DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 01.07.19

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 1. Juli 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Die EU- Fighter sitzen immer noch um den runden Tisch in Brüssel. Gleichwohl die leeren Köpfe mit Aufgang der Sonne lange auf die Tischplatten gefallen sind. Geht es doch dieses mal nur um die Vergabe der nächsten Narrenkappe. In der Flüchtlingsfrage sind sich die Verbrecher lange einig und stellten Diesen die schuss freudige Truppe mit Namen Frontex entgegen. Schade das Nahles ihre Versprechungen nicht mehr einlösen konnte und zumindest bei der Deutschen Truppe, ihre Fäuste vor die Fressen sprechen ließ. Seit Beendigung des Krieges fehlt nur Einer – viel zu wenig als das von Gerechtigkeit gesprochen werde könnte?

 EU-Sondergipfel

1.) Marathonsitzung in Brüssel – seit 7 Uhr geht es um alles

Als in Brüssel die Sonne aufging und der Berufsverkehr langsam wieder die Straßen der belgischen Hauptstadt füllte, hatten die EU-Staats- und Regierungschefs auf ihrem Sondergipfel noch immer keine Lösung für die Besetzung des Amtes des Kommissionspräsidenten gefunden. Einige Staaten rebellierten am Vorabend gegen einen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) unterstützten Vorschlag, für dieses Amt nicht den CSU-Politiker Manfred Weber, sondern den niederländischen Sozialdemokraten Frans Timmermans zu benennen.

Welt

********************************************************

Die entsccheiden sich natürlich fürs Geld (Pöstchen). Betrachten wir das Foto zeigt sich der Raffzahn bereits in der Mitte. Die Bild wir traurig sein,  streicht nun das Rot und bringt schwarze Farbe ? 

Jetzt müssen nur noch die Parteitage entscheiden

2.) Rot-grün-rote Koalition  in Bremen steht

SPD, Grüne und Linke haben sich rund fünf Wochen nach der Bürgerschaftswahl in Bremen auf einen Koalitionsvertrag für eine rot-grün-rote Regierung in Bremen verständigt. Das teilten die Unterhändler der drei Parteien in der Nacht zum Montag nach einem stundenlangen abschließenden Treffen mit.

Bild

********************************************************

Aber zuerst musste der Ziegenbock die Grenz überspringen ? Mäh, mäh.

Treffen an der innerkoreanischen Grenze

3.) Geschenkt

Es war eine dramatische Inszenierung fürs Fernsehen – und offenbarte erneut Donald Trumps Affinität zu Diktatoren. Doch was brachte sein Treffen mit Kim Jong Un wirklich, außer Einschaltquoten und Wahlwerbung? Die Weltgeschichte lebt von dramatisch inszenierten Szenen. Willy Brandts Kniefall in Warschau. Richard Nixon auf der Chinesischen Mauer. George W. Bush vor den Trümmern des World Trade Centers.

Spiegel-online

********************************************************

Zeigt den politischen Schakalen wieviel ein Menschenleben der Bevölkerung wert ist. Die Helfer flüchten nicht nach China und verkaufen Flugzeuge, wenn sie hier gebraucht werden.

Carola Rackete :

4.) Spendenaktionen sammeln Millionenbetrag für Sea-Watch-Kapitänin

Ein Spendenaufruf der TV-Moderatoren Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf brachte allein 687.000 Euro. Das Geld soll der in Italien festgenommenen Kapitänin helfen. Bei Spendenaktionen zugunsten der Flüchtlingsrettungsorganisation Sea-Watch und der in Italien festgenommenen Kapitänin Carola Rackete sind mehr als eine Million Euro zusammengekommen. Ein Großteil davon kam durch einen Spendenaufruf der TV-Moderatoren Jan Böhmermann und Klaas Heufer-Umlauf auf der Internetseite leetchi.com. Dieser brachte bis Sonntagabend mehr als 687.000 Euro. Eine in Italien gestartete Sammelaktion erbrachte bislang Spenden in Höhe von mehr als 410.000 Euro.
********************************************************

Wo ein Wille ist – findet sich auch ein Weg. Immer auf Wanderschaft. Aus der SED in die CDU. Wenn es brennt rund um die Uckermark geht es nach Brüssel.

wer immer seinen Hausrat tragen kann !

Katastrophenalarm im Norden

5.) Waldbrand bedroht zwei Ortschaften

Zum zweiten Mal an diesem Wochenende bricht auf dem Truppenübungsplatz Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern ein Feuer aus. Doch diesmal ist das Ausmaß deutlich größer, die Flammen breiten sich schnell aus. Hunderte Menschen müssen ihre Häuser verlassen.  Wegen eines großen Waldbrandes sind in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Ortschaften evakuiert worden. Das Feuer auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lübtheen breite sich „sehr, sehr schnell aus“, sagte der Sprecher der Einsatzleitung. Landrat Stefan Sternberg verhängte am Abend den Katastrophenalarm. Der Waldbrand wütete dem Sprecher zufolge zunächst auf einer Fläche von mehr als 180 Hektar. Es handele sich vorrangig um Bodenfeuer. Zum Schutz der Ortschaften werde eine sogenannte Riegelstellung eingerichtet.

ntv

********************************************************

Eine Erhöhung welche sich schon im Voraus durch steigende Kosten für Mieten, Nebenkosten und Ernährung selber aufgefressen hat. Die Drecksäcke welche die Gesetze verordnen erhielte vor ca. zwei Jahren 500 Euro pro Jahr. Zwei – mal. Da lohnte es sich den Gestank aus der Fäkalienbude – Bundestag in Kauf zu nehmen. Der Dreckladen der AOK hat übrigens schon um die Neueste Rentenabrechnung angefragt. Die Staatsgeier liegen also auf der Lauer um die Reste des Aas zu verspeisen.

Rente, Kindergeld, Grundeinkommen

6.) Rente, Kindergeld, Grundeinkommen: Das ändert sich ab 1. Juli

Regel- und Gesetzesänderungen im Juli 2019: Sowohl Rentner als auch Eltern dürfen ab Juli mit mehr Geld rechnen, denn: Kindergeld und Renten steigen. Für Verbraucher weniger erfreulich ist hingegen, dass die Post zum 1. Juli ihr Briefporto erhöht. Welche Neuerungen es sonst noch gibt – und was hinter dem Modellprojekt zum „Solidarischen Grundeinkommen“ in Berlin steckt – verrät Ihnen FOCUS Online in der Übersicht.

Focus

********************************************************

7.) Was sagen Sie dazu, dass ein Nazi-Netzwerk 200 Leichensäcke und Ätzkalk bestellen wollte?

Das Ende der BRD ist nahe! Davon zumindest schien das Nazi-Netzwerk „Nordkreuz“ überzeugt, das sich auf den „Tag X“ mit einer Todesliste sowie der Bestellung von 200 Leichensäcken und reichlich Ätzkalk vorbereiten wollte. Gefährliche Amok-Nazis oder doch nur besorgte Bürger? Sagen Sie es uns, denn in dieser Woche möchte der Nazillon (unterstützt durch Massacre Control) wissen:

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Unten   —        Der Umzug begann schon 1995 nachedem alles in trockenen Tüchern war.

Andreas Bohnenstengel

  • CC BY-SA 3.0 deHinweise zur Weiternutzung
  • File:Bundeshauptstadt Bonn 04.jpg
  • Erstellt: ‎1‎. ‎Juni‎ ‎1995

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>