DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 07.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 7. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Der März ist lange vorbei und vergessen. Merkel hat nicht nur ihre Rosse und Kühe lange wieder in die Ställe zurück geführt. Nur die dumme Kuh „Lisa“ hat ihren Karneval noch nicht beendet und singt weiter schmutzige Lieder.

Friedrich Merz

1.) „Große Koalition hält nicht über den Jahreswechsel hinaus“

Friedrich Merz rechnet mit einem Ende der großen Koalition noch in diesem Jahr. Als Gründe führte Merz an, die Koalition sei bei den Akteuren und den Bürgern nie sonderlich beliebt gewesen. Zugleich erklärte er die Grünen zum Hauptkonkurrenten und warf der Partei „Umweltpopulismus“ vor.
********************************************************

Ja, wir leben in mörderischen Zeiten und das gilt bei weiten nicht nur für PolitikerInnen. Fast ein Wunder, dass in den zu sehenden Schlamm nicht noch mehr ertrunken sind. Wobei ein Ertrunkner im Mittelmeer nicht mehr für Schlagzeilen sorgt.

„Sputnik Spring Break“  

2.) 18-Jähriger tot auf Festivalgelände gefunden

Die Vorfreude auf das „Spring Break“-Festival in Sachsen-Anhalt war groß – schon seit Mittwoch reisten erste Gäste an. Doch nun ist es auf dem Festivalgelände zu einem Todesfall gekommen.Kurz vor Beginn des „Sputnik Spring Break“-Festivals in Sachsen-Anhalt ist es auf dem Veranstaltungsgelände zu einem Todesfall gekommen. Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau t-online.de bestätigte, starb in der Nacht zum Donnerstag ein 18-Jähriger aus Nordsachsen auf dem Festivalgelände. Zuerst hatte die „Märkische Zeitung“ über den Vorfall berichtet.

T-online

********************************************************

Das wissen die Menschen schon aus den Schulbüchern. Die -brandstiftenden PolitikerInnen überleben ihre Kriege meistens, egal wo auch immer.

Syrien:

3.)  Die Dschihadisten verschwinden, Assad bleibt

Unter dem Vorwand des Antiterrorkampfes zerstört das syrische Regime das Leben der Menschen in Idlib. Sie wehren sich gegen Dschihadisten, Assad und Europas Ignoranz. Seit vergangenem Jahr reist Akram al-Ahmad nur noch heimlich nach Idlib. Er schläft an keinem Ort zweimal und bleibt höchstens zehn Tage, dann zieht er sich wieder in die Türkei zurück. Der Journalist hat gleich zwei Feinde: das syrische Regime und die Dschihadisten von Hajat Tahrir al-Scham (HTS). Seit die Extremistengruppe, die sich aus dem früheren Al-Kaida-Ableger Al-Nusra-Front gebildet hat, weite Teile der Provinz kontrolliert, ist es für Medienvertreter wie al-Ahmad noch gefährlicher geworden.

Zeit-online

********************************************************

Von Merkels BEST- man zum DRECKS- man? War da nicht einmal ein Gelage zum Geburtstag? Und das Fingerzeichen stand für Viktoria oder das Vögeln danach ?

Medienbericht zu Cum-Ex-Geschäften

4.) Justiz ermittelt offenbar gegen Ackermann

Durch die Cum-Ex-Masche bei Aktiengeschäften sind dem deutschen Staat mehr als fünf Milliarden Euro Steuern entgangen. Nun hat die Staatsanwaltschaft Köln ihre Untersuchungen laut „Süddeutscher Zeitung“, NDR und WDR drastisch ausgeweitet. Demnach wurde bei mehreren großen internationalen Geldinstituten, darunter auch der Deutschen Bank, gegen zahlreiche neue Verdächtige ermittelt.

Spiegel-online

********************************************************

Von der Straße auf die Schiene – so lautete das Credo vor mehr als 5o Jahren schon einmal. Doch dann wurden die politischen Idioten aus den Parteien in die Wirtschaft geflochtet und vorbei war es mit der Wirtschaftlichkeit. Die Ergebnisse zeigen sich Heute !!! Beim Klimawandel fallen Bäume auf die Schienen und in den Köpfen auf den Führungsetagen schrumpfen die Hirne in eine politische Kleingeistigkeit. Ein Denken von 12/00 Uhr bis Mittags.

Verkehr

5.) Bahn drängt in eine neue Ära

Einer neuen „DB Dachstrategie“ zufolge will der Konzern seine Passagierzahlen in den nächsten Jahren verdoppeln. Dafür sollen Strecken, Personal und die eigene Zugflotte massiv ausgebaut werden. Helfen sollen zusätzliche Verbindungen und ein dichterer Takt – die 30 größten Städte des Landes will die Bahn künftig im Halbstundenrhythmus verbinden.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Geht es gegen Menschrechte werden sich die Gro-Kotzigen Politiker immer einig. Jetz besetzen die Specknacken nach verlorennen Wahlen nur noch als eine Sauf- und Fress- lustige Minderheit die vom Volk gefüllten Tröge und trotzdem ist keine Änderung in Sicht. Denn sie beweisen es Tag-täglich: Wer wählen geht ist blöde !!

Asylpolitik:

6.) Jetzt kommt das „Hau-ab-Gesetz“

Am Freitag soll der Bundestag Verschärfungen bei Asyl und Migration beschließen. Pro Asyl appelliert im Interview mit der FR an die SPD.

FR

********************************************************

Wissenschaftler finden heraus, dass Totenschädel immer grinsen,

7.) weil tot sein voll Spaß macht

Woher kommt das charakteristische Grinsen von Totenschädeln? Über diese Frage zerbrach sich die Wissenschaft lange den Kopf. Forscher der Universität Tokio haben nun herausgefunden, dass Totenschädel einfach nur fröhlich sind, weil es wahnsinnigen Spaß macht, tot zu sein.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>