DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Die Kolbenfresser

Erstellt von IE am Dienstag 5. November 2013

Die Macht der Verbraucher

Heute der Bericht über eine Erfolgsaktion, wie sie schöner nicht sein kann. Erstmals seit 20 Jahren wird in Deutschland keine Gentech-Pflanze angebaut. Berichtet haben wir auf DL des öfteren von Monsanto dem größten Saatgutproduzenten der Welt. Das letzte mal am 22. 10. 2013 mit den Artikel „Nobelpreis für Monsanto“. Innerhalb des Artikel sind auch Verlinkungen zu älteren Berichten zu finden.

Die Macht der Verbraucher

Ursula Lüttmer-Ouazane hat verloren. Erst einmal.

Lüttmer-Ouazane, 54, konservatives blaues Hemd, weiße Stoffhose, ist Geschäftsführerin der deutschen Niederlassung von Monsanto, dem größten Saatgutproduzenten der Welt: rund 21.000 Mitarbeiter in 66 Ländern, im vergangenen Geschäftsjahr 2,5 Milliarden Dollar Gewinn. Sie fährt einen Audi A6 in Chefschwarz mit Ledersitzen und Rückfahrkamera. Sie hat ein Loft im, wie sie sagt, „guten Teil“ von Essen und einen englischen Titel in der E-Mail-Signatur, der wichtig klingt.

Doch heute sieht sie müde aus. Oft sitzt sie gebeugt vor dem Tisch. Lüttmer-Ouazane, das Haar leicht angegraut, lacht wenig während des Gesprächs in einem Konferenzraum des Unternehmens. Es geht ja um ihre größte Niederlage: Auf Deutschlands Feldern wachsen 2013 das erste Mal seit zwanzig Jahren keine gentechnisch veränderten Pflanzen. Niemand will die Früchte essen, bei denen Monsanto Marktführer ist.

„Es ist schade“, sagt sie.

 Heike Moldenhauer hat gewonnen. Erst einmal.

Quelle: TAZ >>>>> weiterlesen

———————————————————————————————————————————–

Fotoquelle: Wikipedia – Author Silverije

This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>