DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 04.08.18

Erstellt von DL-Redaktion am Samstag 4. August 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

***********************************************************

Wie gut das Einer den deutschen Sesselfurzern in der Verwaltung eine Harke zeigen konnte. Mehr davon – wehrt Euch !! Gegen den Politikerstatus – immer der Obertroll sein zu wollen.

Alle Formalitäten erledigt

1.) Zu Unrecht abgeschobener Afghane kehrt nach Neubrandenburg zurück

Obwohl sein Asylverfahren noch nicht rechtskräftig abgeschlossen war, wurde ein junger, in Neubrandenburg lebender Afghane in sein Heimatland abgeschoben. Der Behörden-Fehler soll nun behoben werden.

Die Welt

***********************************************************

Szenenbild  aus Schland. Das haben Regierungen aus diesen Land machen lassen. Aber ihre Fahne – die halten sie hoch. Obwohl diesen Dreckhaufen niemand beleidigen kann. Schland beleidigt sich selbst.

Stadtgarten Krefeld:

2.) Mutter auf Spielplatz verprügelt – keiner hilft

Eine Mutter ist am Donnerstagabend vor den Augen ihres dreijährigen Sohnes auf dem Spielplatz im Stadtgarten erst schwer beleidigt und dann von einem Mann und einer Frau zusammengeschlagen worden. Obwohl viele den Vorfall beobachteten, half niemand, berichtet das Opfer.

RP.-online

***********************************************************

Warum der Gesellschaft weitere Sorgen aufschwatzen? Viele Köpfe dieses Landes sind doch so willenlos gemacht worden, das es letztendlich egal ist, ob denn Irgendwer vertrocknet oder verhungert. Den Bauern ist doch lange bewusst das in diesem Land, jeder etwas bekommt, wenn er klagt. Sei es über die Trockenheit, das darauf nachfolgende Wasser, die Löhne, oder die vielen Feiertage. Es zählen nur die entsprechenden Lobbyisten welche die Klagenden im Rücken haben, worauf eine korrupte und damit in Panik gebrachte Regierung sogleich entsprechend reagiert, da die Angst vor Macht und Geld -Verluste ins bodenlose wachsen.

Dürre in Deutschland:

3.) Bleibt es weiter trocken? Prognose macht Sorgen

Bauern klagen über Ernteeinbußen und Dürreschäden, sie können nun höchstens auf den Herbst hoffen. Doch was, wenn es trocken bleibt? Vor wenigen Tagen erst hatte sich der Wetterexperte Jörg Kachelmann in einem Tweet beunruhigt über eine 46-Tage-Prognose des Europäischen Zentrums für mittelfristige Wettervorhersage (ECMWF) gezeigt: Laut dieser Vorhersage werde sich die Dürre in Deutschland „bis Mitte September laufend verschärfen“. Auch wenn es sich um ein experimentelles Produkt handele, sei es das „beste weltweit“, schrieb Kachelmann im Kurznachrichtendienst Twitter über das langfristige Vorhersagemodell.

Zeit-online

***********************************************************

Das neueste Regierungsmotto lautet also  : „Wie gesponnen so zerronnen. – Mutti die Märchentante, mit Scholz und Dobrindt als Geschwister Grimm, welche die letzten Gläubigen hinter sich versammeln  – möchten ? Verdammt dass kenne ich doch von Linken Trotteln?

Atompolitik der Bundesregierung

4.) Keine Reform von Euratom-Vertrag

Der Euratom-Vertrag wird nach taz-Informationen nicht überarbeitet. Obwohl das im Koalitionsvertrag konkret angekündigt wird.  Es ist eine der wenigen konkreten Ankündigungen zur Atompolitik, die im Koali­tionsvertrag von Union und SPD zu finden sind: eine Reform des Euratom-Vertrags. Dessen Ziel ist die „Entwicklung von Nuklear­industrien“ in der EU. Bis heute ist er eine wichtige Grundlage für Forschungs- und Investitionsförderung von Atomtechnik.

TAZ

***********************************************************

 Er wird das Twittern erst einmal lernen müssen und somit eine Schulbank drücken, um eine Prüfung abzulegen. Dort werden ihn die MitschülerInnen vielleicht vorsingen: “ Wir sind der Idiotenclub und laden herzlich ein, und wer bei uns der Größte ist, wird Oberidiot.“

Die Wahrheiten des

5.) Heimatministers Seehofers erste Tweets

Horst Seehofer will bald twittern.“In einem anderen Stil“ als US-Präsident Donald Trump, versichert er. Wir haben da schon mal was vorbereitet. Es klingt wie eine Drohung: Superinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat angekündigt, mit dem Twittern anzufangen, wahrscheinlich schon Ende August. „Ich sehe mich jetzt gezwungen, weil ich manche Wahrheiten sonst nicht unter eine breitere Bevölkerung bekomme“, sagte er am Donnerstagabend in einem bayerischen Bierzelt.

Spiegel-online

***********************************************************

Aha, die Dauerbesetzer dieses Landes fordern weniger Abschiebungen, da dieses ihrer Wirtschaft schaden könnte ? Dabei hat es doch schon immer wenigsten zwei Flügel in der Gesellschaft  gegeben, auch in der Politik, – da wären die Dummen und die weniger Klugen. Oh Mutti, Gefahr liegt in der Luft, du kannst es niemanden mehr Rechts machen ?

Flüchtlingspolitik

6.) CDU-Politiker fordern weniger Abschiebungen

Integrationswillige und ausgebildete Flüchtlinge sollen in Deutschland gehalten werden, um dem Fachkräftemangel zu begegnen, sagen mehrere CDU-Politiker. In der CDU mehren sich Forderungen, bestimmte Flüchtlinge nicht mehr abzuschieben, um so dem Fachkräftemangel zu begegnen. Entsprechende Vorschläge kommen sowohl von der CDU/CSU-Arbeitnehmergruppe als auch vom konservativen Parteiflügel. So sprach sich der thüringische CDU-Vorsitzende Mike Mohring im Interview mit dem Tagesspiegel für eine Altfallregelung für Flüchtlinge aus, „die schon seit Längerem bei uns sind, den größtmöglichen Willen zur Integration mitbringen und die sich auf dem Arbeitsmarkt zum Beispiel auch durch eine Ausbildung befähigt haben“.

Der Tagesdspiegel

***********************************************************

So bereitet er sich auf die Arbeit vor:

7.) Seehofer ab Ende August bei Twitter

 

  • Aufwendige Übersetzung von Trump-Tweets ins Bairische und dann ins Deutsche
  • Casting eines Social-Media-Teams: „Narrisch guade Zwitscherspezln (männlich!) gesucht (Jodel-Erfahrung hilfreich)“
  • Ausdenken von Spitznamen für politische Gegner: „Kokett-Wagenknecht“, „Kleiner Monetenmann“ (Lindner), „Oarschloch“ (Söder)

Titanic

***********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia Commons – cc-by-sa-3.0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>