DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 03.11.2019

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 3. November 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Trump und der BREXIT bieten unseren politischen Versagern die einzigartige Möglichkeit von ihrer eigenen Unfähigkeit abzulenken ?

Neue Dokumente veröffentlicht :

1.) Trump wird Mueller und den E-Mail-Hack nicht los

Kaum werden die Mueller-Untersuchungen von der Ukraine-Affäre überlagert, da muss das Justizministerium hunderte Seiten Dokumente freigeben. Der Inhalt wirft kein gutes Licht auf Trump und sein Wahlkampfteam 2016 – und es gibt auch Verbindungen zur aktuellen Affäre.  In den Vereinigten Staaten sind in der Russland-Affäre neue Einzelheiten ans Licht gekommen. Das Justizministerium veröffentlichte am Samstag umfangreiche Dokumente, die mit dem Bericht des früheren Sonderermittlers Robert Mueller in Verbindung stehen. Buzzfeed und CNN hatten vor Gericht den Zugang zu den Unterlagen erstritten.

FAZ

*************************************************

Nichts fällt diesen Traumtänzer mit seiner Bayern Mannschaft leichter, als der AFD die rechten Hände von den Krempen ihrer Hüte mit den Gemsfedern zu lösen.

 Nach Thüringen-Wahl

2.) Söder will die AfD „noch weiter nach rechts drängen“

Eine Woche nach ihrer schweren Niederlage bei der Landtagswahl in Thüringen debattiert die Union über den Umgang mit der AfD. Heftige Kritik erfährt der thüringische CDU-Fraktionsvize Michael Heym, der die Tolerierung einer CDU-geführten Minderheitsregierung durch die AfD vorgeschlagen hat. Mehrere Christdemokraten fordern nun, dass Heym aus der Partei ausgeschlossen wird. „Ich erwarte, dass die CDU Thüringen diese Person aus der Partei ausschließt“, twitterte Thomas Röwekamp, der CDU-Fraktionschef in Bremen. Marco Wanderwitz (CDU), Staatssekretär im Bundesinnenministerium, forderte ebenfalls Heyms Rauswurf: „Leute wie Herr Heym haben in der CDU nichts verloren.“

Welt

*************************************************

Blond scheint auch in der EU ansteckend zu wirken ?

Präsident verärgert

3.) Bulgarien Macron löst diplomatischen Zwist aus

In einem Interview spricht Frankreichs Präsident Macron über das Thema Einwanderung. Für seine umstrittenen Aussagen erntet er viel Kritik in seinem Heimatland. Aber auch die bulgarische Regierung empört sich – und bestellt die Botschafterin ein. Wegen umstrittener Äußerungen von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron zum Thema Einwanderung will Bulgarien die französische Botschafterin in Sofia einbestellen. Wie ein Berater der bulgarischen Außenministerin Jekaterina Sahariewa sagte, soll die Botschafterin am Montag darlegen, was Macron mit seinen Aussagen über „geheime Netzwerke von Bulgaren und Ukrainern“ gemeint hat. Zudem sei der bulgarische Botschafter in Frankreich aufgefordert worden, eine Protestnote an das Außenministerium in Paris zu richten.

ntv

*************************************************

Auf eine solche Art kann auch Schwung in die Hütte gebracht werden ! Waren die Betten sicher bereits alle belegt. Bitte Schadensersatz beantragen.

300 Gäste stehen auf der Straße:

4.) Einer der größten Swingerclubs in NRW evakuiert

Großeinsatz für Polizei und Feuerwehr am späten Samstagabend in Hattingen! Bei einer Party in einem der größten Swingerclubs in Nordrhein-Westfalen sind elf Menschen verletzt worden. Insgesamt brachten die Retter am Samstagabend ab 21 Uhr rund 300 Gäste in Sicherheit, wie die Feuerwehr weiter mitteilte. Der Einsatz war um kurz nach 1 Uhr zu Ende.

Express

*************************************************

Ist eine solche Beurteilung die Aufgabe eines Amtsleiters ? Er besetzt doch den weichen Sessel nur, um die Aufträge der politischen Idioten zu erfüllen.

Prognose für 2019 :

5.) Bundesamt für Migration und Flüchtlinge rechnet mit weniger neuen Asylanträgen

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) rechnet in diesem Jahr laut einem Medienbericht mit 140.000 bis 145.000 neuen Asyl-Erstanträgen. „Wir stehen derzeit bei etwa 110.000 Erstanträgen“, sagte BAMF-Chef Hans-Eckard Sommer der „Bild am Sonntag“. „Ich gehe davon aus, dass wir bis Ende des Jahres bei 140.000 bis 145.000 landen werden, also noch etwas weniger als 2018.“ Im vergangenen Jahr waren es gut 160.000 Erstanträge. Trotz der Senkung zeigte sich Sommer mit den Zahlen noch nicht zufrieden. „Auch wenn die Behörden die derzeitigen Mengen bewältigen können, kommen noch zu viele auf dem Asylweg“, sagte Sommer. Ihm zufolge werden nur 35 bis 38 Prozent aller Asylanträge anerkannt. „Das heißt: Fast zwei Drittel der Personen, die nach Deutschland kommen, haben keinen Asylgrund.“

RP-online

*************************************************

Ja, natürlich ! Sind nicht die Braunen eine Folge der Grünen Verwesung. Denken wir dabei an Fischer, Kreschmann, Palmer die Blätter und das fallende Laub?

CSU-Chef

6.) Söder sieht Grüne als Hauptgegner

CSU-Chef Söder hat die Union davor gewarnt, sich nur mit der AfD zu beschäftigen. Hauptkonkurrent im Bund seien die Grünen, sagte er der „Welt am Sonntag“. Außerdem müsse die „ständige Selbstbespiegelung“ ein Ende haben.Nach dem schlechten Wahlergebnis für die CDU bei der Landtagswahl in Thüringen hat CSU-Chef Markus Söder die Union aufgefordert, sich nicht nur mit der AfD zu beschäftigen. „Man kann im Osten zwar Wahlen verlieren, aber gewinnen muss man sie vor allem im Westen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Wer in Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen keine Mehrheit bekomme, könne keine führende Kraft in Deutschland sein.

Tagesschau

*************************************************

Neuer Trend:

7.) Immer mehr Enten posieren mit Humanface vor Kameras

Ein bizarrer Trend macht derzeit auf deutschen Seen und Flüssen die Runde: Immer mehr Enten verziehen ihren Schnabel zu einem sogenannten „Humanface“, wenn sie ein Selfie schießen. Warum die Wasservögel Wert darauf legen, dass ihr Mund möglichst menschengleich aussieht, ist selbst Forschern ein Rätsel. Dass Enten allgemein viel Wert auf ihr Erscheinungsbild legen, ist bekannt“, erklärt die Augsburger Ornithologin Katrin Lohmann, die 2000 Instagram-Accounts von Enten aus dem deutschquakigen Raum analysiert hat. „Da wird auf jedes Detail geachtet, um bei der Suche nach einem Geschlechtspartner die Konkurrenz zu schlagen.“

Postillon

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>