DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Der DL Küchenchef empfiehlt

Erstellt von Stapel am Freitag 2. Oktober 2015

Einfach lecker – schnell und günstig

Ich freue mich. Euch heute unseren neuen Mitarbeiter vorstellen zu dürfen, er heißt Detlef Stapel ist 59 Jahre alt und gelernter Koch, der sowohl in ganz Deutschland als auch im Ausland gekocht hat, viele Saisonstellen in den verschiedensten Urlaubsregionen,  er wird uns jede Woche am  Freitag mit einem neuen Rezept, und Tipps und Tricks rund um die Küche, bereichern.

In jedem Lebensmittelgeschäft, bei jedem Discounter, überall sind Sie zu finden, von „Ja“ bis „Dr. Oetker“ in den verschiedensten Preisklassen.

„Baguette“

Mit Champignons, Schinken, Salami usw. Viel Brot, wenig Belag, und geschmacklich, „Na ja“. Dabei kann man sich für kleines Geld seinen eigenen Belag, mit wenig Aufwand und individuell geschmackvoll, selber herstellen.

Hier nun mein Vorschlag für Euch.

—————————————–

1 Bund Frühlingszwiebeln 0,45 €                                                        ½ Becher Creme fraiche 0,45 €

—————————————–

————————————–

200 g. geriebener Käse 1,25€ Basis                                     1/2 Glas getrocknete Tomaten in Öl 1,09 €

————————————–

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden,, Tomaten in kleine Würfel, mit dem Käse und dem Creme fraiche so wie einem guten Schuss Olivenöl vermischen.

Frei nach Schnauze würzen, Salz, Pfeffer, pürierter Knoblauch, Chilli, oder was auch immer.

Diese Basismasse könnt Ihr nun mannigfaltig weiterverarbeiten, z.B. 200g Salami in kleinen Würfeln beigeben, oder Schinken, oder mit Cucuk (türkische Knoblauchwurst) mit Sardellen, oder mit Thunfisch, oder, oder, oder.

Ihr könnt die Basismasse auch aufteilen, und 2 oder 3 verschiedene Sorten vorbereiten, bei der gesamten Masse sollten 200g“ Extra „ zugegeben werden, bei Aufteilung entsprechend weniger.

Die Masse hält sich gut und gerne 1. Woche im Kühlschrank, wenn Ihr sauber gearbeitet habt, soll heißen, alles an Schnippelei sollte nur mit einmal – (Handschuhen) ausgeübt werden.

Der Schweiß der Hände ist nie gut bei Lebensmitteln, da Sie leicht umkippen können.

Das gebackene Baguette ( Discounter 0,35€ je 2 Stück ) einmal quer und einmal längs halbieren, gut mit der jeweiligen Masse belegen, und im vorgeheizten Backofen auf einem Gitter bei 175Grad zwischen 8 und 12 Minuten backen.

Am besten eignet sich dazu ein Mini – Backofen aus Energieersparnisgründen.

Guten Hunger!

Über eine entsprechende Resonanz würde ich mich natürlich freuen.

Detlef Stapel

——————————-

Fotoquellen : Wikipedia

Baguette:

Urheber Anwar2 / Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Frühlingszwiebeln: Author Donovan Govan. / This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.

Crème fraîche : Urheber cyclone bill Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 generisch“ (US-amerikanisch) lizenziert.

Parmesan gerieben: Urheber Schwäbin / Diese Datei wird unter der Creative-Commons-Lizenz „CC0 1.0 Verzicht auf das Copyright“ zur Verfügung gestellt.

Tomate: Urheber Jalogo / Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

4 Kommentare zu “Der DL Küchenchef empfiehlt”

  1. Rita Burgemeister sagt:

    Hmmmm

    Macht Lust auf mehr!!!

  2. Schichtwechsler sagt:

    Backwaren kaufen wir nicht beim Discounter (man weiß ja nie was „vermengt“ wurde). Der Bäcker um die Ecke genießt-neben meiner-Frau mein vollstes Vertrauen.

    Gute Idee.

  3. Birgit L. sagt:

    Rezept wird nächste Woche ausprobiert.

  4. Detlef Stapel sagt:

    Auch wenn Ihr bei dem Becker eures Vertrauens einkauft, denkt daran es müssen „Rohlinge“ sein.
    Fertige „Baguette`s“ werden ansonsten zu hart.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>