DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DL – Tagesticker 01.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am Montag 1. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Werden die Einnahmen für Flüchtlingsunterbringung  jetzt wohl gesenkt werden ?

Kommunalwahlen in der Türkei :

1.) Denkzettel für Erdogan

Bisher hat Erdogans Regierung das Ausmaß der Wirtschaftskrise verschleiert. Nach den Verlusten bei der Kommunalwahl muss er handeln. Der türkische Präsident Erdogan hatte die Kommunalwahlen in seinem Land vom Sonntag zur Schicksalswahl erklärt. Tatsächlich ist das Ergebnis bemerkenswert – aber nicht unbedingt in dem Sinn, in dem Erdogan das wünschte. Erdogan hat einen Denkzettel der Wähler erhalten: Seine Partei AKP hat die Macht im Rathaus der Hauptstadt Ankara verloren. Die große Frage ist, ob Erdogan diese Niederlage auch annimmt.

Der Tagesspiegel

********************************************************

Der hat die AfD Taufe bestimmt schon länger hinter sich ? Dieses Land braucht mehr Menschen – statt PolitikerInnen oder Parteisoldaten!

CDU-Mann attackiert Grünen-Wähler 

2.) und erntet erstauntes Gelächter

Greta Thunberg war am Sonntagabend bei „Anne Will“ zu Gast. Die junge Klimaaktivistin zeigte sich bescheiden – in die Offensive ging hingegen CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff.

TZ

********************************************************

Das wurde aber auch höchste Zeit ! Ein echter Komiker in der Politik. Jetzt werden viele der versagenden PolitikerInnen ihre Masken fallen lassen. Vielleicht erhält Mutti den Vortritt ?

 Ukraine-Wahl

3.) Komiker Selenski geht ins Duell mit Amtsinhaber Poroschenko

Der Komiker und Polit-Neuling Selenski hat nach ersten Prognosen die Präsidentschaftswahl in der Ukraine gewonnen. Er verfehlte aber die absolute Mehrheit und muss damit am 21. April in eine Stichwahl. Sein Gegner dürfte dabei Amtsinhaber Petro Poroschenko sein.
********************************************************

Ein Mann, ein Wort ! – Eine Frau , der Duden! Jetzt ist die richtige Zeit für Mutti gekommen  – die Deutsche Pleite – Bank  zu verschenken.

Schließung der Mexiko-Grenze :

4.) „Der Präsident blufft nicht“

Im Umfeld des Weißen Hauses mehren sich die Zeichen, dass Präsident Donald Trump eine Schließung der Grenze zu Mexiko ernsthaft in Erwägung zieht. Sein Stabschef Mick Mulvaney sagte am Sonntag (Ortszeit) im Gespräch mit dem Fernsehsender ABC, es müsse etwas „Dramatisches“ passieren, damit Trump seine Androhung nicht wahr mache. In diesem Monat würden 100.000 Menschen illegal die Grenze passieren. Dies sei eine humanitäre Krise und eine Sicherheitskrise, betonte Mulvaney.

FAZ

********************************************************

Ja, natürlich. Möglichst viele Verbote halten eine schwache Regierung im Amt! Starke Regierungen geben den BürgerInnen alle Freiheiten, Verträge nach eigenen Gutdünken abzuschließen. Aber genau das ist Politi: Was sie sollen, können sie nicht und was sie nicht können – machen sie. Idioten unter Parteiführung. Wie gut das dieses Land keine anderen Probleme kennt!

Festnetz und Handy

5.) Union und SPD wollen Zweijahresverträge verbieten

Bundesjustizministerin Katharina Barley geht gegen vermutete Kostenfallen vor: SPD und Union wollen künftig lange Vertragslaufzeiten untersagen. Profitieren könnten davon vor allem Handynutzer.

Spiegel-online

********************************************************

Zum Schießen wird der Kopf nicht gebraucht. Es reichte also eine Polizei ohne Waffen. Ein Dachdecker läuft auch nicht angeleint durch die Straßen der Stadt. Berufsrisiko ! Wer sich freiwillig zum Militär meldet, die PolitikerInnen zu verteidigen muß damit rechnen erschossen zu werden. Wie du mir – So ich dir. Alles klar?

Antrag zugestimmt

6.) CDU-Nachwuchs will wieder Polizisten ohne Abitur

Mit großer Mehrheit hat der Saarlandtag der Jungen Union (JU) in Dillingen am Sonntag dem Antrag zugestimmt,den Mittleren Dienst bei der Saar-Polizei wieder einzuführen. Dieser Entscheidung des höchsten Entscheidungsgremiums des CDU-Nachwuchses waren Debatten darüber vorausgegangen, ob damit einer Billigpolizei Tür und Tor geöffnet werde.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Papst Franziskus im Interview

7.)  „Die Schlabberei dieser kusswütigen Grapscher“

Ein Video aus dem italienischen Wallfahrtsort Loreto zeigt den Papst, wie er seine Hand immer wieder wegzieht, wenn Gläubige seinen Fischerring küssen wollen. TITANIC sprach mit dem CEO der Katholiken über die wahren Hintergründe seiner Scheu.

TITANIC: Herr Papst, was sagen Sie zum medialen Aufschrei, den das Video aus Loreto ausgelöst hat?

Franziskus: Ach, wie wir katholischen Würdenträger es auch machen, ist es falsch. Ziehen wir unsere Hand weg: falsch. Legen wir an jungen Christen unsere Hände an: wieder falsch. Was zur Hölle erwartet man von uns?

TITANIC: Verstehen Sie die Aufregung also gar nicht?

Franziskus: Nein! Ich will einfach nur in Frieden oran et laboran und nicht ständig unter Beobachtung der Medien stehen. Es ist ein gruseliger Gedanke, dass da irgendeine Instanz ist, die dich immer beobachtet und genau weiß, was du tust.

TITANIC: Aber so ist es doch auch mit Gott.

Franziskus: Ja, aber die Medien existieren ja wirklich.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>