DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 05.01.18

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 5. Januar 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

************************************************************

Seoul:

1.) Nordkorea nimmt Gesprächsangebot an

Süd- und Nordkorea haben sich im Zuge ihrer Annäherung auf Gespräche in der nächsten Woche geeinigt. Nordkorea habe den Vorschlag Südkoreas akzeptiert, am Dienstag im Grenzort Panmunjom ein Treffen abzuhalten, so das Vereinigungsministerium in Seoul. Nord- und Südkorea haben sich nach Angaben aus Seoul auf direkte Gespräche in der kommenden Woche geeinigt. Das südkoreanische Vereinigungsministerium teilte mit, am Morgen sei ein Fax aus Nordkorea mit der Mitteilung eingetroffen, dass die Führung in Pjöngjang das südkoreanische Gesprächsangebot für den 9. Januar annehme.

ARD

************************************************************

Wenn es gut für die Unmwelt ist, braucht Europa mehr davon.

Brexit-Folgen :

2.) Stärkster Einbruch auf britischem Automarkt seit Finanzkrise

Der britische Automarkt hat 2017 den größten Einbruch seit acht Jahren erlitten. Nach zwei Rekordjahren in Folge fiel der Absatz von Neuwagen um mehr als fünf Prozent auf rund 2,54 Millionen Fahrzeuge, wie der Herstellerverband SMMT  mitteilte. Grund seien vor allem die Verunsicherung um die Zukunft der Diesel-Technologie und über die Folgen des britischen EU-Austritts. Es ist das größte Minus seit 2009, als die weltweite Finanzkrise die Geschäfte bremste. Allein die Nachfrage nach Diesel-Fahrzeugen sank um 17 Prozent. Für dieses Jahr erwartet der Verband einer weiteren Rückgang des Autoabsatzes um bis zu sieben Prozent. Der Einbruch von 13,9 im Dezember stimme die Branche auf schwierige Monate ein.

FAZ

************************************************************

Kommentar Rote Flora

3.) Populismusanfälle in Nord und Süd

Es könnte fast lustig sein: Der Hamburger CDU-Fraktionsvorsitzende André Trepoll hat Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) ein 1.000-teiliges Puzzle der Roten Flora geschenkt. Auf dem Puzzlebild steht Trepoll mit einem Schild vor dem Stadtteilzentrum, darauf steht „Jetzt abstimmen“. „Möge es ihm als freundliche Erinnerung an seine Ankündigungen in Richtung Roter Flora dienen“, schrieb Trepoll auf Facebook. Man muss das weder witzig noch originell finden, aber wenn die Herren im Rathaus Spaß haben, bitte schön.

TAZ

************************************************************

Wie sagt der Volksmund „Im Sack – einheitliches Pack“ Politiker eben!

Neues im LSVS-Skandal

4.) Krisensitzung und Quasi-Maulkorb

Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr kam das Präsidium des Landessportverbandes für das Saarland (LSVS) zu einem Krisentreffen zusammen. Knapp drei Wochen nach dem Bekanntwerden des mutmaßlichen Millionenlochs im Haushalt haben LSVS-Präsident Klaus Meiser und sein Präsidium alle Hände voll zu tun. In einem Zwölf-Punkte-Plan zur Bewältigung der Krise hatte sich der LSVS am 18. Dezember ausdrücklich Transparenz gegenüber Medien und eine Begrenzung des Imageschadens auf die Fahne geschrieben. Tatsächlich reagierte die LSVS-Geschäftsstelle seit diesem Tag nicht mehr auf Anfragen unserer Zeitung. Meist antworteten Anwälte der Kanzlei Heimes & Müller, die den Verband im Finanzskandal vertritt. Die Juristen mussten eine Reihe von Fragen unbeantwortet lassen, teilweise mit Verweis auf die Ermittlungen gegen den freigestellten LSVS-Geschäftsführer.

Saarbrücker-Zeitung

************************************************************

Die Macht – das Pack, braucht diese vorzeige Veranstaltungen, egal ob sie nun Ehrenverleihungen, oder Pressebälle genannt werden. Sogar Beerdigungen dienen dazu auf sich aufmerksam zu machen, politische  Erhabenheit zu zeigen. Echte Trauer nimmt den meisten der Beteiligten doch keiner ab. Eine naive Bevölkerung, genießt diesen Ersatzadel und honoriert solch ein Gehabe mir dumpfen Applaus.

Abrechnung von Eintrittskarten

5.) Beim Bundespresseball tanzt der Staat auf seine Kosten

 Für den Besuch eines Balls sind zwei Fragen entscheidend, soweit jene der Begleitung geklärt ist: Was ziehe ich an?, lautet die erste. Meist macht der Veranstalter Vorgaben. Auch im Fall des berlinweit feinsten Tanzvergnügens, des Bundespresseballs, der im November im Hotel Adlon gefeiert wurde. Der Dresscode ist seit Jahrzehnten derselbe: „Damen erscheinen im schicken Abendkleid, Herren im schwarzen Frack oder eleganten Smoking.“

Der Tagesspiegel

************************************************************

Spiegel International schreibt über die Maasvolle Politik ?

Germany’s New Hate Speech Law

6.) Populists Fight for Their Right to Racism

The Cologne police this year took to Twitter to wish users of the social media platform a happy new year. And they did so in four languages: German, English, French and — Arabic. The content of the message was the same in all four cases, namely best wishes for a healthy and successful 2018. Twitter user Abo Omar Sannib was delighted by the gesture and sent seven messages of gratitude back to the Cologne police account, embellished with virtual flower bouquets, Christmas trees and smileys. Mohamed Fares, another Twitter user, likewise politely thanked the police.

Der Spiegel

************************************************************

7.) R.I.P. Phil „The Power“ Taylor – ein Nachruf

Viele Darts-Fans hatten sich vor diesem Tag gefürchtet: Ihr großes Idol, die Legende, der leidenschaftliche Trinker und Körperkulturist Philip Douglas „The Phil“ Taylor, ist tot. Der jahrzehntelang betriebene Kneipensport forderte letztlich seinen Tribut. Schon in jungen Jahren hatte seine unbändige Performance am Glas Taylor den Beinamen „The Power“ eingebracht. Selbst sein guter Freund Robbie Williams, wie Taylor im englischen Stoke-on-Trent geboren und ehemals Weltranglistendritter der Säufer-Szene, wurde von ihm regelmäßig unter den Tisch gebechert. Dabei entdeckte man Taylors Talent: Hohen Promillewerten zum Trotz konnte er aus wenigen Metern eine Scheibe erkennen.

Titanic

************************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle: DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>