DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 05.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 5. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wo war die Deutsche Putze ?

Barack Obama begeistert Köln:

1.) Und auf dem Klo sprach einer aus, was alle denken

Mit der Ehefrau im Supermarkt einkaufen, Autowaschen – aber auch hart arbeiten, schwierige Entscheidungen treffen. Und die mächtigste Nation der Welt führen. Köln erlebte einen äußerst gut aufgelegten Mr. President in Plauderlaune. Als befände sich Barack Obama am Stammtisch in der kölschen Weetschaff op dr Eck. Doch er saß in der Lanxess-Arena – zusammen mit 15.000 Besuchern, die ihm gebannt zuhörten.

Express

********************************************************

Ist nun die richtige Zeit für Nahles gekommen der Regierung die Fresse zu polieren ? Merhel geh in Deckung. Das Deutsche Kraftpaket rollt an.

Teure Wohnungen

2.) Für eine Mehrheit der Mieter wird die Großstadt zum Problemfall

Am Samstag gehen in mehreren Großstädten der Bundesrepublik voraussichtlich Zehntausende Menschen auf die Straße, um gegen steigende Wohnkosten zu protestieren. Demonstrationen und weitere Aktionen sind unter anderem in Berlin, München, Köln, Dortmund, Dresden, Freiburg und Leipzig geplant. Allein in der Hauptstadt erwarten die Veranstalter mindestens 25.000 Teilnehmer.

Welt

********************************************************

Gestern durfte die Gesellschaft noch die Hoffnung haben, daß sich die Polit-Mafia in Berlin eines schönen Tages zu 12 Uhr am Mittag in der Fäkalien -bude zu einer letzten Auseinandersetzung gegenüber stehen würden. Heute Morgen ist auch diese Hoffnung geringer geworden. Die Volks-Schauspieler sollen jetzt auf Waffen untersucht werden.

+++ Der Morgen live +++

3.) Bundestag will Waffen im Parlament verbieten

Das Foto, das ich Ihnen jedesmal zu Beginn meiner „Morgen“-Moderation präsentiere, macht heute gleich doppelt Sinn. Es dient nämlich gleichzeitig zur Illustration einer Meldung, die eben den Bundestag betrifft. Dort stand man bislang der Frage, wie man wohl die damit umgehen wolle, wenn ein Abgeordneter oder ein Mitarbeiter bewaffnet zur Arbeit kommt, recht gelassen gegenüber. Es gab schlicht keine Regel. Aber wohl auch keinen Fall, der Anlass dafür gegeben hätte.  Den gibt es jetzt. Beim Mitarbeiter eines AfD-Abgeordneten hatten die Sicherheitsleute am Eingang ein Messer gefunden. Der Mann sagte sogar, er habe so ein Messer regelmäßig bei sich.
Der Sicherheitsbeauftragte des Parlaments ist plötzlich weniger gelassen. Und will einen Bann erwirken. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, schließt die Tischvorlage gleich alles aus: Waffen, Munition, Sprengstoffe, explosionsgefährliche Stoffe, gefährliche Werkzeuge . . . Konkret meine das unter anderem Feuerwaffen, Bogen, Armbrüste und Pfeile, Schleudern und Katapulte, Spielzeugwaffen, Betäubungsgeräte, Gase und Sprays – und eben Messer.
********************************************************

Warum nicht ? Vielleicht machen unsere Nachfolger in ca. 3000 Jahren das gleiche mit Trump oder Merkel ? Die Zuschauer  sehen dann aber nur noch eine Perücke und die Pelle einer Wurst.

US-Sender überträgt live Sarkophag

4.) Öffnung vor laufenden Kameras

Im Februar entdeckt ein Forscherteam den vermutlich 3000 Jahre alten Sarg eines ägyptischen Adeligen. In einem Medienspektakel wird der besondere Fund nun mit einem Millionenpublikum in den USA geteilt. Ägypten sieht eine Marketing-Chance. Der US-Sender Discovery will vor laufenden Kameras einen Jahrtausende alten ägyptischen Sarkophag öffnen lassen. In einer zweistündigen Sondersendung am Samstag werde der Sarg einer 3000 Jahre alten Mumie geöffnet, kündigte der Sender an. Forscher vermuten darin einen ägyptischen Adligen. Die Grabstätte war im Februar vergangenen Jahres bei Minja, einer Stadt am Nil südlich von Kairo, entdeckt worden. In einem Netz von Tunneln und Gräbern waren Archäologen auf 40 Mumien gestoßen.

ntv

********************************************************

So war  das Leben in den Parteien immer schon: „Die dümmsten Bauern, ernten die dicksten Kartoffeln“. Es gibt nicht einen  WissenschaftlerIn  oder UnternehmerIn welche/r in der Politik seine Erfolge bestätigen konnte! Es gibt nur Wissen-NIX-DA

Markus Lanz packt im ZDF über CDU-Generalsekretär aus:

5.) „Hat richtig krasse Sachen gemacht“

Bei „Markus Lanz“ im ZDF war am Mittwoch neben Starpianist Lang Lang, Journalisten Janina Findeisen, Journalist Robin Alexander auch der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak zu Gast. Markus Lanz hat den ehemaligen Bundesvorsitzenden der Jungen Union spektakulär angekündigt. So hat Ziemiak schon mit 14 „richtig krass Sachen gemacht“. Zum Beispiel für Helmut Kohl demonstriert. Außerdem trat er schon mit 13 in die Junge Union ein – obwohl das erst mit 14 erlaubt ist.

DerWesten

********************************************************

Warum sitzen diese Leute dort – wo sie heute sind ? Weil  spinnende Politiker sich als idiotische Hochstapler präsentieren und seit Jahren das blanke Chaos verbreiten. Weg mit den Pack, dann verschwindet auch die AdD.

AfD-Politiker Gunnar Lindemann sorgt für Eklat im Abgeordnetenhaus

6.) Aussage über SPD und Hitler

Eine Debatte über Antisemitismus im Berliner Abgeordnetenhaus lief vollkommen aus dem Ruder. Nun droht ein juristisches Nachspiel. Mit einem Zwischenruf zur Rolle der SPD in der Zeit des Nationalsozialismus hat der AfD-Abgeordnete Gunnar Lindemann am Donnerstag für einen Eklat im Berliner Abgeordnetenhaus gesorgt. Lindemann hatte den Satzbeginn des SPD-Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh „Es waren die Sozialdemokraten…“ um die Aussage „…die Hitler ins Amt gebracht haben!“ ergänzt. So haben es zahlreiche Augen- und Ohrenzeugen vernommen – und so stand es anschließend im Wortprotokoll der Sitzung.

Der Tagesspiegel

********************************************************

7.) Horst Seehofer ist tot

Bundesinnenminister Horst Seehofer (69) wurde heute in den frühen Morgenstunden leblos in seinem Ingolstädter Privatwohnsitz aufgefunden. Ersten Untersuchungen zufolge wurde der CSU-Politiker „friedlich weggebasst“. Am Wochenende hatte ein Demo-Bündnis in Berlin mit der Aktion „Seehofer wegbassen!“ gegen den streitbaren Heimatminister mobilisiert – deren Folgen sei Seehofer schließlich erlegen. „Wenn Aktivisten im Rahmen der Gesetze auf die Straße gehen und damit so etwas bewirken, muss das eine Demokratie aushalten“, erklärte der amtierende bayerische Ministerpräsident, Seehofers Nachfolger Markus Söder, auf einer Pressekonferenz mit den Lachtränen ringend.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>