DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 09.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 9. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das sind die sichtbaren Erfolge wenn Böcke zu Gärtnern gekrönt werden. Aber, aus einer Bananenrepublik steht uns Kritik gar nicht gut an. Hier wird das Niveau der Putz- Männer und – Frauen hochgehalten ! Nur durch Blenden werden Helden. Die Schwesterwelle wird von Lindner abgelöst. Hört ihr das Grunzen als Block – es sind die Gärtner mit ihren Bock.

Streit über Mueller-Bericht

1.) „Wir befinden uns jetzt in einer Verfassungskrise“

Donald Trump verweigert die Herausgabe des kompletten Berichts zur Russlandaffäre. Die Demokraten sprechen von einer „beispiellosen Behinderung“ des Parlaments. Der US-Senat hat Donald Trump junior als Zeugen vorgeladen. In Washington nimmt der Streit über den Ermittlungsbericht zur Russlandaffäre immer dramatischere Züge an: US-Präsident Donald Trump heizte den Konflikt am Mittwoch mit der Ankündigung an, dem Kongress die ungeschwärzte Fassung des Reports vorenthalten zu wollen. Ein Kongressausschuss wiederum beschuldigte Justizminister William Barr formell der „Missachtung“ des Parlaments, weil er dem Gremium keine Version des Reports ohne geschwärzte Stellen ausgehändigt hat.

Spiegel-online

********************************************************

Wer bezahlt diese Dilettanten der Dienstherren ? Persönlich habe ich immer die Masse der Gesellschaft gesucht. Aber, ich laufe auch nicht unter der Maske eines schlechten Schauspielers durch die Gegend.

Nachts in Neuköllner Hotel :

2.) Steinmeiers Bodyguard verliert seine Dienstwaffe

Ein Personenschützer des BKA hat in einem Hotel in Berlin-Neukölln seine Dienstpistole verloren – angeblich durch eine Straftat. Jetzt wird ermittelt. Ein Polizeibeamter einer Personenschutzeinheit für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und für ehemalige Bundespräsidenten hat in der Nacht zu Mittwoch in einem Berliner Hotel seine Dienstpistole verloren. Entsprechende Tagesspiegel-Informationen bestätigte das Bundeskriminalamt (BKA) auf Anfrage.

Tagesspiegel

********************************************************

Diese Reaktion war aber Voraussehbar ! Welch ein Geier verzichtet auf sein Aas, welches er zuvor geschlagen hat ? Wer noch schläft zur falschen Zeit, bekommt nur das, was übrig bleibt.

Nahost

3.) Irans Atom-Entscheidung bringt Trump in Zugzwang

Wenn der US-Präsident eine Katastrophe verhindern will, wird er mit Entschiedenheit auf Teherans Teil-Ausstieg aus dem Atomabkommen reagieren müssen. Doch Irans Schachzug birgt auch Risiken für das eigene Regime.  Nun ist eingetreten, wovor die Europäer immer gewarnt haben: Der Iran hat angekündigt, aus Teilen des Atomabkommens auszusteigen, wenn die internationale Gemeinschaft nicht dahin zurückkehrt, ihren Teil des Deals einzuhalten. Das zielt besonders auf die Trump-Regierung, die den Nukleardeal aufgekündigt hatte und die Sanktionsschraube gegen Teheran seitdem kontinuierlich anzieht.

Welt

********************************************************

Ach, dieser Schröder! In einer Nachbetrachtung nimmt er sich die Zeit für das zurückgelassene Gedöns ? Hat ihn die Kraft verlassen in die Zukunft zu arbeiten ?

Streit um den Nachnamen  

4.) Alt-Kanzler Gerhard Schröder kontert Äußerungen von Ex-Frau

In einem Interview erklärte Doris Schröder-Köpf, die vierte Ehefrau von Gerhard Schröder, dass dieser sie aufgefordert habe, ihren Nachnamen abzulegen. Diesem Vorwurf widerspricht der Alt-Kanzler nun scharf. Wie Doris Schröder-Köpf in einem Interview mit der „Zeit“ verriet, habe ihr Ex-Mann sie aufgefordert, den Namen Schröder abzulegen. „Er vertritt die Ansicht, dass immer nur die aktuelle Ehefrau seinen Namen tragen soll“, erklärt die 55-Jährige. Der Bitte des Alt-Kanzlers wolle sie aber nicht nachkommen. Diese sei „ein völlig absurdes Ansinnen“, da es sich um einen „Allerweltsnamen“ handeln würde.

T.online

********************************************************

Wie schön das die Linke keine wichtigeren Ansatzpunkte für Wahlkämpfe findet? Wer braucht denn für diese Bananerepublik eine neue Hymne ? Sollte diese vielleicht Dr. Diether Dehm schreiben, um Merkel einen schnelleren Gang aufzuzwingen ?

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow :

5.) Ich wünsche mir eine neue Nationalhymne“

30 Jahre nach dem Mauerfall sollte sich Deutschland nach Ansicht von Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow für eine neue Nationalhymne entscheiden. Im Interview erklärt er, warum. Außerdem nimmt er den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert in Schutz.

Herr Ramelow, wie gefällt Ihnen die Sozialismus-These von Juso-Chef Kevin Kühnert?

Ramelow Was ist eigentlich in unserem Land los, wenn derart hysterisch auf einen Jungsozialisten reagiert wird, der über den demokratischen Sozialismus spricht, der im Übrigen nie aus dem SPD-Grundsatzprogramm gestrichen wurde? Wenn IG Metall-Betriebsräte sich zu Wort melden, die nicht wissen, dass dies auch in den Grundsatzpositionen der IGM enthalten ist? Herr Kühnert hat nun nicht angekündigt, dass jede Eisdiele verstaatlicht werden soll. Ich verstehe sein Plädoyer so, dass wir über Eigentumsfragen in der sozialen Marktwirtschaft reden müssen. Und das ist dringend notwendig. Denn darin steckt das Wort sozial. Wenn ich das aus dem Blick verliere, werden sich zahlreiche Arbeitnehmer krank, arm oder kaputt arbeiten.

RP-online

********************************************************

Das wäre auch für die Exen unserer Kanzler eine empfehlenswerte Lösung ? Selbst die Verstorbenen wären dort vielleicht bessetr aufgehoben. Die „Birne“ mit diesem „Gedöns“ Versager in einer Reihe. „Lassert uns beten“!

Korruptionsaffäre in Brasilien

6.) Ex-Präsident Temer muss zurück in Haft

Bereits während seiner Amtszeit als brasilianischer Präsident begleitet Michel Temer der Ruf, korrupt zu sein. Im März wird der Ex-Staatschef verhaftet, kurz danach aber wieder freigelassen. Nun kippt ein Gericht die Entscheidung. Verstehen kann der 78-Jährige das nicht. Der ehemalige brasilianische Präsident Michel Temer muss erneut hinter Gitter. Ein Bundesgericht in Rio de Janeiro hob eine einstweilige Verfügung auf, über die der 78-Jährige nach seiner Verhaftung wegen Korruptionsvorwürfen im März vorerst auf freien Fuß gesetzt worden war. Die Entscheidung sei „unverzüglich rechtskräftig“, sagte ein Gerichtsvertreter der Nachrichtenagentur AFP.

 ntv

********************************************************

Noch unentschlossen?

7.) Der Postill-O-Mat zur Europawahl ist da!

Am 26. Mai ist Europawahl! Doch noch immer sind 34,791 Prozent (grobe Schätzung des Chefredakteurs) der Bundesbürger unentschlossen, welcher Partei sie ihre Stimme geben sollen. Der Postill-O-Mat des Postillon schafft nun Abhilfe! Er wurde in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Opinion Control entwickelt und hilft Ihnen, durch die simple Beantwortung weniger Fragen herauszufinden, welche Partei Ihnen am nächsten steht:

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>