DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 05.04.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 5. April 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************

Achtung – Aufgewacht heißt noch lange nicht – Aufgestanden ! Dazu werden sich die letzten Hinterbänkler der Partei-Mafiosi wohl noch etwas mehr Zeit lassen. Ein Minister wurde noch nicht als Opfer der Corona-Krise gemeldet ! Die waren alle schon zuvor entkernt worden.

Mittelmeer:

1.) UN fordert neue EU-Mission zur Seenotrettung von Flüchtlingen

Menschen in Seenot lasse man nicht alleine, mahnt der Chef des UN-Flüchtlingshilfswerks in Deutschland. Wie die Migranten verteilt werden, müsse erneut vereinbart werden. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR fordert neue Anstrengungen der Europäischen Union zur Rettung von Migranten aus dem Mittelmeer. „Es ist ein uraltes, unpolitisches Prinzip, dass man Menschen in Seenot nicht allein lässt“, sagte der Vertreter des UNHCR in Deutschland, Frank Remus. Es brauche deshalb eine neue EU-Mission, die auch die Rettung von Migranten vorsehe.

Zeit-online

********************************************

Ist das nicht eine normale Folge, wenn sich die komplette Opposition des Bundestages den ihnen zustehenden Aufgaben verweigert? Wo bleiben die Widersprüche zur massiven Freiheitsberaubung durch eine unmündige Regierung ? Unter Wagenknecht kam nichts – heute kommt gar nichts mehr!

Welche Parteien profitieren?

2.) Berliner CDU erfährt in der Corona-Krise mehr Zuspruch

Eine Civey-Umfrage sieht die Berliner FDP nur noch knapp über fünf Prozent – auch Grüne und Linke sinken in der Wählergunst. Seit Anfang März, als in Berlin die ersten Coronafälle bekannt wurden, hat sich auch die politische Landschaft verändert. Die Berliner CDU profitiert deutlich vom Aufschwung der Union im Bund, deren Krisenmanagement von den Wählern offenbar stark honoriert wird. Nach einer Umfrage des Instituts Civey für den Tagesspiegel erhöhten sich die Umfragewerte der Landes-CDU im „Corona-Monat“ März von 16,1 auf 20,0 Prozent. Das ist zwar nur halb so viel wie CDU/CSU auf Bundesebene dazugewinnen konnten – aber immerhin. Grüne und Linke verloren dagegen Stimmen. Im Vergleich der Umfrage-Stichtage 1. März und 1. April sanken die Berliner Grünen in der Wählergunst um 1,5 Prozent, liegen mit 23,5 Prozent aber trotzdem noch klar vor den anderen Parteien.

Tagesspiegel

********************************************

Feiert sie jetzt in Oberammergau, in der Rolle der Maria Magdalena die Fortsetzung der Auferstehungsgeschichte : „Wie es mir gelang mit Jesus zu den Katarern in Süd-Frankreich zu flüchten !“ So durchlebte denn eine Jede ihre Enthaltsamkeit in der persönlichen Quarantäne?

Corona-Krise

3.) Merkel nach Corona-Quarantäne: Erleben Ostern wie nie zuvor

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat alle Bürger aufgefordert, sich auch an Ostern und in den Ferien an die Kontaktbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Epidemie zu halten. Die CDU-Politikerin sagte am Freitag in ihrem wöchentlichen Podcast, sie könne noch keine Stichtage für ein Ende der Anordnungen nennen. Dies wäre in der jetzigen Situation auch unverantwortlich. Sie versicherte aber, dass die Bundesregierung und sie persönlich alles in ihrer Macht Stehende tun, um die Maßnahmen möglichst bald zurückfahren zu können. Derzeit stiegen aber die Infizierten-Zahlen noch zu stark an. Es stimme zwar, dass jüngste Zahlen des Robert-Koch-Instituts ein wenig Hoffnung machten. „Aber es ist definitiv viel zu früh, um darin einen sicheren Trend zu erkennen.“

PNP

********************************************

Da ich nur ca. zehn Personen persönlich kenne, – im Saarland aber mehr als 31 Menschen leben – sind vermutlich viele verzogen, – wegen Lafo, seiner Karre und die Krampe ?

Gesundheit

4.) 1410 Corona-Infizierte im Saarland: 21 Tote

Die Zahl der bestätigten mit dem Coronavirus-Infizierten ist im Saarland auf 1410 gestiegen – und die Zahl der Todesfälle auf 21. Das teilte das Gesundheitsministerium am Samstagabend in Saarbrücken mit (Stand: 18.00 Uhr). Damit gab es 92 Infizierte und einen Todesfall mehr als am Freitag. Von den positiv bestätigten Fällen seit dem ersten Auftreten des Virus im Saarland gelten den Angaben zufolge insgesamt 144 Personen inzwischen als geheilt. Von den an dem Virus erkrankten Menschen werden derzeit 160 stationär behandelt – 47 davon intensivmedizinisch.

Focus

********************************************

Wer ist denn von Schwarz-Gelb einer Epidemie zu Opfer gefallen ? Aber eine schöne Beerdigung sollte er schon haben zumindest wenn er Lindner heißt !

Schwarz-Gelb plant NRW-Epidemie-Gesetz:

5.) Experten äußern Kritik

Angesichts der rasanten Ausbreitung des Coronavirus will die schwarz-gelbe Koalition ein NRW-Epidemie-Gesetz verabschieden. Die Opposition stoppte das. Deswegen äußern Experten Bedenken. Das von der schwarz-gelben Landesregierung geplante Epidemie-Gesetz für NRW ist bei Experten auch auf Kritik und Skepsis gestoßen. In Stellungnahmen für eine Anhörung im Gesundheitsausschuss des Landtags am kommenden Montag (6. April) äußerten Vertreter von Pflegern, Ärzten, Gewerkschaften und Kommunen sowie Rechtswissenschaftler Bedenken.

Dorstener-Zeitung

********************************************

Gestern, am späten Nachmittag erhielt ich die Nachricht das in Afrika in mehreren Ländern Corona-Schutzimpfungen an Menschen Probeweise durchgeführt werden! Die Weißen arbeiten wie immer sehr gründlich.

Coronavirus:

6.) Afrika steht allein am Abgrund

Während der Rest der Welt mit sich selbst beschäftigt ist, wartet Afrika auf die Katastrophe. Noch lässt sich das Schlimmste verhindern, doch der Kontinent braucht die Hilfe der internationalen Gemeinschaft. Es klingt wie ein Witz. Auf Postern, Zetteln und per Internet werden Millionen Afrikaner gerade dazu aufgerufen, die Ausgangssperre zu beachten, doch bitte mindestens zwei Meter Abstand zu halten zu ihren Mitmenschen und sich mindestens alle 20 Minuten die Hände zu waschen. Viele lesen die Nachrichten in den engen Gassen ihrer Slums oder in den kleinen Blechhütten, in denen sie zu sechst oder auch zu acht leben. Sie sehen die Poster auf dem Weg zu den wenigen Wasserhähnen, die es in ihren Slums gibt und vor denen sie in einer Schlange anstehen müssen. Sie denken sich, das ist doch ein Witz. Manche sagen es laut: Das ergibt keinen Sinn. Wir werden sterben wie die Fliegen.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************

„Zehntausende Menschen sterben in überfüllten Kliniken, weil sie nicht verstehen,“

7.) dass das Coronavirus völlig harmlos ist

 Er gilt als Deutschlands umstrittenster Arzt: Wolfgang Wodarg behauptet seit Beginn der Corona-Pandemie unermüdlich, dass die Reaktionen von Politik und Wissenschaft auf das Coronavirus überzogen sei. Wie gefährlich die Hysterie inzwischen sei, zeige sich seiner Meinung nach besonders beim Blick in Länder wie Italien, Spanien oder die USA. „In diesen Ländern sterben gerade zehntausende Menschen in völlig überlasteten Kliniken, weil sie nicht verstehen, dass das Coronavirus völlig harmlos ist“, erklärt Wodarg gegenüber dem Postillon. „Diese Menschen müssten nicht sterben, wenn sie meine Videos ansehen würden und aus meinen klugen Erklärungen lernen würden, dass das Coronavirus ungefährlich ist. Ihre Lungen hören aus Unwissenheit auf zu funktionieren. Die Gesundheitssysteme eines Landes nach dem anderen kollabieren, weil niemand erkennt, dass da eigentlich gar nichts los ist.“

Postillon

********************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen        :

Oben     —    DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>