DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL-Tagesticker 02.12.18

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 2. Dezember 2018

Direkt eingeflogen mit unseren  Hubschrappschrap

**********************************************************

Was kann Trump denn auch anderes machen? Sollte er ihn denn gleich den anderen Flüchtlingen, auch abschieben lassen? Bush hat dass Diesseits verlassen, ist also jetzt auch ein Flüchtling. Vielleicht flüchtete er vor der Scharade, welche jetzt von diesen selbsternannten Politikern aufgeführt wird!

Verstorbener Ex-Präsident

1.) Trump lässt Bushs Leichnam von Air Force One abholen

Donald Trump hat angekündigt, dem verstorbenen Ex-Präsidenten Bush eine „besondere Ehrung“ zukommen zu lassen – dabei waren sich die beiden Republikaner alles andere als grün. Der Leichnam des verstorbenen früheren US-Präsidenten George H.W. Bush soll mit der Air Force One aus Texas nach Washington gebracht werden. Das sagte US-Präsident Donald Trump am Rande des G20-Gipfels in Buenos Aires. Mit seiner Delegation würde er zunächst mit der Boeing 747 zurück nach Washington fliegen. Die Präsidenten-Maschine werde dann nach Houston geschickt, um Bushs Leiche in die US-Hauptstadt zu überführen.

Spiegel-online

**********************************************************

Wo fand der Krieg denn statt ? In einen Teil der Stimmungsmachenden Presse ? Ein Chicken-War welcher keine Verlierer kennt und nur die Bevölkerung von den heroischen Taten einer fälschlich verliehenen Macht imponieren soll?

Erste Annäherung im Handelskrieg

2.) Trump und Xi legen Zollstreit auf Eis

Die USA und China gehen im schwelenden Handelskonflikt aufeinander zu: Die angedrohten Strafzölle werden vorerst ausgesetzt, heißt es nach dem Treffen des US-Präsidenten und Chinas Staatschef am Rande des G20-Gipfels in Buenos Aires.

ntv

**********************************************************

Weder Nieten noch Versager – Kondom geschützte Texte sind politisch heute Schlager.

G-20-Gipfel in Buenos Aires

3.) Es gibt einen Text – den „bestmöglichen zu diesem Zeitpunkt“

Egomanen, Autokraten und Zollkrieger dominieren die Gruppe der G20. Nur deshalb sorgt die dürftige Einigung für Erleichterung. Vielleicht wurde die vorerst letzte Chance verpasst, zumindest ein großes globales Problem zu lösen.

Sueddeutsche-Zeitung

**********************************************************

Sagt man doch in Hamburg: „Watt mutt, dat mutt“. Müsste eine Volkspartei wissen! Hat Scholz seine blasse Vergangenheit schon vergessen?

Bekennerschreiben

4.) Angriff auf Scholz-Haus war Protest gegen G 20

Ein angezündeter Autoreifen und schwarze Farbe in Marmeladengläsern, geschmettert auf die weiße Fassade des Hamburger Wohnhauses von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD): Nach dem Anschlag in der Nacht zu Freitag ist nun ein Bekennerschreiben aufgetaucht. Auf der Plattform „indymedia“ bezeichnet der anonyme Verfasser die Aktion als „internationales Rauchzeichen“. Als Gründe für die Tat werden der G-20-Gipfel in Buenos Aires und die dortigen Proteste angegeben. Scholz sei „der Taktgeber des sozialen Angriffs der vergangenen Jahrzehnte“.

Welt

**********************************************************

Eine wirklich Irre Vorstellung: Als wenn sich die Jugend der SPD von der Meinungs-hüpferenden Nahles so dirigieren ließe wie dieses in der CDU möglich ist!

SPD-Chefin Nahles liest Jusos Leviten:

5.) „Liebe Leute, das geht so nicht!“

Andrea Nahles kommt mit etwas Verspätung in die ehemalige Schraubenfabrik in Düsseldorf-Bilk. Mehr als 300 Delegierte der SPD-Jugendorganisation warten auf sie vor hipper Industriekulisse. Die Jusos wollen ihr mal die Meinung sagen, ein Jahr nach der „No-Groko“-Kampagne, nach mehreren Wahldesastern und angesichts der schlechtesten Umfragewerte aller Zeiten. Keine andere SPD-Truppe geht so hart mit der Parteichefin ins Gericht. Für Nahles wird das an diesem Samstag kein Spaziergang, das weiß sie. Doch erstmal sind die Jusos einfach froh, dass Nahles überhaupt in die NRW-Hauptstadt gekommen ist. Eine Woche lang musste sie krank zu Hause bleiben.

T.-online

**********************************************************

Der Klimaskandal wird immer mit der Merkel-Regierung in Verbindung gebracht werden ! Vergasen war einmal!

10.000 Teilnehmer fluten Köln:

6.) Beeindruckender und bunter Anti-Kohle-Protest

Unmittelbar vor dem Beginn der UN-Klimakonferenz in Kattowitz haben zehntausende Menschen in Berlin und Köln für mehr Klimaschutz und einen Ausstieg aus der Kohle demonstriert. Nach Angaben der Organisatoren marschierten am Samstag rund 16.000 Menschen zum Berliner Kanzleramt, in Köln protestierten etwa 20.000 Menschen an der Deutzer Werft und bei einem Demonstrationszug in der Innenstadt. Die Polizei bestätigte, dass in Köln weit mehr als 10.000 Menschen auf die Straße gingen.

Express

**********************************************************

Alles Glück der Erde, liegt in den Fingern der Zwerge.

Exklusiv:

7.) Kanzlerin verursachte Flugpanne durch nicht ausgeschaltetes Handy

Ein mysteriöses technisches Problem hatte gestern dazu geführt, dass Angela Merkel ihren Flug zum G20-Gipfel in Buenos Aires abbrechen musste. Nun werden pikante Details zu der Panne bekannt: Demnach hatte die Kanzlerin ihr Handy nicht ausgeschaltet und somit selbst den Komplettausfall des Kommunikationssystems verursacht.

Der Postillon

**********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

—————————————————————————————————————————————-

Grafikquelle:   Oben —  DL / privat – Wikimedia  Ommens – cc-by-sa

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>