DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 03.01.2020

Erstellt von DL-Redaktion am Freitag 3. Januar 2020

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

*************************************************

Generäle zahlen nun einmal den Ehrensold für Aufträge  ihrer Brandstifter. Bild wird jetzt sicher Schreiben: „Ein hochrangiger Politiker war nicht unter den Opfern ?“

US-Luftangriff im Irak:

1.) US-Militär tötet hochrangigen iranischen General

Bei einem Luftangriff auf den Internationalen Flughafen von Bagdad ist nach irakischen Behördenangaben der Chef der iranischen Elitetruppe Al-Quds-Brigaden, Qassim Soleimani, getötet worden. Auch Iran bestätigte den Tod des Generals. Neben Soleimani wurden auch der Vizekommandeur der von Iran unterstützten Volksmobilmachungskräfte (PMF), Abu Mahdi al-Muhandis, und fünf weitere Menschen getötet. Der Kommandeur der örtlichen Miliz, Abu Muntathar al-Hussaini, sagte der Nachrichtenagentur Reuters: „Soleimani und Abu Mahdi al-Muhandis fuhren in einem Fahrzeug, als es von zwei aufeinanderfolgenden Lenkraketen getroffen wurde, die von einem amerikanischen Hubschrauber abgefeuert wurden, als sie vom Flughafen wegfuhren.“

Sueddeutsche-Zeitung

*************************************************

Eine vergleichbare Welle der Empathie würden sich viele Bürger wünschen wenn es um zwischenmenschliche Belange innerhalb der Gesellschaft geht. Aber Politiker halten wohl keine Vergleiche mit Affen stand, da diese immer dann, wenn sie einmal  gebraucht würden auf Fernreisen sind, um geschäftliche Aufträge als Lobbyisten zu erledigen. Von denen ist nur das regelmäßige Grunzen an den Trögen zu hören, wenn es um ganz persönliche Interessen geht !

Nach Brandkatastrophe :

2.) Hunderte trauern gemeinsam am Krefelder Zoo

Nach dem Feuer im Affenhaus des Krefelder Zoos in der Silvesternacht sind bereits Tausende Spenden eingegangen. „Die Spendenbereitschaft ist enorm. Bis Mittwochabend sind bei uns bereits weit mehr als 4000 Geldspenden von unterschiedlichen Menschen eingegangen“, sagte der Vorsitzende der Krefelder Zoofreunde, Friedrich Berlemann, unserer Redaktion. „Ich kann aber noch nicht sagen, wie hoch die Spenden sind. Das werden wir erst noch auf den Konten eruieren“, so der Vorsitzende. Die Zoofreunde bedankten sich bei der Bevölkerung für die enorme Anteilnahme. „Die Spenden werden dringend gebraucht“, betonte Berlemann.

RP-online

*************************************************

In den Bons spiegel sich die Dummheit der Politiker – Innen wieder. Wo von sie keine Ahnung haben – das machen sie – mit einer verblödelnden Leidenschaftlichkeit.

Neue Kassenbon-Pflicht :

3.) „Werft die Bons in den Briefkasten des Finanzamts“

„Und das ist der berühmte Bon?“, fragt der Kunde, der sich gerade ein Brötchen gekauft hat. „Wollen Sie den haben?“, antwortet die Verkäuferin. „Ne, den können Sie behalten“, meint der Kunde. „So geht das schon den ganzen Tag“, schimpft die Verkäuferin bei Kröger’s Brötchen im Frankfurter Nordend. „Total daneben, völlig unnötig“, findet ihre Kollegin die neue Bonpflicht. Eine andere pflichtet bei: „Was bringt das? Niemand versteht das, selbst die Stammkunden sind genervt.“

FAZ

*************************************************

So langsam fangen die 68 – ger Gründungsväter der Grünen in ihren Gräbern das Rotieren an. Bis auf den Turnschuh Joschka. Aber in der Politik scheint es keine unverkäuflichen Werte mehr zu geben, wenn selbst die Menschlichkeit dem Klima zum Fraß vorgeworfen wird.

Drei Monate nach den Wahlen  

4.) ÖVP und Grüne einigen sich auf Koalition

Die konservative ÖVP und die Grünen haben sich in Österreich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Das wurde der dpa am Mittwoch aus Verhandlerkreisen bestätigt. Das Übereinkommen muss am Samstag noch vom Bundeskongress der Grünen mit fast 300 Delegierten abgesegnet werden. Eine schwarz-grüne Regierung wäre in Österreich auf Bundesebene eine Premiere. Dem Bündnis wird bereits jetzt Symbolcharakter für Deutschland und andere europäische Länder zugesprochen. ÖVP-Chef Sebastian Kurz wagt nach eineinhalb Jahren in einer aus dem Ausland stets kritisch beäugten Regierung mit der rechten FPÖ nun einen Richtungswechsel. Dass die Verhandlungen erfolgreich enden würden, hatte sich schon in den vergangenen Tagen abgezeichnet. Seit Montag teilten die beiden Parteien trotz fehlender endgültiger Einigung mit, welche Minister dem künftigen Kabinett angehören sollen. Auch der Versand der Einladungen für den grünen Bundeskongress wurde als Zeichen gewertet, dass eine Einigung kurz bevorsteht

T-online

*************************************************

Zu Zeiten von John Wayne fürchteten die US-Boys weder Tod noch Teufel ! Heute kommen die Dinosaurier frisch gestylt und gekämmt zurück. Aber so ist es im Leben – was Idioten des Militär anstecken, müssen Menschen löschen.

Spannungen mit Iran

5.) US-Regierung befürchtet weitere Angriffe auf Botschaft in Bagdad

US-Verteidigungsminister Mark Esper rechnet nach dem Angriff auf die Botschaft in Bagdad mit weiteren Attacken durch iranische Kräfte oder deren Verbündete. In einem solchen Fall würden die USA reagieren. Sie würden auch vorbeugend handeln, sollten sie von konkreten Angriffsplänen erfahren. „Die Lage hat sich gewandelt, und wir sind darauf vorbereitet, das Nötige zu tun, um unser Personal, unsere Interessen und Partner in der Region zu schützen“, sagte Esper.

Spiegel-online

*************************************************

Die Spitzen der Idioten arbeiten als Politiker und ihren willigen Behörden, wobei die Bürger mit offenen Mündern staunend Spalier stehen, um bei den nächsten Wahlen die gleichen A.-Löcher erneut zu wählen.

Ex-Renault-Chef Ghosn

6.) Flucht im Kontrabass-Koffer: Polizei nimmt Helfer fest

Ehemaliger Autoboss flüchtete kurz vor seinem Prozess in Japan in den Libanon.  Nach der spektakulären Flucht des früheren Autobosses Carlos Ghosn aus Japan in den Libanon geht es nun seinen Helfern an den Kragen. Dabei soll der seit Oktober für den regulären Betrieb geschlossene Atatürk-Flughafen in Istanbul genutzt worden sein, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Bild

*************************************************

7.) Premiumdenker der Gegenwart

Name: Buhrow

Vorname: Tom

Spitznamen: NRWicht, Mr. Sorry, Kotelett

Hauptwerk(e): „Geschichten aus dem Hühnerstall“, „Meine schönsten Entschuldigungen“, „Was darf Satire nicht? Ein Leitfaden – herausgegeben von Armin Laschet und Tom Buhrow“

Wurde beeinflusst von: Mutter Beimer, Großmutter Beimer, Kinderliedern

Hat Einfluss auf: Aufmärsche vor WDR-Gebäuden, Morddrohungen gegen Mitarbeiter

Verfeindete Denker: alle Kinder, die ihre Oma nicht besuchen

Befreundete Denker: Frank Plasberg, Dieter Nuhr, Oma Sharif

Bester Satz: „Man muss auch mal einknicken können!“

Leser, die Tom Buhrow mögen, mögen auch: Stubenarrest, Gelenkschmerzen, Heizdecken, die Prügelstrafe

Titanic

*************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :     DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

3 Kommentare zu “DL – Tagesticker 03.01.2020”

  1. Karola sagt:

    Im Netz gefunden

    Affenhausbrand oder Affenzirkus?

    Was ich in den letzten 2 Tagen an Abstrusitäten bei meinen Mitmenschen lesen durfte, ist wirklich unfassbar. Wenn die Medien etwas mit Nachdruck berichten und es nur oft genug wiederholen, glauben viele jeden Scheiß! Gleichzeitig bin ich aber auch hocherfreut festzustellen, dass ganz viele dieses Affentheater durchschauen und den Lügenmedien nicht mehr auf den Leim gehen. Für die Medientreuen hier noch einmal eine Analyse der Geschehnisse:
    Angeblich hat auf dem Dach liegendes, trockenes Laub Feuer gefangen – In der Silvesternacht war es frostig, neblig und nass. Zudem ein schräges Satteldach. Auf diesem schrägen Dach hat sich dann an einer Stelle trockenes Laub gesammelt, ohne dass ein Windchen es fortgetragen hätte und genau da hinein ist die Himmelslaterne geflogen. Zufälle gibt´s…
    Das Plexiglasdach soll angeblich Feuer gefangen haben, dadurch wäre das Affenhaus abgefackelt – Wenn man sich das Brandverhalten von Plexiglasscheiben näher betrachtet, stellt man fest, dass sie schwer entflammbar sind und nicht abtropfend brennen. Zufälle gibt´s…
    https://blog.rexin-shop.de/plexiglas-brandverhalten-produ…/…
    Rauchschutzmelder, Sprinkleranlagen? – hat es nach Aussage der Medien keine gegeben… Jetzt mal ehrlich, ihr kennt doch die deutschen „Ämter“. Glaubt ihr allen Ernstes, dass das in einem öffentlichen Gebäude mit Publikumsverkehr möglich ist? Zufälle gibt´s…
    Affenhaus hat mind. 70% Luftfeuchtigkeit. – In Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit ist alles ein wenig klamm, selbst Stroh. Dieses Affenhaus hatte scheinbar genau unter der Brandstelle einen trockenen Strohballen liegen, der dann von der brennenden, nicht abtropfenden Plexiglasscheibe getroffen wurde. Zufälle gibt´s…
    Himmelslaternen – gibt es wahlweise mit Brennpaste oder Teelichtern… was passiert mit einem Teelicht, wenn es nur ganz leicht kippt? Richtig, das Wachs löscht die Kerze! Was passiert, sobald Wind an das Teelicht kommt? Richtig, es erlischt! Wie lange brennt die Brennpaste? Richtig, max. 5-10 Min.! Wie weit können Himmelslaternen in dieser Zeit fliegen? Gute Frage! Sind Himmelslaternen leicht entflammbar? Richtig, „Federleichte Glückslaterne aus Reispapier, schwer entflammbar“! Zufälle über Zufälle…
    https://www.pearl.de/a-NC1570-3351.shtml;jsessionid=q7205FA…
    Als die Feuerwehr wenige Minuten nach dem Brand eintraf, war angeblich schon nichts mehr zu retten, dass Affenhaus stand lodernd in Flammen – da rollen sich mir die Zehnägel auf! Ein kleiner Brandherd breitet sich in wenigen Minuten in einem feuchten Klima auf ein 2000m2 Gebäude aus? Alles ohne Brandbeschleuniger? Obwohl die Scheiben rausfliegen, entkommen nur 2 Tiere? Eine Bretterwand, die am Gebäude befestigt ist, hat noch nicht mal Rußspuren? Die Scheiben des Vordachs sind noch intakt? Die dünnen Stahlträger stehen alle noch, sind maximal etwas verbogen? (WTC hat knapp ne Stunde gebrannt und die fetten Stahlträger waren anschließend Staub) Trockene Kletterbäume sind lediglich ein wenig angekokelt? Sorry, dass stinkt alles meilenweit, aber die Schafe schlucken scheinbar alles! Jaja, Zufälle gibt´s…
    Silvesterfeuerwerk und niemand bei den Tieren? – Normalerweise wird in der Silvesternacht personalmäßig das volle Programm gefahren. Doch in Krefeld wird der Zoo abends normal geschlossen und die Tiere allein gelassen? Sieht so Fürsorge aus? Die haben sicher nur vergessen, dass Silvester ist, sowas würden die doch niiiiie tun! Zufälle gibt´s…
    Verursacherinnen stellen sich – Ja nee, klar… wir sind ja hier in Dummland. Der schuldbeladene Deutsche nimmt gerne noch mehr Schuld auf sich! Ein Glück, dass die Frauen gesichts- und namenlos sind, was sie selbstverständlich auch bleiben werden, schließlich haben sie ja bereits Morddrohungen erhalten. Wie eigentlich, wenn niemand sie kennt? Und so kann die Polizei bereits einen Tag später mit Stolz Ursache und Täter präsentieren. Zufälle gibt´s…
    Umbau Außengehege – bereits 2018 waren Umbaumaßnahmen des Außengeheges geplant, aber dem Krefelder Zoo fehlten Erweiterungsflächen wegen dem Ausbau des Grotenburg-Stadions. Ob das Affenhaus im Weg war? Die Verantwortlichen haben bereits angekündigt, dass das Affenhaus abgerissen wird. Auch hat es vor einer Weile bereits Spendenaufrufe seitens des Zoo´s gegeben. Zufälle gibt´s…
    https://www.wz.de/…/dem-zoo-fehlen-erweiterungsflaechen-weg…
    Versicherung – auf die Frage wie hoch die Versicherungssumme sei, gab es keine Antwort. Sie liegt sicherlich im Millionenbereich. Dazu kommen noch die Spenden, die von den vielen empathischen Tierfreunden kommen werden. Alles in allem ein erträgliches Geschäft. Ob es dort auch so laufen wird wie in Notre Dame? Jede Menge Spenden plus Versicherungssumme, aber bis heute kein Beginn der Renovierungsarbeiten? Tja, der Deep State ist pleite und braucht Geld. Schließlich kann Merkel nicht ständig Geld an andere Länder (wie z.B Indien 1 Mrd) oder Organisationen (jetzt wollte ich eigentlich die Auschwitzsanierung mit ich glaube 60 Mio erwähnen, die kürzlich im Gespräch war. Da ich mir bei der Summe nicht ganz sicher war, hab ich kurz gegoogelt. Stellt euch vor, ich habe NICHT EINEN Beitrag darüber gefunden. Ob sie ihre Spuren verwischen will?) verteilen und über dunkle Kanäle zurückfließen lassen. Da müssen auch schon mal Kirchen oder Zoo´s herhalten. Zufälle gibt´s…
    Politische Motive? – Man könnte jetzt den Vorschlag des Böllerverbot der Grünen anführen, nach dem Brand hätte man viele Tierfreunde auf seiner Seite gehabt. Genauso dient es auch, Schlagzeilen über den WDR Kinderchor zu verdrängen oder die Antifa-Hetzjagd auf Polizisten in Leipzig. Da will ich aber nicht näher darauf eingehen, da kann sich jeder seine eigenen Gedanken zu machen.
    Affen – Hat irgendjemand von euch ein Bild der toten Affen gesehen? Oder wird uns das nur erzählt? Diese Anregung kam von meinem Freund Josef Rosshütte, der anzweifelt, dass die Affen zu dieser Zeit im Affenhaus waren. Ich halte seinen Ansatz für nachdenkenswert, denn wer sagt uns, dass die Tiere nicht vorher entfernt wurden und an andere Zoo´s ins Ausland verkauft wurden? Schließlich waren dort extrem seltene und wertvolle Tiere bei…

  2. Edith sagt:

    Das Fundstück ist leider ein unausgegorenes Werk eines Verschwörungstheoretikers. Ich bin Krefelderin, kenne den Zoo und die örtlichen Verhältnisse genau. Die Schilderung in den bürgerlichen Massenmedien ist schon zutreffend. Und, ja, Plexiglas entzündet sich bei 450 Grad Celsius. Das ist keine „hohe Temperatur“, sondern die Temperatur, die in der Flamme eines Streichholzes oder einer Kerze vorliegt. Einmal entzündet brennt Plexiglas rasch und rückstandslos ab, es entsteht Kohlenstoffdioxid. Das Plexiglas war nicht 1975 verbaut worden, sondern nach einem Hagelschaden vor etwa 10 Jahren. In dem Gebäude gab es meterhohe tropische Pflanzen, die an das Dach stießen. Sie waren der hauptsächliche Brennstoff in dem Gebäude. Als diese Pflanzen Feuer gefangen haben, konnte sich das Feuer ziemlich schnell im Haus ausbreiten.
    Die Spekulationen, es habe sich hier um einen „warmen Abriss“ gehandelt, sind völlig irreal. Das Affentropenhaus ist ein „Bringer“ des Zoos gewesen. Es sollte auch nicht abgerissen werden, sondern wäre 2020 umgebaut und um ein Freigehege für die Schimpansen erweitert worden. Die dazu nötige Fläche wäre aus der Verlegung eines angrenzenden Geheges gekommen. Die „Zoofreunde“ hatten für dieses Projekt „Schimpansengarten“ gesammelt. Das Geld stand zur Verfügung, die Planung war abgeschlossen und der Bau hätte in Kürze beginnen sollen.
    Zu Recht zu kritisieren sind Zooleitung und Stadt:
    1. Die Zooleitung wegen der fehlenden Brandmelde- und Brandschutzeinrichtungen. Die Ausführungen dazu in der PK am 1.1. überzeugen überhaupt nicht, denn in anderen Zoos, z.B. Berlin oder Wuppertal gibt es so etwas.
    2.Wegen des verbauten Plexiglases. Ein Glasdach wäre nämlich nicht in Flammen aufgegangen. Hier sehe ich auch die Genehmigungsbehörde in der Kritik.
    3. Der Feuerwehr lag offenbar kein Gebäudeplan vor. Hätte sie einen solchen gehabt, dass wäre klar gewesen, dass der „Unterbau“ des Hauses aus mehreren Etagen massiven, rohen Betons besteht, wo sich ein Brand nicht ausbreiten kann. In diesem Betonkern befanden sich auch die Nachtquartiere der Menschenaffen. Dort, in einem Versorgungsgang, haben zwei Schimpansen überlebt. Die Feuerwehr hat aber das Gebäude so falsch eingeschätzt, dass sie rasch bekannt gegeben haben, dass kein Tier den Brand überlebt hat. Bei richtiger Einschätzung hätten Menschen in Schutzkleidung durchaus über die Versorgungsgänge in das Gebäude hinein gekonnt um zu löschen und u.U. Menschenaffen zu retten.
    Jetzt ist zu fordern, dass die Verantwortlichen in Zooleitung und Stadtverwaltung zur Rechenschaft gezogen werden. Alle Gebäude im Zoo müssen mit Brandmelde- und Brandschutzeinrichtungen nachgerüstet werden. Es muss in den Tierhäusern eine Videoüberwachung installiert werden und der externe Wachdienst sollte durch fachlich geeignete festangestellte Mitarbeiter des Zoos ersetzt werden.

  3. Gudrun sagt:

    Es ist wie mit vielem, man will den Menschen ein X für ein U vormachen. Es ist total verrückt. So schlimm der Unfall auch ist, aber viele Menschen machen Unterschiede, ob es Affen sind, Pferde, Hunde, Katzen, Vögel, niedliche und nicht niedliche Tiere, bis hin zu denen, die in der Hierarchie ganz unten sind, den Schweinen, Fliegen, Mücken, Würmern usw.. Das nennt sich dann Tierliebhaber.
    Ich habe 3 Katzen, 3 Hunde, und eine Menge Hühner. Ich mag Tiere sehr gern. Ein Mensch wird bei mir immer an erster Stelle stehen, erst danach kommen andere Geschöpfe!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>