DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 05.07.18

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 5. Juli 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

„Ihm gehe es vor allem „um sein bayerisches Ego“.“ Ob Merkel, Seehofer oder viele Andere aus den Parteien der sich selber als PolititikerInnen bezeichneden Typen, sind fast alle gleich. In der „freien Wirtschaft“ gibt es ungleich mehr Möglichkeiten kreative und intelligentere Menschen kennenzulernen. Seehofer ist nicht mehr als ein in sich selbst Verliebter und in der Vergangenheit stecken gebliebener deutscher Michel mit Schlafmütze.

Asylstreit:

1.) „Glaube nicht, dass Seehofer noch lange im Amt bleibt“

SPD-Politiker attackieren den Bundesinnenminister und rechnen mit seinem baldigen Abtritt. Seehofer sei unvorbereitet. Ihm gehe es vor allem „um sein bayerisches Ego“. SPD-Politiker zeigen sich nach der Beilegung des Asylstreits der Unionsparteien verärgert über den Bundesinnenminister, CSU-Chef Horst Seehofer. „Ich glaube nicht, dass Horst Seehofer noch lange im Amt bleibt. Dass er überhaupt noch Minister ist, verdankt er nur der Schwäche von Angela Merkel“, sagte Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Zeit-online

***********************************************************

Herrlich – Was oder wen beobachten die beiden Penner auf den Foto ? Das Schild oder ein Scheunentor?  Es passte doch wenn die beiden Wächter in jeder Hand eine Banane hielten ? Zu guter Letzt: Alle Flüchtlinge rein – Und dafür die Politiker rau ! Das wäre ein gewinnbringender Tausch. Für die Gesellschaft !

Asylpolitik

2.) „Grenzen zu Belgien und den Niederlanden sind offen wie ein Scheunentor“

Die Gewerkschaft der Polizei kritisiert den Asylkompromiss von CDU und CSU: Dadurch werde NRW zur Ausweichroute für illegale Einwanderung. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hält die von den Unionsparteien vereinbarten Transitzentren und Zurückweisungen an der Grenze zu Österreich für eine Luftnummer. „An der Binnengrenze ist die Einreise mit Überschreiten der Grenzlinie vollzogen, es kann dort keinen Transitbereich geben“, stellte GdP-Vize Jörg Radek am Dienstag fest. Die bislang nur für das sogenannte Flughafenverfahren geltenden Regeln ließen sich nicht einfach auf eine Landesgrenze innerhalb der EU übertragen, fügte er hinzu.

WAZ

***********************************************************

War es dieses mal ein Deutscher ? Vielleicht sogar Merkel selber welche an den KZ probiert ? Die Russen haben doch gar nicht die Zeit  dafür. Die laufen doch alle noch einen Ball hinterher. Die Deutschen – ha, die haben jetzt richtig viel Zeit ! Und sind die wahren Meister und nicht nur Experten!

Wie im Fall Skripal

3.) Vergiftetes Paar in England war Nowitschok ausgesetzt

Das in Südengland lebensbedrohlich erkrankte Paar ist durch den Kampfstoff Nowitschok vergiftet worden. Das gab Scotland Yard am Mittwochabend in London bekannt. Die Terrorabwehr ermittelt.
Anzeige Bei den beiden Opfern handelt es sich um einen 45-jährigen Mann und eine 44-jährige Frau. Beide sind britische Staatsbürger. Die Polizei sprach bereits am Mittag von einem „größeren Vorfall“.

Spiegel-online

***********************************************************

Wer gräbt bei uns nach der Birne – bei so einer desolaten Regierung ?

Umstrittene Justizreform in Polen

4.) Ex-Staatschef Lech Walesa schließt sich Protesten an

Der polnische Ex-Präsident Lech Walesa schloss sich am Mittwochabend in Warschau den Protesten gegen den Zwangsruhestand von Richtern des Obersten Gerichts an.  In Polen haben die Demonstranten gegen den Zwangsruhestand von Richtern des Obersten Gerichts prominente Unterstützung bekommen: Der polnische Ex-Präsident und Friedensnobelpreisträger Lech Walesa schloss sich am Mittwochabend den Protesten in Warschau an. Die offiziell pensionierte Vorsitzende Richterin Malgorzata Gersdorf erschien unter dem Jubel tausender Demonstranten zur Arbeit. Regierungschef Mateusz Morawiecki begründete den umstrittenen Schritt im Europaparlament mit dem Kampf „gegen das Erbe des Kommunismus“.

Der Tagesspiegel

***********************************************************

Ist denn noch jemand in der Lage zwischen Rechts und Links zu unterscheiden?  Ein Hufeisen gilt doch als neues Linken Symbol. Das genau macht die Wurst aus – welche auch zwei Enden hat. Ist das nicht alles Pelle – oder ?

Neue Zahlen zu rechten Gewalttaten

5.) Das rechte Auge bleibt blind

Viele Delikte mit mutmaßlich rechtsextremem Hintergrund werden von der Polizei nicht als solche erfasst. Das zeigt eine Anfrage der Linken.  Es ist eine Liste, die man nicht besonders gerne liest. Sie beginnt mit „a) Angriff mit einer Machete am 11. Februar 2016 auf Bewohner einer Geflüchtetenunterkunft in Kelheim (Bayern)“ und endet mit „w) Fahrzeugattacke auf eine antifaschistische Demonstration am 16. Mai 2018 in Salzwedel (Sachsen-Anhalt)“.

TAZ

***********************************************************

Das kommt doch sicher manch einer/n sehr bekannt vor. Wer stimmt denn für eine Enteignug von Lafontaine? Kommt dort nicht alles vom Volk und wäre heute bei Diesem, nach dem einsammeln, besser aufgehoben. Ach ja, – diese uralte Schallplatte hat mittlerweile allerhand Risse und die Nadel springt häufig über. 

Saarbrücken

6.) Lafontaine für Enteignung von Halberg Guss

Im Kampf um 1500 Jobs bei der Saarbrücker Gießerei macht der Linke-Politiker einen radikalen Vorschlag. Angesichts der Drohung der Geschäftsführung der Neuen Halberg Guss, die Gießerei zu liquidieren, fordert der saarländische Linke-Fraktionschef Oskar Lafontaine eine Enteignung des Unternehmens. Die Prevent-Gruppe, die zum bosnischen Hastor-Konzern gehört, setze in rücksichtsloser Weise die Existenz der Beschäftigten im Saarland aufs Spiel, sagt Lafontaine.

Saarbrücker-Zeitung

***********************************************************

Premiumdenker der Gegenwart (44)

7.) Seehofer-Geburtstagsspezial

Name: Seehofer

Vorname: Horst

Spitznamen: Adlerhorst, Seenot-Ratte, Horst Gameofer

Hauptwerke: „Mein Kopf – ein rechtsfreier Raum“, „1000 Wege, Flüchtlinge abzuschieben“

Titanic

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>