen: Bei Anne Wills Talk am Sonntagabend regierten Schuldzuweisungen und ziemlich blanke Nerven. Grund: der „Wahl-Eklat in Thüringen“. Anne Will selbst behielt Ruhe und nordete ihre Gäste bei Bedarf wieder ein – auch wenn sie dafür ganz untypisch ihre Sendezeit überzog.

Tagesspiegel

*************************************************

Heuschrecken zählen zu der Gattung der Insekten. Wenn aber die Deutschen oder Chinesen in Afrika mit ihren Militär einfallen, – säen diese erst gar nicht. Sie wollen nur Ernten wofür sie nie gearbeitet haben. Die Insekten richten weniger natürliche Schäden an.

Heuschrecken vernichten Ernte

6.) Allesfresser plündern Ostafrika

Kenia leidet unter der schlimmsten Heuschreckenplage seit 70 Jahren. Die Angst ist groß, dass solche Phänomene durch den Klimawandel zunehmen.  Ostafrika wird von Schwärmen von Wüstenheuschrecken heimgesucht, die bereits zehntausende Hektar Getreide und Gras gefressen haben. Die Pest ist indirekt mit dem Klimawandel verbunden, sagen Wissenschaftler. Sie fürchten noch mehr Insektenseuchen für die Zukunft. „Gestern sah mein Mais dank der regenreichen Jahreszeit immer noch wunderschön aus. Jetzt habe ich nur noch nackte Stiele auf meinem Feld“, sagt Elisepha Kivuta aus Kitui, einer Region rund 150 Kilometer östlich der kenianischen Hauptstadt Nairobi.

TAZ 

*************************************************

Gebt denn auch  anders in Schland ?

Sonntagsfrage:

7.) Würden Sie sich von Faschisten wählen lassen?

Nach einer turbulenten politischen Woche ist klar: Wer Hilfe von Rechtsradikalen in Anspruch nimmt, hat mit Gegenwind von allen Seiten zu rechnen. Oder gibt es etwa doch gute Gründe dafür, sich von Faschisten wählen zu lassen? Was meinen Sie? In dieser Woche möchte der Faschistillon (unterstützt durch Democracy Control) von Ihnen wissen: 

Postillon

*************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :

Oben        —        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

————————–

Unten        —         —            Lafontaine Fotomontage:

Die Fotomontage stammt aus der Projektwerkstatt


Virtuelle Projektwerkstatt von SeitenHieb Verlag steht unter einer Creative Commons

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>