DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 08.07.19

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 8. Juli 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wichtig ist doch alleine die Möglichkeit zum beständigen Wechsel der Regierung, wenn diese nicht bereit ist dem Willen des Volkes zu entsprechen. Die Unsicherheit der Herrschenden Morgen noch ihren Job zu haben ist der einzige Weg eine Leistung einzufordern. – Alle Macht geht vom Volk aus !! Ob Arbeiter oder Manager es zählt immer nur der Erfolg. Das Geschäft ist  genau so kalt wie es die Möchtegern Poltiker in den Parteien vorleben.

Machtwechsel in Athen

1.) Griechenlands Elitezögling

Kyriakos Mitsotakis hielt sich trotz seiner Herkunft lange von der Politik fern. 2004 wagte der Konservative geradezu Umstürzlerisches im Parlament. Ein Porträt des künftigen Ministerpräsidenten Griechenlands.  Kyriakos Mitsotakis stammt aus einer der ältesten Politikerdynastien Griechenlands. Sein Vater, der Kreter Konstantinos Mitsotakis, war Ministerpräsident von 1990 bis 1993. Er gehörte zu den prägendsten Persönlichkeiten der griechischen Politik, 2017 starb er mit 98 Jahren. Während der griechischen Militärdiktatur ging er ins Exil. Sohn Kyriakos war ein halbes Jahr alt, als die Familie 1968 nach Paris floh. Viele Griechen haben ein gespaltenes Verhältnis zu ihren Politikerdynastien. Sie werden einerseits als Teil der Eliten, die das Land heruntergewirtschaftet haben, misstrauisch beäugt. Andererseits gilt, wer Politik schon „am Familientisch“ gelernt hat, auch als prädestiniert für höhere Ämter, man sagt, er habe „Politik in den Genen“.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Vorsichtig vor einen Idioten unter Vielen? Es wird die höchste Zeit dem Klabautermann zu zeigen das er nicht größer ist, als der kleinste seiner Untertanen. Es sind die Duckmäuser in allen Ländern welche Idioten groß schreiben und reden.

Trump warnt Teheran

2.) „Sie sollten besser vorsichtig sein“

US-Präsident Donald Trump hat Teheran im Streit um dessen Atomprogramm erneut gewarnt. „Sie sollten besser vorsichtig sein“, sagte Trump in Morristown, New Jersey, vor Journalisten, wo er das Wochenende in einem seiner Clubs verbracht hatte. Er reagierte damit auf Teherans Ankündigung, von nun an Uran über das im Atomabkommen gesetzte Limit von 3,67 Prozent hinaus anzureichern. Welche Konsequenzen die USA womöglich erwägen, sagte Trump nicht. „Der Iran tut viele schlechte Dinge“, fügte er nur hinzu. „So, wie sie das wollen, würden sie ein automatisches Recht auf den Besitz von Atomwaffen bekommen. Der Iran wird niemals eine Atomwaffe haben.“

Tagesschau

********************************************************

Solange das Volk  unter Politikern leidet, welche selber auf Ihrer „Insel der Seeligen“ unbehelligt leben können, wird sich in diesem Land nichts ändern! Egal wie viele Statistiken auch erstellt werden. Erst wenn das Volk beginnt diese Spinner von ihren Plätzen zu verjagen werden Bewegungen möglich sein.  Wie hatte sich Andrea Nahles ausgedrückt: „Dann gibt es auf die Fresse ?“ Sie hat ihren Worten keine Taten folgen lassen. Tschüss!

Strukturpolitik:

3.) Große regionale Ungleichheit bei Lebensbedingungen

Handyempfang, Arbeit, Verkehr: Eine Regierungskommission macht einem Bericht zufolge noch immer sehr unterschiedliche Lebensverhältnisse in Deutschland aus.  Im Idealfall sollte der Lebensalltag überall in Deutschland eines Tages möglichst gleichwertig sein. Doch nach wie vor bestimmen regionale Unterschiede die Lebensverhältnisse. Bei Einkommens- und Beschäftigungsmöglichkeiten, aber auch in der Verkehrs- und Mobilfunkanbindung bestehen offenbar noch immer „erhebliche Disparitäten“ zwischen den deutschen Regionen. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe aus dem Abschlussbericht der Regierungskommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“. Auch der Zugang zu Angeboten der Grundversorgung und Daseinsvorsorge ist dem Bericht zufolge noch sehr unterschiedlich.

Zeit-online

********************************************************

Das ist das Leben in den Parteien. Und da sollte auch nur der reden, wer es miterlebt hat. Jeder hat die Möglichkeit sich innerhalb dieser Mafiösen Banden Denunzieren und Verleumden zu lassen. Viel Spaß dabei. Die Täter bleiben immer fest in ihren Sätteln sitzen.

Angriff auf Höckes „Flügel“  

4.) Total-Eklat bei NRW-AfD: Vorstand tritt fast komplett zurück

Im größten AfD-Landesverband fährt der Vorsitzende eine scharfe Attacke auf den rechtsradikalen „Flügel“ um Björn Höcke. Der unterwandere die Partei bundesweit. Dann kommt es zur Eskalation.  Nach einem erbitterten Richtungsstreit ist der Co-Vorsitzende der nordrhein-westfälischen AfD, Helmut Seifen, am Samstag mit einem Großteil des zwölfköpfigen Landesvorstandes zurückgetreten. Der zweite Vorsitzende Thomas Röckemann und zwei weitere Vorstandsmitglieder bleiben vorerst weiter im Amt. Mehrere Anträge auf Abwahl dieser drei Führungsmitglieder erreichten beim vorgezogenen Parteitag in Warburg nicht die notwendige Zweidrittelmehrheit.

T-online

********************************************************

Würde irgendjemand diesen Botschafter einer falschen Aussage bezichtigen ? So sieht Leben in der Politik aus. Entmenschte unter sich ! Jeder möchte  noch eine Stufe höher steigen auch wenn er/die gar keinen Kopf dafür hat.

In Depeschen nach London

5.) Britischer Botschafter nennt Trump-Regierung „unfähig“

Der britische Botschafter in den USA hat US-Präsident Donald Trump und dessen Regierung einem Pressebericht zufolge in internen Mitteilungen als „inkompetent“ und „einzigartig dysfunktional“ bezeichnet. Wie die britische Zeitung „Daily Mail“ in ihrer Sonntagsausgabe berichtete, erklärte Botschafter Kim Darroch in geheimen Briefings an das Außenministerium in London, dass die Trump-Präsidentschaft „abstürzen“ und „schmachvoll enden“ werde. Laut Zeitung wurden die Depeschen vermutlich von einem Mitglied des britischen Beamtenapparats durchgestochen.

Spiegel-online

********************************************************

Oliver, du bist nicht mehr alleine ! Jetzt zeigt auch der Gerd Eier und widerspricht damit dem Seehüpfer, seinem politisch enthirnten Vormund. Trotzdem wird immer wieder behauptet die Menschen dieses Landes seien verderbt. Das scheint aber nur bei einigen unter den Politikern der Fall zu sein?

Seenotrettung

6.) Minister Müller fordert Rettungseinsatz für Migranten in Libyen

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat einen sofortigen internationalen Rettungseinsatz für die Migranten in Libyen gefordert. „Notwendig ist eine gemeinsame humanitäre Initiative von Europa und Vereinten Nationen zur Rettung der Flüchtlinge auf libyschem Boden“, sagte Müller der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die neue EU-Kommission müsse sofort handeln. „Die Menschen in den dortigen Elendslagern haben die Perspektive, in den Camps durch Gewalt oder Hunger zu sterben, auf dem Rückweg in der Wüste zu verdursten oder im Mittelmeer zu ertrinken“, sagte der CSU-Politiker.

Welt

********************************************************

7.) Alles Wissenswerte zur Tour de France 2019

  • Deutsche Teilnehmer dürfen diesmal mit dem Panzer fahren – das ist Teil eines Deals zwischen Ursula von der Leyen und Emmanuel Macron
  • Der Führende der Gesamtwertung bekommt diesmal nicht das gelbe Trikot, sondern eine Gelbweste
  • Wer nicht dopen möchte, darf dieses Jahr als Ausgleich erstmals mit dem E-Bike ran
  • Jeder Etappengewinner muss abends mit Jan Ullrich um die Wette saufen – wenn er Ullrich schlägt, darf er am Tag darauf ein blaues Trikot und eine Fahne tragen
  • Überfährt jemand unterwegs Frank Plasberg, kriegt er einen Sonderpreis
  • Der Sieger der Tour wird EU-Kommissionspräsident

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>