DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Das dumme Volk?

Erstellt von UP. am Sonntag 18. März 2012

…..lernt mit jeden Tag dazu

File:Bundesarchiv Bild 183-A1101-0005-001, Blick in eine Berufsschulklasse.jpg

Es wird langsam Zeit, dass 67 Jahre Bevormundung des deutschen Volkes durch die diversen Polit-Kasten ihr Ende findet.
Wir deutsches Volk können mittlerweile Politik – besser als mancher sogenannte „Berufs“-Politiker.
Grund dafür, den Bundespräsidenten nicht durch das Volk wählen zu lassen, war der Hintergedanke, dieses höchste Staatsamt durch schnödes dümmliches Verhalten des Volkes beim Für und Wider – heute Wahlkampf genannt – nicht in den Schmutz zu ziehen.

Das Volk war ja das dumme – war es doch auch hinter Hitler hergelaufen – mindestens 12 Jahre lang. Es war so dumm, dass es nicht einmal merkte, dass die, die vom System Hitler profitierten, längst wieder an der ‚Täte‘ (tête = Kopf) sassen und mitregierten oder in Industrie und Wirtschaft absch(r)öpften – unbeschadet durch die Farce der Währungsreform. In der Politik fällt mir spontan die Figur GLOBKE unter Adenauer ein und in der Wirtschaft die Familie Quandt.

Und deswegen wird heutzutage immer noch durch die Bundesversammlung gewählt, zu der auch von den Parteien nominierte sogenannte Prominente aus Sport, Funk, Fernsehen und Gau(c)klerei gehören.
Den Schuss leistete sich dabei einmal die „C“SU, die für sich die Fürstin Gloria zu Thurn und Taxis ins Rennen schickte, um Köhler zu wählen. Sie wählte prompt
die Herausforderin Gesine Schwan – nette Blamage für die Strauss-Nachfolge-Partei.

Dieses Mal ist sie nicht dabei; dafür aber der Fussballtrainer Otto Rehhagel, der fäkalsprachbegabte Ingo Appelt und Jan Josef-Liefers, der Leichen-Analyst aus dem Münster-Tatort.

Und die Kandidatin der Linken, Beate Klarsfeld, wird voraussichtlich über sich selbst abstimmen: Die Linksfraktion im sächsischen Landtag will die 73-Jährige als Wahlfrau zu ihrer eigenen Wahl schicken. Wie blöd muss man eigentlich sein??? Nee – nicht die Beate K.!

Gauck, der evangelische Pastor, hätte sich vielleicht wohler gefühlt, wenn das Volk ihn gewählt hätte. Hatte er nicht auch einmal gerufen: WIR SIND DAS VOLK! (Aber erst, als die Vereinigung – nicht fälschlicherweise „Wiedervereinigung“ – bereits in trockenen Tüchern war, also ungefährlich, wenn’s die STASI gehört hat)

Grundsätzlich erhebt sich die Frage, ob dieses Amt überhaupt noch erforderlich ist – mehrt es doch die Zahl der höchsten Sozialhilfeempfänger – gemessen an den Aufwendungen, die der Steuezahler zu berappen hat. Aber wie sagte Nahles mit ihrem hinterhältig-fiesen Lächeln: „Geld spielt keine Rolle.“
Es sind „nur“ 200′ und noch einmal der gleiche Betrag für Fahrer, Büro und Tralala – also rund 400’000 eurosse per anno!


UPDATE 14.20 h
Wahlergebnis für den Prediger

1232 Stimmen wurden abgegen, vier Stimmen waren ungültig; es gibt immer noch Deppen auch unter diesen Leuten – gottseidank einerseits …
1100 Stimmen hätte er bekommen können, der Herr Gauck – eben die Personenzahl der Parteien, die ihn ihn nominiert hatten.
Gewählt wurde er mit einer Stimmenanzahl von nur 991 ! ! !
108 Mitglieder haben sich enthalten – sehr interessant!
126 Stimmen sind auf Beate Klarsfeld entfallen. Immerhin! Aber es fragt sich: Mit ihrer oder ohne ihre eigene Stimme!?
3 Stimmen entfielen auf einen braunen Kandidaten

Und was sagt der WDR2 ? Eine typische gauck’sche Rede hätte Gauck gehalten.Ich sage dazu: Die haben eines an der Waffel!

—————————————————————————————————————–

Grafikquelle    :

Photographer Karnitzki
This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Germany license.
Flag of Germany.svg
Attribution: Bundesarchiv, Bild 183-A1101-0005-001 / CC-BY-SA 3.0

5 Kommentare zu “Das dumme Volk?”

  1. HaraldNiewtor sagt:

    die Linke Saar schickten ihren Polit-Opa und eine ehem. Tennisspielerin zur Bundesversammlung!!!
    Wo blieb der Aufschrei der Linken, die sich seit Jahren für die Partei die Absätze krumm laufen und bis zum Umfallen engagieren?
    Interner Maulkorberlass?

  2. Gabriel van Helsing sagt:

    Was hätte man mit diesem Geld, was diese 1232 Personen, dem Steuerzahler gekostet hätte, anstellen können?

    Wie viele KITAs hätte man davon einrichten können?

    Oder wie viele Brunnen, nicht von unserer Friedenstruppe, sondern von Fachleuten, die davon Ahnung haben, bohren können?

    Ganz ketzerisch, wieviele Krankenhäuser hätte man in Dritte Weltstaaten davon bauen können oder auch Schulen?

    Die Wahl dieses Grüßaugust ist eine reine Farce und verbrennt nur Steuergeld. Aber wir haben es ja, was der Ehrensold für
    4 Ex-Grüßauguste ja beweist.

    Noch etwas, gab es keinen besseren wie diesen Pastor Gauck?
    Was befähigt ihn zu diesem Amt?
    Das er mal Chef der Stasiunterlagenbehörde war?
    Das er sich den Demonstranten in der DDR angeschlossen hat,
    wo der Zusammenschluss der 2 Staaten längst feststand?

    Gauck war ein DDR-Edelbürger. Er durfte in den Westen reisen, wenn es ihm und nicht der SED passte. Er fuhr ein Westauto. Hatte Valuta-Geld zum einkaufen, etc.,usf.

  3. emschergenosse sagt:

    Die alte STASI lacht sich kaputt, dass Gauck heute Präses der BRD ist!
    [Satyr an?] Wie der Hosenanzug? Honeckers Vermächtnis!?

  4. DillingerLabertasche sagt:

    die alte STASI wird mit Sicherheit auch darüber lachen, dass in Honeckers Heimatländle STASI-Methoden präsent sind.

  5. Ex-Saarländer sagt:

    nicht nur präsent, sie kommen auch zur Anwendung!!!

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>