DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 05.04.14

Erstellt von IE am Samstag 5. April 2014

Direkt eingeflogen mit unserem Hubschrappschrapp

*************************************************************

1.) Gedenken an den Völkermord in Ruanda

Zwanzig Jahre nach dem Beginn des Völkermords in Ruanda hat der Deutsche Bundestag der Opfer gedacht. Parlamentspräsident Norbert Lammert lobte die Qualität der Debatte. Damals habe man dagegen versagt.

DW

*************************************************************

2.) Hotel „Ibis“, Ruanda

Ausgerechnet in Afrika scheinen wir die Menschen nur schlecht verstehen zu können

TAZ

*************************************************************

3.) Verfassungsrichter stoppen Stimmzettel

Der Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz in Koblenz (VGH) hat der Landesregierung verboten, die geplanten Formulierungen zur Gleichberechtigung von Männern und Frauen auf Stimmzettel für die Kommunalwahl am 25. Mai drucken zu lassen. Rot-Grün selbst hatte das Gericht eingeschaltet.

SWR

*************************************************************

4.) Fall Jalloh:

Neue Ermittlungen zur Todesursache eingeleitet

Wie starb der Asylbewerber Oury Jalloh? Seit Jahren gibt der Tod des Mannes Rätsel auf. Ein Polizist wurde verurteilt. Nun kommt der Fall erneut ins Rollen.

Freie Presse

*************************************************************

5.) Zehntausende protestieren in Brüssel

Am Freitag haben zehntausende Demonstranten aus mehreren EU-Ländern gegen die eiserne Sparpolitik in Europa demonstriert. Dabei kam es auch zu Auseinandersetzungen mit der Polizei, bei der sich ein Demonstrant verletzte.

MZ

*************************************************************

6.) Linke in Sachsen: Listenvorschlag nominiert

Sieben neue Gesichter unter den ersten 20 / Partei- und Fraktionschef Gebhardt: Der Parteitag entscheidet

Neues Deutschland

*************************************************************

Der, Die, Das – Letzte vom Tag

Behördenwillkür

7.) Arbeitsloser Vater verpasste Termin wegen Notgeburt –

Arge Bochum strich Leistungen

Weil der werdende Vater Axel Schmid zu seiner Ehefrau ins Krankenhaus fuhr, konnte der Arbeitslose aus Bochum den Termin bei seinem Vermittler nicht wahrnehmen. Trotz kurzfristiger Absage stellte die Arbeitsagentur die Leistungen vorläufig ein. Nun entschuldigt sich die Behörde bei der jungen Familie.

WAZ

*************************************************************

Hinweise nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>