DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 06.05.15

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 6. Mai 2015

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

************************************************************

Große Männer gingen – Kleine Frauen bleiben

Wer glaubt dieser Gurkentruppe samt Regierung noch

1.) Kanzleramt: Keine Wirtschaftsspionage

durch den BND

Das für den BND verantwortliche Kanzleramt weist den Verdacht der Wirtschaftsspionage durch den Geheimdienst zugunsten der US-amerikansichen NSA zurück.

WAZ

************************************************************

Noch Kleinere sind erst gar nicht richtig angekommen

Narhallamarsch

Die Anrufung alter Geister

2.) „Wir sind offen für Gespräche“

Oskar Lafontaine über Rot-Rot-Grün, die Windkraft und seine Politik in den 90er Jahren. Sie halten die Politik der Landesregierung für grundfalsch. Wie erklären Sie sich, dass nach dem jüngsten „Saarland-Trend“ immerhin 58 Prozent der Saarländer mit der Arbeit der großen Koalition zufrieden sind?

[youtube rVVpmMDQVUY]

Saarbrücker-Zeitung

************************************************************

3.) Wien erstattet wegen BND-Affäre Anzeige

Die Bundesregierung gerät nun auch durch das Nachbarland unter Druck: Der Staatsanwaltschaft Wien liege laut Innenministerin Johanna Mikl-Leitner eine Anzeige wegen geheimdienstlicher Tätigkeiten zum Schaden Österreichs vor.

MZ

************************************************************

Das war klar – oder ?

Messer und Gabel, egal – aber Stasi verkauft BRD – posthum

4.) Altkanzler Kohl gewinnt vor Gericht:

Buch bleibt verboten

Angela Merkel habe anfangs nicht mit Messer und Gabel essen können – solche Äußerungen machten „Die Kohl-Protokolle“ letztes Jahr zum Bestseller. Doch der Altkanzler hat nun erfolgreich dagegen geklagt.

FOCUS

************************************************************

Umso mehr ertrinken, je leichter kommen Deutsche an Rohstoffe

5.) Seltene Erden lassen alle Skrupel vergessen

Thyssen Krupp macht einen brisanten Deal in Burundi – während die politische Krise in dem Land eskaliert. Während die politische Krise in Burundi weiter eskaliert, verstärkt Deutschland sein wirtschaftliches Engagement in dem Land – die Industrie unterstützt damit praktisch den umstrittenen Präsidenten Pierre Nkurunziza, dessen Streben nach einer dritten Amtszeit bei den Wahlen im Juni schwere Proteste hervorgerufen hat.

TAZ

************************************************************

6.) Deutschland schrumpft, Wohnungsbedarf wächst

Einer neuen Prognose zufolge wird die Bevölkerung in Deutschland bis 2035 um drei Prozent auf 78,2 Millionen Menschen sinken, der Wohnungsbedarf wird sich aber trotzdem erhöhen.

Augsburger Allgemeine

************************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Oh – wie schön für die BUNTE

7.) Christian und Bettina Wulff sind wieder ein Paar

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff, 55, und seine Frau Bettina Wulff, 41, haben knapp zweieinhalb Jahre nach ihrer Trennung beschlossen, ihre Ehe weiter zu führen. Die bereits eingereichte Scheidung hat sich erledigt.

FOCUS

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

5 Kommentare zu “DL – Tagesticker 06.05.15”

  1. Freischwimmer sagt:

    zu 2)

    ich lach mich schlapp

    „eine Reihe von Mitgliedern….“

    Die „Beste“ sitzt doch im saarländischen Landtag.

  2. Harald Groh sagt:

    Heute schon gelacht:

    http://www.dielinke-saar.de/typo3temp/pics/8d91a155f9.png

  3. Schichtwechsler sagt:

    zu 2)

    Zitat:
    Die Linke steht derzeit im Saarland nur noch bei zehn Prozent. Was macht Ihre Partei falsch?

    Lafontaine: Wir werden bei Umfragen immer unter Wert gemessen. Im Übrigen hatte und hat die Linke – wie alle neuen Parteien – eine Reihe von Mitgliedern in ihren Reihen, die etwas schwierig sind. Das geht natürlich zu Lasten des Ansehens der Gesamtpartei.

    Die Linke hat an Zuspruch verloren, weil die Saarlinke „sehr gut aufgestellt war“: Mit alten Köpfen!

  4. Dreiundzwanziger Saarländer sagt:

    „eine Reihe von Mitgliedern in ihren Reihen, die etwas schwierig sind“

    Hahhha, welche meint er denn, jene, die den Mund aufmachen und den Mist, den ihre Partei verzapft, nicht mit machen oder diese, die die Partei vollkommen im „Flachamtentum“ nach Posten geilenden Ansinnen platt hämmern????
    Oder meint er die „Alten Köpfe“, denen die moderne Zeit davon gelaufen ist?
    Liebe Schwestern,
    auch Oskar ist von gestern!

  5. Osgard sagt:

    #4

    Daumen hoch für

    „liebe Schwestern, auch Oskar ist von gestern“

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>