DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 07.09.18

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 7. September 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Bist du erst einmal Präsident – darfst du auch üben Renitenz. Seehofers Kinder melden sich und pissen ihrer Chefin in die Schuhe ! So bewahrheitet sich also das geschriebene: „Was du Heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf Morgen“ ! Eine alte Volksweisheit, scheinbar nicht von Ärisch ?

Verfassungsschutzpräsident

1.) Keine Informationen über Hetzjagden auf Ausländer in Chemnitz

Nach den Protesten in Chemnitz gab es Berichte, wonach Rechtsradikale Ausländer durch die Straße hetzten. Der Präsident des Verfassungsschutzes bezweifelt diese Informationen. Es gebe dazu nichts „Belastbares“. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, hat Zweifel, dass es während der rechtsgerichteten Demonstrationen in Chemnitz zu regelrechten Hetzjagden auf Ausländer gekommen ist. Dem Verfassungsschutz lägen „keine belastbaren Informationen darüber vor, dass solche Hetzjagden stattgefunden haben“, sagte Maaßen der „Bild“-Zeitung.

Die Welt

***********************************************************

Wie sie einander immer näher kommen!

Neue Enthüllungen

2.) Ein taumelnder Donald Trump ist der Normalzustand dieser bizarren Präsidentschaft

In der Trump-Präsidentschaft jagt eine Krise die nächste. Jetzt setzt dem Weißen Haus ein Buch der Reporterlegende Bob Woodward zu, sowie ein Mitarbeiter, der offen erklärt, Widerstand zu leisten. Was macht das mit Trump? Nichts.

Der Stern

***********************************************************

Der Herbert der Reul – hört nicht sein eigenes Geheul. Politiker ziehen in den Krieg und die Gesellschaft bleibt zu Hause sitzen. Gut so. Folglich ist es richtig und wichtig: : „Schlafende Hunde soll man nicht wecken.“

Warntag in NRW:

3.) Darum blieben in manchen Städten die Sirenen still

Pünktlich um 10 Uhr haben am Donnerstag landesweit die Sirenen beim ersten NRW-Warntag geheult – allerdings nicht in allen Städten. Die Warn-App „Nina“ blieb teilweise ebenfalls stumm. Dafür gibt es eine einfache Erklärung.  Als Innenminister Herbert Reul (CDU) in Krefeld die Sirenen auslöste, war dies der Startschuss für den ersten landesweiten Warntag in Nordrhein-Westfalen. In zahlreichen Städten heulten die Sirenen los, allerdings nicht überall. Der Grund: manche Städte verfügen einfach über keine Sirenen.

RP-online

***********************************************************

Das ist ein altes Problem zwischen den Eltern: Wenn sich erst die Kinder (Maaßen) melden, kann die Vaterschaft (Seehofer) nicht mehr geleugnet werden.

Seehofer zu Chemnitz

4.) Verheerender kann die Stellungnahme kaum ausfallen

Seehofers Äußerung zu Migration ist so falsch wie gefährlich. Er befeuert damit die Propaganda von Rechtsextremisten.

Sueddeutsche-Zeitung

***********************************************************

Merkel hat es versäumt ihm einen Knochen zwischen die Zähne zu schieben. Das kann passieren wenn man selber schon auf Felgen fährt.

„German Angst“ bleibt

5.) Deutsche fürchten sich vor Donald Trump

Die Studie „Die Ängste der Deutschen“ gilt als kleiner Seismograph der Sorgen der Bundesbürger in Sachen Politik, Wirtschaft, Umwelt, Familie und Gesundheit. In diesem Jahr ist es vor allem ein Thema, das die Deutschen beunruhigt: US-Präsident Donald Trump und seine Politik des „America First“. 69 Prozent der Befragten haben Angst vor einer gefährlichen Welt, die seine Politik heraufbeschwören könnte.

ntv

***********************************************************

Ein neuer Vorschlag für die Sammelbewegung Klaus Kinski
>>>>>    Hier   YouTube

Saartalk

6.) „Es geht nicht um eine zweite Linkspartei“

Was Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht und Meinungsforscher Michael Kunert über Migration und die AfD denken. Der Saartalk ist ein gemeinsames Format von SR und SZ. Diesmal stellen sich die Fraktionschefin der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, und der Meinungsforscher Michael Kunert von Infratest dimap den Fragen der Chefredakteure Norbert Klein (SR) und Peter Stefan Herbst (SZ). Johannes Schleuning hat das Gespräch in Auszügen dokumentiert.

Saarbrücker-Zeitung

***********************************************************

7.) Seehofer ratlos, was er noch machen soll, um endlich gefeuert zu werden

Zefix! Nachdem Horst Seehofer in den letzten Wochen alles dafür getan hat, die Groko-Partner CDU und SPD sowie Kanzlerin Merkel vor den Kopf zu stoßen, gehen dem CSU-Chef langsam die Ideen aus. Momentan ist Seehofer ratlos, was er noch anstellen soll, um endlich von seinem Posten als Innenminister entlassen zu werden.

Der Postillon

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>