DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Corona und soziale Medien

Erstellt von DL-Redaktion am Donnerstag 12. März 2020

TikTok-Tänze retten plötzlich Menschenleben

Eine Kolumne von Sascha Lobo

Huch, hier gibt es ja doch Empathie, Solidarität und Menschlichkeit? In der Coronakrise finden soziale Medien ihre Rolle als informationelles Immunsystem der Welt.

2 Kommentare zu “Corona und soziale Medien”

  1. Morgenmuffel sagt:

    Nachdenken schadet nicht !

    Coronavirus – Wolfgang Graninger, Med Uni Wien, ehem. Leiter Tropenmedizin & Infektologie AKH
    https://www.youtube.com/watch?v=gE4ITh7ACnc&feature=share&fbclid=IwAR33u_j47LdQqK4FPR_i7mzOXiGgZ65N4-JX0Xc76e0BSm-qi2EzFSrog7Y

    Panikmache???

    Mega-Hysterie – auch 70/80 jährige mit multiplen Vor-Krankheiten werden Corona zugezählt, damit die Pharma-Konzerne via WHO kräftig zuschlagen können – und die Polit-Marionettenspieler schauen, ob die Polit-Marionetten Kanzler und Minister, nämlich Angstpsychosen zu schüren, ihren Job gut machen. – Jedes Jahr sterben in Deutschland 40.000 Menschen an multiresistenten Keimen in Krankenhäusern, 13.000 durch Ärztepfusch, 74.000 durch Alkohol, 120.000 durch Nikotin, 3400 durch Autounfälle, 58.000 durch falsche Medikamente, mind. 50.000 durch Herzinfarkt, Schlaganfall 57.000, Lungenembolie 40-100.000 … . – https://www.youtube.com/watch?v=gE4ITh7ACnc&feature=share
    https://www.youtube.com/watch?v=8LlHFDhejKU&feature=youtu.be
    https://www.youtube.com/watch?v=CxzQtg-zIJo

  2. Jacky sagt:

    Trump macht Europa für das Coronavirus verantwortlich und China die USA.

    Die Tübinger Firma CureVac forscht unter Hochdruck an einem Corona-Impfstoff. Nach WELT AM SONNTAG-Informationen will sich die US-Regierung die Rechte daran exklusiv sichern. Die deutsche Regierung versucht, das zu verhindern.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>