DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 05.02.19

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 5. Februar 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wo Merkel schrumpft mutiert Drohnen-Uschi zum Pilz, welcher alle unter ihr Dach nimmt. Eine gute Gelegenheit die gesamte Welt als Feinde zu erkennen. Bald hören wir auch sie rufen: „Wir schaffen das“ – uns selber abzuschaffen.

Spannungen mit Russland  

1.) Deutschland wankt in eine neue Atomwaffendebatte

Die einen wollen alle Atomwaffen verbannen, die anderen schließen die Stationierung neuer Raketen nicht aus. Deutschland stolpert in eine Debatte über atomare Aufrüstung, die an dunkle Zeiten erinnert. Es ist ein ziemlich trostloser, verschneiter Tag im litauischen Rukla, der so gar nicht zu der feierlichen Zeremonie der dort stationierten Nato-Kampftruppe passen mag. Ein paar hundert Soldaten aus neun Ländern sind auf dem Appellplatz der Kaserne aufmarschiert, um dem anstehenden Kommandowechsel einen würdigen Rahmen zu geben. Im Hintergrund ragen die mächtigen Rohre von Kampfpanzern und Artilleriegeschützen hervor. Auf beiden Seiten des Rednerpults haben sie Sturmgewehre aufgestellt.

T-online

********************************************************

Die SPD zieht mit sozialen -Werten in den Kampf, welche sie seit Jahren verschlafen hat. Unser verbrennender Dank sollte die gesamte Führung einholen.

SPD-Attacken auf Nahles

2.) Nie gewonnen, so zerronnen

SPD-Chefin Nahles versucht, der Partei ein linkes Profil zu verpassen – und die eigenen Leute schießen quer: Altkanzler Schröder lästert, Ex-Außenminister Gabriel spottet. Kann in der SPD nicht einmal etwas klappen? Sigmar Gabriel kann es nicht lassen. Seine Partei versucht in diesen Tagen, mit der Grundrente sozialdemokratisches Profil zu zeigen. Und der Ex-SPD-Chef schießt quer – sein Lob für Arbeitsminister Hubertus Heil verknüpft er mit einer Spitze gegen dessen Vorgängerin. Vor zwei Jahren habe diese nämlich die Grundrente „gemeinsam mit dem Kanzleramt“ verhindert, schreibt Gabriel bei Twitter. Es sei gut, dass Heil das Ministerium nun „auf Kurs“ bringe.

Spiegel-online

********************************************************

Wer will Politiker erheben, der geht wählen ! Weiß das Knäblein „Am-Thor“ denn schon, was mit kleinen  Spielzeug alles zerstört werden kann?

 „Anne Will“

3.) Mit einem resoluten „Nein“ bringt die Ärztin Amthor zum Schweigen

Bei „Anne Will“ erläutert Ärztin Kristina Hänel, warum sie den Kampf gegen den Paragrafen 219a weiterführen will. Für Aufregung sorgt der junge CDU-Politiker Philipp Amthor, der das Werbeverbot für Abtreibungen vehement verteidigt.

Welt

********************************************************

Wie ging noch früher das Spiel: „Kaiser, König, Bettelmann“ ! In Japan wird mit Gästen immer eine Tee-Zeremonie aufgeführt. Dazu lädt man sich die passenden Gesichter ein. Favoriten sind meisten die Royals aus England.

Merkel in Japan

4.) Sie können nicht mit, aber auch nicht ohne Trump

Bundeskanzlerin Merkel und Japans Ministerpräsident Abe werben in Tokio für Freihandel und internationale Zusammenarbeit. Japan und Deutschland sehen ihre Interessen gefährdet durch den Handelsnationalismus von Trump, beide Länder sind aber auch auf ihre Weise angewiesen auf die Sicherheitsgarantien der Amerikaner. Beim Thema Venezuela endet allerdings die Einigkeit.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Wer geht freiwillig in eine Anstalt für Irre, um ein intensives Gespräch zu führen ?

Terminkalender geleakt

5.) Lesen Sie mal, was Donald Trump die vergangenen drei Monate so gemacht hat

Donald Trumps Arbeitstage quellen nicht gerade vor Meetings und Besprechungen über. Nun sind Kalender-Einträge der vergangenen Monate aufgetaucht, die belegen sollen, dass 60 Prozent seiner Zeit unverplant sind. Um diese Arbeitstage beneiden sicherlich viele Menschen Donald Trump. Der erscheine gegen 8 Uhr in seinem Büro und gönnt sich im Schnitt erst einmal drei Stunden „Executive Time“, berichtet das US-Magazin „Politico“ schon im Oktober. Hinter diesem Euphemismus verbirgt sich jene unstrukturierte Zeit, in der der Präsident twittert, Fernsehen sieht oder sich mit Vertrauten trifft. Erst danach folge der erste Termin, der in die Kategorie Regierungsgeschäfte fällt: Lagebesprechung mit den Chefs der Sicherheitsdienste. Gegen Viertel nach fünf sei der Arbeitstag dann beendet.

Stern

********************************************************

So läuft der Hase im Saarland schon lange. Hat sich jemand Sahra auf das Frühstücksbrot gestrichen, beißt er noch Tage später auf den alten Knochen Oskar herum und registriert während des Verdauens, was in Wirklichkeit gegessen wurde.

Kommunalpolitik

6.) Lothar Schnitzler verlässt Linken-Fraktion

 Der 71-Jährige teilt ihr mit, dass er aus der Fraktion der Linken im Rat austritt. „Die inhaltliche Leere und die Peronalsituation sind für mich nicht mehr ertäglich“, lautet Schnitzlers Erklärung dafür, dass er seiner Partei knapp vier Monate vor der Stadtratswahl den Rücken kehrt. Die Bilanz der Linken am Ende der fünfjährigen Amtsperiode sei schlecht. Es sei nicht gelungen, die Zahl der Schulen, in denen es ein kostenloses Mittagessen gibt (zurzeit sind es fünf), zu erhöhen.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

„Hihi, die tragen ja alle Frauenkleider“:

7.) Papst verkneift sich Lachen bei Besuch in Emiraten

Abu Dhabi (dpo) – So etwas hat der Papst noch nicht gesehen. Bei seinem ersten Staatsbesuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten hatte Franziskus große Mühe, nicht plötzlich laut loslachen zu müssen, als er sah, dass seine Gastgeber in wallende Kleider gewandet waren.  

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>