DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 06.09.19

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 6. September 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Menschenströme füllen wieder Kirchen, Tempel und Moscheen in Schland. Sie beten, dass Mutti, mit ihren sie begleitenden Brötchengebern, möglichst lange in der Luft bleibt. Im Anschluss an die Gedenkminute wechseln die Massen auf die Marktplätze und singen gemeinsam: „Es ging eine Träne auf Reisen“. Hört, hört, Merkel wurde nicht in freudiger Erwartung, sondern nur mit militärischen Ehren begrüßt ! Dabei soll sie doch nie für ihr ehemaliges Land, in ein fremdes Land militärisch eingefallen sein. Ein weiches Sitzkissen, sorgt für ein ruhendes Gewissen ?

Chinabesuch

1.) Kanzlerin Merkel mit militärischen Ehren empfangen – im Sitzen

Die Bundeskanzlerin ist in Peking eingetroffen. Bei ihrem dreitägigen Besuch erwarten sie schwierige Gespräche. Merkel hofft auf eine baldige Lösung im Handelskrieg der USA mit China. Und die Demonstranten in Hongkong hoffen auf Merkel.  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Freitag zu Beginn ihres dreitägigen Chinabesuchs in Peking so empfangen worden, wie das für Staatschefs üblich ist: mit militärischen Ehren. Nur eins war an dieser Zeremonie ungewöhnlich.

Welt

********************************************************

War er denn wirklich so viel anders, als der politische Schrott welcher auf den vielen Mülldeponien dieser Welt, einschließlich Deutschland als Sondermüll, rundum versorgt und endgelagert wird ? 

Rund zwei Jahre nach Absetzung

2.) Simbabwes Ex-Präsident Mugabe ist tot

Vom ehemaligen Freiheitskämpfer zum Diktator: Simbabwes früherer Staatschef Robert Mugabe ist tot. Er verstirbt im Alter von 95 Jahren. Der einstige Verbündete von Nelson Mandela war 2017 vom Militär abgesetzt worden.Simbabwes Ex-Präsident Robert Mugabe ist gestorben. Der langjährige Machthaber starb im Alter von 95 Jahren, wie Staatschef Emmerson Mnangagwa mitteilte. Der simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa bestätigte entsprechende Bericht über Twitter. Mugabe hatte das südafrikanische Land seit 1980 mit harter Hand regiert und war im November 2017 vom Militär abgesetzt worden.

ntv

********************************************************

Es war kein (e) Politiker In unter den Toten !

Bahamas

3.) Zahl der Hurrikanopfer erhöht sich auf 20

Hurrikan Dorian hat von den Bahamas abgelassen, nach und nach wird das Ausmaß der Zerstörung sichtbar. Mindestens 20 Menschen starben.  Hurrikan Dorian hat schwere Schäden auf den Bahamas verursacht. Die Zahl der Toten ist nach offiziellen Angaben auf 20 gestiegen. Mindestens 17 Menschen seien auf der Insel Abaco gestorben, drei auf Grand Bahama, sagte Gesundheitsminister Duane Sands. Die Rettungseinsätze sowie die Suche nach möglichen weiteren Opfern in überschwemmten Häusern habe gerade erst begonnen, fügte er hinzu.

Zeit-online

********************************************************

Welche Partei hat denn ihr Wahl-Ziel erreicht? Muss nicht das Alte erst einmal zerstört und aufgeräumt werden, bevor etwas Neues errichtet werden kann ? Wer baut denn auf Ruinen ?

Kritik an Altmaier :

4.) Hat die AfD den Zenit ihres Erfolgs erreicht?

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier behauptet, die AfD sei auf ihrem Zenit angekommen. Dafür wird er als abgehoben und realitätsfern kritisiert. Was aber ist dran an der These? Für Rainer Wendt waren die Aussagen von Peter Altmaier nicht einfach nur lächerlich, sondern „vor allem traurig“. Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft hat sich sehr geärgert, als er Zitate des Bundeswirtschaftsministers in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe las. Altmaier hatte dort die These vertreten, die AfD habe möglicherweise „mit ihren Wahlerfolgen in Sachsen und Brandenburg den Zenit ihres Wirkens erreicht“. Man sehe „schon länger, dass die AfD eher stagniert“. Auf Twitter hatte Altmaier diese These schon am Wahlabend vertreten: „Die AfD ist sehr stark, aber ihre Bäume wachsen nicht in den Himmel.“

FAZ

********************************************************

Ab wann will sich die Regierung denn selber verbieten  ? Hat sie nicht alle Anstrengungen unternommen um aus diesen Land eine menschliche und lebensfeindliche – Mülldeponie zu machen ? Sehen  viele Wähler Innen in  diesen Drecksladen etwas anderes als eine leere Plastkhülle ?

Gesetz für mehr Klimaschutz :

5.) Bundesregierung will Plastiktüten ab 2020 verbieten

Der Verbrauch von Plastiktüten in Deutschland sinkt. Ein Gesetz zu ihrem Verbot wird einem Bericht zufolge immer konkreter. Das Bundesumweltministerium will nach Informationen der „Bild“-Zeitung einen Gesetzentwurf mit dem Ziel eines Plastiktüten-Verbots ab dem kommendem Jahr vorlegen. Plastiktüten, darunter auch „bio-basierte und bio-abbaubare Kunststofftragetaschen“, sollten demnach ab 2020 in Geschäften nicht mehr erlaubt sein, berichtet die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf einen entsprechenden Gesetzentwurf. Händlern würden bei Verstoß Geldstrafen von bis zu 100.000 Euro drohen.

Tagesspiegel

********************************************************

Einmal mehr ein, für Politker typisches Wahlversprechen ! Welcher Graben würde denn so ein Marke freiwillig aufnehmen? Dieser Graben müsste doch erst noch ausgehoben werden! Nicht einmal das Feuer akzeptiert Politiker Leichen, da sich derer Asche mit der von ehrlichen Menschen – verwinden könnte.

Johnson bleibt unnachgiebig :

6.) „Lieber liege ich tot im Graben“

Nach den Abstimmungsschlachten im britischen Parlament geht das Brexit-Drama an diesem Freitag zunächst vor Gericht und dann auch im Oberhaus weiter. Bereits am Vormittag wird eine Entscheidung des High Courts in London zu der Frage erwartet, ob die für kommende Woche angekündigte Zwangspause des Parlaments rechtmäßig ist. Geklagt hatten unter anderem die Geschäftsfrau und Aktivistin Gina Miller und Ex-Premierminister John Major. Sie sehen in der bis zu fünf Wochen langen Sitzungsunterbrechung ein unzulässiges politisches Manöver von Premierminister Boris Johnson, um seinen Brexit-Kurs durchzudrücken.

FAZ

********************************************************

Ratlose FDP:

7.)  Besserverdiener-Partei fragt sich, warum sie im Osten so große Probleme hat

Wie kann das sein? Nach dem Scheitern an der Fünfprozenthürde bei den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg herrscht bei der FDP Ratlosigkeit. Die Liberalen fragen sich, warum ausgerechnet sie als Partei der Besserverdiener und Wohlhabenden im Osten so große Probleme haben

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>