DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

DIE LINKE RLP wirbt mit Kohl

Erstellt von IE am Sonntag 14. Februar 2016

DIE LINKE RLP wirbt mit Kohl

Jetzt spielt DIE LINKE in RLP scheinbar verrückt und folgt dem uralten Motto: Der König ist tot, hoch lebe der König. Die Wahlwerbung mit einer Plakatierung des Papstes wurde von der Kirche erfolgreich zurückgewiesen und schon wird als nächstes, neues Opfer Helmut Kohl präsentiert. Die Hoffnung der Partei muss an einen sehr dünnen Faden hängen wenn sie sich nicht einmal scheut auch auf Kosten ihrer größten Feinde Vorteile für sich zu erschleichen. Da fehlt es dann auch am Feingefühl für den in die Jahre gekommenen Alt-Politiker. Man könnte fast Wetten das sie darauf gewartet hätten, dass er sich nicht mehr persönlich wehren kann.

Gibt es einen klareren Hinweis auf eine schon Aussichtslos erscheinende Situation in welche sich die dilettantischen Wahlstrategen hinein manövriert haben? Ist es nicht ein sehr klares Zeichen das es der Partei nur darum geht eine ganz kleine Minderheit an die Tröge zu bekommen. DIE LINKE kämpft verzweifelt um zwei oder drei Plätze im Landtag, auf Kosten ihrer ansonsten größten ideologischen Gegner. Handelt es sich in den Augen der Partei doch nicht einmal um politische Mitbewerber, – sondern um Feinde.

Ja dazu würfeln Lafontaine und Wagenknecht gegen Merkel um Flüchtlinge, welche bis dato aus den Blickpunkt linker Grundsätze aller oberste Priorität genossen, egal was immer an Kosten anfielen. Zahlen müssen dafür so wie so immer die Steuerzahler und es war letztendlich die letzte Zuflucht an linker Solidarität welche noch geblieben war. Die Arbeiter, Kranken, Rentner, Kinder und ansonsten hilflosen Menschen der Gesellschaft haben ihre Hoffnungen, welche sie in DIE LINKE einst setzten, nach zehnjährig vergeblichen Hoffens lange aufgegeben und sich auf die Flucht in andere Lager begeben.

Wenn nun also, wie verbreitet wird, mit fremden Schwächen, Werbung  betrieben wird, sollte sich niemand wundern wenn dieser Schuss nach hinten losgehen. Gute Werbung stellt die eigenen Stärken und nicht die Schwächen der Gegner in den Vordergrund. Da zeigt Merkel bei den saudischen Waffenkäufern schon mehr politisches Geschick. Sie positioniert sich natürlich in die Mitte eines Fotos und geniert sich nicht, für ihre Ideologie des Waffenverkauf auf die Staffage eines Alexander Ulrich zu verzichten, wobei sie nebenbei noch durch dieses Foto belegt, hier auch mit Unterstützung der Linken zu handeln.

Das neue Plakat wirbt für DIE LINKE ausschließlich mit dem Kopf von Helmut Kohl. Geschickter kann man sich selber nicht inszenieren. Das wird einer der ganz klugen Platzhirsche aus der Partei gewesen sein.

————————————————————————————————————————

Fotoquelle: Verlinkung mit der Webseite von Katja Keul, MdB Die Grünen

6 Kommentare zu “DIE LINKE RLP wirbt mit Kohl”

  1. exespenhainer sagt:

    Herr Kohl kann sich sehr wohl noch wehren, bzw. lässt wehren durch seine neue Ehefrau, und zwar massiv und erfolgreich wie sein Biograph Schwan feststellen musste, als er die Bänder seiner Interviews mit Kohl auf dessen Verlangen bzw. seiner Ehefrau rausrücken musste. Warten wir mal ab, ob sich da was rührt.

  2. Pällzer sagt:

    Kluge Platzhirsche?
    Ist das ernst gemeint?

  3. Jens Hamm sagt:

    Das Wahlkampf-Plakat mit Helmut Kohl ist nun wirklich zum Lachen.

  4. Jens Hamm sagt:

    Julian Theiß von den Linken könnte der mit Abstand jüngste Abgeordnete im neuen Landtag werden

    Fundstelle: http://www.rheinpfalz.de/statische-seiten/landtagswahl-2016/artikel/von-der-schulbank-auf-den-abgeordnetensessel/

    Von der Schulbank zum Oberklugschei**er. Davon hat die Linke in RLP genügend rumhüpfen 😉

  5. Pällzer sagt:

    Der Text ist unzutreffend.

    https://scontent-frt3-2.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/56268526_1150981905082043_2454387502572634112_n.png?_nc_cat=105&_nc_ht=scontent-frt3-2.xx&oh=2c0bb1d58e4aa7e86ad6151eae26dae6&oe=5D50418F

  6. Alternativer Linker sagt:

    A.U. wirbt für seine Taschen!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>