DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 04.08.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Dienstag 4. August 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************************

Ist der Besitz von Atomwaffen vielleicht doch ein rein männliches Problem, wenn es abermals nur darum geht wer die Größere oder kleinere Bombe am rechten Platz besitzt ? Wäre es nicht viel entscheidender dafür Sorge zu tragen das Niemand in den Besitz von Atomwaffen kommt ? Nur einmal als Erinnerung: Es war die USA welche in ihren Heldenwahn die Bomben auf Hiroshima und Nagasaki regnen ließ? Eben nicht Kim Yong welcher nie verrückter werden kann, als es die Amis bereits waren. 

Nordkorea hat „wahrscheinlich“ kleine Atomwaffen

1.) Vertraulicher UN-Bericht

Internationale Sanktionen sollen das eigentlich verhindern: Nordkorea hat einem Bericht der Vereinten Nationen zufolge sein Atomwaffenprogramm vorangetrieben. Im Ringen um die Entwicklung von Atomwaffen macht Nordkorea Berichten zufolge Fortschritte. Mehrere Länder gehen davon aus, dass die Autokratie „wahrscheinlich kleine nukleare Vorrichtungen entwickelt“ hat, die in die Sprengköpfe ballistischer Raketen passen, wie aus einem vertraulichen UN-Bericht hervorgeht, deren Inhalte der Deutschen Presse-Agentur am Montag (Ortszeit) aus Diplomatenkreisen bestätigt wurden. Das Dokument des Expertengremiums der Vereinten Nationen zur Einhaltung der Sanktionen gegen Nordkorea betonte dabei, dass die Einschätzungen auf Informationen eines Mitgliedslandes zurückgingen. „Die Demokratische Volksrepublik Korea setzt ihr Atomprogramm fort, einschließlich der Produktion von hochangereichertem Uran und dem Bau eines experimentellen Leichtwasserreaktors“, heißt es in dem Bericht weiter.

Tagesspiegel

*********************************************************

Erwägen wir einmal, die Möglichkeit, dass Mitglieder der Regierungs-SPD so Desillusioniert über die Probleme von Eltern und Kindern sind, da es ihnen selber an den grundlegenden Erkenntnissen eines Schulbesuch mangelt, weil sie nie eine Schule besucht haben? Vergleiche mit der Hartz Gesetzgebung wären hier angebracht, da Politiker auch von Hartz-4 Beziehern indirekt bezahlt werden? Mit einen Unterschied: Hartz-4 Bezieher zahlen in eine Arbeitslosen-Pflicht-Versicherung zuvor, Beiträge ein und die schmarotzenden Politiker ?

Debatte um Schulstarts entbrannt  Esken:

„Rückkehr zur Normalität ist eine Illusion“

Kann es nach den Sommerferien an deutschen Schulen wieder Regelbetrieb geben? Nein, sagen die Gewerkschaften. Das sieht auch die SPD-Chefin Saskia Esken so – und stellt eine Forderung. Angesichts der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland haben SPD und Gewerkschaften massive Zweifel an der Rückkehr zum Regelunterricht geäußert. „Ich halte die Rückkehr zur gewohnten Normalität an den Schulen für eine Illusion und die Aufgabe von Abstandsregeln für sehr problematisch“, sagte SPD-Chefin Saskia Esken der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft. Auch die Gewerkschaften VBE und GEW warnten zum Schuljahresbeginn vor den gesundheitlichen Risiken eines Normalbetriebes. Nötig seien Unterrichtskonzepte, „die die Kontakte beschränken“, forderte Esken mit Blick auf den teilweise geplanten Verzicht auf bestimmte Schutzmaßnahmen an den Schulen. Geteilter Unterricht, zu dem beispielsweise für Sport, oder Fremdsprachen verschiedene Gruppen zusammenkommen, müsse in Zeiten des Coronavirus anders organisiert werden. „In dieser Situation muss man vielleicht die Wahlmöglichkeiten einschränken.“

t-online

*********************************************************

Na – lassen wir uns einmal überraschen wie der Rest der Schrumpf-Hirne dieses Angebot meistert — oder eben nicht ?

Berliner Bausenatorin tritt zurück:

3.) Ein kluger Rückzug

Die Berliner Bausenatorin Lompscher musste gehen, um den Blick auf ihre Politik nicht zu verstellen. Ihr Nachfolger muss retten, was zu retten ist. Worum es geht, kann man an den Reaktionen ablesen. Weil Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher zurückgetreten ist, lässt die Spekulanten-lobby von CDU, FDP bis AfD die Korken knallen. Endlich ist sie weg, diese Linke mit ihrem Mietendeckel. Genau deshalb ist es einerseits äußerst schade, dass Berlin eine solche Haltung zeigende Politikerin verliert. Und andererseits ist es ein großes Glück für die Mieter-Innenbewegung – weit über die Hauptstadt hinaus. Denn sie ist ein Symbol – für beide Seiten. Hätte Lompscher ihre zweifelsohne fehlerhafte Verrechnung ihrer Bezüge bei landeseigenen Unternehmen nicht umgehend eingestanden und ihren Rücktritt eingereicht, hätte dieser vergleichsweise kleine Makel fortan jede ihrer politischen Handlungen überschattet. Sie musste zur Seite treten, um den Blick auf ihre Politik nicht zu verstellen. Eine Nachfolger-In kann nun versuchen zu retten, was noch zu retten ist.

TAZ

*********************************************************

Fälle ähnlicher Art,  erleben wir ja auch unter den heimischen Politikern-Innen. Die Frage ist nur, wer sich International mit solchen Dreck beschmutzen will? Schland könnte ich mir gut vorstellen! Was zählt ist alleine das Geld, um ein Hotel am Tegernsee bezahlen zu können.

Spanischer Ex-König Juan Carlos geht ins Exil

4.) Korruptionsverdacht

Paukenschlag am spanischen Königshof: Der unter Korruptionsverdacht stehende Ex-Monarch Juan Carlos will das Land verlassen und ins Exil gehen. Wie das Königshaus am Montag mitteilte, informierte der wegen zahlreicher Affären ins Zwielicht geratene Juan Carlos seinen Sohn König Felipe VI. in einem Brief über seinen Entschluss. Der Oberste Gerichtshof Spaniens hatte im Juni ein Ermittlungsverfahren zur Verwicklung des 82-Jährigen in eine mutmaßliche Korruptionsaffäre eingeleitet. „Aus der Überzeugung heraus, dem spanischen Volk, seinen Institutionen und Dir als König am besten zu dienen, informiere ich Dich über meine Entscheidung, in dieser Zeit ins Exil außerhalb Spaniens zu gehen“, zitierte der Königspalast in Madrid aus dem Schreiben von Juan Carlos. „Es ist eine Entscheidung, die ich mit großem Schmerz aber auch mit großem Seelenfrieden treffe.“ Wohin ins Ausland der Ex-König gehen will, wurde nicht mitgeteilt.

Berliner-Kurier

*********************************************************

Haben die Uniformierten Söldnertruppen der Regierungsmächte erst einmal die Oberhand, scheint  nichts mehr unmöglich. Man hüte sich vor einen solchen Staat.

Corona und Göttingen

5) Pfefferspray auf Minderjährige

Polizei bilanziert die Corona-Auseinandersetzungen in Göttingen. Rote Hilfe wirft den Beamten Gewalt vor. 13 Ermittlungsverfahren, 36 Tatverdächtige, elf verletzte Beamte sowie »eine lange Liste« von Straftatbeständen: Gut sechs Wochen nach den heftigen Auseinandersetzungen zwischen Bewohnern eines unter Corona-Quarantäne stehenden Wohnblocks in Göttingen und der Polizei hat die danach eingesetzte Sonderkommission jetzt eine vorläufige Bilanz vorgelegt. Gleichzeitig erneuern linke Gruppen ihre Kritik an »massiver Gewalt« der Polizei. Der Solidaritätsverein Rote Hilfe prangert unverhältnismäßige Ermittlungsmethoden an und ruft zu politischer und finanzieller Unterstützung der von Strafverfahren betroffenen Personen auf. In den als soziale Brennpunkte geltenden Hochhäusern hatten sich etwa 120 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Die niedersächsische Stadt Göttingen ordnete daraufhin am 18. Juni für die rund 700 gemeldeten Bewohner Tests an und verhängte eine Ausgangssperre. Unter ihnen sind viele Hartz-IV-Empfänger und Migranten. Auch etwa 200 Kinder und Jugendliche leben dort äußerst in prekären Verhältnissen. Für knapp 600 Bewohner übernimmt die Stadt die Mietkosten.

ND

*********************************************************

Sollte es nicht das Ziel eines jeden freien Landes sein – seine besetzenden Okkupanten ein für alle Male dorthin zurück zu schicken, wo sie einst herkamen ?

Deutsche finden Abzug der Amerikaner überwiegend gut

6.) Die Linke will alle Truppen heimschicken

Fast 12.000 amerikanische Soldaten sollen Deutschland verlassen. In Regierung und Opposition hat Trumps Ankündigung viel Kritik hervorgerufen. Die Wähler sehen die Sache offenbar anders. Während Politiker in Deutschland den geplanten Abzug amerikanischer Truppen mehrheitlich ablehnen, trifft er in der Bevölkerung überwiegend auf Zustimmung. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur befürworten 47 Prozent eine Verringerung der Truppenstärke von derzeit 36.000 Soldaten. Jeder Vierte meint sogar, die amerikanischen Streitkräfte sollten Deutschland ganz verlassen. Dagegen ist noch nicht einmal jeder Dritte dafür, dass die amerikanischen Truppen in der bisherigen Stärke bleiben (28 Prozent) oder sogar aufgestockt werden (4 Prozent) sollten. 21 Prozent machten keine Angaben. Der amerikanische Verteidigungsminister Mark Esper hatte vergangene Woche angekündigt, knapp 12.000 Soldaten aus Deutschland abziehen zu wollen. 6400 sollen zurück in die Vereinigten Staaten, etwa 5600 in andere Nato-Staaten in Europa verlegt werden – nach derzeitigem Stand vor allem nach Italien und Belgien. Betroffen sind Standorte in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

FAZ

*********************************************************

Wie schreibe ich meine akademischen Texte aus dem Home Office?

7.) Hausarbeit und Selbstaufgabe

Für manche ist es die schlimmste Jahreszeit: der Sommer. Für alle ist es die schlimmste Zeit des Jahres: Semesterferien. Zeit, um die Hausarbeiten aus den letzten drei Semestern zu schreiben. Weil dieses Jahr alles noch schlimmer ist als eh schon, haben die Bibliotheken zu und alle brüten zu Hause. Doch wie schafft man trotzdem was? Ein Ratgeber.

Die richtigen Leute

Du lebst in einer WG? Sehr cool! Deine Mitbewohner sind alle voll locker drauf und ihr vertragt euch super? Nice! Sie sind zusätzlich auch noch voll die verpeilten Kiffer und so verrückt und lustig, dass du sehr erfolgreiche Poetry-Slam-Texte über sie schreibst? Das klingt schlimm, aber freut uns für dich! Leider sind deine ultraentspannten Mitbewohner aber gerade kein guter Umgang für dich. Denn du willst ja keine netten Gespräche führen, rumhängen und ab und an mit Essen beworfen werden, sondern weiterkommen im Leben! Und die Poetry-Slam-Bühnen haben auch alle zu … Deswegen: am besten einfach alle rausschmeißen und extrem motivierte Jungentrepreneure einziehen lassen (einfach mal bei Jodel nachfragen). Die kreieren eine so produktive Atmosphäre, dass du dich nicht traust, etwas anderes zu machen, als zu arbeiten. Pluspunkt: Deine neuen Mitbewohner sind dir so unsympathisch, dass du gar nicht erst auf die Idee kommst, dich durch einen kleinen Plausch abzulenken. Dafür hätten sie aber sowieso keine Zeit

Das passende Zimmer

Titanic

*********************************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen          :        DL / privat – Wikimedia

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>