DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 06.11.18

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 6. November 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

**********************************************************

Im Adel, im Adel läuft alles ohne Tadel! Aber seien wir „Männer“ doch einmal ehrlich – der Ex- kann noch getestet werden ! Der erste Gedanke – das muß einer wie Seehofer sein, der echte Bayer und alte Frauenschwarm. Ganz anders als seine Mitstreiter aus der CSU welche überwiegend Bescheuert oder Doofblind sind.

Belgien

1.) Ex-König Albert II. zu Vaterschaftstest verurteilt

Delphine Boël ist davon überzeugt, dass der frühere belgische König Albert II. ihr Vater ist. Nun hat die 50-Jährige vor Gericht einen Etappensieg errungen. Seit Jahren kämpft Delphine Boël darum, als Tochter des früheren belgischen Königs Albert II. anerkannt zu werden. Nun soll sich der 84-Jährige einem Richterspruch zufolge im Streit mit seiner möglichen unehelichen Tochter einem Vaterschaftstest unterziehen.

Spiegel-online

**********************************************************

Oh, wie gut das niemand weiß, wie das Rumpelstilzchen heißt ! Vielleicht ein Einstieg von Maaßen selbst, um einen Anlass zu liefern seine Aktentasche auszupacken?

Whistleblower meldete Redemanuskript

Anonymer Geheimdienst-Mann bringt Maaßen zu Fall

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet, dass sich ein Mann, offenbar ein Mitarbeiter aus der Maaßen-Behörde, an den Grünen-Abgeordneten Konstantin von Notz gewandt hatte. Von Notz ist stellvertretender Vorsitzender des Parlamentarischen Kontrollgremiums – und der Whistleblower bezog sich bei der Kontaktaufnahme ausdrücklich auf Paragraf 8 des PKGr-Gesetzes, der es Angehörigen der Nachrichtendienste erlaubt, innerdienstliche Missstände anonym und ohne Einhaltung des Dienstwegs unmittelbar dem Kontrollgremium zu melden.

Bild

**********************************************************

Das lässt doch den Rückschluss zu: Beamte brauchen als Diener des Volkes keine Toiletten. Wo bleiben sie denn mit ihren Rückständen? Als Denk Anstoß : Seehofer, Söder, Merkel – früher Helmut die Birne, – alles Personen mit sehr großen Köpfen! Da ist noch viel Platz !

Bericht aus Kiel  

3.) Zeuge nach drei Tagen tot auf der Gerichtstoilette entdeckt

Ein 70 Jahre alter Zeuge ist einem Bericht zufolge nach drei Tagen tot auf einer Toilette am Amtsgericht Kiel gefunden worden. Als Todesursache vermuten die Behörden einen Herzinfarkt, wie die „Kieler Nachrichten“ (Dienstag) berichten.  Eine Gerichtssprecherin habe der Zeitung bestätigt, dass der Mann am Montag vergangener Woche als Zeuge eines Strafprozesses geladen gewesen sei. Erst am Donnerstag nach dem Reformationstag sei die Leiche auf einer Toilette im Gerichtsgebäude gefunden worden. Einem Wachtmeister sei aufgefallen, dass eine WC-Kabine tagelang verschlossen war.

T.-online

**********************************************************

Trump gäbe selber die beste Werbe-Figur ab.

US-Kongresswahlen

4.) Selbst Fox News will Trump-Werbung nicht senden

Wenn es bislang einen TV-Sender in den Vereinigten Staaten gab, dessen Unterstützung und Gefolgschaft sich Donald Trump beinahe uneingeschränkt sicher sein konnte, dann war das Fox News. Der Präsident schaut oft stundenlang das Programm des konservativen Netzwerks, ruft regelmäßig in den Morningshows des Senders an – und wird von den dort sitzenden Moderatoren verteidigt, ganz egal welche Unverschämtheiten er tags zuvor verbrochen hat.

Sueddeutsche-Zeitung

**********************************************************

Altes muß nicht immer gut sein. Wir sollten öfeter etwas Neues ausprobieren.

Umfrage

5.) Auch Merkels Rückzug stoppt den Absturz der Union nicht

Auch die Ankündigung des Rückzugs von Kanzlerin Angela Merkel kann den Absturz ihrer Union und der SPD nicht aufhalten. Laut einer Umfrage kommen CDU/CSU auf 24,5 Prozent und die SPD auf 13,5 Prozent – je ein halber Prozentpunkt weniger. Die Grünen müssen einen Prozentpunkt abgeben und erreichen 19 Prozent. Die AfD liegt unverändert bei 16,5 Prozent.
**********************************************************

Politik in Lack und Leder macht nicht unbedingt blöder, denn  Leder weist doch auch auf eine gewisse Standfestigkeit hin.

Heiko Maas

6.) Minister tritt in Lederjacke vor die Presse – Netz spottet

Maas trug am Wochenende bei einer Präsidiumssitzung der SPD im Willy-Brandt-Haus in Berlin nämlich keinen Anzug. Stattdessen trat der 52-Jährige für ein Statement mit schwarzer Biker-Lederjacke, Schal und hellen Sneakers vor die Presse. Eine Steilvorlage für die Twitter-Community: Schnell verbreitete sich gestern in dem sozialen Netzwerk ein Foto von Maas mit seinem Lässig-Outfit, wurde vielfach geteilt – und ordentlich verspottet.

Focus

**********************************************************

7  Dinge,

7.) die Maaßen außer der SPD noch für linksradikal hält

Da wurde es selbst Horst Seehofer zu bunt: Nachdem der scheidende Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen in einem Redemanuskript unter anderem „linksradikale Kräfte in der SPD“ für seine Entmachtung verantwortlich machte, entließ ihn der Innenminister endgültig. Moooment! Die SPD linksradikal? Sie stutzen zu Recht. Grund genug für den Postillon, zu recherchieren, was Maaßen noch alles für linksradikal hält:

Der Postillon

**********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia  Ommens – cc-by-sa-3 

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>