DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 30.03.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 30. März 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*********************************************

Es war nicht immer leicht sein ganzes Leben den Vorschriften der Eltern, Lehrer, Ausbilder und im besonderen des Staates zu Wider zu Handeln. Da ich mich überwiegend auf zwei und  vier Rädern bewegte, kam es eher selten vor, an einer Ampel der Fußgängerüberwege, auf das rote Licht zu warten – um die Straßen in freier Gangart zu Queren. Da bekommt man die Möglichkeit geboten seinen eigenen Nachruf noch zu Lebenszeiten persönlich hören zu dürfen. Versucht es einmal es ist ein schönes Erlebnis. Viel schöner als eine Jugendweihe und weiteres getödel, man sollte sich nur ausschließlich auf den Verkehr konzentrieren.

Gesundheit

1.) Jugendweihen und Konfirmationen wegen Corona verschoben

Schon lange freuen sich die 14- und 15-Jährigen auf Jugendweihe und Konfirmation mit Feier und Geschenken. Doch in diesem Jahr wird das Programm wegen der Coronavirus-Pandemie durcheinandergewirbelt. Bei Jugendweihen und Konfirmationen müssen viele Familien in Thüringen in diesem Jahr umplanen. Zahlreiche Festtermine sind wegen der Corona-Pandemie abgesagt oder aufgeschoben worden, wie es von Jugendweihe-Veranstaltern und der evangelischen Kirche hieß. Sie fallen unter die weitreichende Verordnung der Landesregierung, die vorläufig bis zum 19. April unter anderem Veranstaltungen und Gottesdienste verbietet und die Beschränkung sozialer Kontakte auf ein absolutes Minimum regelt. Die Jugendweihe-Saison beginnt meist kurz vor Ostern, auch die ersten Konfirmationen werden in der Regel am Palmsonntag vor Ostern gefeiert.
Focus
*********************************************

Unsere Despoten sollten nicht zu laut Posaunen. Die Schmalspur Ministerin der Verteidigung wartet vielleicht nur darauf neue Zielvorgaben ihren Söldnern anbieten  zu können.

Mehr Tote und Infizierte in USA

: 2.) 2.) Donald Trump kämpft jetzt als „Kriegspräsident“ gegen das Coronavirus

Er will den am schlimmsten betroffenen Bundesstaaten inzwischen die geballte Macht der Bundesregierung zur Verfügung stellen. Die Zeit drängt: inzwischen haben die USA mit mehr als 110.000 bestätigten Infektionen mehr Fälle als jedes andere Land der Welt; mehr als 1800 Menschen sind gestorben. Trump zufolge befindet sich das Land und mit ihm unzählige andere Länder der Welt nun „im Krieg“ gegen einen „unsichtbaren Feind“, das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2. Deswegen hat Trump am Freitagabend erstmals ein ursprünglich für Kriegszeiten gedachtes Gesetz angewandt und dem Autobauer General Motors befohlen, dringend benötigte Beatmungsgeräte zu produzieren. Auch die Produktion von Schutzkleidung für den Gesundheitssektor und die Fertigung von Atemmasken soll nun angekurbelt werden.

RP-online

*********************************************

Es musste erst ein Virus politisch ans Kreuz genagelt werden, um den Flughafen BE als Übungsobjekt einer verrückten Regierung zu entlarven ? Jetzt warten sicher alle gespannt auf ein Ergebnis von Stuttgart 21 ? Von heute an, sterben die Kranken langsamer !! Wer zählt die Köpfe unserer Lieben – ach wären sie doch Politiker geworden ! Aber dann wären sie nie Eine/r von uns gewesen.

Coronavirus in Berlin Start im „April, Mai“ –

3.) Covid-19-Klinik könnte später fertig werden

2462 Infizierte, elf Tote – aber auch schon 845 wieder gesund + Appell: Nicht aus Furcht vor Infektion Praxen und Ambulanzen meiden + .  Notfallklinik für Covid-19-Patienten auf dem Messegelände soll „im April, Mai“ fertig werden. Das kündigte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Sonntagabend im RBB an. Damit dürfte sie später starten als zunächst gedacht. Nach dem Senatsbeschluss Mitte März war die Rede davon, die Umsetzung könnte in gut drei Wochen erfolgen. In Berlin sind mit Stand Sonntagabend 2462 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, also 125 mehr als am Tag zuvor. Elf Menschen sind laut Gesundheitsverwaltung bisher an Covid-19 gestorben, 845 genesen. In Brandenburg sind bisher vier Corona-Patienten gestorben. Dort gibt es offiziell 742 Infizierte.

Tagesspiegel

*********************************************

Aber hat es nicht irgendwie auch etwas beruhigendes an sich, wenn sich Bürger den Diktaturen widersetzen? Zu DDR Zeiten wurden die mutigem Bürger dafür gelobt! Eine Regierung von Traumtänzern glaubt doch wohl nicht daran ihre Bürgern auf Dauer an eine Kandare legen zu können ?

Picknick, Grillen, Menschenmengen

4.) „Das war absoluter Wahnsinn“

Ausgangsbeschränkung trifft Traumwetter: Am Wochenende wurde es frühlingshaft – und überall in Deutschland ließen sich Menschen dazu verleiten, die Sonne zu genießen. In mehreren Bundesländern registrierte die Polizei zahlreiche Verstöße gegen die Coronavirus-Auflagen. In Bayern fielen der Polizei Hunderte Menschen auf. Die Polizei meldete in fast allen Regierungsbezirken zahlreiche Einsätze in Zusammenhang mit der seit dem 21. März geltenden Ausgangsbeschränkung.

Welt

*********************************************

Einmal im Knast der Macht zu leben – dann hast du allen was zu erzählen.

Ingrid Strobl über Knast und Klasse:

5.) „Ich wusste, wofür der Wecker war“

Als Terrorverdächtige saß die Autorin Ingrid Strobl Ende er 80er zweieinhalb Jahre in Isolationshaft. Nun hat sie ein Buch über die Zeit geschrieben. Frau Strobl, Sie saßen von Weihnachten 1987 bis Mai 1990 in Isolationshaft, weil man Sie als „Feierabendterroristin“ verdächtigte. Dabei hatten Sie nur einen Wecker gekauft und als Journalistin für ORF, WDR und Emma gearbeitet.

TAZ

*********************************************

So ziemlich alle seine Wähler ? Und wie sieht es in Schland aus? Hier haben die Wackeldackel eher keine Opposition. Folglich haben die Dummschwätzer auch kein „Change“ zu befürchten. Wo bleibt die Zivilcourage der Linken ?

Corona Krise in den USA

6.) Präsident Trump befürchtet 100.000 Tote

Noch vor Kurzem stellte US-Präsident Donald Trump eine Rückkehr zur Normalität ab Ostern in Aussicht. Nun hat er die Corona-Maßnahmen verlängert – und bereitet die Bürger auf dramatische Opferzahlen vor. In den USA breitet sich die Corona-Pandemie weiter aus. Präsident Donald Trump rechnet damit, dass die Zahl der Toten im Land in zwei Wochen ihren Höhepunkt erreichen könnte. Deswegen verlängere er die ursprünglich bis zum 30. März geltenden Richtlinien zur sozialen Distanzierung bis zum 30. April, kündigte Trump am Sonntag an. Je besser die Richtlinien eingehalten würden, „desto schneller wird dieser Alptraum enden“, sagte Trump.

Spiegel-online

*********************************************

Sonntagsfrage

7.) Was gefällt Ihnen an der Coronakrise am besten?

Zehrt bei Ihnen die Isolation auch so langsam an den physischen und psychischen Kräften? Dann haben wir was für Sie: Sehen Sie es doch mal positiv! Hier haben Sie die perfekte Gelegenheit dazu, denn in dieser Woche möchte der Optimistillon (unterstützt durch Happy Control) von Ihnen wissen:

Postillon

*********************************************

Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen        :

Oben     —    DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>