DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Die Linke in Riegelsberg

Erstellt von DL-Redaktion am Mittwoch 14. August 2019

Eklat im Riegelsberger Gemeinderat

Jetzt geht die Nächste ?

Von Monika Jungfleisch

Petra Brück von der Linken tritt noch in der ersten Sitzung des Gemeinderats aus ihrer Fraktion aus. Ihre Parteigenossen reagieren auf die Entscheidung mit Unverständnis.

Mit einem Paukenschlag endete am Montag die konstituierende Sitzung des Gemeinderates Riegelsberg. Petra Brück, die für „Die Linke“ neu in den Rat gewählt worden war, trat noch in der Sitzung aus der Fraktion aus.

Zuvor hatte die 64-Jährige, vor der Wahl des 2. Beigeordneten, eine Erklärung abgegeben: Sie plädierte, entgegen der anderen Linken, für Dominik Blaes von der SPD als 2. Beigeordneten. „Dies entspricht meinem Demokratieverständnis und auch dem Wählerwillen. Die zwei stärksten Fraktionen sollten den ersten und zweiten Beigeordneten stellen.“ Dies hätten auch vor fünf Jahren die damalige Linken-Fraktionsvorsitzende Birgit Huonker sowie das Grünen-Ratsmitglied Stephan Lehberger zu Protokoll gegeben. Ihre Unterstützung für den SPD-Kandidaten nützte jedoch nichts, denn der Linken-Kandidat, ihr (Ex-)Fraktionskollege Ludwig Dryander, gewann die Wahl mit 17 zu 14  und einer ungültigen Stimme (Sitzverteilung: CDU 13 Sitze, SPD 10, Bündnis 90/Die Grünen 4, Die Linke 3, AFD 2, FDP 1 (fehlte wegen Urlaub).

Neujahrsempfang2011BH.jpg

Und Mama Hu ? Sie macht das rechte Auge auf und zu !

Bautzen Großwelka - Sauriergarten - Homo erectus 03 ies.jpg

Die sucht nun bei den ALTEN Ruhm ?

Schon im Zuge der Bürgermeisterwahl im Mai war das enge Verhältnis der Linken-Bürgermeisterkandidatin Birgit Huonker mit der CDU auffallend. Nach ihrer Niederlage im ersten Wahlgang, knapp hinter dem zweitplatzierten CDU-Kandidaten, hatte sich Huonker für den CDU-Herausforderer Benjamin Schmidt stark gemacht – was vielen in den eigenen Parteireihen missfiel. Auch in den Verhandlungen nach den Gemeinderatswahlen bestimmte sie die Gespräche zwischen den im Rat vertretenen Parteien.

Quelle        :         Saarbrücker-Zeitung           >>>>>          weiterlesen

————————————————————————-

Grafikquellen       :

Oben     —          Screenshot DL /  privat –  Saarbrücker-Zeitung – Foto: Becker&Bredel

————————

 2.) von Oben      —       Neujahrsempfang DIE LINKE. Birgit Huonker und Oskar Lafontaine

———————————–

Unten         —      Jagdszene: Homo erectus im alten Teil („Sauriergarten Großwelka“) des Saurierparks in Bautzen-Kleinwelka

68 Kommentare zu “Die Linke in Riegelsberg”

  1. Bad Boy sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Bad Boy sagt:
    Dienstag 13. August 2019 um 10:34

    Birgit Huonker
    Unser 2. Beigeordneter In Riegelsberg wurde gerade gewählt: Ludwig Dryander (DIE LINKE)
    Rudi Renner
    Herzlichen Glückwunsch

    Rudi Renner
    Dieser Erfolg ist höher zu bewerten, da Ludwig eine Gegenstimme aus der eignen Fraktion erhielt

    Petra Brück
    Nein lieber Rudi Renner, bin fraktionslose Linke wie Claudia K-K und auch aus den gleichen undemokratischen, unmenschlichen Gründen habe ich die Fraktion verlassen.
    7 Std.
    Bearbeitet

  2. Karin Kiefer sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Karin Kiefer sagt:
    Dienstag 13. August 2019 um 10:47
    #519 – „aus den gleichen undemokratischen, unmenschlichen Gründen“…..aha….klingt ja spannend und fast wie eine Freud’sche Fehlleistung, wenn man die Aussage grammatikalisch auswertet *Ironiemodus aus*

  3. Wer Ner sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Wer Ner sagt:
    Dienstag 13. August 2019 um 12:05

    #519
    Was ist geschehen?
    Wird Frau Brück Frau Dr. Wagenknecht und O. Lafontaine abermals ihr Herz ausschütten warum sie diesen Schritt gegangen ist

  4. Dengmerter sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Dengmerter sagt:
    Dienstag 13. August 2019 um 13:45

    Die Riegelsberger Linke im Tal der Tränen …

  5. Waldschrat sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Waldschrat sagt:
    Dienstag 13. August 2019 um 20:22

    FB -Birgit Huonker
    Gestern um 19:10 •

    Unser 2. Beigeordneter In Riegelsberg wurde gerade gewählt: Ludwig Dryander (DIE LINKE)
    Die Empfehlung Huonkers den CDU-Bürgermeisterkandidaten zu wählen hat sich gelohnt.

  6. Alternativer Linker sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Alternativer Linker sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 01:52

    Die Linke im Gemeinderat Riegelsberg ist unter die CDU-Bettdecke geschlüpft.

    Chapeau Frau Brück!

  7. Aufklärer sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Aufklärer sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 07:40

    Der Linken-Fraktionsvorsitzende Ludwig Dryander forderte Petra Brück auf, ihr Mandat an einen Nachrücker der Linken abzutreten. Der Austritt „von Geneinderats-Neuling und früherem SPD-Mitglied Petra Brück“ habe sich schon bei einer Klausurtagung der Linken abgezeichnet, bei der sie „vehement auf ihre Einzelmeinung“ gepocht habe und gegangen sei, als sie diese nicht durchsetzen konnte. Petra Brück als Rats-Kandidatin aufzustellen, habe sich „im Nachhinein als Fehler herausgestellt“
    PR-Mitteilung von Dryander heute Morgen in der SZ.
    Ich gehe noch weiter, es war ein Fehler Petra Brück in die Partei Die Linke aufzunehmen!

  8. Quierschieder sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Quierschieder sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 08:08

    Mama Hu hat immer entschieden, was das Beste für SIE ist.

    Birgit Huonker
    Kommunalpolitiker in Gemeinden (Fraktionen) sollten nicht in betonierten Parteilagern denken, sondern danach entscheiden, was das Beste für den Ort und deren Einwohner ist. Und sich jeweils die entsprechenden Mehrheiten von Fall zu Fall suchen. So kann es schon mal passieren, dass Grüne, Linke und CDU für den Bau eines Kindergartens stimmen, die SPD dies aber ablehnt. Es geht immer um die beste Lösungsfindung FÜR die Einwohner – und nicht aufs Schielen auf die eigene Wählerschaft oder auf Applaus. Dann stellt sich der Wahlerfolg nämlich von allein ein. Zumindest DAS sollten auch Neulinge im Gemeinde- oder Ortsrat verstehen, was man aber nicht von allen erwarten kann, leider auch nicht von Journalisten.

  9. Speckmobbes sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Speckmobbes sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 08:36

    Frau Hu schielt(e) immer aufs Geld. Der Verdienst in der LTF (über 4000 € Brutto) sind ihr angeblich zu wenig.

  10. Hans-Dieter Brenner sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Hans Dieter Brenner sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 08:44

    Warum springt Addy seiner fraktionslosen Freundin Petra nicht zur Seite? Keine Silbe auf seiner FB-Seite.

  11. Tyranngegner sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Tyranngegner sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 10:04

    Die Linke Riegelsberg lässt sich mit der CDU ein. Unfassbar!
    Parteiausschluss beantragen.
    In dem inszentierten Ausschlussverfahren unter Mitwirkung von Fieg & Co. wurde die Gen. Schillo aus der Partei ausgeschlossen, weil sie sich von einem CDU-Anwalt vertreten ließ.
    Für den Ausschluss gestimmt hat u.a. die Riegelsberger Oberintrigantin!!!

  12. BadBoy sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    BadBoy sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 10:36

    Eklat im Gemeinderat Riegelsberg
    Vor der Wahl des 2. Beigeordneten hatte Brück eine Erklärung abgegeben.
    Sie plädierte, entgegen den anderen Linken, für Dominik Blaes von der SPD als 2. Beigeordneten.
    Zitat Brück: Dies entspricht meinem Demokratieverständnis und auch dem Wählerwillen“. Die zwei stärksten Fraktionen sollten den ersten und zweiten Beigeordneten stellen“.
    Dies hätten auch vor fünf Jahren die damalige Linken-Fraktionsvorsitzende Birgit Huonker sowie das Grünen-Ratsmitglied Stephan Lehberger zu Protokoll gegeben.
    Was interessiert B. Huonker ihr Geschwätz von vor fünf Jahren ….

  13. Michael Schillo sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben:

    Michael Schillo sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 10:41

    Charakterlos sich mit der Bremserpartei einzulassen.

  14. Ein Wahrer Linker sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Ein Wahrer Linker sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 11:58

    Hat Willi Edelbluth in Saarbrücken Mitte nicht auch den Kandidaten der CDU unterstützt?

  15. Fragezeichen sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Fragezeichen sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 12:00

    Hat jetzt noch irgendjemand fragen zu dem Thema : Wer will alles kaputt machen und beschädigt die Partei?

  16. Doc sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Doc sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 12:18

    Der Riegelsberger „Lucrezia Borgia Engel“ ist ein Fall für den Arzt.

  17. Hans-Dieter Brenner sagt:

    Von Redaktion nach hier verschoben

    Hans Dieter Brenner sagt:
    Mittwoch 14. August 2019 um 13:43

    #539
    Hat Willi Edelbluth in der SZ aufgerufen, den CDU-Kandidaten zu unterstützen?
    LINKEN-POLITIKERIN EMPFAHL CDU-MANN
    Bei der zeitgleich stattfindenden Bürgermeisterwahl hatte die Linken-Politikerin Birgit Huonker, die als unabhängige Kandidatin angetreten war, für Aufsehen gesorgt. Nachdem sie im ersten Wahlgang gescheitert war, rief sie ihre Wähler auf, nicht für Amtsinhaber Klaus Häusle von der SPD, sondern für den CDU-Kandidaten Benjamin Schmidt zu stimmen.
    https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/riegelsberg_brueck_verlaesst_linksfraktion100.html

  18. Anna-Rita sagt:

    Unglaublich wie scheinheilig manche Riegelsberger Linke sein können.

  19. Jürgen Scheller sagt:

    Realitätsverlust beschreibt den geistigen Zustand einer Person, welche nicht (mehr) in der Lage ist, die Situation, in der sie sich befindet, zu begreifen. Frau Hunoker sollte die Partei verlassen.

    Birgit Huonker
    Kommunalpolitiker in Gemeinden (Fraktionen) sollten nicht in betonierten Parteilagern denken, sondern danach entscheiden, was das Beste für den Ort und deren Einwohner ist. Und sich jeweils die entsprechenden Mehrheiten von Fall zu Fall suchen. So kann es schon mal passieren, dass Grüne, Linke und CDU für den Bau eines Kindergartens stimmen, die SPD dies aber ablehnt. Es geht immer um die beste Lösungsfindung FÜR die Einwohner – und nicht aufs Schielen auf die eigene Wählerschaft oder auf Applaus. Dann stellt sich der Wahlerfolg nämlich von allein ein. Zumindest DAS sollten auch Neulinge im Gemeinde- oder Ortsrat verstehen, was man aber nicht von allen erwarten kann, leider auch nicht von Journalisten.

  20. Uschi O. sagt:

    Nun erwarte ich eine Stellungnahme des Landesvorstandes, wie künftig mit Mitgliedern umgegangen wird, die sich der CDU an den Hals werfen. Mein Respekt hat Petra Brück.

  21. Herbert sagt:

    habe ich gefunden :
    http://www.scharf-links.de/54.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=70533&tx_ttnews%5BbackPid%5D=29&cHash=06817e8474
    Von Jusos Saar

    Die Jusos an der Saar zeigen sich über die Zusammenarbeit von CDU-Fraktion und der Linksfraktion im Riegelsberger Gemeinderat verwundert.
    „Das Verhalten der CDU-Fraktion im Riegelsberger Gemeinderat zeigt, dass ihnen die Linke nur dann gefährlich zu werden scheint, wenn sie nicht zum eigenen Machterhalt nutzt. Wohl vor allem deshalb, wird auch vor Landtagswahlen das Schreckgespenst Rot-Rot-Grün von konservativen Kräften gerne heraufbeschwört. “, so die Landesvorsitzende der Jusos Saar, Kira Braun.

    „Wir unterstützen sowohl im Riegelsberger Gemeinderat, als auch darüber hinaus, linke Bündnisse. Dass Petra Brück diese Entscheidung traf, können wir gut nachvollziehen. Wenn es um Fragen der gerechten Umverteilung, der Arbeitsplatzsicherung im Industrieland Saarland und der dringenden Verschärfung des Umweltschutzes geht, können nur linke Bündnisse die nötigen Antworten geben.“, so der Kreisvorsitzende der Jusos Saarbrücken Land, Jan Stähly.

  22. Hans Kiechle sagt:

    gemach, gemach…..
    Ich glaube, hier verwechseln einige die CDU mit der AfD.
    Wenn man dem Schreckgespenst der letzten Landtagswahl hier im Saarland “ Rot,rot, grün “ das
    angstmachen und das zerstörende, gespenstige Zerrbild nehmen will, dann durch solche Bündnisse.
    Glückauf nach Riegelsberg. http://www.dielinke-saarwellingen.de
    P.S. Was meint eigentlich der “ Riegelsberger “ Jochen Flackus dazu ?

  23. Wimmelköpfchen sagt:

    Seit wann haben O-Abhängige eine Meinung :-)

  24. Schichtwechsler sagt:

    Zu den Vorgängen in Riegelsberg: Hinter den Kulissen die blanke Gier !

  25. Alternativer Linker sagt:

    #22
    Zitat von Birgit Huonker: Das weiß ich, R. Offene Grenzen sind irre! Aber Irre haben wir ja anscheinend genug.

    Recht hat Huonker, vor allem in Riegelsberg 😉

  26. Morgenmuffel sagt:

    #22

    Glückauf nach Riegelsberg?
    Eine Schande was Mama Hu im Vorfeld mit ihrem Ehemann Schild-Schröder und Dryander „ausgeheckt“ haben!

  27. Dieter sagt:

    Die Ehefrau von Schild-Schröder schämt sich für NICHTS.

  28. Hartmut Best sagt:

    Noch viel schlimmer ist die für die Linke neu in den Rat eingezogene Petra Brück!

    #15
    Petra Brück an einen, welcher in seiner Funktion es nicht geregelt bekam Delegiertenzahlen richtig zu berechnen.

    Wie viele private und berufliche Versager beherbergt Die Linke?

  29. Engelstrompete sagt:

    Die größte Versagerin beherbergt die Linke in der Glück Auf-Straße.

  30. Augusta sagt:

    Was hat die begnadete Hetzerin in der letzten Kreisvorstandssitzung für eine herzzerreißende Show abgezogen. Die böse Huonker….
    Für mich ist das Jammerliesel eine Lügnerin.

  31. Riegelsberger sagt:

    Die Frau auf dem Bild isst für ihr Leben gerne Pflaumenkuchen im eigenen Saft. 🖒

    https://scontent-dub4-1.xx.fbcdn.net/v/t31.0-8/26232749_1609522902427811_1008376095027387785_o.jpg?_nc_cat=105&_nc_oc=AQn3feW1Kwy7CMdWv4yQ2-RTWzWPFLQLrVbEmhs0TelWdYgGw44_t_p-pWFKYy-gukc&_nc_ht=scontent-dub4-1.xx&oh=2c3bc8c6a4c43a49ff7107622ce6f2c8&oe=5E0ED642

  32. OscarsLiebling sagt:

    #30
    Wer solche Freunde hat, der braucht keine Feinde

  33. Sterntaler sagt:

    Ach ja Köllerbach und seine Politgrössen. Nur die können in Lavositzungen stundenlang über den Verlust eines Kochtopfes von Brück streiten. Darüber lacht das ganze Saarland und wer wie die damalige Vorsitzende andere Leute mit Schimpfworten belegt und sich dabei in Ihrem Gekreische noch mit Fremdwörtern verhaspelt, sollte mal schön die Klappe halten. Solche Leute und deren Marionetten haben nichts in einem LAVO zu suchen.

  34. Waldschrat sagt:

    Auf FB eine große Lippe riskieren und sich über den stv. Landesvorsitzenden das Maul zerreißen.
    Das Gemeinderatsmitglied Brück ist auf FB mit einem mehrfach Verurteilten befreundet! Der Typ fährt einen Jeep mit dem polizeilichen Kennzeichen: MSM YH 182.

    https://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-sage-mir-mit-wem-du-umgehst-so-sage-ich-dir-wer-du-bist-weisz-ich-womit-du-dich-beschaftigst-johann-wolfgang-von-goethe-158518.jpg

  35. Froschkönig sagt:

    Der stellvertretende Kreisvorsitzende von St. Wendel, Paul Schäfer, auf FB:

    Nach meinen Beobachtungen schätze ich den Anteil der Versager im Saarland auf ca. 75%. Bundesweit scheint es ähnlich auszusehen. Davon wird sich die Linke nicht mehr erholen.

    Petra Brück an Paul Schäfer:
    Die Hoffnung stirbt zuletzt. Und ehrlich, wenn die restlichen 25% dann auch wahre Linke sind, damit könnte Landes- und Bundespartei wunderbar eine gute Linkspartei aufbauen.

    Paul Schäfer an Petra Brück
    Dann müsste man die anderen 75% erst einmal loswerden.

    Petra Brück an Paul Schäfer

    Wir arbeiten dran.

    SPDler wie Brück, Schramm & Co. aus der 4. und 5. Reihe sind keine wahren Linke. Sie sind die größten Unruhestifter auf Landes- und Bundesebene.

  36. Froschkönig sagt:

    Wo ist das wunderbare Plakat in den AfD-Farben von Birgit Huonker ?

  37. Sterntaler sagt:

    @35 und nicht die hellsten Kerzen auf der Torte…..

  38. Zwergnase sagt:

    Wen will Brück los werden? Und zählt sie sich zu den restlichen 25%? Die „Elite“ der Nation? Ich lach mich schlapp! Die sind nicht nur unfähig, die sehen auch noch so aus.

  39. Peter Pinkelpott sagt:

    Brück muss man los werden.

    Schnell Antrag auf Ausschluss stellen, bevor wieder einer in den Besitz eines Schlüssels zur LGStelle kommt u. Anträge mit nach Hause nimmt.

  40. BadBoy sagt:

    #34
    Jeep oder so ein Modell.
    https://scontent-sin6-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/70209894_197087594622794_234827031966121984_o.jpg?_nc_cat=104&_nc_oc=AQltevzI3rrrq_v76BGNm3m6lXzM1fw5A-CMq6slvVrytCaTouChOsUmj3SdJkMzDyY&_nc_ht=scontent-sin6-1.xx&oh=4c818fd7b57d06d980e4b08fd9610d18&oe=5E143FBE

  41. Linksdrachenmaus sagt:

    #34
    Ein Jeep mit Panzerglas, damit „Steinchen“ die Scheibe nicht zerspringen lassen…. 😀

  42. Sandra Herzer sagt:

    #36
    Stimmt! Wo ist das phänomenale Huonker-Plakat in dem brillanten AfD-Blau?

  43. Zwergenmama sagt:

    Lafontaine soll seinen Hut nehmen.
    Von seiner Marionetten- „Elite“ sollte er unter allen Umständen mitnehmen: Brück, Groeber, Bard, Schramm, Gilchers, Meiser, Heisel, Schmitt, Stachel, Weber u.v.a.m.

  44. AntiSpeichellecker sagt:

    Das Alter macht weiser. Bei Petra Brück trifft das womöglich nicht zu 😉

  45. ein Linker sagt:

    zu 44
    Frau Brück erschien gestern Abend zu der Sitzung der Linksfraktion in Riegelsberg.
    Das sie da ausgetreten ist, hatte sie “ vergessen “ !
    Die Demenz kommt halt mit dem Alter. Traugott hat sie abgeholt.
    So kann es kommen/gehen………
    Satire off

  46. Alternativer Linker sagt:

    #45
    Dummheit oder Dreistigkeit?

    1. Solange Schramm und Brück nicht von der Bildfläche verschwunden sind, wird an der Saar keine Ruhe einkehren.

    2. Birgit Huonker scheint offenkundig rechtzeitig erkannt zu haben wie die Brück tickt.

  47. Beate Klein sagt:

    Kommentator 46 ist evtl. entfallen wie Huonker tickt.
    Die Pressesprecherin diffamierte Mitglieder, die die Wahlmanipulation in NK aufgedeckt haben. Die kritischen Mitglieder bezeichnete Huonker in der SZ, Berichterstatter Peters, als Streithansel. Welche Bezeichnung hat die wissenschaftliche Mitarbeiterin Birgit Huonker für Petra Brück nach deren Austritt aus der Fraktion?

  48. Tyranngegner sagt:

    Für LeserINNEN mit Löcher im Gedächtnis wie in einem Schweizer Käse.
    Die Backspinne ist seit vielen Jahren Mitglied im Vorstand des OV Püttlingen-Köllerbach. Treffen die Gerüchte zu, gab es seitens der Backspinne vor Ort kaum/keine Basisarbeit in Riegelsberg (Hauptsache zur Listenaufstellung kriegt man den Allerwertesten hoch). Für viele unerklärlich hat es die Backspinne auf Listenplatz 3 geschafft.
    Der OV Püttlingen-Köllerbach hat in der leidigen Angelegenheit Neumann eine Resoultion eingebracht, unterzeichnet ausgerechnet von einem Mann, der dafür gesorgt hat, dass ein NPDler in ein öffentliches Amt kam.
    Zu der Zeit hat die Backspinne ihre Futterluke auf FB nicht aufbekommen. Wurde der Backspinne ein Maulkorb verpasst?
    Wer wie die Backspinne Parteischädigern in den Darmendausgang schlüpft, hat in der Partei DIE LINKE nichts verloren.

  49. Rothermel sagt:

    Im Lebenslauf der wissenschaftl. Mitarbeiterin Mama Hu fehlen zwei Jahre, zwei Jahre!!!!!

  50. Aufklärer sagt:

    # 49

    Da war Sie krank!

    Wie sieht es denn mit der Stasi-Akte von Petra Hennig aus?

  51. Frühspätaufsteher sagt:

    #50
    Krank in der Geldbörse?
    Die Brück kommt AUCH aus dem Osten?

  52. Aufklärer sagt:

    # soviel mir bekannt ist, stammt Petra Brück nicht aus dem Osten

  53. Nachdenker sagt:

    #45 – Immer, wenn du denkst „peinlicher gehts nicht mehr…..“

    Die Lösung aller Probeme „Lafontaine zieh‘ von dannen und nimm‘ deine Marionetten mit“

  54. BadBoy sagt:

    @Ein Linker

    Petra ist die klügste Frau die ich kenne :-)

  55. David der Kleine sagt:

    #45
    Wie oft muss jemand vom Wickeltisch gefallen sein um so blöd zu werden

  56. Karin Kiefer sagt:

    Ach Leute…..jede(r) blamiert sich nach besten Kräften…..aber warum nur muss immer DIE LINKE zur Lachnummer werden? Wir haben ein SUPER Programm, tolle Ziele, gute Leute….können wir nicht einfach mal nutzen was wir haben und die anderen ausbremsen?

  57. Erwin Lengler sagt:

    Was grenzt an Dummheit?
    Aus der Fraktion austreten und vergangenen Montag zur Fraktionssitzung erscheinen 😀 😀 😀

  58. links herum sagt:

    # 57
    Petra war nie CDU Anhänger und ist zur Zeit auch kein SPD Mensch .
    Sie will Veränderung in der Gesellschaft und kam mit Oskar zu der Linken Partei.
    Da ist sie im Herzen heute noch. Ich sehe Möglichkeiten für eine Rückkehr zur Fraktion.

  59. Ex-Mitglied sagt:

    #58

    Die Frau ist böse.
    Ich sehe Möglichkeiten für ein Ausschlussverfahren.

  60. Harald Kramer sagt:

    Die Frau hat 2017 zig Mal veranschaulicht, dass sie Wahrnehmungsstörungen hat. Wen wunderts, dass sich Huonker die Frau vom Hals geschafft hat oder wars umgekehrt 😀 ?

  61. hans kiechle sagt:

    @ Petra Brück

    ich war vor Jahren mal als Hospitant in Riegelsberg beim dortigen OV in einer Klausurtagung.
    Da war Jochen, Birgit und auch Petra.
    Petra war engagiert, hat auch mal andere Meinungen geäussert, aber belebende Teilnehmerin,
    durchaus einmal konträr, aber immer offen und ehrlich.
    Im Herzen ist sie heute noch in der Fraktion dabei. Ich hoffe und wünsche, dass sie da wieder eintritt.
    Glückauf nach Riegelsberg

  62. Aufklärer sagt:

    # 61
    jemand der Adolf Loch als aufrechten Linken bezeichnet hat in unserer Partei nichts verloren.
    Soll sich Rapunzel als Kuchenbäckerin profilieren.
    Hat aber in unserer Partie Die Linke nichts zu suchen.
    Als Mandatsträgerin völlig ungeeignet!

  63. Waldschrat sagt:

    # 61
    Gen. Kiechle ist ein Seelenverwandter von Rapunzel 😉
    Irgendwann steht Kiechle neben Rapunzel und hilft ihr beim Aufstehen.

  64. Gründungsmitglied sagt:

    63

    wenn man zusammen in die Kiste geht,
    hilft man ritterlich anschließend auch beim Aufstehen ?

    Waldschrat benutzt die Anrede “ Genosse „.
    Eigentlich sind wir Linken doch ALLE seelenverwandte
    Brüder und Schwestern auf der Suche nach sozialer Gerechtigkeit,
    Glück und Freiheit sowie Zufriedenheit.

    Der Streit beim LV Saar stört das schöne Bild.
    Die Fraktion incl. Mitarbeiter sitzt an den Fleischtöpfen, die anderen wollen dahin.
    Das gab es schon vor Jahrtausenden im alten Rom.

  65. Demokratikus sagt:

    #64
    der Streit beim LV Saar wird von der LTF gesteuert, an dessen Spitze der von Kiechle alias Gründungsmitglied hochverehrte Silwinger steht.

  66. Regenbogenhexe sagt:

    Riegelsberg: Durchsuchung bei Bürgermeister Häusle

    12.09.2019 14:07:01

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Riegelsberger Bürgermeister Häusle (SPD) wegen des Verdachts der Vorteilsannahme. Die Behörde bestätigte eine Durchsuchung im Rathaus und im Bauhof. Hintergrund ist die Anschaffung eines Dienstfahrzeugs für den Bauhofleiter. Häusle wollte den Wagen durch 18 Firmen finanzieren lassen, die dafür Werbung auf dem Fahrzeug anbringen sollten. Bei den Unternehmen handele es sich um Firmen, die Aufträge vom Bauhof erhalten. Häusle soll den Wagen ohne entsprechenden Beschluss des Gemeinderates bestellt haben.

    Riegelsberg: Häusle weist Vorwürfe zurück

    12.09.2019 14:55:02

    Der Riegelsberger Bürgermeister Häusle hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe der Vorteilsnahme zurückgewiesen. Er sagte, die Staatsanwaltschaft gehe offenbar von falschen Tatsachen aus. So habe weder er selbst noch ein Mitarbeiter der Gemeinde Kontakt mit den Werbepartnern gehabt. Die Anschaffung des Fahrzeugs sei vielmehr über eine Firma erfolgt. Diese Firma organisiere bundesweit für Kommunen die Anschaffung werbefinanzierter Fahrzeuge. Der Gemeinderat hat inzwischen den Kauf des Dienstfahrzeuges für den Bauhofleiter gestoppt.

  67. LDK sagt:

    Kommunalpolitisches Forum im Regionalverband. Gastgeber: Kreisverband Saarbrücken – Frau Brück ließ sich wahrhaftig blicken.

  68. Rainer Zufall sagt:

    #66
    Wer wendete sich an die Staatsanwaltschaft?

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>