DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Archiv für die 'Allgemein' Kategorie

DL – Tagesticker 14.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 14. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Auch Richter akzeptieren  indirekt die Teutschen Werte . „Unwertes Leben darf geschreddert (oder Abgeschoben) werden. – Aber nur bis es Alternativen im Angebot gibt“! – “ Darf es vielleicht auch ein bisschen Gas sein?“

Bundesverwaltungsgericht entscheidet

1.) Küken-Schreddern darf weitergehen!

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat am Donnerstag sein Urteil über die Rechtmäßigkeit des massenhaften Küken-Schredderns verkündet.  Brutbetriebe dürfen männliche Küken damit weiterhin kurz nach der Geburt töten!

Bild

********************************************************

Der Tanker:  Gestern noch –  da stank er.

Persischer

2.) Golf Iran dementiert Vorwürfe der USA zu Angriffen auf Öltanker

Schwere Zwischenfälle mit Tankern am Golf von Oman haben die Spannungen in der Region angeheizt. Für die USA und Saudi-Arabien ist schon klar, wer für die mutmaßlichen Angriffe verantwortlich sein soll. Iran weist die Vorwürfe als „haltlose Behauptungen“ zurück. Die USA legen ein angebliches Beweisvideo vor.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Die Zeit scheint günstig sich Gegenseitig die Leichen aus den Kellern zu zeigen ? Heiko hat genau hingesehen und wird uns bald alle aufklären.

Angriffe auf Tanker 

3.) Video soll iranische Revolutionsgarden belasten

Nach dem mutmaßlichen Angriff auf zwei Öltanker im Golf von Oman hat das US-Militär ein Video veröffentlicht, das die iranischen Revolutionsgarden belasten soll. Das US-Zentralkommando Centcom, das die amerikanischen Truppen im Nahen Osten führt, teilte am Donnerstag (Ortszeit) mit, das Video zeige, wie ein Boot der Revolutionsgarden auf den Tanker „Kokuka Courageous“ zufahre. Die Menschen an Bord des iranischen Schnellbootes vom Typ „Gaschti“ seien dabei „beobachtet und aufgenommen“ worden, wie sie eine nicht explodierte Haftmine wieder vom Schiffskörper entfernten.

Tagesspiegel

********************************************************

Mag es an der Namensgebung liegen ? Eine gewisse Wende – Halsigkeit scheint hier Vorprogrammiert ?

Donald Trump:

4.) Sprecherin Sarah Sanders verlässt das Weiße Haus

Donald Trumps Sprecherin Sarah Sanders verlässt zum Monatsende überraschend das Weiße Haus. Das teilte der US-Präsident am Donnerstag auf Twitter mit. „Nach dreieinhalb Jahren wird unsere wunderbare Sarah Huckabee Sanders Ende des Monats das Weiße Haus verlassen und in den großartigen Staat Arkansas heimkehren“, schrieb Trump. Sanders sagte vor Reportern, sie habe den Präsidenten erst am Donnerstag über ihre Entscheidung informiert, die eine der schwierigsten überhaupt gewesen sei.

T – online

********************************************************

Chef und Gümbel ? Dann säße er nicht als Wiederkäuender in Schröders Meinungs- tempel !

Thorsten Schäfer-Gümbel

5.) SPD-Chef attackiert Grüne und zieht Vergleich zur AfD

Der kommissarische SPD-Vorsitzende Schäfer-Gümbel hat die Grünen scharf angegriffen und ihnen eine populistische Politik wie bei der AfD vorgeworfen. Auch CDU-Generalsekretär Ziemiak knöpfte sich den Umfragen-Gewinner der vergangenen Wochen vor.

Welt

********************************************************

Hat der Mann jemals als Autobauer, Fahrer oder vielleicht nur als Geldwechsler gearbeitet ?  Sehr wahrscheinlich säße er als Politiker auf einen rechten Platz ? Alleskönner  – ohne Führerschein, aber mit Fahrer?

Der warnende Appell des VW-Chefs:

6.) Diess sieht gewaltige Einsparmöglichkeiten

In der gesamten Volkswagen-Gruppe wird nicht eng genug miteinander kooperiert. Die Kosten ließen sich deutlich senken, wenn einzelne Töchter Markenegoismen aufgäben und eine stärkere Zusammenarbeit untereinander pflegen würden.

Handelsblatt

********************************************************

7.) Experten warnen vor Trampolin-Lücke

Der Dachverband Deutscher Hüpfgeräte-Hersteller DDHH warnt vor einer Trampolin-Lücke bei Kindern zwischen 4 und 12 Jahren. Wie aktuelle Luftbildauswertungen bei Google-Earth ergaben, sind in Deutschland nur mehr knapp 50 Prozent der Heranwachsenden mit einem Hüpfmöbel im Vorgarten bzw. der Gartenlaube ausgestattet. Ein Sprecher des DDHH verlieh der tiefen Besorgnis der Industrie Ausdruck, dass in spätestens drei Jahren der durchschnittliche deutsche Jugendliche völlig ungeschützt den Herausforderungen des modernen Hüpfburgenwesens ausgeliefert und somit international nicht mehr konkurrenzfähig sein werde. Eine Initiative zur Zwangsausstattung aller Haushalte mit Hüpfausrüstung sei in Arbeit, kündigte der springlebendige Sprecher an und machte sich mit weiten Sätzen davon in die Mittagspause.

Titanic 

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 13.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 13. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

So geht es im Leben immer ! Wer eine/n HilfsarbeiterIn wählt, kann auch nur die Arbeiten eines Handlangers erwarten. Das ist nicht nur in Deutschland so, wie wir seit langen sehen. Es ist das Risiko bei der Machtvergabe wo Leute frühzeitig dafür gesorgt haben, das Unfähigkeit nicht gleich  einfach abzuräumen ist. Zwischen Kommen dürfen und Gehen müssen, liegen Riesenunterschiede.

 „Ausländische Hilfe annehmen“

1.) Donald Trump erklärt sich zum Gesetzesbruch bereit

US-Präsident Donald Trump würde im Wahlkampf 2020 ausländische Informationen über seine Rivalen annehmen. Ein solches Verhalten wäre laut amerikanischem Recht jedoch illegal. Schon im vergangenen Wahlkampf hatte Trumps Team Kontakt mit Vertretern des Putin-Regimes.

Welt

********************************************************

International gesehen sind die PolitikerInnen alle gleich. Wie Schweine fressen sie aus denselben Trögen welche das Volk durch fleißige Arbeit für sie bereitwilligst füllt und wie dumme Säue scheißen sie auf die gleichen Haufen welche das Volk dann für sie abräumt.

Boris Johnson  

2.) Das ist der Bad Boy der britischen Politik

Boris Johnson hat beste Chancen, nächster Premierminister Großbritanniens zu werden. Er gibt sich volksnah und vergreift sich auch mal im Ton. Was daran ist authentisch, was politisches Kalkül? Mit einem Knall stieg Boris Johnson am Wochenende in das offizielle Rennen um die Nachfolge von Theresa May ein. Einen Tag vor der Nominierung der Kandidaten für den vakanten Parteivorsitz bei den britischen Konservativen drohte der frühere Außenminister an die Adresse Brüssels, die vereinbarte Schlussrechnung für den Brexit zu stoppen, bis die EU besseren Austrittskonditionen zustimme.

T-online

********************************************************

Werden die Mächtigen nicht immer gute Gründe erfinden welche über das Wohl oder Wehe, der ihnen Anvertrauten entscheiden ? Es gibt doch heute nichts mehr, was es nicht schon einmal gegeben hat !

Urteil zum Tierschutz :

3.) Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Kükenschreddern

Männliche Küken aus Legehennenrassen werden in der Regel vergast und geschreddert. Ein am Donnerstag erwartetet Urteil könnte das ändern. Das Bundesverwaltungsgericht wird am Donnerstag sein mit Spannung erwartetes Urteil zum massenhaften Töten von männlichen Küken in der deutschen Geflügelwirtschaft verkünden. Das höchste deutsche Verwaltungsgericht in Leipzig muss darüber entscheiden, ob die in den Brütereien weit verbreitete Praxis mit dem Tierschutz vereinbar ist. Ein Überblick über den Rechtsstreit, die Gründe für diese Praxis und mögliche Alternativen:

Weltspiegel

********************************************************

Geschichten aus den Parteienleben. Das Urteil von Menschen welche nie im Leben etwas selber geschaffen haben, auf das sie im Alter mit Stolz zurückblicken könnten. Wohlstand, Reichtum oder Geld, alles haben sie der Partei zu verdanken, ohne der sie heute als ein Nichts von Niemanden um ihre Meinung gefragt würden.. So ist das Leben derer, welche aus der Gosse nach oben gelangen.

Zoff-Talk bei Maischberger

 Sozi-Oldie koffert gegen  Sozi-Youngster Kühnert

Genug Stoff für Sandra Maischberger, mal was Neues zu probieren: Statt sich ein bestimmtes Talkthema herauszupicken, lässt sie gleich einen ganzen Themenschwarm los. Und das nicht nur in der gewohnten Runde, sondern auch im Einzelgespräch, im Rede-Duell, in einer Kommentatoren-Kurzkonferenz und auch mal direkt mit dem Publikum.

Bild

********************************************************

Auch über Schland läßt Trump die Sonne wieder scheinen ? Er hat bestimmt lange darauf gewartet, das sich die Machthaber vergangener Zeiten in ihre alte Welt zurüclziehen. Aber warte Trump, das nächste Fossil steht bereits in der Tür. Die sieht heute nicht nur so aus, sondern denkt so, wie ein Verstorbener welcher schon 30 Jahre gelegen hat.

Nato-PartnerTrump erwägt,

5.) US-Truppen von Deutschland nach Polen zu verlegen

Bei einem Treffen mit Polens Präsident kritisiert Donald Trump erneut die deutschen Rüstungsausgaben – und stellt Warschau eine Erhöhung der Truppenpräsenz in Aussicht. Polen baut nach Angaben von US-Präsident Donald Trump auf eigene Kosten eine Basis für rund tausend amerikanische Soldaten. „Die polnische Regierung wird dafür bezahlen“, sagte Trump bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem polnischen Amtskollegen Andrzej Duda im Weißen Haus.

Spiegel-online

********************************************************

Sündenböcke gesucht ! Ein Staat braucht immer Freiwillige, damit er über diese Anklagen führen kann !

US-Verfahren gegen Flüchtlingshelfer

6.) Hilfe ist kein Verbrechen

Scott Warren war angeklagt, weil er in der Wüste Wasser an papierlose Migranten verteilt hatte. Ins Gefängnis muss er aber nicht – vorerst.  „Es gibt doch noch mutige Arizonans, die in einem historischen Moment für Gerechtigkeit und Freundlichkeit eintreten“, erklärte die Menschenrechtsgruppe No More Deaths am Dienstagabend in Tucson. Minuten zuvor hatte ein Geschworenengericht erklärt, dass sie zu keinem Urteil gekommen seien. Scott Warren, der 36-jährige Geograf und humanitäre Freiwillige, der Wasser in die Wüste trägt, um Mi­gran­tIn­nen das Leben zu retten, konnte das Gericht nach seinem mehr als einwöchigen Prozess als freier Mann verlassen.

TAZ

********************************************************

Regierung bläst Volkszählung 2021 ab, weil sie gemerkt hat, dass man

7.) Einwohnerzahl Deutschlands ganz leicht googeln kann

Gute Nachrichten für den Steuerzahler! Die Bundesregierung hat heute die eigentlich für 2021 geplante Volkszählung abgesagt. Zuvor hatten Experten des Innenministeriums herausgefunden, dass man die Einwohnerzahl Deutschlands auch einfach googeln kann.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 12.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 12. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wo sich Regierungen noch gleichen ! Im Unterschied zu Schland halten die Menschen dort zusammen. Hier wird rigoros Abgeschoben (ausgeliefert in Rückführländer) und kein Mensch stellt sich vor den Anderen ! Tritt die Polizei nicht in beiden Ländern als eine, die Ordnung- erprügelnde Macht auf ? Im Namen einer Staatsräson ?

Neue Proteste

1.) Hongkong verschiebt Debatte über umstrittenen Gesetzentwurf

Am Mittwoch wollte der Legislativrat in Hongkong über einen Gesetzentwurf beraten, der Auslieferungen nach China erlauben würde. Nun wurde der Termin verschoben – es hatte erneut heftige Proteste gegeben. Tausende Menschen haben am Mittwochmorgen den Hongkonger Legislativrat belagert, um gegen das geplante Gesetz für Auslieferungen nach China zu protestieren. Das nicht frei gewählte Parlament wollte im Laufe des Tages über den Gesetzentwurf beraten, der am Donnerstag nächster Woche angenommen werden soll. Nun teilte der Präsident des Legislativrats allerdings mit: Die Sitzung werde bis auf Weiteres verschoben.

Spiergel-online

********************************************************

Ist es nicht völlig Belanglos wer für die „Union der LobbyistenInnen“ in das mit Geldern aufgeheizte Wasser springt ? Eine Marionette wird gewöhnlich immer von unsichtbaren Fäden gesteuert. Heißt es nicht irgendwo : „Und die im Dunkeln sieht man nicht“? Hier riechen sie nach Kohle, Gas und Diesel.

Person der Woche

2.) Wer wird Kanzlerkandidat der CDU?

Die Union sortiert sich für die Nach-Merkel-Ära. Über die wichtigste Personalie wird hinter den Kulissen schwer gerungen. AKK, Friedrich Merz oder Armin Laschet – aus diesem Trio muss ein Kanzlerkandidat gefunden werden. Womöglich bald. Offiziell wird darüber in der Union nicht gesprochen. Innoffiziell gibt es derzeit kein heißeres Thema als die K-Frage. Offiziell hat Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Vorsitzende den ersten Zugriff auf die Kanzlerkandidatur. Inoffiziell aber hat die Union drei Kanzlerkandidaten. Denn Armin Laschet und Friedrich Merz haben seit der Europawahl deutlich signalisiert, dass man mit ihnen rechnen muss. Beide sind zudem der Meinung, dass die Große Koalition bald platzen und binnen Jahresfrist Geschichte sein könnte. Damit haben sie Zeitdruck und innerhalb der Union eine intensive Debatte ausgelöst, wer denn nun die Nachfolge von Angela Merkel am besten antreten sollte.

ntv

********************************************************

So ist das nicht nur in den USA ! Ein Trottel kommt selten allein ! Schaut auf die CDU/CSU oder SPD! Alles Banane – oder was?

USA

3.) Trump verunglimpft möglichen Herausforderer Biden als „Dummkopf“

Der demokratische Präsidentschaftsbewerber Biden und Amtsinhaber Trump nutzen Auftritte in Washington und im Staat Iowa für gegenseitige Verbalattacken.Trump beleidigte seinen potenziellen Herausforderer als „Verlierer“ und „Dummkopf“.Biden wiederum bezeichnete den Präsidenten als eine „existenzielle Bedrohung“ für Amerika.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Es ergäbe sich vielleicht die einzigartige Möglichkeit das vollgeschissene Klo des Nachkriegsdeutschland mit einer Spülung auf immer zu reinigen?

Grüne bei 26,5 Prozent

4.) Union auch im Insa-Meinungstrend nur noch auf Rang zwei

Die Grünen befinden sich weiter im Höhenflug. Nach den Instituten Infratest dimap und Forsa liegen sie nun auch im Insa-Meinungstrend auf Platz eins. Die SPD ist nur viertstärkste Kraft. Die Grünen sind in einer weiteren Umfrage an der Union vorbeigezogen. Auch im Insa-Meinungstrend für „Bild“ ist die Partei nunmehr stärkste Kraft. Im Vergleich zur Vorwoche legen die Grünen demnach 1,5 Prozentpunkte auf 26,5 Prozent zu – der höchste jemals im Insa-Meinungstrend für sie gemessene Wert.

Weit

******************************************************** 

 Ein Nazi(onen) Gewitter zieht mit Blitz und Donner über das CSU-Schland hinweg.

Feuerwehr im Dauereinsatz

5.) Unwetter fegte über München – Katwarn löste aus – Überflutungen und Hagel

Am Pfingstmontag zog ein schweres Unwetter über Bayern. Der Nordwesten von München war besonders betroffen. Der Münchner Osten blieb von Starkregen und Hagel verschont. Alle aktuellen Informationen und Bilder zum Unwetter über München hier im Ticker.

tz

********************************************************

Egal ob  Brinkhaus – Laschet – oder Karrenbauer, der Schrott wirkt nicht auf lange Dauer.

Kommentar Union und Grün-Rot-Rot

6.) Das grüne Gespenst

Der Niedergang der SPD verstellt derzeit gnädig den Blick auf die Krise der Union. Auch deren Wahlergebnisse sind mies, die Aussichten auf die Wahl im Herbst in Sachsen sind ernüchternd. Die Frage, wer eigentlich das Sagen in der Partei hat, ist fast so unklar wie in der Post-Nahles-Sozialdemokratie. Kramp-Karrenbauer? Brinkhaus? Laschet? Nicht nur die SPD bleibt eher aus Not in der Regierung – das gilt auch für die Union.

TAZ

******************************************************** 

Dafür kann sie aber im stehen pinkeln !! Und böööte sich so als tägliche Fernsehsendung an ! „Wasserstands – Meldung  frisch aus Berlin“.

Muss sie ihre Kanzlerträume begraben?

7.) Kramp-Karrenbauer kann offenbar keine Raute

Auf dem Papier hat Annegret Kramp-Karrenbauer die besten Chancen, die nächste Kanzlerkandidatin der Union zu werden. Doch ein nicht zu übersehender Makel könnte dafür sorgen, dass die Saarländerin ihre Hoffnungen bald begraben muss: Offenbar ist sie nicht imstande, mit ihren Händen eine Raute zu bilden. Das ergaben Recherchen des Postillon.

Postillon

******************************************************** 

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 11.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 11. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Machen wir’s den Deutschen nach ! Im Eiskunstlauf fand, nachdem die Deutschen Meister ermittelt waren, immer das“ Schaulaufen der Meister“ statt. In der Politik folgt, nachdem die braven BürgeInnen ihre Stimmen verschenkt haben, ein „Schaulaufen der HilfsarbeiterInnen“statt. Es ist schön traurig ansehen zu müssen, wie wenig die WählerInnen aus den gemachten Erfahrungen lernen ! Die Versager der letzten vier Jahre werden für gewöhnlich auch noch erneut gewählt.

Großbritannien:

1.) Schaulaufen der großen Versprechen

Zehn Tories haben ihre Kandidatur eingereicht, um Premierministerin Theresa May zu beerben. Bei den Konservativen zählt nur eines: der ganz harte Brexit-Verfechter. Im Gerangel um das Amt des Premierministers in Großbritannien ist wenig Realitätssinn im Spiel. Bei der Auswahl der Kandidaten zählt für die Tory-Partei nicht, wie viel Erfahrungen ein Kandidat mit der EU gesammelt hat, welches wirtschaftliche Verständnis er hat, ob er die Regeln der Welthandelsorganisation kennt oder weiß, wie die Grenzübergänge in den Häfen funktionieren.

Zeit-online

********************************************************

Lasst euch nur weiter an den Nasen herumführen. Ein Trottel verliert seine Neigungen nicht, sondern Arbeitet mit „Zuckerbrot und Peitsche“

 Weltwirtschaft

2.) Donald Trump verliert seinen Schrecken als Handelskrieger

Erst Europa, dann China, nun Mexiko: US-Präsident Donald Trump droht im Streit um Zölle immer wieder mit dem Äußersten. Aber dann macht er in letzter Minute doch einen Rückzieher. Möglicherweise geht der Fall Huawei auch gut für die Chinesen aus.

Welt

********************************************************

Wieviele, der  einen Klimawechsel abstreitenden PolitikerInnen  haben außer ihren lange vorhandenen Dachschäden, weitere Schädigungen anzumelden? Z.B: Spaltungen durch Hagel- oder Blitz-schläge ? Niemand ? Schadenfreude könnte zum Geschäft der Hetzer werden .

Überflutungen, Riesenhagel, Orkanböen

3.) So wüteten die Unwetter über Deutschland

Beschädigte Häuser im Süden, überschwemmte Straßen im Westen und Osten: Schwere Unwetter haben in der Nacht zu mitunter chaotischen Zuständen geführt – vor allem in zwei Bundesländern. Und das Wetter bleibt unstet.

Spiegel-online

********************************************************

Eine „Weiße“, neue Sportart für die Bayern-CSU? Die kannten sich doch sonst nur mit den „Braunen“ aus ?

 Starkregen in Mönchengladbach :

4.) Hagel in Golfballgröße im Großraum München

Dicke Hagelkörner durchschlagen am Montagabend Autoscheiben und Dachfenster in München. In Mönchengladbach setzt Starkregen zahlreiche Keller unter Wasser. Noch gibt es keine Unwetterentwarnung. Ein heftiges Gewitter mit Hagel ist am Montagabend im Großraum München niedergegangen. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord sprach am frühen Abend von mehr als 300 Notrufen wegen des Unwetters. Zwei Menschen seien nach ersten Erkenntnissen leicht durch Hagelschlag verletzt worden.

FAZ

********************************************************

Muss aus der Gesellschaft eine größere Beihilfe zum  Hirntot für die CDU geleistet werden ? Schafft das die Jugend nicht alleine? Nur ein Hirntot der SPD reicht nicht. Obwohl – mit Organen aus der Steinzeit kann niemand etwas sinnvolles anfangen.

Brinkhaus über CDU-Chefin

5.) „Kramp-Karrenbauer wird Kanzlerkandidatin“

Zuletzt wuchsen die Zweifel an einer möglichen Kanzlerkandidatin Kramp-Karrenbauer. Der Vorsitzende der Unionsfraktion, Brinkhaus, springt ihr nun zur Seite – während die Werteunion lieber die Mitglieder befragen möchte.Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus ist davon überzeugt, dass CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer nächste Kanzlerkandidatin der Union wird. Auf die Frage, ob Kramp-Karrenbauer rasch ins Kabinett von Kanzlerin Angela Merkel wechseln solle, sagte er, die Vorsitzende habe viel zu tun mit der Neuaufstellung der CDU. „Und sie wird auch unsere nächste Kanzlerkandidatin sein. Insofern ist das ihre Entscheidung, was der beste Weg dafür ist.“

 Tagesschau

********************************************************

Sollte ein Hubertus Knabe den Jobverlust finanziell ausgleichen wollen und verteidigt nun seine ehemalige Arbeitgeberin ? „Nachtigall ik hör dir Trapsen“. Es war so schön ruhig,  da einige IHRE Zeit verschlafen haben.

Merkel in der DDR :

6.) Was ist dran an „IM Erika“?

Wer im Netz nach „Angela Merkel“ sucht, der stößt bald auf „IM Erika“. Nutzer glauben, dass Merkel unter diesem Decknamen für die Stasi gearbeitet hat. Was ist dran an dieser Behauptung? Ein Gastbeitrag.

FAZ

********************************************************

Pfingstspuk ein für alle Mal vorbei:

7.) Ghostbusters machen „Heiligen Geist“ unschädlich

Endlich hat der unheimliche Pfingstspuk ein Ende! Denn den als „Ghostbusters“ bekannten Parapsychologen Peter Venkman, Ray Stantz, Egon Spengler und Winston Zeddemore, gelang es, den sogenannten Heiligen Geist einzufangen und unschädlich zu machen. Kleiner Wermutstropfen: Im Zuge der spektakulären Geisterjagd durch den Petersdom und die vatikanischen Museen wurde ein hoher Sachschaden angerichtet.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 10.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 10. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Dort wehren sich noch Menschen gegen die rigiden Gesetzgebungen ihrer Regierungen. In der Jugend sangen wird einst: „Mit 17 hat man noch Träume“ – Heute mit 74 leben wir mit diesen Träumen und stellen fest – es geht immer weiter berg-ab!

Protetst in Hongkong

1.) Zusammenstöße nach Massenprotest

Es ist die größte Kundgebung in Hongkong der vergangenen Jahre: Hunderttausende sind gegen das geplante Auslieferungsgesetz auf die Straße gegangen – dabei kam es auch zu Ausschreitungen.  In Hongkong ist es bei Demonstrationen gegen das umstrittene Auslieferungsgesetz zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Polizisten setzten Schlagstöcke und Pfefferspray ein, als sie gegen einige hundert Demonstranten vorgingen, die gegen Mitternacht Absperrgitter einreißen und den Legislativrar und Regierungssitz stürmen wollten. Protestteilnehmer warfen demnach Flaschen auf die Beamten und setzten Metallgitter gegen die Polizisten ein. Mindestens ein Polizist wurde verletzt.

Tagesschau

********************************************************

Geschichten werden als  Endlos-Schleife erzählt: Wo vom Volk hochbezahlte Politiker pennen, lernen die BürgerInnen zu rennen.

Sechsstündiger Polizeieinsatz

2.) Aktivisten blockieren Schiff im Kieler Hafen

Die „Zuiderdam“ soll gerade ablegen, als sich ihr mehrere Boote nähern. An Bord: Aktivisten, die das klimaschädliche Kreuzfahrtschiff an der Ausfahrt hindern wollen. Sogar die Bundespolizei muss anrücken.  Klimaaktivisten haben im Kieler Hafen ein Kreuzfahrtschiff blockiert und stundenlang an der Abfahrt gehindert. Die Aktivisten näherten sich mit Booten der am Ostseekai festgemachten „Zuiderdam“, wie die Polizei mitteilte. Einige der Aktivisten kletterten auf den Bug und die Festmacherleinen des Schiffes. Fünf Aktivisten besetzten darüber hinaus am nahe liegenden Ostseekai einen Kran, zwei von ihnen wollten diesen nicht verlassen und mussten abgeseilt werden.

ntv

********************************************************

Hat denn die alte Patrone der jungen Macrone keine Weisheiten auf seinen Lebensweg mitgegeben?  Wie :  „Auf Trump seiner Kacke wird kein Leben erwachen“!

Nach berühmtem Foto  

3.) Macrons Gastgeschenk für Trump starb in Quarantäne

Der US-Präsident und der französische Präsident pflanzten einst eine Eiche vor dem Weißen Haus. Das Gastgeschenk Macrons sollte die festen Beziehungen der Staaten symbolisieren. Daraus wurde nichts.  Es steht vielleicht symbolisch für die kriselnden Beziehungen zwischen den USA und den Europäern: Eine im vergangenen Jahr von US-Präsident Donald Trump und Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron im Garten des Weißen Hauses gepflanzte Eiche ist tot. Das verlautete aus diplomatischen Kreisen.

T.-online

********************************************************

Wie mag es wohl Kachelfrau gehen ?

Heute droht Deutschland der „bisher gefährlichste Wetter-Tag des Jahres“

4.) Unwetter: Jörg Kachelmann warnt

Nach dem regelrechten Aprilwetter der letzten Tage kommt’s am Pfingstmontag vielleicht noch dicker. Meteorologe Jörg Kachelmann warnt jetzt bei Twitter sogar vor extremem Unwetter. Denn der 10. Juni soll laut Kachelmann der „bisher gefährlichste Wetter-Tag in diesem Jahr“ werden. Gewitter, Starkregen und Hagel – Unwetter sind wir ja bereits aus den letzten Tagen gewohnt. Am Montag seien hingegegen sogar Tornados denkbar. „Wenn das Setup und die Parameter der Wetterlage so bleiben, müssten wir auch das T-Wort morgen etwas ernsthafter unter die Leute bringen“, schreibt Kachelmann bei Twitter.

DerWesten

********************************************************

Singen wir nicht in einen Lied :

“ Scheiß-egal, scheiß-egal – ob du Huhn bist oder Hahn ?“ Es ist doch nur wichtig das der/oder die  neue BürgermeisterIn nicht aus Silwingen kommt.

Knapper Sieg gegen Charlotte Britz :

5.) Uwe Conradt (CDU) ist neuer Oberbürgermeister von Saarbrücken

Sensation in der Landeshauptstadt: CDU-Herausforderer Uwe Conradt gewann am Sonntag die OB-Stichwahl in der Landeshauptstadt – ganz knapp mit 274 Stimmen Vorsprung. Conradt bekam 50,3 Prozent der Stimmen, Charlotte Britz 49,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 33,3 Prozent.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Wer hätte denn etwas anderes erwartet ? Politisches Pack schlägt sich und verträgt sich und das Volk spielt den dummen August !!!!!!!!!!

Umstrittenes Nestlé-Video: 

6.) Julia Klöckner bekommt Rückendeckung 

Bundesernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) hat Unterstützung aus den eigenen Reihen für ihr umstrittenes Video mit dem Nahrungsmittelkonzern Nestlé bekommen. Die Ministerin habe das vielleicht „im Überschwang der Freude gepostet, weil sie einen großen Konzern dazu bewegt hat, gesündere Produkte anzubieten“, sagte Alois Gerig (CDU), Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Ernährung und Landwirtschaft, der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“.

FR

********************************************************

7.) Pressesprecher rechtfertigt Innenminister Seehofe

Nachdem Horst Seehofer, zu dessen Aufgaben bekanntlich die Leitung des Innenministeriums als zuständiger Minister gehört, der Menschen, die bereits seit längerem dem politisch motivierten Medienkonsum zuneigen, aber auch aus anderen Zusammenhängen bekannt ist – ein Mann, der, um dies hier klarzustellen, seine Verdienste hat –, aufgrund von Äußerungen, denen zufolge man, einen cleveren Trick anwendend, Gesetze möglichst kompliziert machen müsse, um nicht unnötig Aufsehen zu erregen, in die Kritik geraten ist, erklärte er im persönlichen Gespräch mit mir nun, pfiffig genug, er habe sich mit dem Begriff „Gesetze“ gar nicht auf das, was bei Platon die nomoi seien, bezogen, sondern eigentlich „Sätze“ gemeint, dergestalt, dass man durchaus davon ausgehen könne, dass eines Tages auch seine schärfsten Kritiker zugegeben haben werden

Beitrag aus Platzgründen abgebrochen. Die Redaktion entschuldigt sich dafür, dass sie Notwendiges unzulässig in Frage gestellt hat.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 09.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 9. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Sollte sie trotz eines funktionierenden ? Geheimdienstes dümmer sein, als es die Polizei erlaubt ? Können  der/die BürgerInnen nicht erst einmal Leistungen erwarten, bevor das Maul aufgerissen wird ? Das ist aber die typische Haltung von PolitikerInnen: Sie fühlen sich als gewählt, bevor sie auch nur  eine Stimme erhalten haben. Aber zeigt ein solcher Fall nicht, das BürgerInnen  sich gegen staatliche Dummheit kaum wehren können ?

Annegret Kramp-Karrenbauer:

1.) „Ich möchte wissen, wer hinter solchen Kommentaren steckt“

Die CDU-Chefin konkretisiert ihre Forderung nach Regeln für Online-Debatten. Sie sei für Meinungsfreiheit. „Aber ich möchte über den Umgang miteinander im Netz reden.“ Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre viel kritisierte Forderung nach Regeln für das Internet konkretisiert. „Ich bin für Meinungsfreiheit. Aber ich möchte über den Umgang miteinander im Netz reden“, sagte sie der Zeitung Bild am Sonntag.

Zeit-online

********************************************************

20 Gangster – und Cholz Mittendrin? Gefährdet er nicht am stärksten den Deutschen Wohlstand, da er immer schon bei NULL aufhört die gezahlten Steuern zu zählen ?

Finanzminister Scholz in Fukuoka

2.) Die G-20-Debatte gefährdet Deutschlands Wohlstand

Die G-20-Staaten diskutieren eine globale Steuerreform. Sie könnte dazu führen, dass die deutschen Exportunternehmen hierzulande weniger zahlen. Das will Finanzminister Olaf Scholz beim G-20-Treffen in Japan verhindern. Der Abgang von Parteichefin Nahles belastet Scholz. Durch die Regierungsarbeit versucht er, das auszugleichen.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Komischerweise lassen sich die meisten Lügner, Betrüger, Hochstapler und Mörder auf dieser Welt der Gruppe der PolitikerInnen zuordnen ?

Pressefreiheit

3.) Reporter wirft russischer Polizei Misshandlungen vor

Iwan Golunow hatte über die Reichtümer von Moskaus Vizebürgermeister geschrieben, nun wurde der Reporter festgenommen. Im Gewahrsam kam es offenbar zu Übergriffen: Der Journalist musste ins Krankenhaus. Russlands Medienszene ist in Aufruhr, seit Polizisten den Reporter Iwan Golunow festgenommen haben. Kollegen des Journalisten demonstrierten in der russischen Hauptstadt Moskau für seine Freilassung, in zahlreichen Städten kam es zu Solidaritätsaktionen.

Spiegel-online

********************************************************

Hieß das Schiff vielleicht früher Gorch Fock und sollte als Hobby-Arbeit von Uschi von der Leyen für die Teutsche Marine zum U-Boot umgebaut werden ?

Frisch saniert

4.) Historisches Segelschiff sinkt nach Kollision mit Containerschiff

Das historische Holzschiff „No 5 Elbe“ von 1883 war erst Ende Mai nach einer aufwendigen Restaurierung für rund 1,5 Millionen Euro in den Hamburger Hafen zurückgekehrt. Jetzt ist es gesunken. Das erst jüngst aufwendig sanierte historische Segelschiff „No 5 Elbe“ ist in dem Fluss mit einem Containerschiff kollidiert und gesunken. Bei dem Unfall am Samstag in Stade wurden fünf Menschen verletzt, davon eine Frau schwer, teilte der Lagedienst der Hamburger Polizei mit.

Welt

********************************************************

Endlich Einer der sich wehrt, für nicht erbrachte Leistungen zahlen zu sollen. Die BürgerInnen in Schland sollen sogar den E-Werken für nicht mehr gelieferte Braunkohle bezahlen ! Als nächstes wird sich der Bauernverband melden. Wir zahlen für Kartoffeln welche in der Erde liegen blieben. So geht Lobby-Politik Frau Sau – Land Wirtschafts-Ministerin !

Nur bei besserem Deal

5.) Johnson will Brexit-Rechnung nicht zahlen

Großbritannien schuldet der EU rund 39 Milliarden Pfund, und die müssen nach dem Brexit zurückgezahlt werden, so will es der Austrittsvertrag. Doch der mögliche neue Premierminister Boris Johnson will nur zahlen, wenn die Bedingungen stimmen. Der Favorit auf den Posten des britischen Premierministers, Boris Johnson, hat der Europäischen Union gedroht, die vereinbarten Ausstiegszahlungen in Milliardenhöhe zurückzuhalten. Der „Sunday Times“ sagte der Brexit-Hardliner nach Angaben der britischen Nachrichtenagentur PA, die von Brüssel geforderten 39 Milliarden Pfund (rund 44 Milliarden Euro) so lange nicht zu bezahlen, bis es bessere Bedingungen und „mehr Klarheit“ über das weitere Vorgehen gäbe.

ntv

********************************************************

Der Kommentar über einen Politiker von Gestern — Heute

Bismarck ist das falsche Vorbild :

6.) Was Kretschmer, Russland und die AfD miteinander zu tun haben

Sachsens Ministerpräsident fordert ein Ende der Russland-Sanktionen. Denn er steht unter Druck der AfD, die ins 19. Jahrhundert zurückkehren will. Jetzt hat auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) laut hinausposaunt, was seine sozialdemokratische Amtskollegin aus Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), schon lange fordert: Die Sanktionen gegen Russland müssen weg. So geschehen am Freitag auf dem Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg. Und Kretschmer lud auch gleich noch Wladimir Putin nach Sachsen ein, wo der bekanntlich zu DDR-Zeiten als KGB-Agent gewirkt hatte. Zur Begründung sagte Kretschmer, die Sanktionen seien gerade für die sächsische und ostdeutsche Wirtschaft ein großes Problem.

Tagesspiegel

********************************************************

Berliner Polizei greift Mann mit 0,4 Gramm Marihuana auf

7.) und gibt ihm aus Mitleid 4 Gramm dazu

 Bei einer Drogenkontrolle im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat die Polizei heute einen Mann mit 0,4 Gramm Marihuana erwischt. Da die von dem 19-Jährigen mitgeführte Menge weit unter der in Berlin angewendeten Toleranzgrenze von 15 Gramm Eigenbedarf liegt, statteten die Beamten den jungen Mann mit vier zusätzlichen Gramm der Droge aus. Gegen 14:15 Uhr war der Mann einer Polizeistreife in der Nähe der U-Bahn-Station Kottbusser Tor aufgefallen, nachdem er beim Anblick der beiden Beamten seine Zigarette schnell fallen ließ und sich auch sonst auffällig verhielt. Eine anschließende Kontrolle seines Rucksacks förderte 0,4 Gramm Cannabis zutage.

Postillon

*******************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 08.09.19

Erstellt von DL-Redaktion am 8. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das Produkt Mensch erziehlt immer noch die beste Rendite im Welthandel!

Migrationsstreit

1.) Einigung mit Mexiko – Trump verzichtet auf Strafzölle

Am Montag wollten die USA im Migrationsstreit mit Mexiko Strafzölle verhängen. Jetzt verkündete Präsident Trump auf Twitter: Nicht mehr nötig – das Nachbarland verpflichte sich, illegale Einwanderung einzudämmen oder zu „eliminieren“. „Ich freue mich, Ihnen mitzuteilen, dass die Vereinigten Staaten von Amerika eine Einigung mit Mexiko erzielt und unterzeichnet haben“, twitterte Trump. „Die Zölle, welche die USA am Montag in Kraft setzen wollten, werden hiermit auf unbestimmte Zeit ausgesetzt.“ Mexiko habe im Gegenzug zugesagt, entschieden gegen die „Migrationsflut“ in Richtung der Grenze zu den USA vorzugehen, um diese „stark zu reduzieren oder zu eliminieren“.

Spiegel-online

********************************************************

Wie hörten wir früher schon über die CDU sagen: „Den Seinen gibt es der Herr im Schlaf“. Heute hören wir stattdessen: “ Besser einen Thor im Keller, als einen Thor am Eingang“.

Klimaschutz

2.) CDU-Politiker fordern allgemeine CO₂-Abgabe

Die Union hat bei der Europawahl auch wegen Defiziten in der Umweltpolitik verloren, jetzt legen CDU-Politiker ein detailliertes Konzept zum Klimaschutz vor. Die „Union der Mitte“ fordert eine allgemeine CO₂-Abgabe, die bei 60 Euro pro Tonne beginnen und kontinuierlich auf 120 Euro angehoben werden soll. Bürger und Unternehmen sollen im Gegenzug an anderen Stellen entlastet werden.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Galt nicht auch die Titanic als Unsinkbar ! Was lernen wir daraus ? Alles was von Wirtschaft oder Politik derartig angepriesen wird, sollten wir als vorsätzlichen Betrug werten ? Werden vielleicht Flüchtlinge oder Fischer auf unsinkbare Schiffe von der Politik verschleppt, um sie dann zu entsorgen?

Unsinkbares Schiff gekentert

3.) Drei Seenotretter vor französischer Atlantikküste umgekommen

In dem gerade auf dem Atlantik tobenden Sturmtief „Miguel“ war ein Fischerboot in Seenot geraten, der Hilfseinsatz geriet zur Tragödie: Das als unsinkbar geltende Schiff der französischen Seenotrettung kenterte, drei Einsatzkräfte starben.

T-online

********************************************************

Vielleicht wurde den Mitgliedern zu viel Zeit zum Nachdenken eingeräumt? Ein Hund lässt sich dressieren, eine Katze bekanntlich nie. Besonders wenn sie als das „Dritte Geschlecht“ im stehen pinkelt ! Und dieses auch noch vor und in allen Haustüren ?

Emnid-Umfrage

4.) Unter CDU-Kandidaten hätte Merz beste Kanzler-Chancen 

Die Krise der großen Koalition heizt die Spekulationen über die Neuwahl des Bundestages an. In einer Emnid-Umfrage wurden die Chancen von drei denkbaren Kanzlerkandidaten der Union abgefragt. Das Ergebnis ist alles andere als eindeutig.

Welt

********************************************************

Hat ein Gerhard Schröder dieser Partei noch nicht gereicht ? Vielleicht beginnen Wähler damit, einmal darüber nach zu denken  bevor  sie ihre Stimme und  an wem  verkaufen ?

Urwahl und Doppelspitze?

5.) SPD stimmt sich auf lange Chefsuche ein

Noch wagen sich kaum Kandidaten für die neue SPD-Spitze nach vorne. Einige Sozialdemokraten können sich aber eine Doppelspitze nach grünem Vorbild vorstellen. Als Verfahren kristallisiert sich eine Urwahl heraus – doch eine solche braucht Zeit. Die SPD könnte ihre neue Führung nach Angaben von Generalsekretär Lars Klingbeil womöglich erst im Dezember bestimmen. Mit Blick auf die Diskussion über eine Urwahl durch alle Mitglieder sagte Klingbeil der „Neuen Osnabrücker Zeitung“: „Wenn die Basis vorher eine neue Parteispitze auswählen soll, bräuchten die Kandidatinnen und Kandidaten aber auch Zeit, um sich zu präsentieren.“

ntv

********************************************************

Der Staat und seine bekloppte GRO-KO, im Volksmund auch Regierung genannt.

Linke sieht „Abschiebewahn“ :

6.) Bamf lehnt 2019 fast alle Fälle von Kirchenasyl ab

Die Zahl der Kirchenasyle hatte sich seit 2015 mehr als verdoppelt. Inzwischen entscheidet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge offenbar immer härter.  Das Bundesflüchtlingsamt hat einem Medienbericht zufolge im laufenden Jahr bisher fast alle Fälle von Kirchenasyl abgelehnt. Bis Ende April habe das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) in nur 1,4 Prozent der Fälle dem Ersuchen von Kirchengemeinden stattgegeben, ein Asylverfahren in Deutschland zu führen, obwohl der sogenannten Dublin-Regelung der EU zufolge eigentlich ein anderer europäischer Staat zuständig gewesen wäre, berichteten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Tagesspiegel

********************************************************

7.) Julia Klöckner entschuldigt sich

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich jetzt dafür entschuldigt, dass sie in einem Video den Konzern Nestlé dafür gelobt hat, den Zucker-, Salz- und Fettgehalt in seinen Produkten verringert zu haben. Die CDU-Politikerin hatte zuvor heftige Kritik auf sich gezogen, weil sie in einem Clip gemeinsam mit dem Deutschlandchef des Unternehmens auftrat. „Das war nicht richtig, Nestlé auf diese Weise zu würdigen und die anderen tollen Konzerne, die sich für gesunde Ernährung stark machen, mit keinem Wort zu erwähnen“, ließ Klöckner wissen. Diesen Fehler werde sie künftig nicht mehr wiederholen. Deshalb plant ihr Ministerium in den kommenden Monaten weitere Videos – zunächst mit Coca-Cola, Unilever und Danone, später auch mit Kellogg’s, Kraft Heinz und Chappi. Andere Minister der Bundesregierung wollen ihrem Beispiel folgen und ebenfalls Videos produzieren. So möchte beispielsweise Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) den Eindruck entkräften, er setze sich für Autokonzerne ein. „Das ist natürlich Quatsch!“, sagte Scheuer. Ihm lägen auch viele andere Konzerne am Herzen. „Die alle aufzuzählen, würde Tage dauern. Und jetzt entschuldigen Sie mich bitte, ich habe noch wichtige Termine bei Siemens, Bosch, Bayer, Telekom und Heckler & Koch.“

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 07.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 7. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Der März ist lange vorbei und vergessen. Merkel hat nicht nur ihre Rosse und Kühe lange wieder in die Ställe zurück geführt. Nur die dumme Kuh „Lisa“ hat ihren Karneval noch nicht beendet und singt weiter schmutzige Lieder.

Friedrich Merz

1.) „Große Koalition hält nicht über den Jahreswechsel hinaus“

Friedrich Merz rechnet mit einem Ende der großen Koalition noch in diesem Jahr. Als Gründe führte Merz an, die Koalition sei bei den Akteuren und den Bürgern nie sonderlich beliebt gewesen. Zugleich erklärte er die Grünen zum Hauptkonkurrenten und warf der Partei „Umweltpopulismus“ vor.
********************************************************

Ja, wir leben in mörderischen Zeiten und das gilt bei weiten nicht nur für PolitikerInnen. Fast ein Wunder, dass in den zu sehenden Schlamm nicht noch mehr ertrunken sind. Wobei ein Ertrunkner im Mittelmeer nicht mehr für Schlagzeilen sorgt.

„Sputnik Spring Break“  

2.) 18-Jähriger tot auf Festivalgelände gefunden

Die Vorfreude auf das „Spring Break“-Festival in Sachsen-Anhalt war groß – schon seit Mittwoch reisten erste Gäste an. Doch nun ist es auf dem Festivalgelände zu einem Todesfall gekommen.Kurz vor Beginn des „Sputnik Spring Break“-Festivals in Sachsen-Anhalt ist es auf dem Veranstaltungsgelände zu einem Todesfall gekommen. Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau t-online.de bestätigte, starb in der Nacht zum Donnerstag ein 18-Jähriger aus Nordsachsen auf dem Festivalgelände. Zuerst hatte die „Märkische Zeitung“ über den Vorfall berichtet.

T-online

********************************************************

Das wissen die Menschen schon aus den Schulbüchern. Die -brandstiftenden PolitikerInnen überleben ihre Kriege meistens, egal wo auch immer.

Syrien:

3.)  Die Dschihadisten verschwinden, Assad bleibt

Unter dem Vorwand des Antiterrorkampfes zerstört das syrische Regime das Leben der Menschen in Idlib. Sie wehren sich gegen Dschihadisten, Assad und Europas Ignoranz. Seit vergangenem Jahr reist Akram al-Ahmad nur noch heimlich nach Idlib. Er schläft an keinem Ort zweimal und bleibt höchstens zehn Tage, dann zieht er sich wieder in die Türkei zurück. Der Journalist hat gleich zwei Feinde: das syrische Regime und die Dschihadisten von Hajat Tahrir al-Scham (HTS). Seit die Extremistengruppe, die sich aus dem früheren Al-Kaida-Ableger Al-Nusra-Front gebildet hat, weite Teile der Provinz kontrolliert, ist es für Medienvertreter wie al-Ahmad noch gefährlicher geworden.

Zeit-online

********************************************************

Von Merkels BEST- man zum DRECKS- man? War da nicht einmal ein Gelage zum Geburtstag? Und das Fingerzeichen stand für Viktoria oder das Vögeln danach ?

Medienbericht zu Cum-Ex-Geschäften

4.) Justiz ermittelt offenbar gegen Ackermann

Durch die Cum-Ex-Masche bei Aktiengeschäften sind dem deutschen Staat mehr als fünf Milliarden Euro Steuern entgangen. Nun hat die Staatsanwaltschaft Köln ihre Untersuchungen laut „Süddeutscher Zeitung“, NDR und WDR drastisch ausgeweitet. Demnach wurde bei mehreren großen internationalen Geldinstituten, darunter auch der Deutschen Bank, gegen zahlreiche neue Verdächtige ermittelt.

Spiegel-online

********************************************************

Von der Straße auf die Schiene – so lautete das Credo vor mehr als 5o Jahren schon einmal. Doch dann wurden die politischen Idioten aus den Parteien in die Wirtschaft geflochtet und vorbei war es mit der Wirtschaftlichkeit. Die Ergebnisse zeigen sich Heute !!! Beim Klimawandel fallen Bäume auf die Schienen und in den Köpfen auf den Führungsetagen schrumpfen die Hirne in eine politische Kleingeistigkeit. Ein Denken von 12/00 Uhr bis Mittags.

Verkehr

5.) Bahn drängt in eine neue Ära

Einer neuen „DB Dachstrategie“ zufolge will der Konzern seine Passagierzahlen in den nächsten Jahren verdoppeln. Dafür sollen Strecken, Personal und die eigene Zugflotte massiv ausgebaut werden. Helfen sollen zusätzliche Verbindungen und ein dichterer Takt – die 30 größten Städte des Landes will die Bahn künftig im Halbstundenrhythmus verbinden.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Geht es gegen Menschrechte werden sich die Gro-Kotzigen Politiker immer einig. Jetz besetzen die Specknacken nach verlorennen Wahlen nur noch als eine Sauf- und Fress- lustige Minderheit die vom Volk gefüllten Tröge und trotzdem ist keine Änderung in Sicht. Denn sie beweisen es Tag-täglich: Wer wählen geht ist blöde !!

Asylpolitik:

6.) Jetzt kommt das „Hau-ab-Gesetz“

Am Freitag soll der Bundestag Verschärfungen bei Asyl und Migration beschließen. Pro Asyl appelliert im Interview mit der FR an die SPD.

FR

********************************************************

Wissenschaftler finden heraus, dass Totenschädel immer grinsen,

7.) weil tot sein voll Spaß macht

Woher kommt das charakteristische Grinsen von Totenschädeln? Über diese Frage zerbrach sich die Wissenschaft lange den Kopf. Forscher der Universität Tokio haben nun herausgefunden, dass Totenschädel einfach nur fröhlich sind, weil es wahnsinnigen Spaß macht, tot zu sein.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 06.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 6. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Noch wurde kein Anforderungs- Katalog für Deutsche Sozialdemokraten aufgestellt ! So verbreitet dann die Deutsche Presse die Meinungen als Stimmungsmacher: „Werdet nicht rot – sonst seit ihr Morgen tot“. Die Fliegen umschwärmen den Stuhl des Kapital.

„Strenge Asylpolitik ist richtig für Dänemark“ 

1.) Sozialdemokraten punkten mit Rechtsruck

Dänemarks Sozialdemokraten holen sich mit ihrer scharfen Asylpolitik Stimmen von den Rechtspopulisten. Die zeigen sich noch härter, verbrennen Korane und wollen alle Muslime ausweisen. StockholmIm Kopenhagener Szeneviertel Nørrebro waren die letzten Plakate für die Europawahlen noch nicht abgehängt, da wurden bereits neue Werbebotschaften an Laternenmasten und Fahrradständern befestigt. Die rund fünf Millionen Dänen müssen nur eine gute Woche nach den Wahlen zum EU-Parlament erneut an die Wahlurnen. Der rechtsliberale Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen hat Parlamentswahlen für Mittwoch, den 5. Juni angesetzt.

Handelsblatt

********************************************************

Ja, Bremen ist ja nicht soooo weit entfernt von Dänemark ! Da wird nur kurz die Nase gerümpft ohne eine Richtungsänderung. „Dreimal“ ist schließlich Bremer Recht !

Regierungsbildung in Bremen

2.) Grüne Retter in der Not

Aufatmen bei der Bremer SPD: Die Grünen wollen mit ihr und der Linkspartei über eine Koalition verhandeln. Können die Sozialdemokraten nach der Wahlschlappe ihre Macht an der Weser und im Bundesrat sichern? Sie hatten die freie Auswahl: Jamaika oder Rot-Grün-Rot. Am Mittwochabend war die Entscheidung dann klar. Die grünen Verhandlungsführer um Spitzenkandidatin Maike Schaefer informierten ihren Landesvorstand – und gaben der zweiten Option Vorrang. In den Sondierungsgesprächen hatten sie noch hoch gepokert und sich offengehalten, mit wem es in die finale Runde gehen würde

Spiegel-online

********************************************************

Ja – Merkel liegt schon lange in der Unterkühlungskammer. Fehlt nur noch die Karrenbauer. Aber die wird zur Nachhilfe auf YouTube geschickt.

Mietendeckel :

3.) Berlin will Mieten für fünf Jahre einfrieren

Der Berliner Senat plant ein radikales Gesetz, um die Mietsteigerungen zu stoppen. Vermieter werden es in der Hauptstadt künftig schwer haben – die CDU spricht von Planwirtschaft. Um den Anstieg der Wohnungsmieten aufzuhalten, sollen die Mieten in Berlin für die kommenden fünf Jahre nicht mehr steigen dürfen. Ferner soll bei Neuvermietung höchstens die vereinbarte Miete aus dem vorherigen Mietverhältnis verlangt werden dürfen. Zu hohe Mieten sollen auf Verlangen der Mieter auf eine definierte Mietobergrenze abgesenkt werden. Das sieht ein Eckpunktepapier von Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) vor, das der F.A.Z. vorliegt und am 18. Juni vom Berliner Senat beschlossen werden soll. Das Gesetz soll ab Januar 2020 gelten.

FAZ

********************************************************

Scheuer ? Der soll sich doch bei Erdogan beworben haben um wenigstens ein Handwerk zun erlernen.

Berliner Flughafen:

4.) Scheuer zweifelt an Termin für Flughafeneröffnung

Wird der BER im Oktober 2020 endlich betriebsbereit sein? Der Bundesverkehrsminister zweifelt offenbar daran und fordert Klarheit von Flughafenchef Lütke Daldrup. Immer wieder ist der Termin für die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER verschoben worden. Nach letztem Stand soll er im Oktober 2020 seinen Betrieb aufnehmen – neun Jahre später als ursprünglich geplant. Doch daran zweifelt Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), wie die  Zeitungen der Funke Mediengruppe und die Deutsche Presse-Agentur berichten. Der Bundesverkehrsminister schreibt demnach in einem Brief an Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup, die „Unsicherheiten hinsichtlich einer termingerechten Eröffnung des Flughafens BER im Oktober 2020“ seien auch in einer Aufsichtsratssitzung Mitte Mai „nicht vollständig ausgeräumt“ worden.

Zeit-online

********************************************************

Die größten Nieten brüllen ihr Halleluja immer am lautesten.

Vereinte Nationen besorgt

5.) Steht der Sudan vor einem Bürgerkrieg?

Nach dem Putsch im Sudan sollen Militär und Opposition gemeinsam einen Weg zur Demokratie finden. Doch die Militärführung entscheidet anders. Das hat Konsequenzen – und ruft nicht nur die UN auf den Plan. Die Gewalt des Militärs gegen die zivile Opposition im Sudan ist auf verhaltene Kritik der Vereinten Nationen gestoßen. Der Sicherheitsrat ließ sich zwar in einer Sondersitzung über die Lage informieren, konnte sich aber nicht zu einer gemeinsamen Erklärung aller Mitglieder durchringen. Das lag unter anderem am Widerstand Chinas, Russlands und Kuwaits, wie aus Diplomatenkreisen verlautete. Stattdessen verurteilten acht derzeitige und frühere EU-Mitglieder im UN-Sicherheitsrat in einer gemeinsamen Erklärung die Gewalt von Sicherheitskräften gegen Zivilisten.

ntv

********************************************************

Ihren Dreck haben die Industrienationen der Welt immer wo anders entsorgt – sonst wären sie nicht so reich geworden.

Plastikabfall:

6.) Malaysia schickt den Dreck zurück an Industriestaaten

In Sungai Petani, fast an der Grenze zu Thailand, und in anderen Gegenden Malaysias lagert nicht nur Plastikabfall aus der näheren Region. Hier finden sich bergeweise auch Kunststoffreste aus Ländern, die sehr weit entfernt sind: aus der Europäischen Union, Kanada und den USA; es sind Plastikbecher ebenso wie Wasserflaschen und Kondomverpackungen.  Seit China seine Grenzen für praktisch alle verunreinigten Kunststoffreste vergangenes Jahr dicht gemacht hat, sind Länder wie Malaysia das neue Ziel. Allein aus Deutschland kamen 2018 nach vorläufigen Zahlen des Umweltbundesamtes etwa 130 000 Tonnen mehr oder weniger sortierter Plastikabfall in das südostasiatische Land. 2017 waren es erst 75 000 Tonnen gewesen.

FR

********************************************************

7.) Mögliche Nachfolger für den SPD-Parteivorsitz:

Papst Franziskus

PRO: Ist vertraut mit verkrusteten Strukturen

KONTRA: Ist zu linksextrem

Christian Lindner

PRO: Verbindet in idealer Weise jugendliche Dynamik mit sozialer Kälte (Hartz IV)

KONTRA: Ist dem Durchschnitts-SPD-Wähler (85 +X) nur schwer vermittelbar

Adolf Hitler

PRO: Stünde für SPD-Verhältnisse lange (23 Jahre) zur Verfügung

KONTRA: Hat die Partei schon mal auf 0 Prozent gedrückt

Helene Fischer

PRO: Könnte ein Wahlkampfschlager werden und die Ost-Politik beleben

KONTRA: Viel zu sexy für die alte Tante SPD

Angela Merkel

PRO: Liegt politisch bereits auf der Linie der Partei

KONTRA: Stünde für eine Minderheitsregierung/APO sicher nicht zur Verfügung

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 05.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 5. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Ich glaube auch nicht, dass an diesen Worten irgendjemand zweifeln würde! Die Hand welche den Hund füttert wird nicht gebissen. Die „letzte“ Sozialistin ist gegangen und jetzt geht es darum das Tafelsilber der SPD zu verscherbeln, bevor der gemeinsame Haushalt aufgelöst wird und den Vielen auf die Füße fällt.

Fortbestand der Koalition :

1.) „An der SPD wird es nicht scheitern“

Überlebt die Koalition aus Union und SPD? Das ist davon abhängig, inwieweit sich CDU und CSU an vereinbarte Absprachen halten, sagt der SPD-Generalsekretär. Doch die Kritik vor allem an einem Projekt der Sozialdemokraten wächst. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat den Fortbestand der Großen Koalition vom Verhalten der Union bei anstehenden Entscheidungen abhängig gemacht. „Ob die Koalition die Halbzeitbilanz übersteht, hängt davon ab, ob die Union bereit ist, die festgelegten und vereinbarten Dinge auch zu liefern“, sagte Klingbeil der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „An der SPD wird es nicht scheitern.“ Klingbeil betonte: „Das Klimaschutzgesetz ist für dieses Jahr verabredet, die Grundrente, auch die Abschaffung des Soli mit einer Entlastung für 90 Prozent der Menschen.“

FAZ

********************************************************

In der Eu sitzen viel zu viele Schwestern und Brüder der Nationalen- Fahnenfreunde als das Drohungen ernst genommen werden könnten.

Mögliches Defizitverfahren

2.) Italien muss harte Sanktionen fürchten

Italiens Regierung steckt in der Krise, und jetzt droht auch noch neuer Ärger mit Brüssel: Die EU-Kommission steht kurz davor, wegen massiver Überschuldung ein Verfahren gegen Rom zu eröffnen. Lange hat sie dem Treiben in Italien zugeschaut und es bei Ermahnungen belassen – doch jetzt scheint die Geduld der EU-Kommission erschöpft zu sein: Am Mittwoch könnte die Brüsseler Behörde ein Verfahren einleiten, das die Regierung in Rom mit harten Sanktionen bedroht.

Spiegel-online

********************************************************

Wer schlecht arbeitet – sollte wenigsten gut feiern. Und der Spargel wird Franziska Giffey ganz besonders gut schmecken, auch ohne Jens. Wird es so bleiben, auch wenn die Seeheimer eines Tages ihren Kreis wieder schließen?

SPD

3.) Party-Dampfer in den Sonnenuntergang

Der Seeheimer Kreis der SPD lädt zur Spargelfahrt, schippert über den Wannsee – und verbreitet gute Laune. Den ganzen Ärger, den lässt man einfach am Ufer zurück. Seeheimer muss man sein in der SPD – dann fühlt sich auch das Schlimme noch erträglich an. Dann besteigt man nach Tagen wie diesen, an denen sich Andrea Nahles von der Politik abgemeldet hat, die Havel Queen, einen Party-Dampfer, und schippert in der Abendsonne über den Wannsee. Den ganzen Ärger, den lässt man einfach am Ufer zurück.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Das Brüllen mit den Löwen macht Politik auch nicht verständlicher. Da laufen Typen, die darf man nicht verstehen.

Mai Thi Nguyen-Kim:

4.) Bei ihr macht’s klick

Ihre YouTube-Videos über Genmanipulation und Feinstaub schauen Hunderttausende. Jetzt erobert Mai Thi Nguyen-Kim den WDR. Wer ist diese Frau, der alles gelingt? Dieser Text stammt aus der neuen Print-Ausgabe von ZEIT Campus. Es geht um Hatice und Meral, die in der Türkei für Frauenrechte kämpfen und darum, wie Polizeischüler gegen Diskriminierung und Rassismus im Dienst gecoacht werden.

Zeit-Campus

********************************************************

Erst wenn Menschen gelernt haben den „Staat“ immer als ihren gefährlichsten Gegner zu erkennen, was seit Beginn der Menschheit nicht geschenhen ist –  eröffnet sich die Gelegenheit diesen zu kontrollieren.

Sprachassistenten

5.) Innenminister wollen Daten von Alexa und Siri auswerten

Fernseher, Kühlschränke oder Sprachassistenten sammeln permanent wertvolle Daten. Diese „digitalen Spuren“ sollen nach Plänen der Innenminister von Union und SPD künftig vor Gericht verwendet werden dürfen. Die Politiker rechnen mit Widerstand von Datenschützern.

Welt

********************************************************

Was, außer gemeinsame Erklärungen abzugeben, gedenken diese zahnlosen Tiger dagegen zu machen ? Mehr Waffen zu liefern? Ihre Hilflosigkeit spricht gegen eine solche Institution. Sie dient nur dazu Arbeitslos und gescheiterte PolitikerInnen einen geruhsamen Lebensunterhalt zu sichern.

Vereinte Nationen besorgt

6.) Steht der Sudan vor einem Bürgerkrieg?

Nach dem Putsch im Sudan sollen Militär und Opposition gemeinsam einen Weg zur Demokratie finden. Doch die Militärführung entscheidet anders. Das hat Konsequenzen – und ruft nicht nur die UN auf den Plan. Die Gewalt des Militärs gegen die zivile Opposition im Sudan ist auf verhaltene Kritik der Vereinten Nationen gestoßen. Der Sicherheitsrat ließ sich zwar in einer Sondersitzung über die Lage informieren, konnte sich aber nicht zu einer gemeinsamen Erklärung aller Mitglieder durchringen. Das lag unter anderem am Widerstand Chinas, Russlands und Kuwaits, wie aus Diplomatenkreisen verlautete. Stattdessen verurteilten acht derzeitige und frühere EU-Mitglieder im UN-Sicherheitsrat in einer gemeinsamen Erklärung die Gewalt von Sicherheitskräften gegen Zivilisten.

ntv

********************************************************

„War schon immer Queen-Fan“:

7.) Trump gratuliert Elisabeth II. zu „Bohemian Rhapsody“

Er kann auch charmant! Bei seinem  Treffen mit Königin Elisabeth II. von England bekannte sich Trump dazu, schon immer ein großer Queen-Fan gewesen zu sein. Insbesondere „Bohemian Rhapsody“ sei für ihn einer der größten Songs aller Zeiten. Wörtlich soll Trump gesagt haben: „Großartige Stimme, toller Text. Die zweite Hälfte des Lieds ist ja ganz anders als die erste – wow! Galileo! Galileo! Wie kommt man nur auf sowas Geniales?“

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 04.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 4. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Warum, warum ? Sonst könnte man das Gebilde doch nicht Troika nennen ! Die Denke in den Parteien ist immer mehr auf die Vergangenheit, denn in die Zukunft ausgerichtet. Zerstörer wie Schröder werden nun einmal nur alle einhundert Jahre geboren. Auch zu Tolstois Zeiten blieb die Troika regelmäßig im Schneesturm der Taiga stecken!

Neue Troika an der SPD-Spitze

1.) Warum ausgerechnet Thorsten Schäfer-Gümbel?

Thorsten Schäfer-Gümbel (abgekürzt: „TSG“, 49) hatte 2008 den Parteivorsitz in Hessen von Andrea Ypsilanti übernommen, kämpfte seitdem mit Bravour, aber ohne Erfolg gegen den Abwärtstrend der SPD an. Dreimal führte er als Spitzenkandidat seine Partei durch die Landtagswahlen – und verlor dabei jedes Mal. Auch, wenn er manchmal über den Wahlergebnissen der Bundes-SPD blieb: 2018 holte er mit 19,8 Prozent das schlechteste Ergebnis der Hessen-SPD seit 1946.

Bild

********************************************************

Ja-wohl Hau dich mal aufs Sofa. – Oma – ! Aber es war doch immer Merkels Aufgabe ihre Werte zu betonen ! Obwohl für Merkel war doch schon der Martin das Paternoster ihrer Werte ? Solch ein Dinner ist doch in seiner Form an Schizophrenie kaum noch zu überbieten ?

Großbritannien:

2.) Königin erinnert Donald Trump an gemeinsame Werte

Gedämpfter Heilbutt und warme Worte: Beim Staatsbankett in London lobt Donald Trump die Monarchin. Queen Elizabeth II. mahnt die Wahrung internationaler Interessen an. Bei einem Galadinner im Buckingham-Palast würdigten Queen Elizabeth II. und Donald Trump am Montagabend die engen Beziehungen beider Länder. Das Staatsbankett bei der britischen Monarchin war der Abschluss des ersten Besuchstags des US-Staatschefs in London. Trump sagte im Ballsaal des Königspalastes, Freiheit, Souveränität, Selbstbestimmtheit und Rechtsstaatlichkeit seien geteilte Werte. Die Königin nannte er eine „großartige, großartige Frau“, die Würde, Pflichtbewusstsein und Patriotismus verkörpere.

Zeit-online

********************************************************

Wer stellt denn die richtige Frage : Warum ein Politiker und zudem ein Hinterbänkler aus der CDU ? Der hatte doch nicht einmal Promistatus. Ein Täter aus den Reihen der Gelbwesten ?

Schuss auf Walter Lübcke

3.) Ermittler noch ohne konkrete Hinweise

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke stirbt nach einem Kopfschuss aus nächster Nähe. In der Vergangenheit erhielt der Spitzenbeamte Morddrohungen wegen seiner Haltung zu Flüchtlingen. Die Ermittler bitten um Hinweise von möglichen Zeugen. Nach dem tödlichen Schuss auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke gehen die Ermittlungen weiter. Polizei und Staatsanwaltschaft vermuten nach den bisherigen Erkenntnissen ein Verbrechen, haben aber noch keine konkreten Hinweise auf das Motiv und den Täter. Der 65-jährige CDU-Politiker Lübcke war in der Nacht zum Sonntag mit einer Schusswunde auf der Terrasse seines Wohnhauses in dem Dorf Wolfhagen-Istha gefunden worden.

ntv

********************************************************

Das Problem beginnt beim Staat und seinen Behörden welche sich Beide immer mehr entleeren ! Sind nicht beides Institutionen, welche nach nicht erbrachten Leistungen bezahlen? Suchen sich nicht gerade junge BürgerInnen ihre Vorbilder dort, wo sie ihnen lächelnd entgegenkommen?

Bildung durch Video-Plattform :

4.) Die Jugend lernt mit Youtube

Mitten in der Rezo-Debatte klärt eine neue Studie über den Umgang der Jugendlichen mit Youtube auf. Der ist kenntnisreicher und reflektierter als manche Beobachter es dem Medium und seinen Nutzern zuschreiben. Nachhilfe brauchen die Schulen.  Einen besseren Moment für die Veröffentlichung der Studie „Jugend, Youtube, Kulturelle Bildung. Horizont 2019“ hätte man sich nicht ausrechnen können: Zwei Wochen, nachdem der 26 Jahre alte Youtuber Rezo sein fünfundfünfzig Minuten langes Video „Die Zerstörung der CDU“ veröffentlicht und damit unter seinen Zuschauern, in der Medienlandschaft und in der Politik für Aufsehen gesorgt hat, kommt der Rat für Kulturelle Bildung mit den Ergebnissen einer repräsentativen Befragung, die zeigt, dass der Umgang Jugendlicher mit Youtube differenzierter, kenntnisreicher und reflektierter ist, als manche Beobachter es diesem Medium und seinen Nutzern zuschreiben. Sie zeigt aber auch, welchen Nachholbedarf die unterschiedlichen Bildungsinstanzen – von der Schule bis zu außerschulischen Anbietern – haben, um mit der Mediennutzung dieser Altersgruppe Schritt zu halten.

FAZ

********************************************************

Sind die Deutschen Lehrer schon aus Mali, im Sudan angekommen? A.-Löcher finden in dieser Welt immer zusammen. Flinten – Uschi regelt alles !

Revolution im Sudan

5.) Sicherheitskräfte schießen auf Demonstranten – zwei Tote

Im Sudan hat das Militär offenbar mit Gewalt ein Camp von Demonstranten aufgelöst. Dabei seien in der Nacht zwei friedliche Demonstranten erschossen worden, twittert ein sudanesischer Ärzteverband. Der an der Spitze der Proteste stehende Berufsverband SPA erklärte, der Militärrat habe einen „Versuch“ gestartet, den Platz vor dem Armeehauptquartier in der Hauptstadt Khartum „gewaltsam“ zu räumen. Die Demonstranten fordern eine zivile Regierung für den Sudan.

Spiegel-online

********************************************************

Warum eigentlich ? Viele andere Länder kommen doch auch nur mit Nieten über die Runde. Oder möchte jemand behaupten in Österreich, USA oder Frankreich sieht es anders aus ? Das sind jetzt nur drei Beispiele. Hier fehlt es doch seit Jahren an jeglichen Niveau und jetzt auch noch die Karrenbauer mit Amthor und dem Paule im Schlepptau. Zwei Aspiranten welche in vielen Ländern bestenfalls als Kinderschreck auftreten können. In der Geisterbahn.

Krise in SPD und Union :

6.) Deutschland braucht schnell eine neue Regierung

Die SPD will sich Zeit nehmen. Das muss sie auch. Die Partei möchte ihre Wunden lecken. Sie will debattieren und abwägen, ob sie in der großen Koalition bleibt. Sie möchte ihre Mitglieder befragen, wer die Partei in die Zukunft führen soll. Dafür braucht sie natürlich Zeit. Wie anders soll das gehen?

Tagesspiegel

********************************************************

Tod einer Kriegerin –

7.) für Andrea Nahles in schwierigen Zeiten

von Cornelius W.M. Oettle

Du nahmst dich eines Heeres an,
das galt schon als bezwungen.
Du gingst mit Kriegsgebrüll voran,
doch nun ist es verklungen.

Den Gegnern drohtest du mit Macht:
Sie kriegen in die Fressen!
Du hattest Vieles wohl bedacht,
nur eines halt vergessen:

Sozialdemokratie, das meint:
Verrat und Meutereien.
Des SPD-Chefs größter Feind
steht in den eignen Reihen.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 03.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 3. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Nun schleicht sie ihrer Chefin hinterher. Und das Teutsche Schiff treibt Führer- und Steuerlos in der offenen See, den Gewalten des Wassers hilflos ausgeliefert? Wieder wird die Staatsräson angesprochen, da ansonsten kaum Empfehlungen ankommen. Es ist einfach ein schönes Gefühl diese Hilflosigkeit der sich zur Wahl gesellten Großkotze mit ansehen zu dürfen. Idioten stellten sich und wurden gewählt. Deutschland, Deutschland über alles!

Hauptstadtlage :

1.) Nahles war die stärkste Stütze der Koalition

Nach dem Rücktritt der SPD-Vorsitzenden ist die GroKo in Gefahr. Eine Umfrage sieht die Grünen vor der CDU. Unser Nachrichtenüberblick am Morgen. Sollten Sie verdientermaßen den Sonntag in der Sonne verbummelt haben: Die große Koalition ist seit gestern eine andere. Andrea Nahles hat sich und der SPD den Showdown erspart. Heute legt sie formell den Parteivorsitz nieder, morgen den der Fraktion, zuletzt ihr Mandat. Nahles musste vordergründig gehen, weil sie ihrer Partei mit manchem rustikalen Auftritt peinlich wurde. Aber hinter dem Sturz der ersten Frau an der Spitze der Traditionspartei erscheint eine planlos verzweifelte SPD, die nur noch dem Bremer Stadtmusikantenmotto folgte: Etwas Besseres als den Tod finden wir überall. Das allerdings, wir erinnern uns, war ein Märchen.

Tagesspiegel

********************************************************

Passt doch: Die Einen können keine Flugplätze, Bahnhöfe und Autobahnen samt Brücken mehr bauen, wofür sollen wir dann noch Flugzeuge, Bahnen oder Autos brauchen? Ist das nicht Merkels indirekter Beitrag zur Lösung aller Klima-Probleme ?

US-Flugzeughersteller

2.) Boeing verbaute möglicherweise fehlerhafte Teile in 737-Jets

Gegenüber der US-Luftaufsichtsbehörde FAA hat Boeing eingeräumt, in einem Teil seiner Flotte möglicherweise fehlerhafte Teile verbaut zu haben. Für den Austausch hat das Unternehmen zehn Tage Zeit. Es sind neue Negativschlagzeilen für den amerikanischen Flugzeughersteller Boeing: Er hat der US-Luftaufsichtsbehörde FAA mitgeteilt, möglicherweise fehlerhafte Teile in einem Teil seiner Flotte verbaut zu haben. Das gab die FAA am Sonntag bekannt. Dies betreffe die Flugzeuge des Typs Boeing 737 Max – deren Maschinen derzeit nach zwei folgenschweren Abstürzen unter Flugverbot stehen – sowie Jets des Typs Boeing 737 NG.

Spiegel-online

********************************************************

Ein kleiner Bürgermeister zeigt seine Grenzen auf. Er hat nie etwas anderes gelernt, als schwarze Nullen zu schreiben.

SPD-Krise:

3.) Olaf Scholz will nicht SPD-Parteivorsitzender werden

Mit dem Amt des Finanzministers lasse sich der Parteivorsitz zeitlich nicht vereinbaren, sagt der Vizekanzler Scholz. Der SPD-Vize Ralf Stegner schlägt eine Urwahl vor. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat ausgeschlossen, neuer Parteivorsitzender der Sozialdemokraten zu werden – weder kommissarisch noch dauerhaft strebe er diese Position an. Mit dem Amt eines Bundesministers der Finanzen sei das zeitlich nicht zu schaffen, sagte er in der ARD-Sendung Anne Will. Er forderte eine vernünftige Lösung. Zielführend sei es nicht, eine Person mit allen Ämtern zu betrauen.

Zeit-online

********************************************************

Wem reicht dieser Windmacher Trump  im Fernsehen nicht aus ? Es gibt so viel Interessantes auf dieser Erde zu sehen.

Informationen zur Einreise

4.) US-Visum nur mit Social-Media-Auskunft

Das US-Außenministerium fordert künftig von fast allen Visa-Antragstellern deren Namen in sozialen Netzwerken. Zur Auswahl stehen verschiedene Netzwerke, abgefragt werden Informationen aus den vergangenen fünf Jahren. Antragsteller für ein US-Visum werden künftig auch nach ihren Social-Media-Kontakten sowie nach Telefonnummern und E-Mail-Adressen gefragt. Das US-Außenministerium bestätigt entsprechende Medienberichte.

Tagesschau

********************************************************

Sollte er vielleicht erst einmal vor der eigenen Türe kehren ? In Virginia ?

US-Politik im News-Ticker„Die Welt schaut diesem Gemetzel zu“:

5.) Trump fordert Ende der Idlib-Luftangriffe

Monatelang wartete ganz Amerika auf den Abschlussbericht von Sonderermittler Mueller zur Russland-Affäre. Nun ist der Report öffentlich. Vieles darin lässt aufhorchen. Alles Wichtige im News-Ticker von FOCUS Online. Trump fordert Ende der Bombardierungen von syrischer Provinz Idlib

Focus

********************************************************

Unter politischen Verbrechern wäre es die schlechteste aller Lösungen, irgenjemanden von den anderen Arschlöchern seinen Respekt zu erweisen.

 Konflikt mit den USA

6.) Jetzt definiert China, was Respekt bedeutet

In einem neuen Weißbuch gibt Peking den USA die „alleinige und gesamte Verantwortung“ für den Handelsstreit. Als Vergeltung erstellt China nun eine schwarze Liste unerwünschter US-Konzerne. Ein erstes Opfer steht bereits fest.  Der Handelsstreit zwischen China und den USA hinterlässt immer tiefere Spuren in den Wirtschaftsbilanzen beider Länder. Chinas Exporte in die USA fielen in den ersten vier Monaten 2019 im Vergleich zum Vorjahreswert um 9,7 Prozent. US-Exporte nach China gehen bereits seit acht Monaten stetig zurück.

Welt

********************************************************

Endlich ein Gegenkandidat:

7.) Bekennender Masochist bewirbt sich um SPD-Vorsitz

Jetzt bekommt Andrea Nahles doch noch einen formidablen Konkurrenten: Der bekennende Masochist Karl-Heinz Krögelbeck (41) aus Berlin hat heute seine Kandidatur für den SPD-Fraktions- und Parteivorsitz bekanntgegeben. Krögelbeck, von Freunden auch „nutzloses Bückstück“ genannt, bringt auf dem Papier alle Eigenschaften mit, die ein Politiker braucht, um die SPD im Jahr 2019 zu führen.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 02.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 2. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Die bajuwarische Schmalzlocke gibt das, was er selber am wenigsten hat: Seinen Rücken ! Das Horstle würde wenigstens für Angie singen: „Ich will ein Kind von dir“ ! Wahlunterstützung bei den Grosskopferten. Rezo wäre mir sympathischer. So macht der Eine genau das, was zuvor von der „Dame“ kritisiert wurde. Wir merken uns: „Wenn zwei das Gleiche tun – ist es noch lange nicht das Selbe“!

Vor CDU-Klausur

1.) Söder stärkt AKK den Rücken

Markus Söder stellt sich in einem Interview hinter CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer. Die mache „einen sehr guten Job“. In einer Frage will der CSU-Chef sich jedoch noch nicht festlegen. Vor der Klausur der CDU-Spitze hat sich der Vorsitzende der Schwesterpartei CSU, Markus Söder, hinter die zuletzt in die Kritik geratene CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer gestellt.  „Annegret Kramp-Karrenbauer ist eine mutige und starke Politikerin“, sagte Bayerns Ministerpräsident dem Nachrichtenmagazin „Focus“. „Sie hat entscheidend dazu beigetragen, dass CDU und CSU wieder gut zusammenarbeiten. Sie hat meine volle Unterstützung.“

Spiegel-online

********************************************************

Kopflos durch die Nacht ? Vielleicht, aber – er brauchte mit Sicherheit nicht Containern zum Überleben. Oder versuchen vielleicht gerade jetzt die Hamburger – das Gesetz zu seinen Gunsten zu ändern ? Obwohl – er noch nie im Leben etwas erabeitet hat – außer – schwarze Nullen zu schreiben. Es bestand auch nie die Absicht – eine Mauer zu bauen ! Wir erwähen die SPD und haben weder Schröder noch Steinbrück erwähnt !

Olaf Scholz

2.) „Eine Fortsetzung der heutigen Koalition nach 2021 will niemand“

Bundesfinanzminister und SPD-Vize Olaf Scholz hat eine Fortsetzung der großen Koalition nach 2021 ausgeschlossen. Eine Fortsetzung wolle niemand, sagte er. Die SPD hat nach zwei Bündnissen mit der Union auch bei der Europawahl heftige Verluste hinnehmen müssen.Parteichefin Nahles will am Dienstag über ihre Zukunft als Fraktionsvorsitzende abstimmen lassen.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Könnte es sein, das die Schule niemand mehr braucht, da die Kinder zur Zeit wichtigere Probleme lösen müssen, wo für die Politik ihre Unfähigkeit bereits nachgewiesen hat ?

Feuerinferno in Erkrath

3.) Großbrand zerstört Grundschule

Nächtlicher Großeinsatz in Erkrath östlich von Düsseldorf: Im Kreis Mettmann geht das Gebäude einer örtlichen Schule in Flammen auf. Dichter Qualm zieht durch die Straßen, roter Feuerschein erleuchtet den Einsatzort. Der Kampf gegen den Großbrand dauert an. In einer Grundschule in Nordrhein-Westfalen ist in der Nacht zum Sonntag ein Großfeuer ausgebrochen. Etwa 150 Einsatzkräfte kämpfen in Erkrath gegen die Flammen. Die Löscharbeiten dauern wohl noch den ganzen Tag, wie die Feuerwehr mitteilte.

ntv

********************************************************

Ein Nachweis für die Klima-Veränderung ? Auch im Juni können trockene Bäume noch ausschlagen !

Vor Staatsbesuch :

4.)  Trump für Boris Johnson und harten Brexit

Auch eine Art der Einflussnahme: Mit zwei Interviews für Murdoch-Blätter mischt Donald Trump sich in britische Debatten ein. Oppositionsführer Corbyn reagiert empört. Kurz vor seinem Staatsbesuch in Großbritannien hat Amerikas Präsident Donald Trump in zwei aufsehenerregenden Interviews die Brexit-Debatte angeheizt und klar Stellung bezogen. Im Gespräch mit der „Sun“ erklärte er seine Sympathie für Boris Johnson als Nachfolger der aus dem Amt scheidenden britischen Premierministerin Theresa May. In einem Interview der Zeitung „Sunday Times“ empfahl er notfalls einen harten Brexit.

FAZ

********************************************************

Mögen sie genau das machen – wofür sich die Deutsche Regierung als zu Feige und Unwillig erwiesen hat : Möglichst viele Menschenleben retten um diese nach Europa zu bringen !

Deutsche Seenotretter

5.) „Sea-Watch 3“ in Italien wieder frei

Mitte Mai hatten die italienischen Behörden auf Sizilien ein Schiff der deutschen Seenotrettungsgesellschaft „Sea-Watch“ beschlagnahmt. Nun ist es wieder frei. Die Justiz habe keine Verstöße festgestellt, so die Organisation. Das Rettungsschiff der deutschen Hilfsorganisation „Sea-Watch“ ist in Italien wieder frei. „Gerade haben wir die offizielle Nachricht erhalten, dass unser Schiff nicht länger konfisziert ist und in den Einsatz zurückkehren kann“, teilte die Organisation auf Twitter mit.

Tagesschau

********************************************************

Wer in diesen Land könnte sich etwas Friedvolleres wünschen ? Manche Politiker nicht – da ihnen hohe Lobby-Vergütungen aus den Hauptberuf verloren gingen ?

Waffenhersteller

6.) Bilanzprüfer warnen vor Pleite von Heckler & Koch

Der Waffenhersteller hat hohe Schulden. Die Prüfer sehen daher ein „bestandsgefährdendes Risiko“ – wenn es nicht gelingt, genug Liquidität aufzutreiben. Dabei geht es vor allem um zwei Möglichkeiten.  Die Bilanzprüfer des Waffenherstellers Heckler & Koch sehen den Fortbestand des Unternehmens in Gefahr. Nach Informationen von WELT AM SONNTAG hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG in ihrem Testat unter die Konzernbilanz 2018 eine Warnpassage eingefügt.

Welt

********************************************************

7.) Einige gute Nachrichten für die SPD

  • Die SPD hat in der vergangenen Woche keine Wahl verloren
  • Weder Philipp Amthor noch Paul Ziemiak sind SPD-Mitglieder
  • Die Vorsitzende der SPD kommt nicht aus dem Saarland
  • Sigmar Gabriel hat in den letzten dreißig Minuten kein Interview gegeben
  • Andrea Nahles ist immer noch beliebter als Brechdurchfall
  • Martin Chulz wird auch 2021 nicht Kanzler
  • Niemand weiß mehr, wer Peer Steinbrück ist

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | 1 Kommentar »

DL – Tagesticker 01.06.19

Erstellt von DL-Redaktion am 1. Juni 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

„Feuer Frei“ auf Befahl einer politischen US Lobby – Regierung ?

Massaker in US-Stadtverwaltung

1.) Angreifer erschießt zwölf Menschen im US-Bundesstaat Virginia

Amoklauf in der Stadtverwaltung von Virginia Beach: Ein Angestellter hat mindestens ein Dutzend Menschen erschossen und weitere verletzt. Einem Bericht zufolge hatte der Mann offenbar am Donnerstag seine Kündigung erhalten. Bei einem erneuten Massaker in den USA hat ein Schütze in Virginia Beach im Bundesstaat Virginia mindestens zwölf Menschen getötet. Nach einem langen Schusswechsel hätten Polizisten schließlich den bewaffneten Einzeltäter erschossen, sagte der örtliche Polizeichef Jim Cervera.

Spiegel-online

********************************************************

Ob denn dieser User seinen Frust als Kommentator Paule geschrieben hat ? Wäre es nicht das Naheliegenste wenn jetzt schon die Reihe der Erbfolge festgelegt wird. Wer reiht sich auf den Parkplatz hinter den brüchigen Karren ein?

Wenn Eine eine Reise macht !

2.) Angela Merkel

Die Bundeskanzlerin wird bei einer Preisverleihung an der US-Eliteuniversität Harvard für Errungenschaften geehrt, die nicht unbedingt sie errungen hat.  Unter einem YouTube-Video von Angela Merkels fulminanter Rede vor Harvard-Absolvent_innen am Donnerstag hat ein User seinem Frust Ausdruck verliehen: Sie sei eine Kanzlerin, wie sie sich jedes Land nur wünschen könne. Nur die Deutschen „jammern mal wieder unaufhörlich rum“.

TAZ

********************************************************

Zuerst war da ein Hut welcher den in Schland eingereisten US-Vulkan wohl besänftigen sollte. Ein Hut aus Harvard, welcher sicher die Leere, nicht nur im Hut, der TrägerIn verdecken soll ?  Schland und seine politischen Hüte welche auch schon durch Guttenberg, Schavan oder Lindner als Zeichen des Dilettantismus herumgezeigt wurden? Wird es demnächst statt „Fridays for Future vielleicht „Dr. for Future“ heißen ? Was die persönliche Vergesslichkeit angehen mag, wäre es ein Fortschritt.

US-Außenminister:

3.) Mike Pompeo verteidigt Vorgehen gegen Iran

Der US-Außenminister hat bei einem Besuch in Berlin andere Staaten aufgefordert, sich den Sanktionen gegen Iran anzuschließen. Deutschland sei ein „großer Verbündeter“.

Zeit-online

********************************************************

Hat der Teutsche Michel Politiker nicht gemerkt – das sie bereits von Trump abgelöst wurden. Er hat sich viel abgeguckt um die absolute Herrschaft über die Welt anzutreten! Er mischt sie in die EU Politik ein !!

Lob für Brexit-Hardliner  

4.) Trump mischt sich in britischen Politikbetrieb ein

Sich zu Personaldebatten anderer Länder zu äußern, gilt als unfein. Donald Trump sieht das anders – und lobt Boris Johnson frenetisch. Sein Sicherheitsberater John Bolton wirbt zugleich heftig für den Brexit. Kurz vor seinem Staatsbesuch in Großbritannien hat US-Präsident Donald Trump seine Sympathien für Brexit-Hardliner Boris Johnson als neuen britischen Premierminister und Nachfolger von Theresa May deutlich gemacht. „Ich kenne die verschiedenen Akteure. Aber ich denke, Boris würde einen sehr guten Job machen. Ich glaube, er würde ausgezeichnet sein“, sagte Trump der britischen Boulevardzeitung „Sun“. Trumps Nationaler Sicherheitsberater John Bolton warb in einem anderen Interview noch einmal eindringlich für den Brexit und stellte die Vorteile für beide Seiten heraus.

T-online

********************************************************

Genau solche Fälle weisen auf Dilettantismus und Interessenlosigkeit der Politik hin. Was nie erlernt wurde kann auch von Stümpern nicht verhindert werden.

Milliardärsfamilie spart Steuern

5.) Pears kauft verdeckt 3000 Wohnungen

Dass eine britische Milliardärsfamilie mindestens 3000 Wohnungen in Berlin aufgekauft hat, davon ahnt die Verwaltung der Hauptstadt nichts – bis jetzt. Einem Bericht zufolge trickst das Unternehmen bei der Steuer und prellt Berlin so um Einnahmen. Die vermögende britische Familie Pears hat sich nach Informationen des „Tagesspiegels“ einen Bestand von mindestens 3000 Berliner Wohnungen gesichert. Der Firmenverbund habe diese über ein verzweigtes Netzwerk von Firmen mit Sitz in Steueroasen wie Luxemburg, den Britischen Jungferninseln und auf Zypern erworben. Er zahlt in Deutschland, gemessen an seinen Umsätzen, nur wenig Steuern.

ntv

********************************************************

So geht Politik seit Kriegsende. Was unter Adenauer begann setzen seine NachfolgerInnen nahtlos fort. Das alles ist so normal im Land , als das sich jemand noch darüber aufregt.

Bundeswehr

6.) Unteroffizier, der vor rechtsextremen Kameraden warnte, droht Entlassung

Wegen mehrerer Hinweise auf rechte Umtriebe in der Truppe an den MAD steht ein Unteroffizier vor der Entlassung: Die Bundeswehr begründete dies laut „Spiegel“ mit der fehlenden charakterlichen Eignung für den Soldatenberuf.

Welt

********************************************************

Nachrichtensatire mit Oliver Welke

7.) heute-show vom 31. Mai 2019 

Oliver Welke berichtet über ein Wahldesaster, eine Unsichtbare, alte und neue Volksparteien, konkrete Klimaschutz-Maßnahmen, ein neues politisches Medium und Landarztmangel.

ZDF

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 31.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 31. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das letzten Brüllen einer zahnlosen gewordenen Schleichkatze ? Die Beißerchen – wurden dem Lobbyismus geopfert. Hm. – Habt ihr nicht einen leeren, schwarzen Hut für mich?

Anti-Trump-Rede in Harvard

1.) Merkels Abrechnung

Bei einer umjubelten Rede vor Studenten der amerikanischen Eliteuniversität Harvard vollführt Angela Merkel einen diplomatischen Spagat: Sie attackiert die Politik des US-Präsidenten – erwähnt ihn aber mit keinem Wort. Für einen Moment scheint selbst Angela Merkel überwältigt zu sein von der Welle der Sympathie, die ihr da entgegenschlägt. Sie steht auf der großen Freilichtbühne und schaut etwas ungläubig.

Spiegel-online

********************************************************

Menschen, Tiere Sensationen – Bild sprach mit den festgenommenen Kapitän ! Ich kenne noch Zeiten als wir das bezahlen mußten, was die Zeitung wert war! – Einen Groschen.

Unfall in Budapest mit mindestens sieben Toten 

Video zeigt Todes-Crash auf der Donau!

Sieben Menschen sterben in der Donau, 21 werden vermisst, lediglich sieben überleben das Unglück. Es ist eine schreckliche Todes-Kollision zweier Ausflugsschiffe, die Budapest (Ungarn) erschüttert!  Es ist 21.05 Uhr am Mittwochabend, als das Ausflugsschiff „Hableany“ (Nixe) unter der Margaretenbrücke in Budapest (Ungarn) mit dem viel größeren Flusskreuzfahrtschiff „Viking Sigyn“ zusammenstößt. Binnen sieben Sekunden versinkt die „Hableany“, reißt mindestens sieben Menschen in den Tod, teilte die örtliche Polizei mit.

Bild

********************************************************

Auf Trümmern lassen sich keine neuen Gebäude errichten. Erst muß der Schröder – Müll entsorgt werden !

Medienbericht

3.) Bei Probeabstimmungen: Nahles bekommt „nicht annähernd“ eine Mehrheit

Noch hat sich kein weiterer Kandidat für den Fraktionsvorsitz bei der SPD aus der Deckung gewagt. Doch Fraktions- und Parteichefin Andrea Nahles sitzt offenbar alles andere als fest im Sattel. SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles hat laut einem Medienbericht bei Probeabstimmungen in den drei Parteigruppen am Mittwoch keine Mehrheit bekommen. Sowohl im konservativen Seeheimer Kreis, bei den Netzwerkern und den Parteilinken habe es „nicht annähernd eine Mehrheit für Nahles gegeben“, melden die Zeitungen der VRM-Gruppe unter Berufung auf Parteikreise. Es sei deshalb wahrscheinlich, dass sich bis zur festgesetzten Frist am Montag noch Konkurrenten für Nahles melden. Auch wenn Nahles ohne Gegenkandidaten ein sehr schwaches Ergebnis erhalte, sei sie wohl nicht zu halten.

Focus

********************************************************

Sind es nicht die Abtritte von Untertanen in den Parteien, welche in der Hoffnung auf hohe Posten in Industrie und Verwaltung für eine Beförderung der Unfähigkeit sorgen ?

CDU-Chefin in der Kritik

4.) Das Verlieren hat Kramp-Karrenbauer nie lernen müssen

Die CDU-Vorsitzende war in ihrer politischen Karriere immer auf der Seite der Glücklichen. Das rächt sich nun. Plötzlich agiert Annegret Kramp-Karrenbauer wie jener Politiker, vor dem ihre Anhänger einst warnten. Ihre irrlichternden Sätze, die einige so interpretierten, als wolle Annegret Kramp-Karrenbauer die Meinungsfreiheit beschränken, haben der CDU-Chefin massive Kritik eingebracht. Weit weniger als diese Aussagen am vergangenen Montag interessierte man sich aber für die Szene als Ganze, doch die ist aufschlussreich. Sie offenbart, dass Kramp-Karrenbauer womöglich eine große Schwäche hat.

Welt

********************************************************

Folgerichtig galt das Kurze Babyface nur als Steigbügelhalter eines Bierlein? Ein Magenwärmendes Schnapserl für das dann folgende kühle Bier? In Schland folgt der Hefe- nun ein Sauer – Teig ?

Brigitte Bierlein folgt auf Kurz

5.) Österreichs erste Kanzlerin

Die Öffentlichkeit kannte sie bisher, wenn überhaupt, mit Hermelinkragen und Richterkappe im schwarzen Talar. Brigitte Bierlein, die erste Frau in der Präsidentschaft des Verfassungsgerichtshofs, wird jetzt Österreichs erste Bundeskanzlerin. Allerdings nur für etwa ein halbes Jahr. Nach dem erfolgreichen Misstrauensvotum gegen die Regierung von Sebastian Kurz muss sie jetzt bis zur Bildung einer neuen Regierung nach den Nationalratswahlen im September ein Expertenkabinett zusammenstellen, das, wie sie selbst, das Vertrauen des Parlaments findet.

TAZ

********************************************************

Und das wird mit dem Foto von Trump diskutiert? Shit off, or Shit on, or Shit in my hand ?

Japanische Namen :

6.) Shinzo Abe oder Abe Shinzo?

Japan diskutiert die Rückkehr zur herkömmlichen Schreibweise von Namen in Fremdsprachen. Auch ausländische Medien sollen sich anpassen. Zwischen Traditionspflege und Pragmatismus droht Verwirrung.

FAZ

********************************************************

Das meint Paul als junge Sau!

„Mussten leider feststellen, dass Rezo in jedem Punkt recht hat“:

7.) CDU erklärt, warum sie kein Konter-Video veröffentlicht

 Stundenlang drehte und schnitt die CDU gestern in ihrer Parteizentrale ein Antwortvideo auf die YouTube-Kritik von Rezo. Nun ist klar: Es wird nicht veröffentlicht. „Wir mussten leider während des Drehs feststellen, dass Rezo in jedem Punkt recht hat“, begründet CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak den Rückzieher.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 30.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 30. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

USA und Trump ? Läuft hier im Land nicht eine Person noch frei herum, welche sich anmaßt die Meinungsfreiheit abzuschaffen? Und dieses, noch bevor sie den entsprechenden Stallgeruch überhaupt in ihrer Nase wahrgenommen hat ? Wo bleibt denn die Nahles, welche ähnliches doch mit Maul „schellen“ bestrafen wollte? Nein natürlich – Irrtum zurück – es war nicht das Maul; von der Fresse wurde geredet und das lange bevor von diesem Dummen Möchtegern Hüpfer überhaupt die Rede war.

Nach Mueller-Aussage

1.) Viele Demokraten wollen Amtsenthebung

Die Erklärung von Russland-Sonderermittler Mueller bringt die US-Demokraten in Aufruhr. Wieder diskutieren sie über ein mögliches Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Trump. Nichts habe sich mit Robert Muellers Erklärung geändert, schreibt der amerikanische Präsident Donald Trump sofort in einer ersten Reaktion auf Twitter. Mueller habe es ja eben gesagt: Es gebe keine ausreichenden Beweise und damit sei eine Person nach amerikanischem Recht unschuldig. Seine Sprecherin Sarah Sanders fügt gleich hinzu: „Der Fall ist abgeschlossen.“

Tagesschau

********************************************************

Eine Nase wird man ihm nicht absprechen können. Ob diese gut war, wird sich erst später erweisen. Aber, den Pudding konnte er immer gut an die Wand nageln, Derweil ihm gleiches bei den im Anmarsch  befindlichen Wickeldraht schwieriger fallen würde. Zänkische „Weiber“ sind für greise Männer immer zu Problembärinnen geworden.

CSU:

2.) Horst Seehofer will 2021 Karriere beenden

Der Innenminister und ehemalige CSU-Chef plant, sich nach der Legislaturperiode zurückzuziehen. 50 Jahre in der Politik seien genug. Bundesinnenminister Horst Seehofer strebt nach der nächsten Bundestagswahl kein weiteres politisches Amt an. Für ihn stehe fest, dass er nicht noch einmal bei einer Wahl antreten werde, sagte Seehofer der Deutschen Presse-Agentur.

Zeit-online

********************************************************

Das nennt man Politik! Menschen welche sich nicht verbiegen und verkaufen, um anschließend von Staatsräson zu faseln. Ein Wort welches unsere Staatsspinner weder erklären mögen noch können. Müssten sie doch ihre Lobby – Verpflichtungen offen auf die Tische legen. Geld regiert die Welt.

Regierungskrise

3.) Israels Parlament stimmt für Auflösung und Neuwahl

Die Zeit ist abgelaufen: Israels Premier Benjamin Netanyahu hat es nicht geschafft, binnen sechs Wochen eine neue Regierung zu bilden. Nun votierten die Abgeordneten der Knesset für eine Neuwahl im September. Die Regierungsbildung in Israel ist gescheitert: Das Parlament votierte in der Nacht zum Donnerstag mehrheitlich für vorgezogene Neuwahlen. Die Abgeordneten der Knesset stimmten dafür, das Parlament aufzulösen und für den 17. September Neuwahlen anzusetzen.

Spiegel-online

********************************************************

Vielleicht wollte er den Europäern einmal andeuten, in wessen Nähe die Lunte bei Staatsversagen, angelegt werden sollte ?

Schockierende Bilder aus Washington:

4.) Mann zündet sich in der Nähe des Weißen Hauses an

Drama in Washington am Mittwochmittag. Gegen 12.20 Uhr Ortszeit hat sich ein Mann in der Nähe des Weißen Hauses angezündet. Das teilte der US Secret Service bei Twitter mit. Demnach geschah der schreckliche Vorfall im Ellipse-Park in Washington, der an das Gelände des Weißen Hauses angrenzt. Ein Mitarbeiter des Secret-Service reagierte innerhalb von Sekunden.

DerWesten

********************************************************

Wäre es abwegig zu sagen: Sie sind Beide unter Schweinen und mit Gülle im ländlichen Raum aufgewachsen ? In Westfalen erkennt der Bauer seine Schweine am Gang, haben wir als Kinder gelernt.

Europawahl-Folgen

5.) Große Mehrheit hält Kramp-Karrenbauer für nicht kanzlerfähig

Europa hat gewählt – mit weitreichenden Folgen für das EU-Parlament, aber auch für die nationale Politik. Die großen Volksparteien – Konservative und Sozialdemokraten – haben europaweit verloren und können erstmals keine Mehrheit in Brüssel bilden. Grüne legen europaweit zu, aber auch Rechtspopulisten und Euroskeptiker sind sehr stark. In Deutschland wurden die Grünen erstmals in einer bundesweiten Wahl zweitstärkste Kraft. Die Große Koalition hat keine Mehrheit mehr. Vor allem die SPD steht vor dem Abgrund – auch, weil es parallel zur Europawahl im Stammland Bremen ein weitere historische Niederlage gab.

Stern-online

********************************************************

Hm ? Noch kein Aufkommen von neuer German -Angst in Schland ? Keine Befürchtungen gehen um, dass in ca. 100 Jahren alle Teutschen mit Stäbchen essen müssen, da Aldi keine Gabel-Messer – Löffel – Food mehr im Angebot hat ?

Filiale in Shanghai

6.) Aldi öffnet seine Türen in China 

Im internationalen Wettrennen mit Konkurrent Lidl streckt Aldi Süd seine Fühler in Richtung China aus. Nach einem Online-Shop folgen nun erste Filialen. Doch der deutsche Discounter muss bei seinen Kunden im Reich der Mitte mit anderen Mitteln punkten. Der Discounter Aldi eröffnet in wenigen Tagen seine ersten Filialen in China. Demnach startet Aldi Süd in der kommenden Woche zwei Pilot-Filialen in dem Land. Wo genau die Filialen betrieben werden sowie weitere Details, verriet der Konzern nicht. Zuvor hatten die „Lebensmittel Zeitung“ und das „manager magazin“ über eine erste an den Start gehende Filiale in der Metropole Shanghai berichtet. „Das ist ein weiterer Schritt im Wettrennen von Aldi und Lidl weltweit“, sagte Handelsexperte Matthias Queck von LZ Retailytics. Außerhalb Europas sei Aldi Süd mit der Expansion insbesondere in den USA und Australien in dem Wettrennen unbestritten vorn, erklärte er.

ntv

********************************************************

7.) CDU gibt Ehrenwort: Doch keine Regulierung von Meinungsäußerungen geplant

Der Ärger um Youtuber Rezo steckt der CDU noch in den Knochen, jetzt droht der nächste Shitstorm. Etwas zerknirscht und fahrig hatte die Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer nach der Europawahl irgendwo in ein Mikrofon gemurmelt: „Die Frage stellt sich schon mit Blick auf das Thema Meinungsmache: Was sind eigentlich Regeln aus dem analogen Bereich, und welche Regeln gelten eigentlich für den digitalen Bereich, ja oder nein?“

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 29.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 29. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Die wenigsten PolitikerInnen haben keine Probleme mit ihren Köpfen !

AKK gegen „Meinungsmache“

1.)  Wie eine dilettantische Provinz-Politikerin

Nach einem miesen Wahlergebnis eine Regulierung von Meinungen im Internet zu fordern, zeigt, dass Annegret Kramp-Karrenbauer wie eine Amateurin von vorvorgestern agiert. Die Frau soll Kanzlerin werden? Besser nicht. Manchmal fällt das Kind in den Brunnen: Pech gehabt, passiert halt. Aber man kann es auch mit voller Wucht in die Wassergrube hinein schubsen und noch ein paar Mühlsteine hinterher kippen. So macht es Annegret Kramp-Karrenbauer im Falle des Youtubers Rezo. Erst schnappte sie ein und ließ ein „Gegenvideo“ mit dem jungen CDU-Abgeordneten Philipp Amthor drehen, das zum Glück nie veröffentlicht wurde, weil es sicher mega-peinlich gewesen wäre.

ntv

********************************************************

Da kommt er wieder um die Ecke: Der alte preußische Korpsgeist. Die Kraft welche einst Adolf gegeben wurde, sprechen sich die Mächtigen auch heute wieder zu. Das Volk bleibt leider in der Obrigkeitshörigkeit viel zu ruhig auf seinen Plätzen.

Youtuber Rezo

2.) Merkel stellt sich in der Diskussion um Meinungsfreiheit hinter AKK

Youtuber Rezo: AKK schlägt nach ihren Äußerungen zur Meinungsfreiheit starke Kritik entgegen. Kanzlerin Merkel stellt sich hinter sie. So tief war der Absturz der SPD bei einer Wahl noch nie. 15,8 Prozent erhielt die einstige Volkspartei bei der Europawahl. Das sind weniger Stimmen als die Grünen erhalten haben. Und das Desaster, das die Genossinnen und Genossen erleben mussten, zieht bereits jetzt Konsequenzen nach sich.

FR

********************************************************

Ist nicht  der Name des Arsches, welcher in Europa vor sich hinstinkt, vollkommen egal ? Er ist so oder so nur eine Marionette der nationalen  Mächte ?

Manfred Weber:

3.) Angela Merkel vermeidet die Kampfansage

Die Bundeskanzlerin wirbt in Brüssel für Manfred Weber als neuen Kommissionschef. Bedingungslos ist ihre Loyalität nicht. Das liegt an den komplexen Machtverhältnissen. Wer wird der künftige EU-Kommissionspräsident? Das war die wichtigste Frage, mit der sich die Staats- und Regierungschefs bei ihrem informellen Gipfel am Dienstagabend auseinandersetzten. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wurde deutlich, kaum dass er in Brüssel angekommen war. Ein Kommissionspräsident müsse „Erfahrung und Glaubwürdigkeit“ mitbringen. Dann nannte er drei Namen: Frans Timmermans, Margrethe Vestager, Michel Barnier

Zeit-online

********************************************************

Die dummen Viecher müssen  getrieben werden

Bundesregierung

4.) Vom Wähler zum Klimaschutz getrieben

Beim Treffen des „Klimakabinetts“ dürften den teilnehmenden Ministern von Union und SPD die eigenen Verluste bei der Europawahl noch in den Knochen stecken. Ein zentrales Thema des Treffens wird der Umbau der Mobilitätspolitik sein. Denn der Verkehr gehört noch immer zu den großen Klimasündern in Deutschland. Auf der Tagesordnung des Treffens im Bundeskanzleramt findet sich deshalb eine Reform der E-Auto-Förderung.

Sueddeutsche-Zeitung

*******************************************************

Die Länder in denen die Jäger zum Jagen getragen werden wollen ?

Stärkste Partei    

5.) AfD liegt bei Europawahl in zwei Bundesländern vor

Deutschlandweit kommt die AfD bei den Europawahlen in den Hochrechnungen auf knapp elf Prozent. Doch in zwei Bundesländern ist sie stärkste Partei. Die AfD hat bei der Europawahl in Ostdeutschland starke Gewinne verbucht und ist in Sachsen und Brandenburg stärkste Kraft vor der CDU geworden. In Thüringen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern lagen die Rechtspopulisten jeweils auf dem zweiten Platz hinter der CDU. Im Vergleich zur Europawahl 2014 gewann die AfD in allen ostdeutschen Flächenländern deutlich zweistellig. Die Europawahl galt auch als Stimmungstest für die im Herbst anstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen.

T.online

*******************************************************

Auch im Saarland glaubt die Staatsanwaltschaft die Drahtzieher des Skandal in den Parteien zu finden? Wie bei der ÖSI – Ibiza-Affäre ?

Finanzaffäre :

6.) Justiz weitet Ermittlungen im LSVS-Skandal aus

In der Finanzaffäre um den Landessportverband (LSVS) geraten nun Ex-Präsident Gerd Meyer (CDU) und dessen früherer Vize Kurt Bohr (SPD) ins Visier der Ermittler.  Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Haushaltsuntreue vor, wie Sprecher Mario Krah am Dienstag bestätigte. Sie sollen Haushaltsdefizite herbeigeführt, den Gestaltungsspielraum des LSVS wesentlich eingeschränkt und letztlich seine Existenz gefährdetet haben, so die Behörde.

Saarbrücker-Zeitung

*******************************************************

Der Trottel von der Kinderbank

7.) CDU-Generalsekretär Ziemiak:

 Nach der Niederlage bei der EU-Wahl gibt es jetzt auch selbstkritische Worte aus den Reihen der CDU. Generalsekretär Paul Ziemiak räumte heute ganz offen ein, die Partei habe es versäumt, junge Menschen ausreichend herabzuwürdigen, um ihre Stimme zu erhalten.

Postillon

*******************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | 1 Kommentar »

DL – Tagesticker 28.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 28. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Am Besten : All inklusive und dieses für den Rest des Lebens. Das scheinbar einzige Ziel der Partei- Politiker. Da hilft nur ein Mittel und wir fordern es seit 11 Jahren. Die menschliche Demütigung Hartz IV muss weg – ohne jegliches Wenn und Aber ! Was wir aber stattdessen beobachten ist eine Politik von Dummer Borniertheit. SPD – Ihr werdet daran zerbrechen!

Andrea Nahles:

1.) All in

Andrea Nahles stellt die Machtfrage in der SPD, das zeugt von Kalkül und Verzweiflung. Für die Partei könnte sie am Ende eine nützliche Verliererin sein. Eines muss man Andrea Nahles lassen: Chuzpe hat sie. Noch am Montagnachmittag hatte die SPD-Chefin bei den Beratungen über das desaströse Europawahlergebnis ihrer Partei betont, sie halte so gar nichts von Personalspekulationen. Am Abend folgte der Überraschungsangriff.

Zeit-online

********************************************************

Ist es nicht herrlich wenn Öffentlichkeit feststellt das politische Versager nicht einmal ihre eigenen Schwächen erkennen. Wie sagt man so schön: „Aus einen Pisspott kannst du keinen Bratpott machen – er stinkt für immer.

Will AKK Meinungen regulieren?

Nächster CDU-Bock im Youtube-Zoff

CDU-Chefin irritiert mit Zensur-Vorschlag auf Pressekonferenz. Die CDU rennt im Debakel um das „Zerstörungs“-Video von YouTuber Rezo in das nächste Kommunikationsdesaster! Dieses Mal im Mittelpunkt: Annegret Kramp-Karrenbauer (56). Die CDU-Chefin hatte am Montag nach Gremiensitzungen der Partei mit einem schrägen Vergleich den Eindruck erweckt, Meinungen im Internet regulieren zu wollen.

Bild

********************************************************

So lautete in unserer Jugend – vor rund 60 Jahren ein Spruch : „Kacke am Stock ist auch eine Blume!“ Das war zu Zeiten von Adenauer und Filbinger ! Lange ist es her und immer noch gültig – wie es uns ein Staats – Idiot weismachen will. Auch eine Beförderung nach Parteibuch ?

Antisemitismusbeauftragter zu Kippa-Debatte

3.) Blume: „In BW gibt es keine No-go-Areas“

Geht es nach Michael Blume, Antisemitismus-Beauftragter der baden-württembergischen Landesregierung, muss es in Baden-Württemberg weiterhin möglich sein die Kippa, das Kopftuch oder das Kreuz frei zu tragen. Seine Antwort auf die Frage, ob er Juden im Land davon abraten würde eine Kippa zu tragen lautet: „Nein. Wir haben in Baden-Württemberg noch keine No-go-Areas und dabei soll es auch bleiben.“

SWR

********************************************************

War die Alte im Auftrag der CSU auf den Grund des Mittelmeer ? Zu Besuch bei den abgesoffenen Flüchtlingen ?

Nach Wahl-Desaster

4.) Jetzt meldet sich die Abtauch-Kanzlerin zu Wort

Sie hatte ihrer Partei „angeboten“, bis zum Ende dieser Legislaturperiode im Amt zu bleiben. Doch nach der für Deutschland so wichtigen Europawahl hört man von Angela Merkel (64, CDU): kein einziges Wort. Abgetaucht. Erst am Dienstag – zwei Tage nach der Wahl – gibt die Kanzlerin ein Lebenszeichen von sich. Aber nicht in einer deutschen Tageszeitung oder in einem deutschen TV-Sender. Stattdessen strahlt der US-Sender CNN ein Interview aus, das Star-Reporterin Christiane Amanpour (61) geführt hat.

Bild

********************************************************

Da haben die ÖSIs den Unseren in Schland einiges Voraus . Einmal Ibiza – Sauf – Urlaub – Skandal und der Kurz ist weg. Hier zeigen weder Diesel – Bau oder auch Armee – Skandale eine Wirkung! Merkel und Kramp Karrenbauer treiben weiter ihre tyrannischen Lobby – Spielchen ?

Nach Misstrauensvotum

5.) Österreichs neuer Vizekanzler übernimmt Kurz‘ Amtsgeschäfte

Bis auf Sebastian Kurz soll die bisherige österreichische Regierung noch ein paar Tage im Amt bleiben. In dieser Zeit sollen die Weichen für eine Übergangsregierung gestellt werden. Zunächst einmal übernimmt Hartwig Löger.

Welt

********************************************************

Von Trotteln welche glauben sie könnten die Welt verbessern. Ach hätte der Hohlpfosten doch geschwiegen – selbst dann wäre sie keine Philosophin geblieben.

SPD und CDU

6.) Youtuber Rezo: AKK legt in Diskussion um Meinungsfreiheit nach 

Nach der Schlappe bei der Europawahl schlägt den Chefinnen von CDU und SPD Kritik entgegen. Besonders AKK gerät in die Kritik – und wehrt sich.  So tief war der Absturz der SPD bei einer Wahl noch nie. 15,8 Prozent erhielt die einstige Volkspartei bei der Europawahl. Das sind weniger Stimmen als die Grünen erhalten haben. Und das Desaster, das die Genossinnen und Genossen erleben mussten, zieht bereits jetzt Konsequenzen nach sich.

FR

********************************************************

7.) Liveticker zur Europawahl

10.04 Uhr: Österreichische Politiker legen sich schon mal das Koks zurecht.

10.56 Uhr: Andrea Nahles absolviert noch einen letzten Wahlkampfauftritt: „Jetzt erst recht, Leute! Es geht um unsere Zukunft! Deshalb: CDU wählen!“

11.34 Uhr: Das Rezo-Antwortvideo der CDU von Philipp Amthor wird geleakt – zunächst nur die Stelle, in der sich Amthor die Haare färbt.

12.28 Uhr: Auftritt Christian Lindner: „Ich bin optimistisch, dass wir unser Wahlziel – weiter allen auf die Nerven gehen – erreichen.“

13.01 Uhr: Friedrich Merz twittert: „Habe gutes Gefühl! Könnte am Montag Kanzler werden! Dank an alle Nicht-CDU-Wähler“

14.40 Uhr: Angela Merkel isst einen Keks.

16.19 Uhr: Neuer Leak aus dem Amthor-Video. Die Bilder zeigen den Omaschwarm, wie er gerade die neue österreichische Nationalhymne („We’re going to Ibiza!“) anstimmt.

17.42 Uhr: Das ZDF schaltet zur Wahlparty der Eselpartei. Spitzenkandidat Eckart von Hirschhausen trägt eine Clownsnase, trinkt Sekt und verkündet nochmal sein Wahlziel: „Ich will Europas Superesel werden!“

17.58 Uhr: Kurz vor der Prognose der nächste CDU-Video-Leak: Der Ausschnitt zeigt, wie Philipp Amthor einen russischen Oligarchen begrüßt („Guten Tag, Herr Schröder!“).

18.13 Uhr: Manfred Weber sagt wieder etwas vollkommen Irrelevantes.

18.20 Uhr: Freude bei Bernd Lucke und den Liberal-Konservativen Reformern: Sie haben den Titel „Albernster Parteiname“ gewonnen.

18.39 Uhr: Annegret Kramp-Karrenbauer äußert sich zum CDU-Video: „Wir werden die Hintermänner des kriminell erstellten Videos und Dirty Campaignings aus dem Ausland ausfindig machen und unsere Unschuld beweisen! Dafür kämpfe ich!“

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen      :        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 27.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 27. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Europa-Wahl wie gehabt. Einmal mehr beteiligten sich rund 420 Millionen Menschen daran, die Tafeln für 751 Volkstreter zu decken. Die Wahlbeteiligung lag bei runden 60%; welche jetzt natürlich als ein Riesen – Erfolg, für diese  751, meist Vollposten gefeiert wird.

Ausschnitt einer politisch besetzten Tafel mit Schmarotzern der Zeitgeschichte.

EU-Wahl :

1.) Der Überblick über die Ergebnisse in Grafiken

Laut den Hochrechnungen kommt die Union auf 28 Prozent, die SPD auf rund 15 Prozent. Die Grünen werden erstmals zweitstärkste Kraft. Die Parteien der großen Koalition in Deutschland haben bei der Europawahl den Hochrechnungen zufolge historisch schlecht abgeschnitten. Union wie SPD erzielten nach Berechnungen für ARD und ZDF so schwache Ergebnisse wie noch nie zuvor bei einer bundesweiten Wahl. Trotzdem bleiben CDU und CSU zusammen stärkste Kraft.

Tagesspiegel

********************************************************

Das sind schon Titanische Dimensionen! Wann wird Gerhard der Schröder geladen um die Trauerrede zu halten ? Oder gibt Scholz den Undertaker?

SPD geht in Bremen unter

2.) CDU beansprucht Bürgermeisteramt für sich

Die letzte Bastion der deutschen Sozialdemokraten fällt nun also auch: Bei Bremens Bürgerschaftswahl wird die SPD nur zweitstärkste Kraft. CDU-Spitzenkandidat Meyer-Heder sieht sich schon im Rathaus. Er ist wohl von der Entscheidung der Grünen abhängig. Aus der Bürgerschaftswahl in Bremen ist die CDU laut amtlicher Hochrechnung als stärkste Kraft vor der SPD hervorgegangen. Den Angaben der Landeswahlleitung zufolge erreichten die Christdemokraten um ihren Spitzenkandidaten Carsten Meyer-Heder bei dem Urnengang am Sonntag 25,2 Prozent der Stimmen, während die Sozialdemokraten von Bürgermeister Carsten Sieling auf 23,9 Prozent kamen. Die Grünen erreichten demnach 17,2 Prozent, die Linke kam auf 10,3 Prozent, die AfD auf 5,7 Prozent und die FDP auf 5,5 Prozent.

ntv

********************************************************

Was will denn ein Land auch mit Weber? Wir wollen Schweine welche das Land schöner grunzen. Zahnlose Imis welchen, der Sabber aus den Mundwinkeln läuft, beim Reden.

Europawahl

3.) Es wird Streit geben

Etablierte Volksparteien verlieren bei der Europawahl kräftig, Rechtspopulisten gewinnen nicht so stark wie gedacht. Die Grünen feiern vor allem in Deutschland einen großen Erfolg. Nicht so sehr im Rest Europas. Im Europaparlament wird die Mehrheitsfindung schwieriger. Aber auch spannender.

 

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Was soll ein Land auch mit solch ein Fossil aus der Steinzeit anfangen. Putzfrau bleib bei deinen Schrubber.

CDU/CSU-Absturz bei Europawahl

4.) Die Zweifel an Kramp-Karrenbauer wachsen

Nach dem Unionsabsturz bei der Europawahl gerät CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer selbst in den Strudel der Schuldzuweisungen. Sie ist jetzt in der Defensive – doch nicht einmal der Weg in die Regierung könnte die Befreiung bringen.

Welt

********************************************************

Wer lässt sich denn von solchen Egomanen über den Tisch ziehen ? Oder was haben sie Anderes gelernt?

Kritik an Klimapolitik Nach Gesprächsangebot:

5.) CDU und SPD warten auf Youtuber Rezo

Millionenfach wurde die Kritik aus der Youtuber-Szene an CDU und SPD angesehen und setzt die Parteien unter Druck. Geht Rezo auf das Gesprächsangebot von Klingbeil, Juso-Chef Kevin Kühnert und dem Europaabgeordneten Tiemo Wölken ein? Nach der scharfen Kritik aus der Youtuber-Szene warten CDU und SPD weiter auf eine Antwort des 26 Jahre alten Youtubers Rezo auf ihre Gesprächsangebote. Es habe bislang keine Antwort auf die Einladung zu einem Meinungsaustausch gegeben, hieß es zunächst am Wochenende aus der CDU. Auch aus der SPD war zu hören, es habe noch keine offizielle Rückmeldung auf ein entsprechendes Video von Generalsekretär Lars Klingbeil und anderen SPD-Politikern von Freitag gegeben. Außenminister Heiko Maas (SPD) plädierte dafür, Politik stärker über soziale Medien zu kommunizieren.

NOZ

********************************************************

Wo Trolle herrschen – da lässt sich gut scherzen

Forschungsgruppe Wahlen :

6.) Analyse: Parteichefs von Union und SPD kosteten Stimmen

Das schlechte Ansehen der Parteichefs ist nach einer Analyse der Forschungsgruppe Wahlen maßgeblich für das schwache Abschneiden von Union und SPD bei der Europawahl verantwortlich. Auch beim Parteiansehen und der Bewertung der Regierungsarbeit in Berlin gebe es Defizite, teilte das Institut mit. Demnach halten nur 16 Prozent der Befragten SPD-Chefin Andrea Nahles für hilfreich für das Abschneiden ihrer Partei. Auf einer Skala von minus fünf bis plus fünf Punkten kommt sie nur auf minus 0,2. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erreicht 0,6 Punkte, 22 Prozent halten sie für hilfreich für die CDU. Bundeskanzlerin Angela Merkel, die vor Kramp-Karrenbauer CDU-Chefin war, erzielt beim Image einen Wert von 1,3 – 2014 lag sie noch bei 2,3.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Schock-Studie:

7.) BER-Witze drohen auszugehen, bevor BER fertig ist

Wird die Fertigstellung des Berliner Flughafens eine weitaus ernstere Angelegenheit als bislang angenommen? In einer neuen Studie warnen Experten davor, dass schon in naher Zukunft sämtliche BER-Witze aufgebraucht sein könnten – und das Jahre, womöglich gar Jahrzehnte vor der Fertigstellung des Skandalflughafens.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:

Oben    —    DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

———————-

Unten    —        Abendmahl‘ von Arno Funke

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 26.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 26. Mai 2019


Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wer hat das Land in diesen Zustand gebracht. Rezo ? Wer von den politischen Großmäulern aus den Parteien hat denn zuvor im Leben Führungsqualitäten nachgewiesen. Niemand ! Nicht einmal in einen Kegel- oder Skat – Club. Darin spiegelt sich die ganze Unfähigkeit dieser Bananenrepublik wieder. Schämt EUCH – politisches Pack. Die Gosse hat euch nach oben gespült und Nirgendwo anders gehört ihr wieder hin.

Youtuber Rezo :

1.) Jede Politik kriegt das jugendliche Großmaul, das sie verdient

„Kohle-Dudes“ und „really, Diggy?“, Real Talk statt Narrativ: Das Video von Rezo zeigt, wie weltabgewandt die Sprache des Politikbetriebs ist. Huch, was erlaubt sich dieser junge Flegel denn da? Der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer vorzuwerfen, sie habe „Lack gesoffen“, oder die gewählten Volksvertreter als „fucking Bundesregierung“ zu bezeichnen? Und überhaupt: Zerstörung der CDU? Zer-stör-ung? Darf der das? Kann es im demokratischen und pluralistischen Diskurs dieses Landes Platz für eine solch obszöne Drohgebärde geben? Oder wie der echauffierte geistige Schöpfer des kontroversen Videos resümieren würde: Fuck, ist das heftig.

Tagespiegel

********************************************************

Was ist denn in Europa noch vorhanden um Übergeben werden zu können? Die „Undertaker“ haben doch gründlichst gearbeitet.  

Großbritannien:

2.) Wer übernimmt für Theresa May?

Nach dem Rücktritt der britischen Premierministerin Theresa May bringen sich die Kandidaten für ihre Nachfolge ins Gepräch. Nach der Rücktrittsankündigung der britischen Premierministerin Theresa May haben bereits mehrere britische Konservative offiziell ihre Bewerbung für den Parteivorsitz angekündigt. Weil in Großbritannien der Vorsitzende der Partei mit den meisten Sitzen im Unterhaus mit der Regierungsbildung beauftragt wird, wird der Parteivorsitzende zugleich auch Regierungschef.

Zeit-online

********************************************************

In der Politik hat es nie und wird es niemals Freundschaften geben. Denn, nur Eine/r kann die Macht haben ! Die Verteilung der Macht in einer Demokratie ist die größte Lüge der Menschheitsgeschichte.

 SPD-Fraktionsvorsitz

3.) „Martin verspricht ganz klar, dass er gegen Andrea antreten wird“

Laut Informationen der „Bild am Sonntag“ will der ehemalige Kanzlerkandidat Martin Schulz in der SPD-Fraktion gegen die Vorsitzende Andrea Nahles antreten. Die Unzufriedenheit mit der Amtsinhaberin ist jedenfalls groß.

Welt

********************************************************

Mein Rückblick auf 74 Jahre – „Keine“. Denn eine Person direkt wahlen – geht nicht. Und die, welche ich gewählt habe, enttäuschten mich jedesmal aufs Neue. Den einzigen Nutzen hat also der Gewählte „Volksvertreter“ oder doch besser „Verräter“?

 Europawahl 2019

4.) Wahl-O-Mat – Welche Partei passt am besten zu mir?

 Am 26. Mai findet in Deutschland die Europawahl statt. Insgesamt werben 41 Parteien um die Gunst der Wähler. Unentschlossene können nun wieder Orientierungshilfe im Wahl-O-Mat finden. Das Angebot war tagelang offline. 

Welt

********************************************************

War der auch zuvor in der CDU als Parteisoldat beschäftigt ? Oder wie kommt solch eine Type auf solch einen Posten ? Werdegang: Partei – Schrank – Sekretärin, Kegel- Skat – Club – Hauptversammler – Kanzler ?

Deutsche Bank

5.) Paul Achleitner redet sich seine Klatsche schön

Die Hauptversammlung der Deutschen Bank war ein Desaster für den Aufsichtsratschef. Doch der ignoriert das einfach. Die Kunst, Dinge schön zu reden, beherrschen Politiker wie Konzernchefs gleichermaßen. Ein ganz besonderes Talent in dieser Disziplin ist Paul Achleitner, der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bank. Quälende neun Stunden und dreißig Minuten zog sich die Hauptversammlung des größten deutschen Geldhauses hin, in 47 Wortmeldungen rechneten Profianleger, Umweltaktivisten und Privataktionäre mit der Bankführung ab. Noch am Tag des Treffens war der Aktienkurs auf ein Rekordtief gefallen. Wieder einmal.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Das Eigenlob der Politiker auf Friede, Recht und Freiheit. Es stinkt.

Drama um Wikileaks-Gründer Julian Assange:

6.) Gefahr für die Pressefreiheit

Die zusätzlichen Anklagepunkte gegen Assange setzen auch Journalisten unter Druck. US-Präsident Donald Trump diffamiert die Medien als „Feinde des Volkes“. Seine Justizbehörden bezichtigen einen Enthüller der Spionage, weil er Geheimdokumente veröffentlichte, die Verfehlungen von US-Soldaten belegen. In dem Drama um Wikileaks-Gründer Julian Assange geht es längst um mehr als den umstrittenen Aktivisten: Nicht weniger als die Pressefreiheit in den USA steht auf dem Spiel.

FR

********************************************************

Zum 70-jährigen Jubiläum:

7.) Was halten deutsche Promis vom Grundgesetz?

„Ich freue mich, dass es das Grundgesetz gibt, denn sonst hätte ich keinen Job.“
Katarina Barley, ab dem 26. Mai arbeitssuchend

„Die wichtigste Grundlage der deutschen Gesellschaft. Wird aber leider immer mehr von arabischen Großfamilienkriminellenclans zerstört, die alles platt machen, was ihnen in den Weg kommt. Moment, es klingelt…“
Jan Fleischhauer, derzeit Intensiv

„Ich freue mich besonders darüber, dass ausgerechnet zum 70-jährigen Bestehen des Grundgesetzes 70 Personen nach Afghanistan zurückgeführt worden sind. Juhu, Abschiebung!“
Horst Seehofer, derzeit herzlos

„Dieses widerliche Ding, das uns die Amis aufgedrängt haben. Da ist es fast ein bisschen schön, dass die Flüchtlinge es jetzt so mit Füßen treten…“
Alexander Gauland, kritischer Geist

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Aber das ist ja ein Konjunktiv! Und deswegen nicht ernst gemeint. Wegen ‚Würde‘, verstehen Sie? Hihi!“
Oliver Welke, Hochleistungskabarettist

„Solange die Bienenrechte darin nicht festgeschrieben sind, versetzt mir dieses Grundgesetz einen Stich.“
Robert Habeck, wortgewandt

„Wichtig ist, dass ins Grundgesetz kommt, dass auch Frauen häufiger was sagen dürfen, und sei es ganz am Schluss.“
Andrea Nahles, Das Ende

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 25.0519

Erstellt von DL-Redaktion am 25. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Da ist es wieder: Das Deutsche Schandmaul – „Herr Lehrer ich weiß was ! Auf dem Scheißhaus brennt Licht.“ – „Herr Gott Himmel sakral!“ Was man alles so ohne das gewählte Parlament durchziehen kann hat doch nicht nur Adenauer den Bürgern gezeigt. Viele seiner Nachfolger im Amt haben diese Eigenschaften perfektioniert und das Volk wählt das Pack immer noch.

Saudi-Arabien :

1.) Trump umgeht Kongress bei Waffenverkäufen

Die amerikanische Regierung will Waffen ohne Zustimmung des Kongresses an Saudi-Arabien liefern. Außenminister Mike Pompeo sieht darin eine Abschreckung „iranischer Aggressionen“. Die Demokraten befürchten einen Einsatz der Bomben im Jemen-Krieg.

FAZ

********************************************************

Wer sind denn diese Strategen für die neuen Strategien ? Hat man diese vielleicht in der IS abgeworben und verkauft sie nun als alte Nato-Krieger? Passt auf das euch Putin die Strategen nicht abkauft. Der größte Nettozahler gewinnt. Oder heißt der Stratege gar Stoltenzwerg ?

Bedrohung aus Russland

2.) Die Nato gibt sich eine neue Militärstrategie

Generalsekretär Stoltenberg begründet den Schritt mit der „nuklearen Drohung“, die Russland gegen den Westen einsetze. Deutschland mahnt er zu höheren Verteidigungsausgaben. Dabei gehe es „nicht darum, US-Präsident Trump zu besänftigen“.

Welt

********************************************************

Wer würde politische Fixsterne wie Weber nicht gerne verglühen sehen ? Vielleicht mit allen auf den Foto gemeinsam. Das gäbe ein Freudenfest.

Manfred Weber:

3.) Finale Dahoam

Angela Merkel, Markus Söder, Sebastian Kurz: Beim EU-Wahlkampffinale der EVP in München sind sich plötzlich alle ganz einig. Wie hat Manfred Weber das nur geschafft? Wenn auf eins Verlass ist, dann auf die Kampagnenfähigkeit der CSU: Der EU-Wahlkampf läuft eher mau, von Massenpolitisierung oder Schicksalswahl, ist nichts zu spüren. Da laden die Christsozialen am Freitagabend zum großen Wahlkampffinale der Europäischen Volkspartei in die Münchner Messe. Eine große Halle – wenn die halbleer bliebe, wäre das schon ein echter Abturner vor der Wahl am Sonntag.

Zeit-online

********************************************************

Jetzt können die PolitikerInnen aber aufatmen. Denn YouTuber machen so etwas nicht. Sie – sind nicht kriminell und machen nur von ihrer Meinungsfreiheit gebrauch.

Wuppertaler „Gucci-Bande“  

4.) 14-Jährige sollen Rentner fast tot geprügelt haben

Der eine hat 60, der andere 140 Einträge in der Polizeiakte: Zwei Intensivtäter sollen einen 70-Jährigen angegriffen haben. Er schwebt in Lebensgefahr. Die mutmaßlichen Täter sind erst 14 Jahre alt. Zwei 14-jährige Intensivtäter der sogenannten „Gucci-Bande“ sollen in Wuppertal beinahe einen Rentner umgebracht haben. „Die nennen sich selbst so“, sagte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft. Dabei handele es sich um eine etwa 15-köpfige Gruppe von Kindern und Jugendlichen, „die von Schule nicht so viel halten“. Wenn diese Gruppe „zusammen abhänge“, komme es immer wieder zu Straftaten.

T.online

********************************************************

Das dürfte doch keine Überraschung sein wenn linke Fahrbahnen abgeschafft wurden. In Süddeutschland wird schon lange nur noch rechts gefahren !

Mehrere Kinder verletzt

5.) Schulbusse kollidieren in Süddeutschland

In Bayern und Baden-Württemberg kommt es zu Unfällen mit jeweils zwei Schulbussen. Dabei erleiden mehrere Kinder schwere Verletzungen und müssen mit Rettungshubschraubern ins Krankenhaus geflogen werden. Bei mindestens einem Unglück ist die Ursache vermutlich menschliches Versagen. In Baden-Württemberg ist es zu einem Unfall gekommen, an dem zwei Schulbusse beteiligt waren. Offenbar stießen ein großer und ein kleiner Bus mit mehr als 20 Kindern an Bord zusammen. Drei der Grundschüler erlitten schwere Verletzungen und wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken gebracht, wie die Polizei in Ingolstadt mitteilte. Auch die 61-jährige Busfahrerin erlitt schwere Verletzungen. Insgesamt kamen acht Kinder ins Krankenhaus. Sieben Kinder wurden bei dem Unfall in Göggingen im Ostalbkreis zumindest leicht verletzt worden.

ntv

********************************************************

Hurra – Flinten Uschi beendete ihr Trainingslager in Mali erfolgreich. In Schland wird sie mit militärischen Ehren empfangen. „Legt an – Feuer frei“!

Tierschutz

6.) Es darf geschossen werden

Es wirkt wie eine verrückte Entscheidung. Am späten Mittwoch hat das Kabinett in Botswana entschieden, die Jagd auf Elefanten wieder zuzulassen. Auf ein Tier, das wie kaum ein anderes Großwild dezimiert wurde. Im Jahr 1979 soll es Schätzungen zufolge noch 1,3 Millionen Tiere gegeben haben in Afrika, mittlerweile ist der Bestand nach Angaben von Tierschützern auf etwa ein Viertel dessen geschrumpft. Die Regierung in Botswana argumentiert jedoch, dass sich der Bestand in den vergangenen Jahren derart erholt habe, dass die Tiere zu einem Problem geworden seien. „Diese starke Elefantenpopulation schafft ein ökologisches Ungleichgewicht“, so begründete die Regierung die Aufhebung des Jagdverbotes. Die Tiere würden in einigen Regionen des Landes das Vieh von Bauern töten und die Ernte auf den Feldern vernichten.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

heute-show vom 24. Mai 2019

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke berichtet über eine Regierungskrise, zwei Schicksalswahlen, ewigen Föderalismus und Problemwölfe.

ZDF

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 24.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 24. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wenn Politik der einzige Anlass ist, PolitikerIn zu werden und um einen Schreibtisch mehr Tippsen/r versammelt sind,  welche zudem ihr Dasein für wichtiger halten als das, was auf den Schreibtisch in der Ablage unter „Dringend“ abgelegt ist. Dann ist dieses der wahre Ausdruck für gelebten Dilettantismus. Arme Bananenrepublik wie tief hat dich die CDU gebracht!

Was heute wichtig ist  

1.) Kommunikativ am Ende

Volksparteien rühmen sich gerne ihrer kommunikativen Leistungen. Am Rednerpult, im Fernsehstudio, vor jedem Mikrofon verbreiten Politiker ihre Botschaften, Programme, Ideen. Dass sie dabei öfter an den Bürgern vorbei statt mit ihnen sprechen, scheint vielen von ihnen zu entgehen. Das augenfälligste Beispiel gescheiterter politischer Kommunikation führt uns gerade die CDU-Zentrale unter ihren neuen Chefs Annegret Kramp-Karrenbauer und Paul Ziemiak vor. Sie wurden vom “Zerstörungs“-Video des Youtubers Rezo nicht nur überrumpelt, sondern überrollt.

T.online

********************************************************

Eigentlich ein klare Absage an den Lederhosenträger aus der CSU. Das Leben in der eigen Famile ist nicht immer leicht. Schleimende Typen müssen damit rechnen,  auch selber so behandelt zu werden.

 Europawahl 2019

2.) Orban findet Weber „als Kandidat unhaltbar“

Niederländer und Briten haben bereits am Donnerstag ihre Stimme bei der Europawahl abgegeben. Ungarns Ministerpräsident Orban findet Manfred Weber „als Kandidat unhaltbar“. Lesen Sie hier die Entwicklungen rund um die Wahl.

Welt

********************************************************

Die Sozialdemokraten in den Niederlanden haben auch keinen BASTA Schröder in ihren Reihen groß werden lassen.

Erste Prognosen bei EU-Wahl :

3.) Sozialdemokraten liegen in Niederlanden vorne

Laut Nachwahlbefragung holt Timmermans Arbeiterpartei mehr Sitze als die regierende VVD und die rechtspopulistische FvD. Die Prognosen aus den Niederlanden gelten als erster Gradmesser für den Erfolg der Rechtspopulisten bei der EU-Wahl.  Die Sozialdemokraten haben ersten Prognosen zufolge überraschend die Europawahl in den Niederlanden gewonnen. Wie der Fernsehsender NOS am Donnerstagabend unter Berufung auf Nachwahlbefragungen des Instituts Ipsos berichtete, gehen voraussichtlich fünf der 26 niederländischen Sitze im Europaparlament an die PvdA des sozialdemokratischen Spitzenkandidaten Frans Timmermans, der mit dem CSU-Politiker Manfred Weber um die Nachfolge von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker konkurriert.

FAZ

********************************************************

Es wäre an der Zeit für Deutsche PolitikerInnen zu zeigen – doch noch, so würde es O. Kahn gesagt haben, Eier zu haben und solchen Zeitzeugen einen Lebensraum anzubieten.

Neue Anklage in den USA

4.) Julian Assange drohen bis zu 175 Jahre Haft

Nach zuvor nur einem Anklagepunkt haben die US-Justizbehörden nun 17 weitere Vorwürfe gegen den WikiLeaks-Gründer erhoben. Sie fallen unter das US-Spionagegesetz. Die durchschnittliche Lebenserwartung in den USA liegt bei knapp 79 Jahren. WikiLeaks-Gründer Julian Assange, 47 Jahre alt, könnte nach US-amerikanischer Rechtsdefinition – theoretisch – aber noch mit 222 Jahren im Gefängnis sitzen.

Spiegel-online

********************************************************

Zeigt den politschen Hasenfüßen wie schnell gelaufen wird !

„Fridays for Future“

5.) Greta Thunberg ruft zum globalen Generalstreik für Klimaschutz auf

Führende Mitglieder der „Fridays for Future“-Bewegung rufen zum globalen Generalstreik für mehr Klimaschutz auf. Den Aufruf haben Greta Thunberg, Luisa Neubauer mit Jugendlichen aus aller Welt verfasst. Führende Mitglieder der Fridays-for-Future-Bewegung rufen zum globalen Generalstreik für mehr Klimaschutz. „Es ist Zeit für uns alle, massenhaften Widerstand zu leisten“, schreiben die schwedische Initiatorin der Proteste, Greta Thunberg, und ihre deutsche Mitstreiterin Luisa Neubauer in einem Text, den die „Süddeutsche Zeitung“ am Freitag veröffentlicht hat. Der Aufruf wurde demnach gemeinsam mit Jugendlichen aus aller Welt verfasst.

FR

********************************************************

Auf was die Deutschen alles stolz sein sollen ? Jetzt auch auf ein Grundgesetz welches sich die Macht einst diktiert hat und bislang rund 100 mal, Stückchen für Stückchen kleiner schnippelte? Wäre das Volk nicht von der Macht zum Stolz gedrängt worden, würde kaum jemand an diesen Augenblick gedacht haben. Stolz kann ein Mensch auch nur auf seine eigene Leistung sein, alles andere nennen wir Arroganz.

70 Jahre BRD:

6.) Einigkeit und Recht und Helmut  

Helmut Loewenstein ist auf den Tag so alt wie die Bundesrepublik Deutschland. Sein Leben erzählt die Geschichte eines Landes, das vor 70 Jahren den Neuanfang suchte. Eine Reportage von , Hude

Zeit-online

********************************************************

Jetzt spricht das Männlein unter den Schreibtisch: „Ich bin so wichtig, so wichtig, da ich ein kleiner Wicht bin.“ 

„Mussten leider feststellen, dass Rezo in jedem Punkt recht hat“:

7.) CDU erklärt, warum sie kein Konter-Video veröffentlicht

 Stundenlang drehte und schnitt die CDU gestern in ihrer Parteizentrale ein Antwortvideo auf die YouTube-Kritik von Rezo. Nun ist klar: Es wird nicht veröffentlicht. „Wir mussten leider während des Drehs feststellen, dass Rezo in jedem Punkt recht hat“, begründet CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak den Rückzieher.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 23.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 23. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Ja und ? Wer sich in den Schatten setzt, wird nicht in der Sonne liegen können. Wie sagt der Bayer Weber : „ Mei Ruah will i habn“

Großbritannien am Tag der Europawahl

1.) May vor dem Aus

Ausgerechnet in Großbritannien beginnt heute die Europawahl.  Für die Premierministerin könnte sich die Zukunft entscheiden. Die „Times“ berichtet, Theresa May wolle am Freitag ihren Rücktritt ankündigen. „Wie viel mehr kann sie aushalten?“ – „Tränen auf dem Rücksitz, Teil 2“ – „Das Ende des Wegs“: Zahlreiche britische Tageszeitungen erscheinen an diesem Donnerstag mit einem aktuellen Foto von Premierministerin Theresa May auf ihren Titelseiten. Sie sitzt auf dem Rücksitz eines Autos, sie sieht abgekämpft aus. Insbesondere auch konservative Medien haben jede Zurückhaltung aufgegeben, der „Telegraph“ beispielsweise wirft May täglich und mit drastischer Wortwahl komplettes Versagen vor. Alle Medien prophezeien das baldige Ende von Mays Amtszeit.

Spiegel-online

********************************************************

Wer die Steuergelder abschleppt, sollte auch die Verantwortung tragen! Die dafür Gewählten eben ? Der kleine Renzo hat sicht nicht zur Wahl gestellt ! Was haben PolitikerInnen nach den Krieg für die Menschen geleistet ? Nichts, alles immer nur für sich selbst.

Abrechnung mit der CDU :

2.) Das Rezo-Video zeigt, was junge Menschen an der Politik nervt

Kritik an zu wenig Klimaschutz, Ungleichheit und Inkompetenz: Auch wenn das Video des Youtubers Rezo zuspitzt und verkürzt, kann die CDU daraus etwas lernen. Normalerweise kennen seine Fans den Youtube-Star Rezo von Videos wie „Die dümmsten Anmachsprüche“, „Crazy Schleim in Amazon-Überraschungsbox“ oder „Instagram Pärchen Fotos nachstellen“. Politische Relevanz: in der Regel gleich null. Am Samstag aber veröffentlichte der 26-Jährige mit den blauen Haaren ein Video, das nun die Führungsriege der CDU auf den Plan gerufen hat. Der Titel: „Zerstörung der CDU“. 55 Minuten, am Mittwoch schon mehr als 3,5 Millionen Mal aufgerufen.

Tagesspiegel

*******************************************************

Ist das nicht eine typische Reaktion unter PolitikerInnen : Dummheit redet ! Hieß es nicht immer : „Schweigen ist gold“?

Kooperation mit Demokraten

3.) Durch seinen Wutausbruch gibt Trump alle Trümpfe aus der Hand

Das Treffen im Kabinettssaal des Weißen Hauses war schnell vorüber. Donald Trump wollte mit den Top-Demokraten Nancy Pelosi und Chuck Schumer am Mittwoch über Amerikas marode Infrastruktur sprechen – stürmte aber nach nur drei Minuten aus dem Zimmer. Anschließend berief der US-Präsident spontan eine Pressekonferenz im Rosengarten des Weißen Hauses ein und hielt eine zornige Rede. Er schimpfte auf die Ermittlungen in der Russland-Affäre und verstieg sich zu einer heiklen Drohung: Er werde, sagte Trump, nicht länger politisch mit der Opposition zusammenarbeiten.

Welt

*******************************************************

Richtig: Nur die damaligen TaufpatenInnen und heute schon Zahnlosen dürfen sich für diese Taten feiern lassen ! Denn, wie sagen wir so schön: Es gibt 1000 Pflichten und ein Recht – die 1000 Pflichten einzuhalten! Recht hat immer nur die Macht.

Steinmeier zum Grundgesetz

4.) „Die Deutschen wissen zu wenig darüber“

Ein „Ruhepol der Gesellschaft“ soll das Grundgesetz sein, sagt Bundespräsident Steinmeier. Doch dafür muss die Gesellschaft auch wissen, was in der Verfassung drinsteht. Da hätten viele Deutschen Wissenslücken. „Auch in den vergangenen Jahrzehnten ist das Grundgesetz als ‚Glücksfall‘ gefeiert worden, aber so oft wie heute wurden die Grundrechte selten zitiert, und auch der Ton war nie so kämpferisch.“

Tagesschau

*******************************************************

Was Böhmermann nicht alles kann ! Schade  – statt den Ösis,  hätte er besser den Teutschen  Flickenteppich beiseite gezogen !

Newsblog zur Strache-Affäre  

5.) Böhmermann veröffentlicht Satire-Video nach Countdown

Jan Böhmermann kannte das Skandal-Video über den Ex-FPÖ-Chef Strache bereits seit Wochen. Es wurde auch gemutmaßt, das er hinter den Aufnahmen stecken könnte. Auf einer Internetseite kündigte er schließlich ein Special an: Nun ist klar, was dahinter steckt. Alle Infos im Überblick.

T.online

*******************************************************

Könnten wir auf das  Grundgesetz stolz sein – würde es den Bayern, der CDU und der AfD die Lederhosen ausziehen.

70 Jahre Grundgesetz

6.) Abschiebepraxis stellt Grundrechtsschutz in Frage

Vor 70 Jahren wurde das Grundgesetz verkündet. Sein großes Versprechen liegt in der Garantie der Menschenrechte. Und die Praxis? Der Leitartikel.  Es wirkt wie ein zynischer Kommentar zum Jubiläum: Einen Tag, bevor sich die Verkündung des Grundgesetzes zum 70. Mal jährt, landete ein Flugzeug mit 24 abgelehnten Asylbewerbern aus Afghanistan in Kabul. Insgesamt 600 Menschen sind nun in das von Krieg und Terror zerrissene Land verfrachtet worden, seit im Dezember 2016 die Abschiebungen dorthin begannen. Ziemlich genau gleich hoch ist die Zahl der Zivilisten, die allein von Januar bis März dieses Jahres dem Krieg dort zum Opfer fielen.

FR

*******************************************************

7.) Premiumdenker der Gegenwart

Name: Strache

Vorname: Heinz-Christian

Spitznamen: Idiot von Ibiza, The Fascist Formerly Known as Vice-Chancellor, Hinterzimmer-HC, Bob der Bauvergabemeister

Hauptwerke: Staatsstreiche für Dummies, Mein wunder Punkt: Die Oligarchillesferse, „Journalisten sind die größten Huren auf dem Planeten!“ – Das Beste aus 14 Jahren Polit-Gangsta-Rap, Wahlentscheidt-Wörterbuch: Gudenus – Russisch / Russisch – Gudenus

Wurde beeinflusst von: Großspenden, Wodka, Red Bull, Wodka Red Bull, Kokain

Hat Einfluss auf: niemanden mehr

Befreundete Denker: Paul Manafort, Markus Frohnmaier, Jörg Haiders Asche

Verfeindete Denker: die von Jan Böhmermann finanzierte jüdisch-bolschewistische Geheimdienst-Antifa-Journalisten-Weltverschwörung

Bester Satz: „Was auf Ibiza passiert, bleibt auf Ibiza.“

Leser, die HC Strache mögen, mögen auch: Die Versteckte Kamera, Verstehen Sie Spaß?, Video Killed the Racist Star, Airbnb Ibiza

Titanic 

*******************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 22.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 22. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Ja, die Tagesschau sprach gestern von einer Mövenpicksteuer. Wir sagen heute: „SPD – Viel Lärm um nichts.“

Millionen sollen profitieren

1.) Heils neue Grundrente – die letzte Patrone der SPD

Nach Informationen von WELT hat sich die SPD-Spitze auf ein Finanzierungskonzept für die neue Grundrente geeinigt. Die SPD will die Grundrente für langjährig Versicherte nun doch vorwiegend aus Steuermitteln finanzieren. Dazu sollen Einsparungen bei Kosten für die Krankenversicherung und Einnahmen aus der Finanztransaktionssteuer dienen.

Welt

********************************************************

Dieser Strache: Jetzt zieht er eine Lettin aus der Tasche. Und was ist mit Schland ? „Mit Kohl und Schäubles Millionen an Parteispenden? Hatte nicht der Hessische Koch Millionenspenden angenommen? Und Schröder, als Basta-Kanzler welcher nach guter Vorarbeit in seiner Amtszeit, anschließend bei Gazprom anheuerte? Alle Fälle wurden nie aufgeklärt, sondern unter einen Flickenteppich versteckt. so wie es in einer Partei-Mafia immer Gang und Gebe war. Die ÖSIS dagegen, sind mit ihren Vorhaben,  schon in ihren Kinderschuhen stecken geblieben.

Ist er der Drahtzieher hinter dem Strache-Skandal?

2.) Gudenus beschuldigt Wiener Anwalt:
„Er hat mir eine Passkopie der Lettin gezeigt“

Die Hintergründe zum Video, dass den FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache zu Fall brachte, sind weiter unklar. Sein Parteikollege Johann Gudenus hat nun einen Wiener Anwalt beschuldigt, die Inszenierung eingefädelt zu haben. Der Aufwand der Inszenierung sei enorm gewesen. Am 24. März 2017 soll das erste Treffen zwischen dem FPÖ-Politiker Johann Gudenus und der vermeintlichen Oligarchen-Nichte stattgefunden haben. Diese Version erzählte Gudenus dem österreichischen „Kurier“. Demnach hat die Inszenierung, die zum Rücktritt von Heinz-Christian Strache geführt hat, an diesem Tag im Restaurant „Le Ciel“ in der Wiener Innenstadt begonnen.

Focus-online

********************************************************

Öffnet der Reus gerade, eine große Ablenkungsschleuse ? Soviele Aktivitäten lassen stimmen nachdenklich ?

Durchsuchungen in elf Städten

3.) Razzia gegen irakische Rocker-Gang in NRW

Hunderte Polizisten durchsuchen in Nordrhein-Westfalen zahlreiche Häuser und Wohnungen in elf Städten. Die Ermittlungen richten sich gegen eine irakische Rocker-Gang. Die Gruppe soll nicht nur in Waffen- und Drogenhandel verstrickt sein, sondern auch als Schleuserring agieren.Mit einem Großaufgebot geht die Polizei in Nordrhein-Westfalen seit dem frühen Morgen gegen die irakische Rockerorganisation „Al-Salam-313“ vor. Der Einsatz richte sich gegen 34 Beschuldigte der Organisation, sagte eine Sprecherin der Essener Polizei, die die Razzia gemeinsam mit der Essener Staatsanwaltschaft leitet. Mehrere Hundert Einsatzkräfte durchsuchen Wohnungen in Essen und zehn weiteren Städten, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Essen mit. Der Schwerpunkt der Maßnahmen liege im Raum Köln und dem Ruhrgebiet, sagte ein Polizeisprecher. Wie die „Bild“-Zeitung schreibt, stehen 43 Objekte im Fokus der Ermittler. Über 500 Beamte sollen im Einsatz sein, darunter Spezialeinheiten und Fahnder des Staatsschutzes.

ntv

********************************************************

Trump furzte zu laut ? Wohl dem welcher hat! Bei soviel Hohlraum.

Syrien:

4.) USA haben Hinweise auf neuen Chemiewaffeneinsatz in Syrien

Bei der Offensive auf die Enklave der Regimegegner in Idlib soll die syrische Armee Chlorgas eingesetzt haben. Russland spricht von einem fingierten Angriff der Milizen. Die USA haben nach eigenen Angaben Hinweise auf einen möglichen neuen Chemiewaffenangriff der syrischen Regierungstruppen. In einer Erklärung des Außenministeriums ist die Rede von einer „mutmaßlichen Chlorgasattacke im Nordwesten Syriens am Morgen des 19. Mai.“ Den Hinweisen werde nachgegangen.

Zeit-online

********************************************************

Wird den politischen Unterstützern der Methode des Hirntod, ein Riegel vorgeschoben ? Schluss mit der kapitalistischen Jagd nach Organen ?

Wachkoma-Patient Vincent Lambert :

5.) Eine Frage der Menschenwürde 

Die Mutter von Vincent Lambert ist erleichtert. Ihr Sohn wird noch nicht sterben. Die Maschinen, die ihn am Leben halten, werden nicht abgeschaltet. Ein französisches Berufungsgericht hat in letzter Minute entschieden, dass die Ärzte die Zufuhr von Ernährung und Flüssigkeit wieder aufnehmen müssen, die sie kurz zuvor am Montagabend ausgesetzt hatten. Zu jenem Zeitpunkt hatte die 73-jährige Viviane Lambert vor dem Uniklinikum in Reims gestanden und voller Verzweiflung geschrien: „Das sind Monster! Monster! Das sind Nazis.“ Dann kam der überraschende Aufschub, in einigen Wochen wird nun ein Ausschuss der Vereinten Nationen über das Schicksal von Vincent Lambert entscheiden.

RP-online

********************************************************

Und nun soll ein Schwede den Laden retten ? Also doch keine Putze aus der CDU ? Haben die Aktionäre die Schnauze voll von den Partei-Gesindel?

Zetsche tritt ab-

6.) Generationswechsel an der Daimler-Spitze
–schwerer Job für Källenius – was macht die Aktie?

Nach 13 Jahren und knapp fünf Monaten an der Spitze des Autobauers endet nach der Hauptversammlung am Mittwoch (22. Mai) die Ära Zetsche bei Daimler – und der Schwede Ola Källenius, bislang Entwicklungschef und schon lange Kronprinz in Stuttgart-Untertürkheim, ist am Zug. Viel gesagt hat Zetsche nicht in all den Monaten, seit sein Abschied angekündigt wurde, immerhin aber, dass er mit sich „total im Frieden“ sei. Mit dem 66-Jährigen mit dem markanten Schnauzbart, zwischendurch auch mal als „Dr. Z“ unterwegs, geht auch das Gesicht von Daimler. Der promovierte Ingenieur ist seit mehr als 40 Jahren im Unternehmen und selbst zur Marke geworden.

Der Aktionär

********************************************************

In Sack und Asche, so geht kein Strache. Nur Hohn und Spott machen Seehofer flott.

„Ich wollte nach dem Gespräch einen Zupfkuchen backen“:

7.) Strache erklärt Mehl auf dem Tisch

Nach der Veröffentlichung des skandalösen Strache-Enthüllungsvideos war vielen Internetnutzern ein geheimnisvolles weißes Pulver aufgefallen, das auf dem Wohnzimmertisch in der Villa auf Ibiza zu sehen ist. Nun stellt Heinz-Christian Strache persönlich klar: Es handelte sich um Mehl, weil er nach dem Gespräch mit der vermeintlichen russischen Oligarchen-Nichte noch einen Zupfkuchen backen wollte.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 21.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 21. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wer solche Entscheidungshilfen benötigt sollte lieber zu Hause bleiben und weiterschlafen. Die Richter könnten sich vielleicht ebenfalls einer Staatsräson beugen? Wer hat noch nie von der Duisburger Niete gehört ?

Online-Entscheidungshilfe :

1.) Gericht stoppt Wahl-O-Mat nach Klage von neuer Partei Volt

Der sogenannte Wahl-O-Mat darf nach einem Gerichtsurteil vorerst nicht weiter betrieben werden. Das Verwaltungsgericht Köln verbot der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn am Montag, das Internetangebot, das eine Orientierungshilfe bei Wahlen geben soll, in seiner derzeitigen Form zu anzubieten. Es gab damit einem Antrag der Partei „Volt Deutschland“ statt. „Wir schalten umgehend ab“, versicherte ein Sprecher der Bundeszentrale.

RP-online

********************************************************

Ein Problem von internationaler Tragweite . Von Einen der Auszog sich die Welt Untertan zu machen. Das sehen wir nicht nur in den USA, sondern diese unfähigen Typen geistern Weltweit durch die Nächte. Das schlimmste: Sie werden gewählt !

USA:

2.) Trump verliert Prozess um Veröffentlichung von Steuerdokumenten

Im Streit um Einsicht in die Finanzunterlagen des US-Präsidenten hat ein Richter gegen Donald Trump geurteilt. Der kritisierte den Richterspruch und kündigte Berufung an. Ein US-Gericht hat sich im Streit um die Offenlegung der Finanzunterlagen von US-Präsident Donald Trump gegen die von seinen Anwälten vorgebrachten Einwände gestellt. Trump kann demnach eine Forderung nach Freigabe seiner Unterlagen durch einen Ausschuss des Repräsentantenhauses nicht blockieren, wie Bundesrichter Amit Mehta urteilte. Der US-Präsident kritisierte den Richterspruch und kündigte umgehend Berufung an.

Zeit-online

********************************************************

Das Treffen einiger Parteinieten wird zu einen GIPFELTREFFEN hochstilisiert ! Haben wir nicht vielemale erlebt das alle Parteien zerstritten in Wahlen hineingehen um nach den Wahlen die große Einigkeit verkünden ? Jeder will nun jeden Glauben machen das Absprachen wie in Österreich geschehen, hier nicht möglich wären !!

„Gipfeltreffen“ vor Europawahl

3.) Ein Sieg der Gerechtigkeit über die Spannung

Um 22:17 Uhr, also nach 77 Minuten Sendezeit, geschieht das eigentlich Undenkbare: Bernd Riexinger gibt dem FDP-Vorsitzenden Christian Lindner recht. Nur ausnahmsweise und an einer Stelle, wie der Chef der Linken gleich dazu sagt – aber immerhin. Beide Politiker plädieren für eine faire Handelspolitik gegenüber Afrika, um wirtschaftliche Not als Fluchtursache zu bekämpfen. Die politische Kurzumarmung zwischen Riexinger und Lindner ist der harmonische Höhepunkt einer insgesamt sehr disziplinierten Spitzenrunde zur Europawahl in der ARD.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Das Toilettenpapier beim Aldi ist noch billiger und hat den Vorteil, dass man jeden Tag ein Blatt abreißen kann – ohne weitere Verluste !! Man sitzt auch nicht auf einen Thorn und betet die Rolle an, sondern kann in aller Ruhe dem Ergebnis entgegen sehen.

Allzeittief :

4.) Deutsche-Bank-Aktie kostet so wenig wie nie

Drei Tage vor dem jährlichen Treffen der Aktionäre hat die Hauptversammlung der Deutschen Bank weiteren Zunder erhalten. Der Aktienkurs fiel am Montag mit 6,62 Euro zum Handelsende auf den tiefsten jemals verzeichneten Stand. Ausgelöst hat den jüngsten Kursrutsch vor allem eine neue Studie des Bankanalysten der Schweizer Großbank UBS. Darin empfiehlt UBS-Analyst Daniele Brupbacher, Deutsche-Bank-Aktien zu verkaufen. Die Notierung unterbot daraufhin im Handelsverlauf den am 27. Dezember erreichten Tiefstkurs von 6,678 Euro deutlich und sackte bis auf 6,608 Euro ab..

FAZ

********************************************************

Das ist der Unterschied zwischen der BRD und den ÖSis:  Kickl geht und Seehofer muss aus Staatsräson bleiben !

FPÖ

5.) Nach Strache geht auch Kickl

In der FPÖ-Affäre trifft es nun auch Österreichs ultrarechten Innenminister. Mit großer Spannung war die Entscheidung von Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz erwartet worden. Wie bereits angedeutet, stellte er am Montagabend schließlich klar, dass er bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Entlassung des umstrittenen Innenministers Herbert Kickl von der FPÖ vorschlagen wird. Kurz’ ÖVP begründet die Forderung damit, dass ein Innenminister, der FPÖ-Generalsekretär war, als das Ibiza-Video im Juli 2017 entstand, nicht ein Ressort führen könne, das gleichzeitig wegen illegaler Parteispenden oder Korruption in der eigenen Partei ermitteln müsse.

FR

********************************************************

Jetzt redet auch Maaßen, obwohl er nichts mehr zu sagen hätte. Hat nicht auch Merkel viele ? Male auf Ibiza Urlaub gemacht ? Vielleicht in der gleichen Villa. Nicht alle haben im Leben Erfahrungen mit Geheimdiensten gemacht ?

Hauptstadtlage :

6.) Maaßen hält die „Videofalle“ auf Ibiza für den eigentlichen Skandal

Die Regierungskrise in Wien beschäftigt auch das politische Berlin. Nicht nur der Ex-Verfassungsschutzpräsident meldet sich zu Wort. Worüber redet Berlin? Über den Regierungskrimi in Wien. Wenigstens die Deutschen Geheimdienste dürften erleichtert sein, galt doch gerade der nun von Kanzler Sebastian Kurz vor die Tür gesetzte FPÖ-Innenminister Herbert Kickl als unsicherer Kantonist; man misstraute plötzlich dem Nachbarland bei sensiblen Informationen, weil die FPÖ ein enges Verhältnis zu Russland pflegt. Zu eng für manche Sicherheitschefs.

Tagesspiegel

*******************************************************

7.) Fragen und Antworten zum Fall Strache in Österreich

Was ist überhaupt passiert?
Ein Politiker hat vollgedröhnt über Korruption, Bestechung und die Übernahme einer Zeitung schwadroniert und wurde dabei sieben Stunden gefilmt – also eigentlich ein ganz normaler, beinahe täglicher Vorfall in der österreichischen Politik.

Um wen geht es?
Um Heinz-Christian Strache, genannt HC. Freunde nennen ihn auch Vodka-Heinzi, Koks-Chrissi und Ibiza-Strachi.

Und wer hat das Video gedreht?
Das ist noch unbekannt. Einige sagen Jan Böhmermann, andere glauben, der Putin war’s. Und wiederum andere behaupten, der Video-Assistent der Fußball-Bundesliga hatte seine Finger im Spiel. Wahrscheinlich ist alles richtig.

Hat sich auch der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz etwas zu Schulden kommen lassen?
Nein, das Video wurde 2017 aufgenommen. Da war Kurz noch nicht volljährig, ja noch nicht einmal schulpflichtig.

Kann so etwas auch in Deutschland passieren?
Solange die CSU nicht den Vizekanzler stellt, besteht keine Gefahr. Und was ist mit der AfD?

Titanic

*******************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 20.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 20. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Müsste Babyface Kurz jetzt nicht diesem Abgang voraus marschieren ? Statt dessen versteckt er sich hinter der Nationalflagge? Hatte er nicht diese Koalition gewollt, da er sonst auf der Hinterbank sitzen geblieben wäre?  Da reden die Idioten dann gerne von Staatsräson. Ein treffliches Ergebnis welches Christian Lindner im nach hinein recht gibt mit seinen Satz: „Es ist besser nicht zu regieren als schlecht“. An alle Experten: Es gibt keine Staats – Räson sonder nur ein – Versagen.

FPÖ-Affäre:

1.) Sebastian Kurz will Innenminister Herbert Kickl entlassen

Damit das Ibiza-Video innenpolitisch aufgearbeitet werden kann, soll wohl auch der Innenminister gehen. Die FPÖ droht: Dann würden alle Minister das Kabinett verlassen. Als Konsequenz auf die Erkenntnisse aus dem Ibiza-Video plant Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) offenbar die Entlassung von FPÖ-Innenminister Herbert Kickl. Das gab der Kanzleramtsminister Gernot Blümel (ÖVP) in den ORF-Nachrichten bekannt: „Ich gehe davon aus, dass der Bundeskanzler dem Bundespräsidenten auch vorschlagen wird, den Innenminister aus der Regierungsverantwortung zu entlassen“, sagte Blümel.

Zeit-online

********************************************************

Selbstverständlich hat der Wähler jedes Recht über alle Verbrechen der von ihn Gewählten aufgeklärt zu werden, um diesen Dreck zur Rechenschafft zu ziehen. Wer anders, als die Öffentlichkeit macht es denn sonst, die Parteien vertuschen doch nur.

„Anne Will“ zu Strache-Video

2.) Streit über Rechte

Anne Will plante spontan um und diskutierte mit den deutschen Spitzenkandidaten für die Europawahl über die Ibiza-Affäre. Ein Gast riss den Talk mit kleinen Boshaftigkeiten an sich. Gegen Ende der Sendung schien Katarina Barley den Eindruck zu haben, dass die Diskussion nicht sonderlich günstig lief. Schon wieder wirke es, als gebe es auf der einen Seite mehrere Parteien, die alle gleich seien, sagte die SPD-Politikerin. Und auf der anderen Seite die AfD als einzige, die sich unterscheide. Ungut, fand Barley: „Es gibt gravierende Unterschiede zwischen den demokratischen Parteien“, etwa was „Regelungen für Steuergerechtigkeit in Europa“ betreffe. Das soziale Europa, das sich die SPD vorstelle, sei ein völlig anderes als das der Union.

Spiegel-online

********************************************************

Im Verhältnis zu Trump ist der Iran ein Waisenknabe. Ich hoffe das auch die USA ihren Idioten alleine marschieren lässt !

Krieg am Golf?

3.) Die EU sollte weder Pest noch Cholera wählen

Die Politik des Iran ist gefährlich: Raketenrüstung, Syrienkrieg, Feindseligkeit gegen Israel, Terrorismus. Trump fügt diesen Problemen ein weiteres hinzu, das bereits gelöst war: die Nuklearfrage. Lässt sich die Eskalation stoppen? Déjà-vu-Erlebnisse gibt es auch in der Politik. Alles schon mal da gewesen, meint man, wenn man die Iran-Politik von US-Präsident Donald Trump verfolgt. Sie gleicht der amerikanischen Irak-Politik vor dem dritten Golfkrieg.

ntv

********************************************************

Einen besseren Nachweis für das politische Versagen der Parteien  gibt es kaum. Das verstreute Saatgut geht langsam auf.

 Köthen

4.) Mindestens 70 Rechtsextreme versammeln sich am Tatort

Im September starb ein 22-Jähriger in Köthen. Das Urteil im Prozess um den Tod des jungen Mannes ist gefallen – und sorgt weiter für Unruhe. Auf einer rechtsgerichteten Spontandemonstration gingen 300 Menschen in Richtung des Tatorts.

Welt

********************************************************

„Amore mio“ – auch in Schland will niemand einen Seehofer Schwimmuntericht erteilen. Anbei – Hohlkörper schwimmen immer oben, auch im Land der Alpenjodler.

Salvinis Notverordnung

5.) Italien will Häfen für Flüchtlingsorganisationen schließen

Italiens Innenminister will die Häfen des Landes per Dekret für Flüchtlingshilfsorganisationen schließen. Das Dekret sei „notwendig und dringend“, sagten Vertreter aus Matteo Salvinis Ministerium. Salvini plant dazu eine Notverordnung, die dem Kabinett womöglich bereits am Montag zur Abstimmung vorgelegt wird.
Welt
********************************************************

Wo der so überall Austreten geht ? Ein Wunder wenn  dann die Flieger Pannen melden ? Nach Bulgarien ? Hat er denn kein Auto ? Notfalls geht das auch zu Fuß. So ist das eben – wenn die Chefin den Klimawandel nicht akzeptiert. Nur dafür haben die Experten die Staatsräson erfunden.

Antrittsbesuch in Bulgarien :

6.) Pechvogel Maas: Dritte Flugzeugpanne in drei Monaten

Grund war nach Angaben des Piloten, dass eine Hilfsturbine zu wenig Druckluft zum Starten der Triebwerke lieferte. Es musste deswegen eine externe Luftzufuhr als Starthilfe angefordert werden. Der Minister hatte aber noch Glück im Unglück: Termine platzten wegen der Panne nicht. Ein Treffen mit Ministerpräsident Boiko Borissow musste Maas aber um eine Stunde verschieben. Der bulgarische Regierungschef begrüßte seinen Gast aus Deutschland trotzdem ausgesprochen herzlich mit einer Umarmung. Am Montag will Maas in Sofia den Grundstein für den Neubau der deutschen Botschaft legen.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Stars und Sternchen ohne Silwinger !!

Hätten Sie sie erkannt?

7.) So sehen Ihre Lieblingsstars ungeschminkt aus

Die Welt der Stars und Sternchen ist voller Glanz und Glamour. Doch hinter dem perlweißen Lächeln und den perfekten Wimpern stecken abseits vom roten Teppich ganz normale Menschen mit Fehlern und Makeln – oft erkennt man sie ohne Make-Up kaum wieder. Wir zeigen Ihnen Ihre Lieblingsstars – ganz ungeschminkt.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 19.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 19. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Nicht nur Schland steckt in einer politischen Skandal – Falle. Auch dem Kurzen Ösi zieht man nun den Hosenboden stramm. Nahles würde sagen über die Fresse ! Wir sagen über sein Kinder – Gesichtchen. Ach ja, der Hund hat seinen Entschluss schon herausgebellt.

Neuwahlen in Österreich :

1.) Auch Kurz muss sich viele Fragen gefallen lassen

Die Anbeter des Kanzlers hoffen auf seine Anziehungskraft. Doch das FPÖ-Bündnis wird ihn im Wahlkampf belasten – genauso wie die ÖVP-Finanzen. Lange hat das Projekt, angeblich angelegt auf zehn Jahre, nicht gehalten. Gerade eineinhalb Jahre ist es her seit die Koalitionsregierung zwischen den auf rechtspopulistischen Kurs eingeschwenkten Christdemokraten von der ÖVP und der in Teilen rechtsradikalen FPÖ vom Bundespräsidenten angelobt wurde.

Tagesspiegel

********************************************************

Wähler – Seht auf zu dieser Frau! Mit ihr macht jeder alles möglich ! Für unsere Stimme nimmt sie sogar ihr Kopftuch als Putzfrau ab. So ist der Weg für den Staub in ihr Hirn frei.

„Einführung noch 2019 möglich“ :

2.) Kramp-Karrenbauer reicht SPD bei Grundrente Hand

Im Streit der schwarz-roten Koalition um eine Grundrente hat die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer angeboten, relativ schnell diese Leistung für langjährig beitragszahlende Geringverdiener einzuführen. „Wir strecken die Hand aus den Sozialdemokraten. Wir sind bereit, noch in diesem Jahr eine Grundrente einzuführen“, sagte sie am Samstag bei der Bundestagung der CDU-Arbeitnehmervereinigung CDA in Essen. „Aber es muss eine Grundrente sein, bei der klar ist, es geht um die, die die Leistung wirklich brauchen.“ Deswegen werde es ohne eine Bedürftigkeitsprüfung nicht gehen. Die SPD lehnt eine solche Prüfung ab.

RP.online

********************************************************

Wer nie in eine Schlacht gezogen, hat niemals Irgendwen belogen ! Im Zweifel Kanonen-Uschi fragen. – Diese hat im Krieg das Sagen ! Denn hinter Mauern steht versteckt, in Schland die Hexe – unbefleckt.

„Neues und kühnes Angebot“

3.) May bereitet nächste Brexit-Schlacht vor

Die Verhandlungen mit der Labour-Partei sind gescheitert, mit der Teilnahme an den Europawahlen ist der Brexit auf unbestimmte Zeit verschoben. Doch Premierministerin May gibt nicht auf und kündigt einen neuen Plan an. Mit einem „kühnen Angebot“ will die britische Premierministerin Theresa May das Parlament doch noch zur Zustimmung zum Brexit-Abkommen mit der EU bewegen. Anfang Juni werde sie dem Parlament einen Vorschlag unterbreiten, kündigte May in einem Gastbeitrag für die „Sunday Times“ an. Dabei werde es sich um „ein neues und kühnes Angebot“ handeln. May versicherte in ihrem Beitrag, sie glaube weiterhin, „dass es möglich ist, eine Mehrheit im Parlament für einen Austritt mit Abkommen zu bekommen“. Dazu werde sie „ein verbessertes Maßnahmenpaket“ vorlegen, das zustimmungsfähig sei.

ntv

********************************************************

Bild sprach mit den Fallschirmen ?

Drama in Baden-Württemberg

4.) Fallschirmspringer stürzen  50 Meter in den Tod!

Tödliches Drama am Flugplatz Bad Saulgau (Baden-Württemberg): Am Samstag stürzten dort zwei Fallschirmspringer in den Tod! Nach Angaben der Polizei stürzten sie am Vormittag aus etwa 50 Metern Höhe ab und schlugen auf dem Boden auf. Der genaue Hergang des Unfalls und die Ursache waren zunächst unklar, wie ein Sprecher sagte. Die 49 und 32 Jahre alten Männer seien keine Anfänger gewesen. Ob sich ihre Schirme nicht richtig öffneten oder ob eine Kollision in der Luft zu dem Absturz führte, müsse erst noch untersucht werden.

Bild

*******************************************************

So werden wir demnächst die Obrig – keiten auf E., als auch ihre Niedrig – keiten auf Tret – Roller die Radwegen entlang rasen sehen. Mutti umgeben von ihren persönlichen Beschützern, den ehemaligen Stasi – Majoren mit Blaulicht und Tatütata ausgerüstet. Ein Fortschritt – für Lafontaine war früher im Saarland nur Rotlicht zugelassen.

Zulassung nur auf Radwegen

5.) Bundesrat erlaubt umstrittene E-Tretroller

Die Zulassung von Elektro-Tretrollern in Deutschland nimmt im Bundesrat eine wichtige Hürde – es gibt allerdings Einschränkungen. Die Länderkammer stimmte am Freitag einer Verordnung des Bundesverkehrsministeriums zu – allerdings mit Änderungen, die die Bundesregierung nun noch umsetzen muss. Demnach sollen die Gefährte generell erst für Jugendliche ab 14 Jahren erlaubt werden und nicht bei langsameren Modellen schon ab 12 Jahren wie zunächst vorgesehen. Entgegen der ursprünglichen Pläne sollen auch keine E-Tretroller auf Gehwegen fahren, sondern grundsätzlich auf Radwegen.

NOZ

*******************************************************

Liegt es an einen Syndrom im Kopf? Die Nazis haben die Einladung eines Systemversagens dankbar angenommen. Der Fisch fing am Kopf zu stinken an! In der Folge lachen nun die Hähne die Hühner aus und singen : „Tausendmal probiert und tausendmal ist nicht passiert – dann hat es Rums gemacht“. Aber in den Köpfen der unfähigen, selbsternannter, dummer Obrigkeiten.          You-Tube

Merkel und Weber in Zagreb :

6.)  Front gegen den Nationalismus

Im Wahlkampf der Europäischen Volkspartei (EVP) haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) entschieden gegen nationalistische und populistische Tendenzen in Europa gestellt. „Der Nationalismus ist der Feind des europäischen Projekts“, erklärte Merkel am Samstag im Drazen-Petrovic-Basketballstadion in Zagreb. „Ich werde gegen die Nationalisten und Populisten kämpfen“, stieß Weber ins selbe Horn.

FAZ

*******************************************************

7.) Wenig bekannte Fakten über schwarze Löcher

  • Schwarze Löcher stellen gigantische Massenzusammenballungen dar, die größten Exemplare wiegen so viel wie Peter Altmaier und Elmar Brok zusammen (nach dem Kantinenbesuch, daher auch der Name „Schwarzes Loch“)
  • Die meisten schwarzen Löcher wurden vermutlich von primitiven, außerirdischen Zivilisationen von Hand gegraben (in Schwarzarbeit)
  • Flöge ein schwarzes Loch an der Erde vorbei, würde es die Große Koalition mit einem Mal (ohne vorheriges  Misstrauensvotum) auseinanderreißen (genauso wie den schrecklich langen Namen der Schreckschrauben-CDU– Vorsitzenden)
  • Schwarze Löcher verschlucken alles Licht und krümmen den Raum dermaßen stark, dass Depressionen und Rückenschmerzen zu den Hauptleiden der Menschheit geworden sind
  • Wer in ein schwarzes Loch hineinfällt, wird nie wieder einen Partner finden (Singularität) und so stark zerissen, dass der Organspendeausweis sinnlos wird

Titanic

*******************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 18.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 18. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Werden dem Bubi endlich die Milchzähnr entfernt ? Das hätte bei dem anderen Österreicher mit Sicherheit auch geholfen.

Enthüllungen von SPIEGEL und „Süddeutsche“

1.) Bundeskanzler Kurz will sich zu Strache-Skandal äußern

Der Skandal um FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache erschüttert Österreich. Bundeskanzler Sebastian Kurz will heute Stellung nehmen – zerbricht die Regierungskoalition? Die Opposition fordert Straches Rücktritt und Neuwahlen. Die Regierung in Wien steht massiv unter Druck: Ein heimlich gefilmtes Video offenbart, wie Österreichs heutiger Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache 2017 Staatsaufträge im Austausch für Wahlkampfhilfe in Aussicht stellte.

Spiegel-online

********************************************************

Aus RLP – macht sich ein Partei – Gewerkschaftter auf die Walz ?

Armbrust-Drama in Passau:

2.) Eltern erheben schwere Vorwürfe gegen ehemaligen Latein-Lehrer

Die Umstände der Armbrust-Morde in Passau geben Rätsel auf – auch wegen zwei weiterer Toter in Wittingen. Ein Mann könnte alles aufklären – doch er hält sich versteckt.

HZ

********************************************************

Ein schönes Paradebeispiel wie mit Nichtigkeiten kleine Wichtel großgeschrieben werden. Das gleiche wurde mit einer SED – IM früher auch gemacht. Als wenn dieses Land keine größeren Probleme vor sich hätte ? Gehört den politischen Idioten-Innen wirklich dieses Land ?

Verbotsprüfung

3.) Kramp-Karrenbauer findet Kopftuchdebatte „absolut berechtigt“

Sollen Kopftücher an deutschen Grundschulen gesetzlich verboten werden? CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer findet die Debatte darüber gut. Der Präsident der Kultusministerkonferenz gibt solch einem Gesetz kaum eine Chance.

Welt

********************************************************

Durchsuchungen auch bei den pennenden PolitikerInnen ? Denn diese verursachen die Tagtäglichen Staus, da sie nicht in der Lange sind ihren Arbeiten nachzugehen, zu dessen Erledigung sie sich haben Wählen lassen. Zu Dumm zum, zum. Nur nicht zum Geld kassieren.

Nach Hochzeits-Blockade auf der A3

4.) SEK-Einsatz! 7 Wohnungen durchsucht

Angehörige einer Hochzeitsgesellschaft blockierten am 22. März mit Luxus-Autos die A 3 Richtung Köln – um auf der Autobahn Hochzeitsfotos zu machen! Jetzt geht die Polizei gegen die Beteiligten vor. Am Freitag in den frühen Morgenstunden durchsuchten mehrere Dutzend Einsatzkräfte, darunter Spezialeinheiten der Polizei (SEK), sieben Wohnobjekte im Raum Wesel.

Bild

********************************************************

T.online gehört doch selber zu den Scharlatanen. Drückerkolonnen mit einen T.online Emblem werben an den Haustüren für Energieerzeuger !

Verbotene Telefonwerbung  

5.) So wehren Sie sich dagegen

Denn Werbeanrufe sind rechtswidrig, wenn man sie dem anrufenden Unternehmen nicht ausdrücklich erlaubt hat – und zwar schon vor dem Telefonat. Auch der Versuch, das Einverständnis gleich zu Beginn eines Gesprächs einzuholen, ist unzulässig.

T-online

********************************************************

Dieses Frühlingserwachen kommt aber um Jahre zu spät: Es ist immer schlecht unter M und M’s das letzte Wort zu verschenken.

Deutsch-französische Missverständnisse:

6.) Merkels Worte sorgen für Aufregung

Der Wahlkampf macht Paris nervös und sorgt für Irritationen. Eine Analyse von Birgit Holzer. Es sind nur ein paar Sätze, die die deutsche Kanzlerin über ihr Verhältnis zum französischen Präsidenten gesagt hat. In einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ räumte sie diese Woche „Mentalitätsunterschiede“ und „Unterschiede im Rollenverständnis“ ein, während Deutschland und Frankreich „in den großen Linien natürlich“ übereinstimmten.

FR

********************************************************

heute-show vom 17. Mai 2019

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke feiert den Geburtstag eines Provisoriums und berichtet über fette Jahre, schwächelnde Premium-Konzerne, Handwerkermangel und tolle Quartalszahlen.

ZDF

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 17.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 17. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Hinter jeder Waffe, läuft ein/e TäterIn- ganz egal ob wir die Waffe Messer oder Pistole benennen. Normal werden PolitikerInnen gewählt, um für solche Vorkommnisse die Verantwortung zu tragen ? In einer voll abgehobenen, entmenschlichten Welt nicht mehr?

Drei Festnahmen in den USA

1.) Schwangere ermordet und Baby aus dem Bauch geschnitten

Um an ein Kind zu kommen, soll eine Familie eine 19-jährige Hochschwangere in Chicago in eine Falle gelockt und ermordet haben. Ermittler haben mehrere Verdächtige gefasst, das Baby kam ins Krankenhaus. Die 19-Jährige soll mit einem perfiden Trick angelockt worden sein: Die Polizei in Chicago hat wegen Mordes an einer Schwangeren drei Verdächtige festgenommen, darunter eine Mutter und ihre 24-jährige Tochter sowie den Freund der Mutter. Die beiden Frauen sollen die hochschwangere Frau ermordet und ihr das Baby aus dem Bauch geschnitten haben, wie mehrere US-Medien berichten. Dem 40-jährigen Lebensgefährten der 46-jährigen Mutter wird vorgeworfen, den Mord vertuscht zu haben.

Spiegel-online

********************************************************

Da können die NutzerInnen wahrlich von Glück reden, wenn Deutsche Regierungs – Flieger immmer noch ganz sacht auf den Boden zurück kommen ?

Software-Update abgeschlossen :

2.) Ist die Boeing 737 Max nun „eines der sichersten Flugzeuge“?

Zwei Monate nach dem Absturz einer Boeing 737 Max hat der amerikanische Flugzeughersteller das Update seiner Steuerungs-Software abgeschlossen. Ein Ende des Flugverbots für die Maschinen bedeutet das allerdings zunächst nicht.

FAZ

********************************************************

Bannon spricht von Europa und hofft insgeheim auf  San Francisco? Der Stadt, welcher seit Jahren ein solcher Ereignis angekündigt wird !

Populist in Europa unterwegs

3.) Bannon hofft auf ein „Erdbeben in Brüssel“

Stephen Bannon reist derzeit quer durch Europa und tauscht sich mit Rechtspopulisten wie AfD-Spitzenkandidat Meuthen aus. Nach der Europawahl träumt der frühere Chefberater von US-Präsident Trump von einem politischen „Erdbeben“. Deutschland warnt er vor großen Veränderungen. Seitdem Steve Bannon nicht mehr der Einflüsterer des mächtigsten Politikers der westlichen Welt ist, hat er viel Zeit. Zeit, die der 65-Jährige nutzt, um Rechtspopulisten in ganz Europa zu beraten. Er hofft auf ein politisches „Erdbeben“ nach der Europawahl. Das ist sein Ziel. Da will er dabei sein. Auch die im Herbst anstehende Landtagswahl in Sachsen interessiert ihn sehr. Jetzt also Berlin. Wenn der frühere Chefberater von US-Präsident Donald Trump aus dem Fenster seines Hotelzimmers schaut, blickt er auf die Kuppel des Reichstagsgebäudes. In Weimar hat er den AfD-Spitzenkandidaten für die Europawahl, Jörg Meuthen, kennengelernt. Nächste Station ist Paris.

ntv

********************************************************

Die Zurückhaltung nach den Deutschen Kriegverbrechen ist in Vergessenheit geraten. Hatte doch schon der gaukelnde Pfarrer mit nahezu säuselnden Worten von seiner Staatskanzel dem Volk angekündigt ! Vielleicht erleichtert plötzlicher Reichtum eine Entleerung des Kopfes? So heißt es bald wieder: „Auf sie – mit Gebrüll“? Solange noch Kanonenfutter vorhanden iat!

 Militärausgaben

4.) Deutschland meldet Nato höchste Budgeterhöhung seit dem Kalten Krieg

Deutschland hat der Nato den größten Anstieg der Verteidigungsausgaben seit Jahrzehnten gemeldet. Die Bundesregierung rechnet in diesem Jahr mit für das Bündnis relevanten Ausgaben in Höhe von 47,32 Milliarden Euro. Das ist ein Anteil am Bruttoinlandsprodukt (BIP) von 1,35 Prozent. Die USA fordern mindestens zwei Prozent.
********************************************************

Ja, die Politiker ! Erst lesen um zu  versten

Kommentar 70 Jahre Grundgesetz

5. Mehr Verfassung wagen

Es gibt Sätze, die strahlen wie kleine Sonnen im Weltall. „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ ist so einer. ­Artikel 1 ­Absatz 1 GG. Im deutschen Grundgesetz, das in diesen Tagen 70 Jahre alt wird, stehen sehr viele solcher Sätze. Und ja, wir können froh sein, dass wir diese Verfassung haben.

TAZ

********************************************************

Schland wie es immer war. Das Volk hat von alle dem nichts gewußt. Nach den Wahlen !

Debatte um Enteignung

6.) Wenn Alice Weidel und Markus Söder sich einig sind

Stehen Sparern Zinsen zu? Nein! Das Argument der angeblichen Enteignung durch die Europäische Zentralbank ist analytisch nichts wert, dafür aber ideologisch. Seit Wochen zieht das Gespenst der Enteignung durch die Lande. Forderungen nach Vergesellschaftung großer Immobilienkonzerne werden laut, Juso-Chef Kevin Kühnert spielt mit der Idee einer Kollektivierung großer Unternehmen. Eine andere Form der Enteignung vollzieht sich nach Meinung einiger Politiker jedoch bereits seit langem: die der deutschen Sparer. Sie bringe der Staat in Form der Europäischen Zentralbank (EZB) um die ihnen zustehenden Zinsen, so lautet das Argument. Analytisch ist es nichts wert, dafür aber ideologisch.

FR

********************************************************

Nach vorzeitiger Haftentlassung:

7.) Salafistenprediger Sven Lau wird in sein Heimatland abgeschoben

 Der Staat greift durch: Nach seiner vorzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis soll der Salafistenpresiger Sven Lau umgehend in sein Heimatland abgeschoben werden. Das gab das Innenministerium heute bekannt.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 16.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 16. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Hier im Land reichen die eigenen Klinkenputzer schon aus, eine riesige Betrugswelle aufzudecken. Daran könnten sich unsere politischen Schwachköpfe ein Beispiel nehmen und Energiekonzerne oder auch Telefonanbieter an die kaufmännische Leine zu legen. Das geht aber hier nicht so einfach, da Wirtschaft und Staat am Arsch und am Kopf immer wieder zusammen finden. Wir sehen die treuesten Parteifanatiker  immer auch in den Konzernen an der Spitze.

Kampf um Telekom-Technologie :

1.) Trump geht gegen Chinas Telekom-Riesen Huawei vor

Präsident Trump ruft den Nationalen Notstand aus, um ausländische Telekom-Anbieter auszubooten. Die Zielrichtung ist klar: China und sein Telekom-Riese Huawei. Doch Trumps Schritt ist umstritten – selbst in Amerika. Amerikas Präsident Donald Trump hat seiner Regierung per Dekret umfassende Möglichkeiten eingeräumt, gegen ausländische Telekom-Unternehmen vorzugehen. Die amerikanische Regierung werde alles dafür tun, um „Amerika vor ausländischen Gegnern zu schützen“, sagte Trumps Sprecherin Sarah Sanders.

FAZ

********************************************************

Auch das noch! DDR und BRD vergeigt.  Hat sie nicht schon den Klima-Hasen fast ausgerottet und dann will sie den EU-Jägern die Flinten laden ? Wie viele Schüsse gehen einen Letzten voraus um ihn dann noch wahrnehmen zu können ? Schickt den CSU Barden in Pension und aus die Maus.

Wechsel von Berlin nach Brüssel?

2.) Merkel heizt Spekulationen an

Kanzlerin Merkel sorgt sich um die EU. Sie wirbt für den EVP-Spitzenkandidaten Weber, verweist aber auf inhaltliche Differenzen. Gleichzeitig beschwört sie ihr gutes Verhältnis zu Frankreichs Präsidenten Macron. Genug Stoff, um die Gerüchteküche anzuheizen.  Kanzlerin Angela Merkel hat mit Äußerungen über ihr gestiegenes Verantwortungsgefühl für Europa Spekulationen über einen Wechsel auf einen wichtigen EU-Posten angeheizt. In einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ kündigte Merkel an, sich künftig mit noch größerem Einsatz als bisher für die Zukunft Europas einzusetzen. „Viele machen sich Sorgen um Europa, auch ich. Daraus entsteht bei mir ein noch einmal gesteigertes Gefühl der Verantwortung, mich gemeinsam mit anderen um das Schicksal dieses Europas zu kümmern.“ Zugleich beschwor Merkel ihr gutes Verhältnis zum französischen Präsidenten Emmanuel Macron.

ntv

********************************************************

Die Groupies sitzen natürlich in der ersten Reihe um die Stimmung anzuheizen. Wollen doch die bisherigen Versager weiterhin die Tröge besetzen. Das beste Mittel diese Schmeißfliegen aus den Parteien loszuwerden ist immer noch die Ignorierung. Je weniger Stimmen, umso weniger Leute ziehen in die Parlamente.

Europawahlkampf

„Ich denke, dass Europäer ein großes Herz für Flüchtlinge haben“

Bei der Debatte der Spitzenkandidaten im Europaparlament kam endlich Stimmung in den Wahlkampf. Die dänische Außenseiterin der Liberalen auf das höchste EU-Amt setzte feine Nadelstiche gegen den verschwurbelten EU-Jargon und sprach Sätze, die zündeten.

Welt

********************************************************

Der Keks-Kopf beginnt zu bröckeln! Ein solches Leben wird nur durch die Erbfolge oder der Parteien – Politik geboten. Volle Hände ohne Arbeit dort – wo die Köpfe leer bleiben.

Verena Bahlsen (25) zeigt Reue

 Keks-Erbin entschuldigt sich für Äußerungen

Sogar die „New York Times“ berichtet über den Fall. Viele Bahlsen-Mitarbeiter kämpften in der Wehrmacht. Der Ersatz: Zwangsarbeiterinnen aus der Ukraine. Firmen-Erbin Verena Bahlsen (25, r.) meint, dass sie „gut behandelt“ worden seien – und nutzt damit dieselben Worte wie die Unternehmenschronik.

Bild

********************************************************

Sind  denn in dieser Summe die mafiösen Strukturen aus den Parteien enthalten ?

Organisierte Kriminalität:

5.) Nordrhein-Westfalen zählt 104 kriminelle Clans

NRW hat als erstes Land systematisch Clan-Kriminalität erfasst. Die Großfamilien sollen für 14.000 Straftaten verantwortlich sein, die meisten Verdächtigen sind Deutsche. Im bundesweit ersten Lagebild zur Clan-Kriminalität verortet die Polizei in Nordrhein-Westfalen 104 kriminelle Clans. Sie sollen allein in den Jahren 2016 bis 2018 für 14.000 Straftaten verantwortlich sein, begangen von 6.500 Verdächtigen, wie NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte. Jede fünfte Straftat gehe dabei auf das Konto von nur zwei Clans.

Zeit-online

********************************************************

Auch wir stellen uns hinter diesen Ruf und fordern die Troll-Versager:  Günther Schneider, Staatssekretär des sächsischen Innenministeriums, und der Chef des Landesamtes für Verfassungsschutz, Gordian Meyer-Plath wegen Unfähigkeit im Amt zum Rücktritt auf.

Chemnitzer Konzert gegen Rechts

6.) Wer „Nazis raus!“ ruft, macht sich verdächtig

Der sächsische Verfassungsschutz stuft das Chemnitzer Konzert gegen Rechtsradikale als „linksextrem“ ein. Kraftklub, Tote Hosen, Feine Sahne Fischfilet: Prominente Bands setzten im September in Chemnitz ein Zeichen gegen Rechtsextremismus. Sachsens Verfassungsschutz stuft das Konzert nun in seinem jüngsten Bericht als linksextrem ein – und muss sich nun dafür verteidigen.

FR

********************************************************

Wie uns gemeldet wurde, soll auch ein wenig auf Silwingen gefallen sein.

Endlich:

7.) Herr wirft Hirn vom Himmel

Offenbar hat der Allmächtige das Flehen der Menschheit erhört: Nach millionenfacher Aufforderung und unzähligen Stoßgebeten wurde heute – mutmaßlich vom Herrn persönlich – massenhaft Hirn vom Himmel geworfen. Mehrere Milliarden Tonnen Denkorgane gingen seit 11 Uhr deutscher Zeit auf allen sechs Kontinenten nieder.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 15.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 15. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Die fast perfekte Alibi-Aktion einer schlampig arbeitenden Regierung, auf verschlafene Probleme in diesen  Land aufmerksam zu machen! So zieht man für die Parteien, junge, neue Dummköpfe zum Abnicken an Land.

Weitreichendes Urteil:

1.) Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten von Beschäftigten erfassen

Arbeitgeber sollen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs verpflichtet werden, die gesamte Arbeitszeit ihrer Beschäftigten systematisch zu erfassen. Alle EU-Staaten müssten dies durchsetzen, entschieden die obersten EU-Richter am Dienstag in Luxemburg. Nur so lasse sich überprüfen, ob zulässige Arbeitszeiten überschritten würden. Und nur das garantiere die im EU-Recht zugesicherten Arbeitnehmerrechte. (Rechtssache C-55/18)

MZ

********************************************************

Die glaubwürdige Behauptung vor ernsthaften Bedrohungen war immer schon die wichtigste Grundlage für die Politik zur Stärkung ihrer Macht! Darum  trommeln  sich Affen auch häufig auf die Brust und stellen den Friedenszustand als etwas besonderes dar. Der Friede ist die größte Selbstverständlichkeit im Leben der Menschheit. Leider nicht der Politiker – warum man diesen Typen menschliche Eigenschaften absprechen sollte.

„Glaubwürdige Bedrohungen“

2.) US-Truppen in hohe Alarmbereitschaft versetzt

Die USA haben ihre Trupen wegen der Iran-Krise in hohe Alarmbereitschaft versetzt. Geheimdienste der USA und ihrer Verbündeten hätten „glaubwürdige Bedrohungen“ ausgemacht. Damit wiedersprechen die Amerikaner explizit einem britischen General, der keine erhöhte Gefahr sieht.

Welt

********************************************************

Vielleicht ist er nur ein A.-Loch wie viele andere HochstaplerInnen aus der Politik auch? Wie Freiherren, DR. Grafen, Zuhälter, Raubritter oder andere Wegelagerer usw.? Titel machen auch KanzlerInnen !

Gunnar Beck

3.) AfD-Europakandidat trägt Professorentitel offenbar zu Unrecht

Auf der Kandidatenliste der AfD für die Europawahl wird Gunnar Beck als Professor geführt. Doch der Politiker aus Neuss darf diesen Titel offenbar gar nicht führen. Die AfD hingegen verteidigt ihn. Gunnar Beck kandidiert bei der Europawahl am 26. Mai auf Platz zehn der AfD-Liste. In den Unterlagen wird der Politiker aus Neuss als Professor bezeichnet. Doch Beck führe diesen Titel offenbar zu Unrecht, berichtet der Deutschlandfunk.

Spiegel-online

********************************************************

Alle erheben ihren Anspruch auf Schutz ! Nur die RentnerInnen ohne Lobby, stehen, gleich wohl sie für diesen Ferkelstaat ihren Köpfe hinhielten, fortlaufend unter entzugs Beschuss !

Verbesserungen per Gesetz

4.) Koalition will Paketboten helfen

Wochenlang diskutieren Öffentlichkeit und Politik über die Arbeitsbedingungen der Paketboten in Deutschland. Nun kümmert sich die Koalition und will mit einem Gesetz für Verbesserungen sorgen. Aber das ist nicht alles. Die Spitzen von Union und SPD haben sich auf Verbesserungen bei den Arbeitsbedingungen von Paketboten geeinigt. Dabei sollen große Paketdienste verpflichtet werden, Sozialabgaben für ihre säumigen Subunternehmer nachzuzahlen. Dafür sollen kleine und mittelständische Unternehmen an anderer Stelle entlastet werden, wie Union und SPD nach einer etwa vierstündigen Beratung im Koalitionsausschuss mitteilten. Die Wirtschaft solle um mindestens eine Milliarde Euro entlastet werden.

ntv

********************************************************

Und das alles obwohl schon in meiner Jugend bei den Pfadfindern „Täglich für eine gute Tat“ geworben wurde ? Aber vielleicht lockten sie auch aus Versehen einen Lehrer ? Sie suchten einen Leerer da sie wussten das Bild zuerst mit den Hammer spricht?

In Hinterhalt gelockt

 Schüler wollten Lehrer mit einem Hammer töten

Es klingt unfassbar: Schüler einer Dortmunder Schule haben einen Lehrer in einen Hinterhalt gelockt, um ihn zu töten. Den Mann rettete offenbar sein Bauchgefühl. Hauptbeschuldigter ist den Ermittlern zufolge ein Schüler des Chemie- und Deutschlehrers: Serkan (16) sei mit der Benotung durch den Oberstufenlehrer der Martin-Luther-King-Gesamtschule (780 Schüler, Anti-Mobbing-Projekte) so unzufrieden gewesen, dass er mehrfach mit dem Mann in Streit geraten sei.

Bild

********************************************************

Klimaaktivistin Luisa Neubauer :

6.) Von Merkel und den Grünen enttäuscht

Warum denn das ? Jetzt hat sie für ihre ganzes Leben gelernt und weiß endlich wie ein dummes Gesicht aussehen kann. Sie hat gelernt Menschen auf den ersten Blick einzuschätzen. Viele Andere geben  viel Geld für Schulungen aus. Sie sollte sich jetzt auch Kramp – Karrenbauer ansehen.

Die Klimaaktivistin und Sprecherin von Fridays for Future Deutschland, Luisa Neubauer, kritisiert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), richtet aber auch einen klaren Appell an sie. Beim Redaktionsgespräch mit der SZ am Montagnachmittag äußerte sich die 23-Jährige sehr selbstbewusst und schlagfertig über die Bundeskanzlerin, ihre eigene Partei die Grünen, die Europawahl und die Perspektiven der Klimaschutz-Bewegung. Im Anschluss besuchte Neubauer eine Veranstaltung in der Stiftung Demokratie Saarland in Saarbrücken.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

7.) Pro & Kontra Organe

Pro:

  • Organe lassen sich sehr gut zu Geld machen
  • Organe helfen dem Körper dabei, Gifte wie Kölsch abzubauen
  • Organe haben noch nie die SPD gewählt
  • Was aus Menschen ohne Organe wird, sieht man an Christian Lindner (kein Herz, kein Hirn etc.)

 Kontra:

  • Organe sehen unschön aus
  • Organe müssen überall mit hingenommen werden, sonst funktionieren sie nicht
  • Organe gehen schnell kaputt
  • Organe sind heute nichts Besonderes mehr, selbst die dümmsten Esel haben welche (Andreas Scheuer, Julian Reichelt, Annegret Kramp-Karrenbauer)

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 14.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 14. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Deutschland wirft einmal mehr mit Steinen aus seinen Glashaus? Ist die USA nicht das einzige Land dieser Erde welches mehr Erfahrungen in der Führung von Kriegen als Deutschland hat? Zumindest in den letzten Jahrzehnten?

Spannungen am Golf  

1.) Deutschland warnt die USA vor Krieg mit dem Iran

Riskieren die USA einen Krieg mit dem Iran, um in Teheran einen Regimewechsel zu erzwingen? Etliche EU-Politiker halten das für möglich – am Montag gab es nun in Brüssel unangekündigten Besuch aus Washington. Wie bedrohlich die Lage ist, wird deutlich, als der britische Außenminister vor die Mikrofone tritt. „Wir sind äußerst besorgt, dass es aus Versehen zu einem Konflikt kommen könnte – mit einer Eskalation, die von keiner Seite gewollt ist“, erklärt Jeremy Hunt am Montag beim EU-Außenministertreffen mit Blick auf die Spannungen zwischen den USA und dem Iran. Aus britischer Sicht brauche es dringend eine Ruhephase, damit sich jeder erst einmal darüber klar werden könne, was die andere Seite überhaupt wolle.

T-online

********************************************************

Wer sind denn schon Kevin Kühnert oder Boris Palmer ?? Die größten politischen Schweine hört man jeden Tag grunzen. Sie sitzen in den Parteien und der Regierung, getragen von der Sorge, auf das die Fresströge immer reichlich gefüllt sind. Mit Unterstützung einer Wirtschaft welche von einen kaufmännischen Ehrenkodex noch nie etwas gehört hat, da sie in den Parteien großgezogen wurden.

„Hart aber fair“

2.) „So trägt man Leute in die Ecke, in der Herr Reil schon sitzt“

Frank Plasberg lässt nach einer ARD-Dokumentation über Populismus diskutieren. Der Grüne Boris Palmer verteidigt sich gegen Rassismusvorwürfe aus der eigenen Partei, während der AfD-Vetreter um eine harte Auseinandersetzung herumkommt. Gerade einmal mal vier Wochen ist es her, dass sich Guido Reil in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz vorführen lassen musste. Rhetorisch wie inhaltlich war der wenig sattelfest wirkende AfD-Europawahlkandidat seinerzeit weder dem Moderator noch dem ebenfalls eingeladenen Juso-Chef Kevin Kühnert (SPD) gewachsen. Hämische Schlagzeilen waren die Folge. Und offenbar ein Strategiewechsel.

Welt

********************************************************

So ist es !! Wer es will und sein Hirn noch am richtigen Platz trägt, wird es aus der Schlagzeile lesen ! Die Wirtschaft hat hier im Land das absolut, letzte Wort. Die PolitikerInnen spielen nur die Statisten – die Dummys – und dienen der Volksbelustigung.

Pläne der Bundesregierung

3.) Wirtschaft uneins über Azubi-Mindestlohn

Die Mindestlohnpläne von Bundesbildungsministerin Karliczek für Auszubildende rufen in der Wirtschaft geteilte Reaktionen hervor. Das Handwerk schäumt: Der Zentralverband ZDH spricht von einem „schweren Eingriff in die gelebte Betriebs- und Tarifautonomie“. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände sieht diese wegen des geplanten Vorrangs von Tarifverträgen nicht in größerer Gefahr.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

War nicht die CSU immer schon in den Bergen zu Hause? Selbst Wilhelm Tell machte doch die ersten Erfahrungen mit einer Armbrust ! Aber, weder Seehofer noch Söder waren die Schützen. Beide wurden erst von Merkel herangezogen. Bin gespannt wen die Krampe alles aus den Federn schüttelt. Dann fühlen sich alle Deutschen wie auf Mallorca und singen : „Hölle, Hölle !“

Fünf Leichen in Wittingen und Passau

4.) Im Armbrust-Fall werden am Dienstag die Obduktionsergebnisse erwartet

Furchtbare Entdeckung in einer Pension in Niederbayern: In einem Zimmer liegen drei Tote, in den Körpern stecken Pfeile. Die Polizei findet auch zwei Armbrüste. Später werden in der Wohnung der 30-jährigen Wittingerin, die zu den drei Toten gehört, zwei weitere Leichen gefunden. Im Zusammenhang mit dem Passauer Armbrust-Fall haben Ermittler zwei weitere Leichen in Niedersachsen gefunden. Die toten Frauen seien in der Wohnung eines der drei Passauer Opfer in Wittingen im Landkreis Gifhorn entdeckt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Passau am Montag. Die Kriminalpolizei Gifhorn solle zu Hintergründen und zur Identität der Frauen ermitteln, teilten die Ermittler in Niederbayern mit.

NOZ

********************************************************

Folgende Art von Anspielung haben wohl alle Kinder schon einmal gehört: „Dumm geboren und nichts dazugelernt? “ Frau DR. Physikerin Merkel war doch sicher auch einmal Kind ? Oder ? Zu solch einer Veranstaltung würde ich mich erst gar nicht herablassen. Denn sic dienen nur der Vergrößerung von Nichtigkeiten.

Klima-Proteste

5.) Eine Äußerung Merkels dürfte noch für Diskussionen sorgen

Beim Bürgerdialog in Wuppertal outet sich die Bundeskanzlerin einmal mehr als Unterstützerin der Bewegung „Fridays for Future“. Sie will in der verbleibenden Amtszeit den Umweltschutz vorantreiben. Und dürfte mit einer Äußerung für Debatten sorgen.  Bevor Angela Merkel den kleinen Saal betritt, wollen die Gäste noch einiges klären. „Mich würde interessieren, ob wir herzlich Beifall klatschen dürfen oder ob das als unangenehm betrachtet wird“, fragt ein älterer Mann, und der Moderator entgegnet: „Wenn die Frau Merkel reinkommt, darf man applaudieren. Das ist nicht verboten.“

Welt

********************************************************

Überraschung : Keine Toten, alle Deutschen Leben noch. Und es war wohl kein Terroranschlag der IS.

Panne in Dortmund :

6.) Auto fährt gegen Merkels Flugzeug

Die Pannenserie der Flugbereitschaft reißt nicht ab. Jetzt hat es wieder die Bundeskanzlerin getroffen – auch wenn es dieses Mal kein technischer Fehler war. Abermals hat es einen Zwischenfall mit einer Regierungsmaschine gegeben – diesmal allerdings unverschuldet: Ein Bodenfahrzeug touchierte am Montag auf dem Flughafen Dortmund den Cityjet, mit dem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) angereist war. Das Bundeswehr-Flugzeug des Typs Global 5000 stand auf einer Parkposition, wie die Luftwaffe mitteilte. Die Kanzlerin sollte nach ihren Terminen von der Flugbereitschaft des Bundesverteidigungsministeriums wieder nach Berlin geholt werden.

FAZ

********************************************************

Und 8.99 Prozent sollen Politiker sein.

Traurig:

7.) Nur 9 Prozent aller Unfallopfer haben einen Samenspendeausweis dabei

Noch immer haben nur 9 Prozent aller Unfallopfer einen Samenspendeausweis bei sich. Das geht aus einer aktuellen Erhebung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hervor. Dabei könnte eine rechtzeitige Spermaentnahme am Unfallort jährlich bis zu 74 Millionen Leben allein in Deutschland schenken.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 13.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 13. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Und Merkel hüpft über jedes Stöckchen welches ihr das politische Nichts hinhält.

Handelsstreit

1.) Trump sieht USA im Vorteil – China gibt sich unbeeindruckt

Der Zollstreit zwischen Washington und Peking verschärft sich weiter – doch laut US-Präsident Trump läuft alles nach Plan. China wiederum zeigt sich selbstbewusst und warnt vor „Fantasie und Fehleinschätzung“. Im Handelsstreit mit China läuft für die USA alles wie geplant – zumindest nach Darstellung von Präsident Donald Trump. „Wir sind mit China genau dort, wo wir sein wollen“, schrieb er am Sonntag auf Twitter.

Spiegel-online

********************************************************

Acht Raubritter um drei Tische! Wie der Vater so der Sohn – nur die Klugheit schweigt dazu !

Atom-Deal-Talk bei „Anne Will“

2.) Lambsdorff: US-Bomben auf Iran möglich

Die USA entsenden einen Flugzeugträger Richtung Iran, während Teheran den Europäern ein Ultimatum stellt. Das Atomabkommen von 2015 scheint so gut wie tot zu sein. Droht ein neuer Krieg im Nahen Osten? Die Runde bei „Anne Will“ diskutiert. Angesichts der Spannungen im Nahen Osten hält der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff punktuelle Bombardements der USA im Iran für möglich. Darauf deuteten Äußerungen des Nationalen Sicherheitsberaters der USA, John Bolton, hin, sagte er am Sonntagabend bei „Anne Will“ in der ARD. Der habe schon 2015 geschrieben, man müsse den Iran bombardieren, wenn man verhindern wolle, dass das dortige Regime Atomwaffen bekommt.

ntv

********************************************************

Der Vesuv bricht aus, der Vesuv bricht aus – jetzt sitzt er bald in Merkels Haus. Um ihn mit militärischen Schmutz zu empfangen.

Atomstreit:

3.) US-Außenminister Pompeo reist zu Iran-Gesprächen nach Brüssel

Der US-Außenminister hat seinen geplanten Aufenthalt in Russland verkürzt. Stattdessen kommt er nach Brüssel, wo die EU-Außenminister über den Iran-Konflikt beraten. Mike Pompeo hat kurzfristig seine Reisepläne geändert und will überraschend an einem EU-Treffen zum Iran in Brüssel teilnehmen. Das Vorhaben des US-Außenministers kündigte ein Mitarbeiter des US-Außenministeriums am Sonntagabend (Ortszeit) kurz vor Pompeos Abreise an. Er wollte den Angaben nach nicht namentlich genannt werden. Den russischen Präsidenten Wladimir Putin und Außenminister Sergej Lawrow wolle Pompeo wie geplant am Dienstag in Sotchi treffen, den für Montag geplanten Aufenthalt in Moskau sagte er ab.

Zeit-online

********************************************************

Kann der Macron denn auch mit einen Schmiedehammer umgehen ? Die Franzosen bevorzugen doch sonst die weicheren Töne ?

Europawahl

4.) Macron schmiedet Pakt gegen Weber

Frankreichs Präsident Macron und der niederländische Ministerpräsident Rutte positionieren sich im Europawahlkampf gegen den deutschen EVP-Spitzenkandidaten Manfred Weber. Die bisherige Alde-Gruppe will zusammen mit Macrons Partei nach der Wahl eine der großen Fraktionen im EU-Parlament bilden und bei der Verteilung von Spitzenjobs mitreden. Die dänische Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager gilt vielen als perfekte Nachfolgerin für Kommissionspräsident Juncker, der Belgier Guy Verhofstadt hat eine Auge auf die EU-Parlamentspräsidentschaft geworfen.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

So sieht die „Neue – Deutsche – Gerechtigkeit“ aus. Da bekommen heute viele Alte weniger an Rente ! Obwohl – die Azubi ohne Zeugung und Geburt durch die heutigen RentnerInnen, noch immer in getrennten Warteschleifen  kreisten ?

Kabinett will Reform beschließen :

5.) Azubi-Mindestlohn soll ab 2020 bei 515 Euro im Monat liegen

Auszubildende sollen einem Bericht zufolge von 2020 an im ersten Ausbildungsjahr eine Mindestvergütung von 515 Euro pro Monat erhalten. Am Mittwoch soll das Kabinett die Reform des Berufsausbildungsgesetzes beschließen. Auszubildende sollen einem Bericht zufolge von 2020 an im ersten Ausbildungsjahr eine Mindestvergütung von 515 Euro pro Monat erhalten. Die Zeitungen der Funke Mediengruppe schrieben unter Berufung auf das Bundesbildungsministerium zudem, in den Folgejahren solle sich die Mindestausbildungsvergütung weiter erhöhen – im Jahr 2021 auf 550 Euro, 2022 auf 585 Euro und ab 2023 auf 620 Euro. Im zweiten und dritten Lehrjahr seien ebenfalls Erhöhungen geplant. Laut dem Bericht soll die Reform des Berufsbildungsgesetzes von Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) an diesem Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden.

RP-online

********************************************************

Zivilcourage kennt keine Grenzen !

Italien

6.) Menschen retten verboten

Die Politik der geschlossenen Häfen reicht Matteo Salvini nicht mehr: Am Wochenende hat Italiens Innenminister, Vizepremier und Lega-Chef ein neues „Sicherheitsdekret“ vorgelegt, in dem er die Kompetenzen für die zivile Schifffahrt seinem eigenen Ministerium übertragen will. Der neue Erlass soll es ihm ermöglichen, „die Durchfahrt oder den Aufenthalt“ von Schiffen in italienischen Gewässern „aus Gründen der nationalen Sicherheit“ zu verbieten. Im Visier hat Salvini die – nur noch wenigen – Nichtregierungsorganisationen, die im Mittelmeer kreuzen, um schiffbrüchige Flüchtlinge vor dem Ertrinken zu retten. Wer sich nicht an die Weisungen aus Rom hält, soll künftig massiv sanktioniert werden: Das Dekret sieht Geldstrafen von 3500 bis 5500 Euro für jeden geretteten Flüchtling vor.

FR

********************************************************

Die Wahrheit

7.) Archie und die Banane

Der Prinz ist schwarz und könnte das Vereinigte Königreich mit den Vereinigten Staaten vereinen. Oh, holde Einigkeit! Die beiden älteren englischen Touristinnen hatten anderes im Sinn als den Brexit. Sie freuten sich vorige Woche in meiner Stammkneipe an der irischen Westküste über Archie, das „Royal Baby“. Es habe die gespaltene Nation vereint, erklärten sie. „Nichts dergleichen“, entgegnete ich. „Es hat nicht mal die gespaltene königliche Familie vereint.“

TAZ

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 12.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 12. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das behaupte ich schon seit mehr als 10 Jahre auf dieser Seite : Nirgendwo in der Welt laufen mehr Idioten frei herum, als in der Politik ! Diese zu Entsorgen muss das oberste Ziel der BürgerInnen sein ! Es wird keinen Frieden unter PolitikerInnen geben. Nun streiten „Experten“  und nicht Politiker darüber warum diese Engpässe in der Versorgung entstehen.

Versorgungskrise:

1.) Kuba rationiert Lebensmittel und Hygieneartikel

Kubaner dürfen Reis, Seife und andere Dinge nur noch in festgelegten Mengen kaufen. Die Regierung macht das US-Embargo dafür verantwortlich. Experten sehen andere Gründe.  Angesichts der Versorgungskrise in Kuba will die sozialistische Regierung künftig Lebensmittel und Hygieneartikel begrenzen. Unter anderem Hühnchen, Reis, Eier, Bohnen, Wurst, Seife, Waschmittel und Zahnpasta dürften nur noch in festgelegten Mengen gekauft werden, sagte Handelsministerin Betsy Díaz. Ziel sei eine „gerechte und vernünftige“ Verteilung der knappen Produkte in der Bevölkerung.

Zeit-online

********************************************************

Auch Deutsche Demokratie-Verweigerer lassen sich zu ihren Werten nicht reinreden ! Auch hier wird die Wertigkeit der Demokratie von den Ausführenden festgelegt und nicht von denen, welche von Außen beobachten !

„Werden uns nicht beugen“

2.) Erdogan verbittet sich Kritik an Wahlwiederholung in Istanbul

Präsident Erdogan hat internationale Kritik an der Wiederholung der Bürgermeisterwahl in Istanbul zurückgewiesen. „So Gott will, werden sich unsere Leute diesen Drohungen nicht beugen“, sagte er in einer Fernsehansprache. Das US-Außenministerium und die EU hatten die Vorgänge um die Wahl in Istanbul kritisiert.
********************************************************

Sind denn die Maschinen der Deutschen-Regierung für Hin- und Rückflüge tauglich, oder hat Maas Angst eine Tretmine zu besteigen? Aber so geht das Leben unter Esel: Einer muss vorne ziehen, während der Andere von hinten tritt.

Iran-Krise

3.) Grüne drängen Außenminister Maas zu sofortiger Reise nach Teheran

„Die Lage ist zu ernst für Appelle aus der Ferne“: Wegen der wachsenden Kriegsgefahr am Persischen Golf fordern die Grünen Außenminister Maas auf, sich nach Teheran zu begeben – und zwar „schleunigst“. Die Bundesregierung muss nach Ansicht der Grünen mehr tun, um das Atomabkommen mit Iran zu bewahren. Omid Nouripour, außenpolitischer Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag, fordert Außenminister Heiko Maas (SPD) auf, persönlich bei iranischen Regierungsvertretern vorstellig zu werden.

Spiegel-online

********************************************************

Profitieren  nicht auch die Deutschen von den Exportüberschüssen und schlagen sich so die Bäuche voll ?

Handelsstreit

4.) Trump bereitet Ausweitung der Strafzölle auf alle China-Importe vor

Der US-Präsident verschärft die Situation im Handelsstreit. Er will alle chinesischen Importe mit Zöllen belegen – wenn es nicht binnen vier Wochen eine Einigung gibt. Die amerikanisch-chinesischen Handelsgespräche sind am Freitag ohne greifbares Ergebnis zu Ende gegangen. Eine weitere Runde von Verhandlungen zur Lösung des Konflikts endete in Washington nach 90 Minuten. „Es waren konstruktive Diskussionen. Das ist alles, was ich sagen kann“, erklärte US-Finanzminister Steven Mnuchin, der an der Gesprächsrunde mit US-Chefunterhändler Robert Lighthizer und dem chinesischen stellvertretenden Ministerpräsidenten Liu He teilgenommen hatte.

Handelsblatt

********************************************************

Und die politisch Hautverantwortlichen für solche Menschen-Dramen wollen erneut gewählt werden, um ihre Boshaftigkeiten fortzusetzen ? Nie im Leben !

Bootsunglück vor Tunesien:

5.) Mindestens 65 Tote nach Untergang von Flüchtlingsboot

Vor der tunesischen Küste sind nach Angaben des UN-Flüchtlingswerks UNHCR mindestens 65 Menschen ertrunken. Das Boot, mit dem die Migranten nach Europa gelangen wollten, sei etwa 45 Seemeilen (rund 83 Kilometer) vor der tunesischen Küstenstadt Sfax untergegangen, teilte die Organisation am Freitag mit. Es handele sich um den schlimmsten Zwischenfall seit mehreren Monaten. Die tunesische Nachrichtenagentur TAP sprach mit Verweis auf lokale Behörden von mindestens 70 Toten.

Berliner-Zeitung

********************************************************

Ist es nicht erstaunlich zu beobachten wie viel ehemalige CDU leer heute der AfD hinten hinein kriechen um als Braune-Gesellen wieder ausgespuckt zu werden ? CSU leer aus dem Hochgebirge wollen sie wohl eher nicht ? „Josef Mengele war auch ein Mann, so wie …. na,  ja – die andere Frau ?

Justiz

6.) Erika Steinbach verliert vor Gericht

Erika Steinbach darf nicht mehr behaupten, der Direktor der Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, habe eine AfD-Politikerin mit Josef Mengele verglichen. Die frühere Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach hat einen Rechtsstreit gegen Meron Mendel verloren, den Direktor der Bildungsstätte Anne Frank. Nach einer mündlichen Verhandlung am Donnerstag bestätigte das Frankfurter Landgericht eine einstweilige Verfügung, die Mendel bereits Ende Februar gegen Steinbach erwirkt hatte. Der Widerspruch der Politikerin gegen die Verfügung blieb damit erfolglos.

FR

********************************************************

Muttertag:

7.) Polizei befürchtet Alkoholexzesse und Gewalt

Ein paar gute Freundinnen, ein Bollerwagen und literweise Alkohol: Das sind für immer mehr Mütter die Zutaten für den perfekten Muttertag. Auch dieses Jahr werden die feuchtfröhlichen Frauengruppen wieder durch die Städte und Dörfer ziehen, beschallt mit Helene Fischer aus dem Ghettoblaster und versorgt mit Kisten voller Sekt, Erdbeerlimes und Aperol Sprizz.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 11.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 11. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Bereits direkt nach Beendigung des Krieg ging die Hatz des weißen Mannes auf die „gelbe Gefahr“ weiter. Später habe ich sowohl die „Gelben“ als auch die „Braunen“ in den Nachbarländern besucht. Gefahren habe ich nicht wahrnehmen können. Bin aber auch nie mit Massen oder Politiker, sondern immer als Gruppen-loser gereist und habe so meine eigenen Eindrücke in den Gastfamilien aufgenommen. Hotels habe ich nach Möglichkeit gemieden

Handelsstreit

1.) USA wollen Zölle auf sämtliche China-Importe ausweiten

Donald Trump läutet im Konflikt mit China die nächste Eskalationsstufe ein. Der US-Präsident lässt Sonderzölle auf alle Importe aus der Volksrepublik vorbereiten – es geht um Waren im Wert von rund 300 Milliarden Dollar. Nach den jüngsten Verhandlungen lässt US-Präsident Donald Trump den Handelskonflikt mit China noch weiter eskalieren: Sonderzölle sollen sogar auf alle Importe aus China im Wert von rund 500 Milliarden US-Dollar ausgeweitet werden. Wie der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer in Washington mitteilte, habe der Präsident angeordnet, den Prozess zu beginnen, 25-prozentige Abgaben auf weitere Waren im Wert von rund 300 Milliarden Dollar zu erheben. Eine endgültige Entscheidung sei aber noch nicht gefällt.

Spiegel-online

********************************************************

Olala – Frauen Streik in Kirchen! Dann brauchen ja nur noch die Frauen aus der Politik aus ihren Koma aufzuwachen. Das riechen dann auch die Männchen und werden folgen.

Maria 2.0“

2.) Bundesweit treten Frauen in den Kirchenstreik

Es herrscht Aufruhr bei vielen Frauen in der katholischen Kirche. Sexueller Missbrauch, Männern vorbehaltene Ämter – ihnen reicht es. Nun protestieren sie gegen die Machtstrukturen und starten einen einwöchigen Kirchenstreik.

Welt

********************************************************

Das wäre in einen vereinigten Europa nur noch von Wichtigkeit, wenn dann der schwarzgelbrote Wisch – Mopp und die Teutsche Unschulds – Hymne, noch einen Deutschen Regierungs Wert widerspiegelten!

Komplizierte Grenzziehung  

3.) Gehört der Bodensee eigentlich zu Deutschland?

Staatsgrenzen sind meist klar definiert. Doch am Bodensee mit seinen Anrainerstaaten Deutschland, Österreich und der Schweiz ist das komplizierter – die Hoheitsverhältnisse sind nie eindeutig geklärt worden. Es ist eigentlich eine kuriose Situation: Der Bodensee ist eine von wenigen Regionen in Europa, in der die Grenzen zwischen den Anliegerstaaten nicht überall eindeutig festgelegt sind. „Nach meinem Eindruck gab es keinen wirklich zwingenden Grund, die Frage zu regeln“, sagt Marten Breuer, Professor am Lehrstuhl für Öffentliches Recht mit internationaler Ausrichtung der Universität Konstanz. Zwar sei in der Vergangenheit eine Reihe vom Verträgen geschlossen worden, zum Beispiel zur Bodenseeschifffahrt. Aber die Frage des Grenzverlaufs sei explizit ausgeklammert worden. „Das heißt, man ist bislang offenbar auch ohne Festlegung des Grenzverlaufs ganz gut klar gekommen.“

T-online

********************************************************

Das kennen wir aus unserer eigenen Schulzeit. Da saßen die Störenfriede auch immer in der letzten Bankreihe , während die MusterschülerInnen vorne in den ersten Reihen ihre Plätze einnahmen. Das System wurde auch im Bundestag übernommen. Immer dann, wenn Seehofer von den Seinen spricht, redet er von der Einen.

Horst Seehofer im Interview :

4.) „Angela Merkel ist die Beste“

Der alte Gegenpart der Kanzlerin wandelt sich kurz vor seinem 70. Geburtstag zum Merkel-Fan. Bundesinnenminister Horst Seehofer wendet sich gegen alle Rufe vom vorzeitigen Ende der Koalition. Mit der SPD habe die Union „unendlich viele Gemeinsamkeiten“.  Den Koalitionsvertrag, gebunden in einen grauen Einband, hat er stets griffbereit links auf seinem Ministerschreibtisch. Und auch in diesem Interview, zieht Bundesinnenminister Horst Seehofer das Dokument hervor, um die Koalitionsvorhaben zu unterstützen und allen Spekulationen über ein vorzeitiges Ende entgegenzutreten.

RP-online

********************************************************

Ja gut, es wird den BergsteigerInnen ja auch nicht leicht gemacht ! Von der Ministerpräsidentin über die Generalsekretärin der Chefin, zur absoluten Machthaberin. So schnell kann der menschliche Verstand doch gar nicht nachkommen! Das ist nur unter Viechern möglich.

CDU

5.) Kramp-Karrenbauer läuft die Zeit davon

Vom Schwung der ersten Wochen nach der Wahl Kramp-Karrenbauers zur CDU-Vorsitzenden ist nicht mehr viel zu spüren. Das größte Problem der Partei ist der ungeklärte Übergang im Kanzleramt. Je länger Kramp-Karrenbauer nicht Kanzlerin wird, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch andere CDU-Politiker in eine aussichtsreiche Position kommen.

Suedde4utsche-Zeitung

********************************************************

Teutschland, Teutschland über alles – so wird jetzt auch in der PIS – Partei gesungen ? Da sage noch Einer den Teutsche sei der Reichtum zu Kopfe gestiegen? Mit Merkel kann jeder spielen.

Eurojackpot geknackt:

6.) Tipper in NRW und Polen teilen sich 90 Millionen Euro

Der mit 90 Millionen Euro maximal gefüllte Eurojackpot geht jeweils zur Hälfte nach Nordrhein-Westfalen und nach Polen. Mit den Gewinnzahlen 5-7-15-19-29 und den beiden Zusatzzahlen 3 und 8 lagen gleich zwei Spieler – oder Tippgemeinschaften – nach sieben Wochen ohne Hauptgewinn dieses Mal richtig, wie Westlotto am Freitagabend nach der Ziehung in Helsinki mitteilte. Noch nie sei in Polen so ein hoher Lotteriegewinn ausgeschüttet worden. Zugleich sei es der dritthöchste Gewinn, der je nach Nordrhein-Westfalen gegangen sei, sagte Westlotto-Sprecher Bodo Kemper: 2016 strich ein Tipper dort knapp 77 Millionen Euro ein, 2015 ein anderer 49 Millionen.

Kölner Stadt-Anzeiger

********************************************************

heute-show vom 10. Mai 2019

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke berichtet über Artenschwund, eine hysterische Gerechtigkeitsdebatte, Heilkünstler, Falschmelder und Netzwerker.

ZDF

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 10.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 10. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das wäre den politischen Deutschen Trotteln durchaus zuzutrauen. Da wird Tagtäglich auf Trump geschimpft und wenn dieser einmal mehr die Welt durch seine Eskapaden bedroht,  ist es „preußischer Korpsgeist und erste Bürgerpflicht“ dem Haarfetischisten zur Seite zu stehen. Arschlöcher haben immer schon zusammengehalten! Heil !

Kommentar

1.) Europa sollte im Handelsstreit mit China den USA zur Seite stehen

Donald Trumps Außenpolitik ist gefährlich. Im Fall China aber verdient sie Unterstützung von Paris und Berlin. Denn auch China muss sich an die Freihandelsregeln halten.  Schicken wir die Klarstellung vorweg: Ja, die meisten Vorstöße von Donald Trump brüskieren die Verbündeten der USA, verunsichern die Märkte und gefährden die politische Stabilität in heiklen Regionen der Welt wie dem Nahen Osten. Die Europäische Union tut gut daran, sich zu wehren und ihre Interessen zu wahren. Dazu gehört aber auch, zu unterscheiden, welche Initiativen der USA uns schaden und welche nicht.
Handelsblstt
********************************************************

Das kennen wir nur aus der Politik :  Trotz hoher Verluste bekennen sich die Verlierer immer als Gewinner. Darum: „Nur die dümmsten Kälber, wählen sich ihre eigenen Metzger selbst“! Nur wer zu Hause bleibt, kann sich über „Nicht – Gewählte“ freuen, welche die Tröge nicht erreicht haben.

Neues Parlament in Südafrika

2.) ANC erlebt Wahlschlappe trotz Mehrheit

Bei den Parlamentswahlen in Südafrika erringt die regierende ANC erneut die absolute Mehrheit. Doch angesichts sozialer Ungleichheit, stagnierender Wirtschaft und einer Jugendarbeitslosigkeit von fünfzig Prozent bröckelt der Rückhalt für Mandelas Erben. Die südafrikanische Regierungspartei ANC hat ihre absolute Mehrheit bei der Parlamentswahl trotz eines historisch schlechten Ergebnisses offenbar verteidigt. Nach Auszählung von mehr als der Hälfte der Stimmen lag der Afrikanische Nationalkongress (ANC) von Präsident Cyrl Ramaphosa laut Hochrechnungen bei fast 57 Prozent der Stimmen. Die größte Oppositionspartei Demokratische Allianz (DA) erreichte nach Angaben der Wahlbehörde bei der Abstimmung am Mittwoch rund 23 Prozent.

ntv

********************************************************

Genau so geht Politk : Maaßen hört Seehofer und macht den Übersetzer für Merkel ins Hochdeutsche ! Die Hände schmieren und kneten so dass am Ende nur Gewinner auf der Bühne stehen. Das wird von den Besuchern der Parteiversammlungen dann mit frenetischen Beifall gefeiert.  

Der Ex-Verfassungsschutzpräsident und die CDU

3.) Maaßens politische Mission

Er legte sich mit der Kanzlerin an, stürzte die GroKo in eine Krise und verlor seinen Job. Doch plötzlich ist Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zurück. Macht er nun ausgerechnet Karriere in Merkels CDU? Am Samstagnachmittag darf er sogar im Fraktionsaal von CDU und CSU sprechen. Auf Einladung des „Berliner Kreises“, in dem besonders konservative Unionsbundestagsabgeordnete organisiert sind, wird Hans-Georg Maaßen über „Auswirkungen fehlender Integration und des Islamismus auf die Sicherheit“ referieren.

Spiegel-online

********************************************************

Wie kann eine Person ihren Staat verraten, wo sie doch als Demokratin in einer Demokratie Bestandteil der Macht ist ! Alle Macht geht vom Volk aus !! Mensch kann nicht so verrückt denken – wie manch ein Richter urteilt?

Wikileaks-Informantin

4.) Chelsea Manning aus Haft entlassen –
aber nächste Haft droht

62 Tage war Chelsea Manning wegen Missachtung des Gerichts inhaftiert, die Whistleblowerin wollte Geschworenen keine Fragen zu Wikileaks beantworten. Nun ist sie wieder frei – womöglich aber nur eine Woche lang. Die frühere Wikileaks-Informantin Chelsea Manning ist nach zwei Monaten Beugehaft in einem Gefängnis in Alexandria im US-Bundesstaat Virginia wieder auf freiem Fuß – zumindest vorübergehend. Mannings Anwälte teilten mit, Grund für die Freilassung sei, dass die Amtszeit der Grand Jury abgelaufen sei.

T-online

********************************************************

Steht auf den Raheten vielleicht als Vermerk drauf: „Reklamationsgrund – Qualitätsmängel“ – „Zurück zum Verkäufer ?“

Neue Raketentests in Nordkorea

5.) Kim macht wieder BUMM!

Nordkorea hat mit dem zweiten Waffentest binnen weniger Tage die Furcht vor neuen Spannungen im Atomstreit mit den USA geschürt. Ein noch nicht identifiziertes Geschoss sei vom Nordwesten des abgeschotteten Landes in Richtung Osten abgefeuert worden, teilte das südkoreanische Militär am Donnerstag mit. Es sei wohl rund 420 Kilometer weit geflogen, hieß es aus Regierungskreisen in Seoul, und vom Stützpunkt Sino-ri 75 Kilometer nordwestlich von Pjöngjang abgefeuert worden. Erst am Samstag hatte Nordkorea mehrere Raketen und mindestens eine ballistische Kurzstreckenrakete erprobt. Die USA verurteilten dies als Provokation. Die Führung in Pjöngjang sprach von einer „normalen Übung zur Selbstverteidigung“.

Bild

********************************************************

Warum drohen Organisationen den Salvini nicht mit einen Aufruf zu einen allgemeinen Urlauberboykott ? Oder haben alle Angst, dass die Teutschen auf ihrer eigenen Insel bleiben müssen ?

Die Rettung von Migranten durch die Küstenwache

6.) droht in Italien erneut zum Politikum zu werden

Der italienischen Küstenwache droht nach der Rettung von 36 Migranten vor der libyschen Küste erneut Streit mit Innenminister Matteo Salvini. Der Chef der fremdenfeindlichen Lega kündigte an, dass er die Flüchtlinge auf keinen Fall ins Land lassen werde.

Neue Züricher Zeitung

********************************************************

7.) Wenig bekannte Fakten über die Europäische Union

  • Europa wurde in einem Brüsseler Bierlokal von den Regierungschefs der Gründerstaaten „spontan“ aus der Taufe gehoben („sog. Spontanunion“)
  • Im Vertragstext heißt es: „Schließen wir uns hiermit zusammen, um den ganzen Bums gemeinsam wieder aufzubauen, hicks!“
  • Europa-Hymne ist (der zurecht) auch in Brüssel vergessene Hit „Final Countdown“ von „Europe“. Heute wird meist „Wer soll das bezahlen?“ bei Ministerratstreffen gespielt
  • Legende ist die Verordnung zum Krümmungsgrad der Gurke. Weniger bekannt ist jedoch, dass sich die Mittelmeerländer bis heute nicht auf einen einheitlichen Grünton für die Zucchini einigen konnten
  • Für den Fall des Untergangs der Menschheit hat die ESA den Jupitermond Europa angekauft, um mit dem dort gelagerten Tiefkühlgemüse aus der landwirtschaftlichen Überproduktion eine neue Zivilisation aufzubauen
  • Die ungezählten Marathonsitzungen sind ein Zugeständnis an das Mitglied Griechenland und sollen dem Land demnächst in Rechnung gestellt werden
  • An den aus Frontex gefertigten Uniformen der gleichnamigen Grenzschutztruppe perlt noch jede von Flüchtlingen im Mittelmeer vergossene Träne vollständig ab
  • Bizarr, aber wahr: Fischer, die im Mittelmeer Flüchtlinge aufgabeln, müssen diese laut einer Verordnung zur Fischerei als unerlaubten Beifang wieder über Bord werfen!

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 09.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 9. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das sind die sichtbaren Erfolge wenn Böcke zu Gärtnern gekrönt werden. Aber, aus einer Bananenrepublik steht uns Kritik gar nicht gut an. Hier wird das Niveau der Putz- Männer und – Frauen hochgehalten ! Nur durch Blenden werden Helden. Die Schwesterwelle wird von Lindner abgelöst. Hört ihr das Grunzen als Block – es sind die Gärtner mit ihren Bock.

Streit über Mueller-Bericht

1.) „Wir befinden uns jetzt in einer Verfassungskrise“

Donald Trump verweigert die Herausgabe des kompletten Berichts zur Russlandaffäre. Die Demokraten sprechen von einer „beispiellosen Behinderung“ des Parlaments. Der US-Senat hat Donald Trump junior als Zeugen vorgeladen. In Washington nimmt der Streit über den Ermittlungsbericht zur Russlandaffäre immer dramatischere Züge an: US-Präsident Donald Trump heizte den Konflikt am Mittwoch mit der Ankündigung an, dem Kongress die ungeschwärzte Fassung des Reports vorenthalten zu wollen. Ein Kongressausschuss wiederum beschuldigte Justizminister William Barr formell der „Missachtung“ des Parlaments, weil er dem Gremium keine Version des Reports ohne geschwärzte Stellen ausgehändigt hat.

Spiegel-online

********************************************************

Wer bezahlt diese Dilettanten der Dienstherren ? Persönlich habe ich immer die Masse der Gesellschaft gesucht. Aber, ich laufe auch nicht unter der Maske eines schlechten Schauspielers durch die Gegend.

Nachts in Neuköllner Hotel :

2.) Steinmeiers Bodyguard verliert seine Dienstwaffe

Ein Personenschützer des BKA hat in einem Hotel in Berlin-Neukölln seine Dienstpistole verloren – angeblich durch eine Straftat. Jetzt wird ermittelt. Ein Polizeibeamter einer Personenschutzeinheit für Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und für ehemalige Bundespräsidenten hat in der Nacht zu Mittwoch in einem Berliner Hotel seine Dienstpistole verloren. Entsprechende Tagesspiegel-Informationen bestätigte das Bundeskriminalamt (BKA) auf Anfrage.

Tagesspiegel

********************************************************

Diese Reaktion war aber Voraussehbar ! Welch ein Geier verzichtet auf sein Aas, welches er zuvor geschlagen hat ? Wer noch schläft zur falschen Zeit, bekommt nur das, was übrig bleibt.

Nahost

3.) Irans Atom-Entscheidung bringt Trump in Zugzwang

Wenn der US-Präsident eine Katastrophe verhindern will, wird er mit Entschiedenheit auf Teherans Teil-Ausstieg aus dem Atomabkommen reagieren müssen. Doch Irans Schachzug birgt auch Risiken für das eigene Regime.  Nun ist eingetreten, wovor die Europäer immer gewarnt haben: Der Iran hat angekündigt, aus Teilen des Atomabkommens auszusteigen, wenn die internationale Gemeinschaft nicht dahin zurückkehrt, ihren Teil des Deals einzuhalten. Das zielt besonders auf die Trump-Regierung, die den Nukleardeal aufgekündigt hatte und die Sanktionsschraube gegen Teheran seitdem kontinuierlich anzieht.

Welt

********************************************************

Ach, dieser Schröder! In einer Nachbetrachtung nimmt er sich die Zeit für das zurückgelassene Gedöns ? Hat ihn die Kraft verlassen in die Zukunft zu arbeiten ?

Streit um den Nachnamen  

4.) Alt-Kanzler Gerhard Schröder kontert Äußerungen von Ex-Frau

In einem Interview erklärte Doris Schröder-Köpf, die vierte Ehefrau von Gerhard Schröder, dass dieser sie aufgefordert habe, ihren Nachnamen abzulegen. Diesem Vorwurf widerspricht der Alt-Kanzler nun scharf. Wie Doris Schröder-Köpf in einem Interview mit der „Zeit“ verriet, habe ihr Ex-Mann sie aufgefordert, den Namen Schröder abzulegen. „Er vertritt die Ansicht, dass immer nur die aktuelle Ehefrau seinen Namen tragen soll“, erklärt die 55-Jährige. Der Bitte des Alt-Kanzlers wolle sie aber nicht nachkommen. Diese sei „ein völlig absurdes Ansinnen“, da es sich um einen „Allerweltsnamen“ handeln würde.

T.online

********************************************************

Wie schön das die Linke keine wichtigeren Ansatzpunkte für Wahlkämpfe findet? Wer braucht denn für diese Bananerepublik eine neue Hymne ? Sollte diese vielleicht Dr. Diether Dehm schreiben, um Merkel einen schnelleren Gang aufzuzwingen ?

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow :

5.) Ich wünsche mir eine neue Nationalhymne“

30 Jahre nach dem Mauerfall sollte sich Deutschland nach Ansicht von Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow für eine neue Nationalhymne entscheiden. Im Interview erklärt er, warum. Außerdem nimmt er den Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert in Schutz.

Herr Ramelow, wie gefällt Ihnen die Sozialismus-These von Juso-Chef Kevin Kühnert?

Ramelow Was ist eigentlich in unserem Land los, wenn derart hysterisch auf einen Jungsozialisten reagiert wird, der über den demokratischen Sozialismus spricht, der im Übrigen nie aus dem SPD-Grundsatzprogramm gestrichen wurde? Wenn IG Metall-Betriebsräte sich zu Wort melden, die nicht wissen, dass dies auch in den Grundsatzpositionen der IGM enthalten ist? Herr Kühnert hat nun nicht angekündigt, dass jede Eisdiele verstaatlicht werden soll. Ich verstehe sein Plädoyer so, dass wir über Eigentumsfragen in der sozialen Marktwirtschaft reden müssen. Und das ist dringend notwendig. Denn darin steckt das Wort sozial. Wenn ich das aus dem Blick verliere, werden sich zahlreiche Arbeitnehmer krank, arm oder kaputt arbeiten.

RP-online

********************************************************

Das wäre auch für die Exen unserer Kanzler eine empfehlenswerte Lösung ? Selbst die Verstorbenen wären dort vielleicht bessetr aufgehoben. Die „Birne“ mit diesem „Gedöns“ Versager in einer Reihe. „Lassert uns beten“!

Korruptionsaffäre in Brasilien

6.) Ex-Präsident Temer muss zurück in Haft

Bereits während seiner Amtszeit als brasilianischer Präsident begleitet Michel Temer der Ruf, korrupt zu sein. Im März wird der Ex-Staatschef verhaftet, kurz danach aber wieder freigelassen. Nun kippt ein Gericht die Entscheidung. Verstehen kann der 78-Jährige das nicht. Der ehemalige brasilianische Präsident Michel Temer muss erneut hinter Gitter. Ein Bundesgericht in Rio de Janeiro hob eine einstweilige Verfügung auf, über die der 78-Jährige nach seiner Verhaftung wegen Korruptionsvorwürfen im März vorerst auf freien Fuß gesetzt worden war. Die Entscheidung sei „unverzüglich rechtskräftig“, sagte ein Gerichtsvertreter der Nachrichtenagentur AFP.

 ntv

********************************************************

Noch unentschlossen?

7.) Der Postill-O-Mat zur Europawahl ist da!

Am 26. Mai ist Europawahl! Doch noch immer sind 34,791 Prozent (grobe Schätzung des Chefredakteurs) der Bundesbürger unentschlossen, welcher Partei sie ihre Stimme geben sollen. Der Postill-O-Mat des Postillon schafft nun Abhilfe! Er wurde in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Opinion Control entwickelt und hilft Ihnen, durch die simple Beantwortung weniger Fragen herauszufinden, welche Partei Ihnen am nächsten steht:

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 08.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 8. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Machen es sich die politisch Beteiligten an diesem Chaos nicht zu einfach nur einen Schuldigen für dieses Desaster zu Brandmarken ? Jetzt gelingt es den Teutschen einmal ruhig zu bleiben und schon startet der schnöselnde Franzmann mit neuen Sanktionsdrohungen ? Das Irrenhaus will in Europa gewählt werden ? Eine Zumutung für jeden Wahlberechtigten !

 Urananreicherung

1.) Iran steigt teilweise aus Atomabkommen aus

Zum Jahrestag des US-Ausstiegs aus dem internationalen Atomabkommen mit dem Iran hat der iranische Präsident Hassan Ruhani einen Teilausstieg seines Landes aus dem Deal bekanntgegeben. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Isna informierte Ruhani in einem Schreiben China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Russland – die fünf verbliebenen Unterzeichnerstaaten – über die Entscheidung.

Welt

********************************************************

Also haben wir Schüler früher doch etwas gelernt, als wir auf die Mahnungen unserer Eltern hörten: „Eigenlob stinkt“ ! Heute erst können wir ermessen wie weit die ARD versucht die Gesellschaft als verblödet zu verkaufen. Ist dieses Gehabe schon Zwangsverdummung unter Zwangszahlungen -zu nennen ? Schließlich durften wir politischen Barden zuhören welche sich an einen Strohhalm klammern, um in den Fäkaliengruben ihrer Parteien noch weiter mit Schwimmen zu dürfen.

ARD-Wahlarena

2.) Eine befreiende Europa-Diskussion

Es war eine befreiende Europa-Diskussion. Denn das TV-Duell des Spitzenkandidaten der Konservativen, Manfred Weber, und seines sozialdemokratischen Kontrahenten Frans Timmermans zeigte: Es lässt sich 90 Minuten lang intensiv, intelligent und fair über die Zukunft der EU diskutieren, ohne ein einziges Mal den Brexit zu erwähnen. Niemand aus dem gut vorbereiteten und klug fragenden Publikum wollte etwas zu diesem Dauerthema wissen, das in der Europaberichterstattung häufig einen viel zu dominanten Platz einnimmt.

ARD

********************************************************

So geht Diplomatie in Schland ! Sollen wir es als neue Bescheidenheit benennen? Aber so ist das, wenn sich selbst benennende Spitzenköche zum Kellnern zur Verfügung stellen. Wir schreiben es seit mehr als 10 Jahre: „Wer Kanzlern kann, kann auch den Aufsichtsrat bei Daimler führen. Der Staub liegt überall gleich hoch. Aber die sind klüger, sie würden das nie akzeptieren, da dort jeder Aktionär sein Geld verdienen möchte und nicht nur die Spitzen !“

Pompeo sagt Besuch ab :

3.) Respekt geht anders

Die kurzfristige Absage von US-Außenminister Mike Pompeo an Kanzlerin Merkel klingt nicht nur nach Affront. Sie verlangt eine klare Ansage. Die Bundesregierung wird ihr Verhältnis zur amtierenden US-Regierung ändern müssen. Der letzte Anstoß ist der: Außenminister Mike Pompeo sagt in letzter Minute seinen ersten Besuch in Berlin ab. Da sollte er immerhin Kanzlerin Angela Merkel und Außenminister Heiko Maas treffen. Es gibt ja auch dringend einiges zu besprechen. Seit Donald Trump Präsident ist, sind die Beziehungen angespannt. Diplomatisch gesagt. Für Trump ist es so: Deutschland gibt zu wenig Geld für die Nato; Deutschland macht mit den Russen über Nord Stream 2 üble Geschäfte; Deutschland hat zu hohe Handelsüberschüsse; Deutschland hat die falsche Haltung zum Iran. Und die Liste ist nicht vollständig.

Der Tagesspiegel

********************************************************

Sollten neutrale Beobachter doch recht haben wenn diese sagen: „Kann der Bauer nicht schwimmen, liegt es sicher an der Badehose“?

Abiturient erklärt: Das war das eigentliche Problem mit den Aufgaben

4.) Streit ums Mathe-Abi

Die Proteste der bayerischen Abiturienten gegen die Aufgaben bei den diesjährigen Mathe-Prüfungen zeigen erste Erfolge (siehe Update von 11.38 Uhr) – aber es gibt auch Zweifel an ihren Einwänden. Experten des Kultusministeriums etwa sahen in einer ersten Einschätzung keine übertriebenen Schwierigkeiten. Doch zumindest für einige der Betroffenen liegt die Problematik auch gar nicht im Schwierigkeitsgrad einzelner Aufgaben, wie ein Abiturient aus dem Münchner Umland nun Merkur.de* dargelegt hat.

HNA

********************************************************

Dergleichen könnte Hier nie passieren ! Nach den Wahlen der Parteien wird Hier nur noch mit den Kopf genickt. Das Ergebnis: GRO-Klo oder Kein -Klo ! Manch einmal auch einen neuen Bundespräsidenten, für den das Volk dann nur noch nicken braucht.

Neuwahlen in Istanbul:

5.) Präsident Erdogan gegen das Volk

Hunderttausende solidarisieren sich mit Ekrem Imamoglu, dem designierten Bürgermeister Istanbuls. Der Konflikt belastet auch die türkische Wirtschaft. Am 23. Juni wird Ekrem Imamoglu wieder antreten und um das Amt kämpfen, das ihm gerade entrissen wurde: das des Bürgermeisters von Istanbul. Der bisherige Wahlsieger von der Oppositionspartei CHP ist mit dem Beschluss, die Wahl zu annullieren, abgesetzt worden. Imamoglu sprach von „Verrat“ und kündigte an, sich erneut der Wahl zu stellen. Er warb dafür, die Rechte auf demokratischem Weg zurückzugewinnen, die ihnen unter Zwang genommen worden seien.
Handelsblatt
********************************************************

Wenigstens Einer unter den vielen Warmduschern in der SPD? Oder Duschen die anderen, da sie das Rauchen unterbrechen müßten, nicht?

Juso-Vorsitzender Kevin Kühnert

6.) Kühnert sagt die Wahrheit – und alle drehen durch

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat nur die Wahrheit ausgesprochen. Doch warum drehen sie alle durch? Weil sie spüren, dass er recht hat? Eigentlich ist das ja drollig, wie sie da müpfen, mosern und maulen. Wie verwöhnte Wohlstandsbuben, denen ein räudiger Nachbarslauser die Manufactum-Förmchen aus dem Sandkasten gemopst hat.

FR

********************************************************

Und sie heißt auch nicht einmal zufällig –  Sahra!

Unglaublich!

7.) Reiche Frau bringt Kind zur Welt

 Wer hätte das gedacht? Medienberichten zufolge hat eine wohlhabende US-Amerikanerin (37), die derzeit in Großbritannien lebt, ein Kind zur Welt gebracht. Experten vermuten, dass als mögliche Ursache Geschlechtsverkehr mit ihrem 34-jährigen britischen Gatten in Frage kommt. Weil in Großbritannien jährlich nur rund 770.000 Kinder geboren werden, führte diese Nachricht zu weltweitem Jubel.

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 07.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 7. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Müssten Weltweit nicht viele Wahlen wiederholt werden, da zu viele Wähler ihr Kreuz immer bei der falschen Partei malen ?

Abstimmung in Istanbul annulliert :

1.) Wahlen bedeuten in der Türkei nichts mehr

Eine Wahl wird annulliert, weil Präsident Erdogan das Ergebnis nicht passt. Das ist ein fatales Signal – und reicht weit über Istanbul hinaus. Die Bedeutung der türkischen Wahlkommission, die Oberbürgermeisterwahl in Istanbul zu annullieren und eine Neuwahl anzusetzen, reicht weit über die Grenzen der Bosporus-Metropole hinaus. Die Wahl wird nur aus einem einzigen Grund wiederholt: weil die Regierungspartei AKP von Präsident Erdogan im ersten Anlauf gegen die Opposition verloren hatte. Mit Hilfe der Neuwahl will sich die AKP jetzt doch noch die Macht in der größten Stadt des Landes sichern. Damit verabschiedet sich die Türkei von wichtigen Grundsätzen der Demokratie: freie Wahlen und Anerkennung des Wählerwillens.

Der Tagesspiegel

********************************************************

Der Ausbruch des Vesuv steht ihn heute noch ins Gesicht geschrieben. Ich verstehe nicht, wie sich Teutsche PolitikerInnen mit Kellnern begnügen, wenn man/frau selber den Anspruch erhebt als Chefköchin/Koch seines Staates akzeptiert zu werden. Versteht einer diese Laien -spielschar ? Politiker schieben sich selber ins Abseits ! Otto Normalo verfügt über mehr Intelligenz !

Pompeo-Besuch in Berlin

2.) Wenn der schwierige Freund kurz vorbeischaut

Seit dem Amtsantritt von US-Präsident Trump sind die transatlantischen Beziehungen zwischen den USA und Deutschland kühl. Die Nato-Quote ist dabei nur eines von vielen Streitthemen, die US-Außenminister Pompeo mit Kanzlerin Merkel und Außenminister Maas wird abarbeiten müssen. Maas müsse die „destruktive Rolle“ der USA „deutlich ansprechen und kritisieren“, forderte der Linken-Bundestagsabgeordnete Stefan Liebich.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Politik ist nie anders gewesen ! Was fleißige ArbeiterInnen mit ihren Händen mühsam Aufbauen, zertreten die Obigen Idioten mit einen Fußtritt.

Offener Brief von Ex-Staatsanwälten

3.) Trump nur durch sein Amt vor einer Anklage geschützt

US-Justizminister Barr will bei der Lektüre des Mueller-Berichts keine Hinweise auf strafrechtlich relevantes Verhalten des US-Präsidenten gefunden haben. Mehr als 400 Ex-Staatsanwälte sehen das anders. Mehr als 400 ehemalige Staatsanwälte haben in einem offenen Brief erklärt, dass US-Präsident Donald Trump wegen Justizbehinderung angeklagt worden wäre, würde er nicht durch sein Amt vor Strafverfolgung geschützt werden. Unter dem Brief haben bis zum Montagabend 439 ehemalige Staatsanwälte unterzeichnet. Den englischen Wortlaut des Schreibens finden Sie hier.

Spiegel-online

********************************************************

Kleiner Mann ? – noch einmal ganz „GROSS“ ? Ca. 40 Jahre in der Politik und was wurde erreicht ? Ein rotes NIX. Verschenkte Jahre später gelingt es einer Krampe – als Sekretärin und nicht als Ministerpräsidentin den Himmel der Politiker zu erobern. Sie bekommt den Vortritt und der Kleine Mann damit einen indirekten Tritt in den Hintern! Welch eine Entblößung !

Oskar Lafontaine bei „Hart aber fair“ zur Ungleichheit zwischen Arm und Reich:

4.) „Wer das rechtfertigt, ist irre“

„Arm durch Arbeit, reich durch Immobilien?“, lautet das Motto bei „Hart aber fair“. Das sei keine Parole, sondern eher ein Symptom, sagt Plasberg. Existenzängste würden nicht nur die besonders Schwachen in der Gesellschaft plagen, sondern zunehmend auch die Mittelschicht.

WEB

********************************************************

Jetzt riecht man schon die fremde Kacke ? So geht es nun Frau Seidel – Italien zieht euch  die Scheitel.

Bocca di Bacco

5.) Edel-Italiener will AfD-Spitze nicht bewirten

Ein Berliner Restaurant hat sich geweigert, AfD-Spitzenpolitiker zu empfangen. Eine Tischbestellung für ein Abendessen am Montag sei abgewiesen worden, bestätigte das Restaurant. An dem Abendessen hätten Parteichef Jörg Meuthen, Partei- und Fraktionschef Alexander Gauland, Co-Fraktionschefin Alice Weidel sowie der parlamentarische Geschäftsführer Bernd Baumann teilnehmen sollen, wie Fraktionssprecher Christian Lüth sagte.

Bild

********************************************************

Ist das schon die Rache des System ? Ein grandioser Absturz ! Vom Käfer auf den Roller ! Ich freue mich schon das Anrollen der Aktionäre zur nächsten Hauptversammlung zu beobachten. Endlich auch für sie: „Den Schirokko Hautnah erfahren“.

Mikromobilität

6.) VW bereitet Einstieg in den E-Scooter-Markt vor

Bald werden elektrische Tretroller in Deutschland erlaubt. VW bereitet den Einstieg ins Vermietgeschäft vor – und ist nicht der einzige Autokonzern.Aus der Entfernung hätte man meinen können, Herbert Diess sei unter die Staubsauger-Vertreter gegangen. Doch bei der Konstruktion, die der Volkswagen-Chef beim Genfer Automobilsalon im Frühjahr 2018 vorstellte, handelte es sich nicht um ein Haushaltsgerät, sondern um den Prototyp „Cityskater“ von Volkswagen
Handelsblatt
********************************************************

7.) Die Wahlomat-Topergebnisse der Politiker

 

Sigmar Gabriel
FDP: 99 Prozent

Boris Palmer
NSDAP: 88,18 Prozent

Christian Lindner
Instagram: 94,5 Selfies

Annegret Kramp-Karrenbauer
AfD: 90 Prozent

Andreas Scheuer
BMW: 180 km/h

Andrea Nahles
CDU: 92 Prozent

Peter Altmaier
Würstchen: 90 Kilo (mit Senf)

Angela Merkel
Robert Habeck: 1000 Herzchen

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 06.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 6. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Diese Nachricht wird in der „Welt„ unter der Rubrik Wirtschaft geführt. Es war kein Deutscher unter den Toten und Putin, der einzig zählbare, politische  Widersacher Trump`s von Welt, war auch nicht an Bord der Maschine. Kleriker würden sagen : „Jesus lebt“ ! Er braucht also erst gar nicht wiederauferstehen!

 Aeroflot

Pilot landet brennenden Passagierjet – 41 Tote

Ein mit 76 Menschen an Bord besetzter Sukhoi Superjet 100 der Fluglinie Aeroflot ist in Moskau notgelandet. Die Maschine fing Feuer. Nach russischen Angaben sind offenbar 41 Menschen ums Leben gekommen. Von den 78 Insassen der Aeroflot-Maschine seien 37 am Leben, teilte das Ermittlungskomitee am Sonntag mit.
********************************************************

Die Älteren haben sie doch alle noch in Erinnerung. Die Wundertüten, welche an jeden Kiosk zu kaufen waren. „An jeder Ecke eine Überraschung“, so lautete der Werbeslogan“.Trump ist also schon Vergangenheit bevor er seine Maske abnimmt. Heute kaufen nicht nur die Kleinen Pinguin – Milchschnitten ! Diese werden in der Werbung mit den watschelnden Gang und der dazugehörenden Handhaltung von Merkel gezeigt. 

US-chinesischer Handelskonflikt

2.) Trumps Handgranate

Eigentlich sollten die Handelsgespräche zwischen den USA und China in dieser Woche in die entscheidende letzte Runde gehen. Doch dann begann Donald Trump zu twittern – und nun steht alles wieder in Frage. Bis zuletzt tat Donald Trump betont optimistisch. Ein „sagenhafter“ Handelspakt mit China stehe bevor, prahlte der US-Präsident. Auch Finanzminister Steven Mnuchin nannte die Gespräche „produktiv“, und Berater Kevin Hassett gab sich „ermutigt“.

Spiegel-online

********************************************************

Werden einmal mehr Deutsche „SängerInnen“ an dieser Nabel Show der überflüssigen Eitelkeiten in Israel teilnehmen ? Kommt es zu Zwischenfällen, wird es einmal mehr heißen: “ Da haben wir doch alle nichts von gewusst“ !

Keine Bestätigung aus Israel

3.) Palästinenser sprechen von Waffenruhe

Raketen aus Gaza Richtung Israel sowie die entsprechenden Gegenmaßnahmen der israelischen Armee fordern seit mehreren Tagen Todesopfer. Nun scheint es einen überraschenden Waffenstillstand zu geben.  Nach dem Gewaltausbruch am Gazastreifen mit zahlreichen Toten haben sich die Palästinenser nach eigenen Angaben auf einen Waffenstillstand mit Israel verständigt. Das Abkommen beginne am Montagmorgen, sagte ein palästinensischer Vertreter der Nachrichtenagentur Reuters. Eine Fernsehstation, die der in Gaza herrschenden Hamas gehört, bestätigte die Übereinkunft.

ntv

********************************************************

Das genau ist Trump ! Vielleicht bläst er wieder einmal nur seine Backen auf und will mit einer solchen Aktion für Gäste auf seinen Kreuzfahrtschiffen werben ? Was sagen eigentlich die Undiplomatischen Mitglieder der „Atlantik – Brücke“ zu solchen einsamen Alleingängen ? Oder tragen die alle eine Brille der USA ? Zum Beispiel Merz – der Bauer welcher  im Herbst kam, als das Laub fiel ?

US-Militär:

4.) USA verlegen Flugzeugträger in den Nahen Osten

Amerika reagiert laut eigenen Aussagen auf „beunruhigende Anzeichen“ aus dem Iran. Das Land schickt seine Streitkräfte in die Region – als Machtdemonstration. Der Streit zwischen den USA und dem Iran nimmt neue Dimensionen an. Die Vereinigten Staaten haben jetzt angekündigt, als militärische Warnung an das iranische Regime Streitkräfte in den Nahen Osten zu verlegen. Sie entsenden den Flugzeugträger USS Abraham Lincoln und eine Bomberstaffel, wie der Nationale Sicherheitsberater der USA, John Bolton, mitteilte. Den genauen Ort der Stationierung ließ er offen. Bolton sprach von einer Verlegung in die Region, für die das Streitkräftekommando Centcom zuständig ist. Dieses Gebiet reicht von Syrien im Westen bis Pakistan im Osten.

********************************************************

Fragen sich nun nicht alle Interessierten an der SPD?  Wann wird Gerhard Schröder erneut heiraten um einmal mehr in die Schlasgzeilen zu kommen? Das kann doch noch nicht alles gewesen sein. Basta mit Gedöns !

Glosse über Sigmar Gabriel

5.) Der sympathische Tausendsassa

Ex-Parteichef und Ex-Außenminister Sigmar Gabriel, der bescheidenste SPDler der Welt, überrascht mit einer brutalen Selbstkritik. Respekt! Sigmar Gabriel, der sympathische Tausendsassa der SPD, ist immer für eine Überraschung gut. Der ehemalige Parteivorsitzende hat es nicht leicht. Seine Partei verjagte ihn bekanntlich aus dem Auswärtigen Amt, obwohl er der beste Außenminister der Welt war. Ausgestattet mit einem einfachen Abgeordnetenmandat und einem kargen Autorenvertrag kämpft er bis heute tapfer gegen missgünstige Kleingeister in der SPD, die ihm Eitelkeit, Wankelmütigkeit und Profilierungssucht vorwerfen.

TAZ

********************************************************

Das wird ein Linker Traum zwischen 7 oder 8 % bleiben bleiben. Die SPD Granden haben ihre Seele lange dem Mephisto der CDU/CSU überschrieben. Zumal sich das rot eher ins braun verfärbt.

6.) Sozialismus-Debatte fördert Träume von Rot-Rot-Grün

 Die Debatte über die Sozialismus-Thesen von Juso-Chef Kevin Kühnert hat der Vision eines Linksbündnisses aus SPD, Grünen und Linken neuen Auftrieb gegeben. Kühnert sei zwar in einigen Punkten über das Ziel hinausgeschossen, habe aber einen richtigen Impuls gesetzt, sagte Sönke Rix, einer der Vorstandssprecher der SPD-Arbeitsgruppe Denkfabrik, die seit Jahren für ein rot-rot-grünes Bündnis streitet. 

Welt

********************************************************

Würde Merkel vorschlagen welche bald ihren bezahlten Langzeiturlaub antritt. Hat zwar nie bei „Fettes Brot“ mitgesungen da es wohl an Stimme mangelte, aber ihre Finger haben nie aufgehört die Wähler zum Kreuzigen zu Stimulieren. Pfarrerstochter eben. Nie gearbeitet – aber viel Geld aus den Klingelbeuteln gesammelt.

Sonntagsfrage:

Wer soll künftig in Venezuela regieren? 

Schon Fettes Brot sang damals „Lass die Finger von Venezuela“. Dennoch ringen gerade einige Supermächte, die schon in Syrien äußerst erfolgreich agiert haben, um die Vorherrschaft in dem südamerikanischen Land, das rein zufällig über riesige Erdölvorkommen verfügt. Nur wer soll am Ende das Rennen machen? In dieser Woche möchte der Caracastillon (unterstützt durch Coup Control) von Ihnen wissen:

Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 05.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 5. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Heißt es nicht auch in der Bibel „Auge um Auge, Zahn um Zahn und werfen die Palästinenser nicht nur die Münzen zurück welche ihnen von den Orthodoxen herübergeworfen wurden? Sind diese Verwerfungen nicht Vorfälle welchen den „West – Alliierten“ die Schamröte ins die Gesichter treiben müsste, da sie sich auf welkende Lorbeeren ausgeschlafen haben ?

Mann (60) stirbt in Aschkelon, Dutzende Verletzte!

1.) Terroristen feuern 300 Raketen auf Israel

Raketen-Alarm in Israel! Aus dem Gazastreifen sind seit Samstagvormittag laut „Times of Israel“ fast 300 Raketen auf Israel abgefeuert worden! Es gibt Todesopfer! Die Raketen der Terroristen haben mehrere Häuser in Ortschaften nahe dem Gazastreifen getroffen. Medienangaben zufolge gibt es bisher mehr als 80 Opfer, die medizinisch behandelt werden müssen. Ein Mann ist gestorben!

Bild

********************************************************

Jetzt werden die „DemokratInnen“ der GRO-KO die Vorlagen solange zerreden , bis die Zeit kommt, da alles einstimmig abgenickt werden kann. In einer Demokratie darf immer nur eine Meinung übrig bleiben.

Gesundheitsminister

2.) Spahn legt Vorschläge zur Impfpflicht gegen Masern vor

Kita-Ausschluss, Geldbußen: Gesundheitsminister Jens Spahn hat laut einem Bericht der „Bild am Sonntag“ seinen Gesetzentwurf zur Masern-Impfpflicht vorgelegt. Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen wollen, müssen zahlen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat einem Bericht der „Bild am Sonntag“ (BamS) zufolge seinen Gesetzentwurf zur Impfpflicht gegen Masern vorgelegt. Demnach sollen Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, mit Geldstrafen von bis zu 2500 Euro und einem Ausschluss vom Kita-Besuch belangt werden.

Spiegel-online

********************************************************

Nun meldet sich ein Schoch und bemerkt erschrocken in welch tiefes Loch er gefallen ist. Die SPD realisiert langsam warum ihr die Wähler davongelaufen sind ?

Reaktion auf Kühnert-Äußerungen  

3.) BMW-Betriebsratschef: „SPD ist für Arbeiter nicht mehr wählbar“

Arbeitsplätze. BMW-Betriebsratschef Manfred Schoch hat die Forderung des Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert nach Verstaatlichung des Autobauers und anderer Konzerne als unbegreiflich zurückgewiesen. „Für Arbeiter deutscher Unternehmen ist diese SPD nicht mehr wählbar“, sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende der „Wirtschaftswoche“ vom Freitag.

T-online

********************************************************

Hatte sich  nicht  Gabriel  schon immer die Hausnummer von Schröder auf die Stirn geschrieben?

SPD

4.) Gabriel wirft Kühnert „Methode Donald Trump“ vor

Der ehemalige SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel erhebt schwere Anschuldigungen gegen Juso-Chef Kevin Kühnert. Gabriel wirft Kühnert vor, populistische Sehnsüchte zu wecken – und dass es nur um das eigene Ego gehe. Auch aus der Union wird Kühnert für seine Äußerungen zum Thema Sozialismus scharf kritisiert.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Es ist immer schlecht, wenn sich Krampen von Knechten nicht unterscheiden lassen. Eine fleißige Eselin war immer das bessere Zugpferd.

Kramp-Karrenbauer

5.) „Alter Slogan ‚Freiheit statt Sozialismus‘ ist wieder aktuell“

Auf dem Landesparteitag der CDU Sachsen-Anhalt attackiert Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer die SPD wegen Kevin Kühnerts Kollektivierungsideen. Außerdem warnt sie vor den sozialen Folgen einer CO2-Steuer. Es gebe „intelligentere Lösungen“.

Welt

********************************************************

Jetzt kann niemand mehr behaupten Politiker würden nur aus Eigeninteresse handeln und Klientelpolitik betreiben! Selbst ein Minister für die Kranken sorgt für die Allgemeinheit ! Als Einer von den Konservativen Berufener macht er den Vorreiter. In Zukunft brauchen also Konservative statt Präservative nur noch Medikamente schlucken.

Homosexuelle Männer

6.) Medikamente senken Risiko für HIV-Übertragung auf null

Mehr als 70.000 Mal hatten die Teilnehmer einer Studie Sex ohne Kondom. Trotzdem steckte sich niemand bei seinem HIV-infizierten Partner an – dank moderner Medikamente. Schlucken HIV-Infizierte regelmäßig ihre Medikamente, sind sie nicht mehr ansteckend, auch nicht beim Sex ohne Kondom. Das hat eine groß angelegte Studie jetzt bei Männern, die Sex mit Männern haben, belegt. Auch letzte Zweifel seien damit ausgeräumt, schreiben die Wissenschaftler um Alison Rodger vom University College London im Fachblatt „The Lancet“.

Spiegel-online

********************************************************

AfD sucht Geschäftsführer per Stellenanzeige

Die AfD sucht per Stellenanzeige in der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ nach einem Geschäftsführer (m/w/d) für ihre Bundestagsfraktion. Auch TITANIC hilft gern. Nachfolgend für alle Interessenten das Anforderungsprofil:

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über Erfahrungen im Rechtsradikalismuswesen
  • Sie haben bereits in einer Führerposition gearbeitet
  • Sie sprechen fließend Schweizerdeutsch

Titanic

——————————————————————–

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 04.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 4. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das ist doch genau der nächste Sargnagel als Zeichen einer versagenden Politik. Ist es nicht besser Kim versenkt sein nicht vorhandenes Kapital in den Gewässern seiner Umgebung zwecks Einkauf neuer Schießpülverchen? Ungezügelter Kapitalismus wie es die Waffenhersteller möchten. Vielleicht stand Trump mit seinen Regenschirm parat die Geschosse abzufangen?

Asien-Konflikt

1.) Nordkorea feuert „etliche“ Raketen ab

Nordkorea wird nervös. Nach dem Abbruch der Gespräche mit den USA hat das Regime in Pjöngjang erstmals seit 2017 wieder Raketentests durchgeführt. Südkorea und die USA haben mit der Auswertung der Testdaten begonnen.

Handelsblatt

********************************************************

Der passende Anlass für Merkel den fast Jahrestag in Mali mit dem dort stationierten Teutschen Korps zu begehen ? Die Teutschen Werte müssen immer wieder hoch gelobt werden. Es glaubt so wie so niemand mehr daran.

NS-Gedenken in der Bundeswehr

2.) KSK gedenkt der Wehrmacht

SoldatInnen der Bundeswehr-Eliteeinheit Kommando Spezialkräfte (KSK) haben in Tunesien den Soldaten des Afrikakorps der Wehrmacht gedacht. Der taz liegt ein Auszug aus dem Gästebuch des Soldatenfriedhofs Bordj Cedria bei Tunis vor. Darin haben sich am 15. April 2018 „15 deutsche Soldaten“ aus „88630 Pfullendorf“ eingetragen. Dazu schrieben sie: „In Gedenken an unsere Gefallenen des Afrika Korps“.

TAZ

********************************************************

Scheiß auf König oder Kaiser, wir haben Merkel – Krampen und jubeln uns in den Parteien heiser !

 Krönung in Thailand

3.) Der König irritiert sein Volk

Fast alles an dieser Geschichte erscheint uns Deutschen höchst skurril: In Thailand wird mit einer dreitägigen, extrem aufwendigen Zeremonie, beginnend am Samstag, ein Mann gekrönt werden. Der 66-Jährige wird auf einer Sänfte mehr als sieben Kilometer von Tempel zu Tempel durch die Stadt getragen. Trotz sengender Hitze von derzeit zeitweise mehr als 40 Grad werden dazu Hunderttausende erwartet – alle auf Knien, wie sich das gehört. Wer stehen bleibt, muss damit rechnen, ein Stöckchen in die Kniekehle zu bekommen. Für die Thais ist es eine der ersten Gelegenheiten, ihren oft so fernen Monarchen aus der Nähe zu sehen.

Welt

********************************************************

Die Bild war als Erste in der Leitung ?

Langes Telefonat

 Trump und Putin kuscheln wieder

US-Präsident Donald J. Tump (72) hat am Freitag mehr als eine Stunde mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin (66) telefoniert. Grund war der Konflikt in Venezuela. Sie sprachen aber auch über Nuklear- und Handels-Abkommen der beiden Länder. Und über das, was Trump den „Russland-Witz“ nennt. Also die Untersuchungen von Sonderermittler Robert Mueller (74), ob Trumps Wahlkampfteam mit dem Kreml zusammen gearbeitet hat, um die US-Wahlen zu beeinflussen.

Bild

********************************************************

Egal, wie dem auch sei – so dumm kann May auch nicht alleine sein. Dazu gehören wenigstens Zwei.

Kommunalwahlen in Großbritannien

5.) Tories verlieren fast 38 Prozent ihrer Sitze

Die britischen Wähler strafen die regierenden Konservativen für das Brexit-Chaos ab. Doch auch Labour verlor bei den Kommunalwahlen. Gewinner ist eine EU-freundliche Partei. Die Tories bekommen die Quittung im Brexit-Streit: Bei den britischen Kommunalwahlen verloren sie 1335 Sitze, das entspricht einem Minus von 38 Prozent im Vergleich zu den Wahlen 2015.

Spiegel-online

********************************************************

Es sollte aber auch betont werden, das Leo Staut immer nur im Auftrag der Partei tätig war. Ein öffentliches Amt in einem Parlament hatte er nie inne. War in diesem Sinne also eher kein Politiker sondern vorrangig Parteifuzzi wie sein Vorreiter in dieser Postion – der FIEG – welcher sich wohl, dank längerer Finger bis Berlin durch den Partei-Jungle gehangelt hat.

Verfahren gegen Ex-Chef der Linken-Landesschiedskommission

6.) Linken-Politiker wegen Drogenhandels vor Gericht

Das Saarbrücker Landgericht verhandelt seit Donnerstag gegen den ehemaligen Vorsitzenden der Landesschiedskommission der Saar-Linken, Nikolaus Leo Staut aus Saarlouis, wegen Schmuggels und Verkaufs von Drogen. Staut ist seitens der Staatsanwaltschaft angeklagt, in großem Stil mit Marihuana, Haschisch und Amphetamin gehandelt zu haben. Zusammen mit einem Mitangeklagten aus Guatemala, der nach SZ-Informationen sein Lebenspartner sein soll, habe Staut Rauschgift über die Niederlande nach Deutschland transportiert und hier weiter verkauft, lautet die Anklage. Im November sollen Ermittler zwei Kilogramm Haschisch in der Wohnung von Staut in Saarlouis sichergestellt haben, berichtete jetzt der SR

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

heute-show vom 3. Mai 2019

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke berichtet über GroKo-Gewurschtel, Klimapolitik, Korruption und das Ende einer Freundschaft.

ZDF

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | 2 Kommentare »

DL – Tagesticker 03.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 3. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Das wäre absolut zu befürworten. Es wird an der Zeit die Schmarotzer an ihren Arbeitsleistungen zum Wohle der Gesellschaft zu messen. Haben sie zu viel Geld sollten sie in den Casinos spielen statt an den Börsen. Erinnern wir nur an die Worte der Nahles bevor das Große-Kotzen erneut vereinbart wurde. „Wir werden ihnen die Fresse …….“! Wenn Schulkinder den unfähigen RegierungspolitikerInnen auf ihre Aufgaben aufmerksam machen müssen zeigt dieses, das diese das Geld nicht verdient haben, auf das die Gesellschaft ausgeplündert wird.

Juso-Chef will BMW enteignen

1.) So reagiert die SPD-Spitze auf den Kühnert-Vorstoß

Der Juso-Chef Kevin Kühnert sorgt mit seinen Aussagen für einen Riesen-Wirbel. Der 29-Jährige hatte in einem Interview mit der „Zeit“ gesagt, er wolle Unternehmen wie BMW kollektivieren. Auch den Besitz von Immobilien müsse man beschränken, forderte er.

Bild

********************************************************

Vielleicht reichen der Bevölkerung die verbrecherischen Teufel der Parteien als Un – Tugendbolde vollkommen aus ? Sie haben genug von „religiösen Gruppen“ welche es als ihre einzige Aufgabe sehen die mafiösen Banden zu unterstützen ? Sie alle saufen Wein und reichen ihren Nachläufern Wasser !

Halbierung bis 2060 :

2.) Studie sieht dramatischen Mitgliederverlust in beiden Kirchen

Immer weniger Deutsche sind Mitglied einer der beiden großen Kirchen – diese Entwicklung dürfte sich noch beschleunigen: Nach einer Studie wird sich die Zahl von Katholiken und Protestanten bis 2060 nahezu halbieren. Die beiden großen Kirchen stehen in den kommenden vier Jahrzehnten vor einem eklatanten Schwund sowohl ihrer Mitglieder wie ihrer Finanzkraft. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Projektion des Forschungszentrum Generationenverträge im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) sowie der Deutschen Bischofskonferenz (DBK).

FAZ

********************************************************

Sie sollten sie besser Fragen, wofür die Ausgaben für Militär und zum Führen von Kriegen nützlich sind – wenn keine Soldaten zur Verfügung stehen, welche diese Waffen bedienen. Merkel, Scholz oder andere, jetzt noch Großmäulige, werden es nicht machen. Wer würde sich nicht weigern, für ein Drecksland auf Fremde, vielleicht sogar persönliche Freunde zu schießen. Ich habe in jungen Jahren schon meinen Vater gefragt, warum er für Hitler in den Krieg gegangen ist. Die Situation hat sich kaum verändert, sondern nur die Sprache. Heute werde die Juden nur Ausländer genannt.

Vor Steuerschätzung

3.) Unions-Mittelstandspolitiker stellen GroKo-Sozialprojekte infrage

Führende Wirtschaftspolitiker der Union stellen alle weiteren Vorhaben im Koalitionsvertrag mit der SPD für neue Sozialausgaben oder Ausgabenprogramme infrage. „Wir müssen jetzt jedes Vorhaben stoppen, das unseren Standort belastet“, sagte Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann der „Rheinischen Post“. „Auch alle zusätzlichen Ausgaben, die nicht verfassungsrechtlich geboten sind und die nichts mit Wachstum, Bildung und Sicherheit zu tun haben, müssen hinterfragt werden“, sagte der Chef der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung MIT. „Die Zeit der Wahlgeschenke ist vorbei.“

Welt

********************************************************

Sind das ehemalige Politiker welche dort hängen ?

Erdüberlastungstag

4.) Leben auf Pump

Deutschland hat die für dieses Jahr verfügbaren Ressourcen – rein rechnerisch – bereits verbraucht, warnen Umweltorganisationen. So kann jeder Treibhausgase einsparen: von Abfall bis Wohnen. Wenn jeder so leben würde wie die Menschen in Deutschland, wären schon am 3. Mai die Ressourcen für das gesamte Jahr verbraucht und alle ökologisch vertretbaren Emissionen ausgestoßen, warnen Umweltorganisationen wie Germanwatch. Aus Modellrechnungen haben sie auch in diesem Jahr einen deutschen Erdüberlastungstag abgeleitet.

Spiegel-onlene

********************************************************

Vielleicht alles nur Verschwörung – Fake ? Wir bewegen uns im politischen Milieu. Auch der Onkel Kims soll vor einigen Jahren in Malaysia ermordet worden sein. Feiern alle eventuell zusammen ihre fröhliche Wiederauferstehung? Zwischen Politik und Religion gibt es kaum einen Unterschied. Es zählt nur der Glaube an die Partei. Egal ob katholisch oder rechts.

Zwei Jahre nach dem Giftmord

5.) Einzige verurteilte Kim-Attentäterin wieder frei

2017 macht die Ermordung von Kim Jong Uns Halbbruder weltweit Schlagzeilen. Nur zwei Jahre später ist die einzige Verurteilte wieder auf freiem Fuß. Ob der Fall je aufgeklärt wird, ist fraglich. Ein Giftmord, über den die ganze Welt redet – und jetzt scheint alles vorbei: Zwei Jahre nach der Ermordung des Halbbruders von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un ist die einzige verurteilte Attentäterin aus der Haft entlassen worden. Die Vietnamesin Doan Thi Huong durfte aus Malaysia zurück in ihre Heimat.

ntv

********************************************************

Wie bekloppt muss man sein, einen leeren Galgen durch die Stadt zu tragen ?

6.) Die Neonazis und das Image von Plauen

Plauen und die marschierenden Rechtsextremen: Nach der Demo am 1. Mai gehen Bilder durch die Nachrichten, die der Stadt einen braunen Stempel verpassen.  Die Stadt hat ihn hinter sich. Diesen 1. Mai, der friedlicher lief als andere Maifeiertage, und bei dem sich viele Menschen an dem Polizeihubschrauber am Himmel störten. Der machte Krach, morgens, mittags und nachmittags.

Freie-Presse

********************************************************

Es ist eine Träne auf Reisen

Nachrichtenagentur jenseits von Gut und Böse

7.) Merkelkitsch in Afrika

„Ich hatte eine Farm in Afrika.“ Mit diesem weltberühmten Satz beginnt ein weltberühmter Film nach einem weltberühmten Roman. Ein Satz, geschrieben von einer weltberühmten Autorin: Angela Merkel. So muss es sich jedenfalls im Kopf der Nachrichtendichter von dpa abgespielt haben, als die deutsche Bundeskanzlerin im Mai des Jahres 2019 gen Afrika reiste. Also zimmerten die Agenturpoeten gleich am Donnerstag eine weltberühmte Schlagzeile zusammen: „Jenseits von Deutschland: Merkel auf ihrem Schicksalskontinent.“ Jenseits von Afrika. Schicksalsjahre einer Kanzlerin. Merkel als Sissi auf Afrikatour. Was haben diese Agenturkitschisten eigentlich am 1. Mai geraucht, als sie den Arbeiterkampftag im Bett mit allerlei schniefigen Filmschmonzetten verbrachten? Afrikanisches Dagga? Oder haben sie doch eher Khat gekaut? Demnächst wird Angela Merkel nach ihrer Kanzlerschaft tatsächlich eine Farm in Afrika erwerben, am Fuße der Ngong-Berge Kaffee anbauen, ihren Gatten verlassen und sich in einen fliegenden Hallodri verlieben. Wir warten auf die zu Tränen rührende Meldung der dka, der Deutschen Kitsch-Agentur.

TAZ

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 02.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 2. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Ja, auch BMW verspricht viel und hält nichts. Bajuwarischer CSU – Geist eben auch dort. Aber ein schneller Absturz ist doch schöner, als Seehofer und seine Bande als Trockenpflaumen über unseren Köpfen kreisen zu sehen. Tagtäglich werden wir so an die Unfähigkeit der Republik – Chefin erinnert !

„Was hat der denn geraucht?“ 

1.) Viel Gegenwind nach Kühnert-Interview

Juso-Chef Kevin Kühnert hat für seine Sozialismus-Thesen massive Kritik geerntet. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) sagte der „Bild“-Zeitung: „Zum Glück haben wir den Sozialismus überwunden, bei dem zwar alle gleich, aber alle gleich arm waren. Die Forderung, Betriebe wie BMW zu kollektivieren, zeigt das rückwärtsgewandte und verschrobene Retro-Weltbild eines verirrten Fantasten. Das kann ich alles gar nicht ernst nehmen.“

Merkur

********************************************************

Jetzt geht die Party richtig los, der Trump der  fängt erst an ! ………..

Anhörung von US-Justizminister

2.) „Sie haben diesen Mann von oben bis unten verleumdet“

Im Streit über die Russland-Ermittlungen und Trumps Verhältnis zur Justiz geht es jetzt erst richtig los: Sonderermittler Mueller wirft Justizminister Barr bewusste Falschwiedergabe seines Berichts vor. Der Rechtsausschuss erlebt eine konsequent parteiische Anhörung Barrs.

Welt

********************************************************

Eine Frage an die Macht : Der unterschied zwischen Scholz und Kevin Kühnert zeigt sich im Alter ! Wobei der Ältere nicht unbedingt der Klügere ist. Es gibt in diesen Land noch Leute welche für ihre Einstellung nicht ihre Zukunft verkaufen ! Ach ja – bei Scholz ist doch alles schon lange Vergangenheit.

Kanzleramt blockiert :

3.) Olaf Scholz’ Grundsteuer kommt so nicht

Die Zeit läuft, in der die Grundsteuer neu geregelt werden muss – doch der Entwurf des Bundesfinanzministers wurde nun offenbar vom Kanzleramt gestoppt. Das liegt vor allem an Sonderwünschen aus Bayern. Das Kanzleramt hat einem Bericht zufolge endgültig den Grundsteuer-Gesetzentwurf von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) gestoppt. Er werde nicht in die Ressortabstimmung gehen, meldete die „Bild“-Zeitung. Scholz müsse sich zunächst mit der CSU und der bayerischen Landesregierung einigen.

FAZ

********************************************************

Schon wieder eine Frau welche als Hexe für die Stahlgewitter herhalten muss? Armes England ! Auch dort wird in Kürze weder ein Panzer rollen, noch ein Flugzeug fliegen. Für die ausübende Gewalt waren doch Weltweit immer die Männer zuständig. Nun sehen wir erst die Macht einer Teutschen Kanzlerin ! Sie schafft nicht die Kriege ab um die Frauen vor Vergewaltigungen in denselben zu schützen, sondern gleich das Material – in dem sie Schrott verkauft. Vielleicht werden als nächstes die Frauen abgeschafft?

Großbritannien

4.) May feuert Verteidigungsminister

Die britische Premierministerin Theresa May entlässt den Verteidigungsminister. Gavin Williamson soll Informationen aus einem Treffen des Nationalen Sicherheitsrates zum chinesischen Telekommunikationsunternehmen Huawei durchgestochen haben. May setzt die bisherige Ministerin für Frauen und Gleichstellung, Penny Mordaunt, als seine Nachfolgerin ein.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Einmal werden auch die Afrikaner aus Schäden ihre Lehren ziehen. In der Sahel-Zone gibt es sehr viel Sand zu verkaufen, welcher hier für Sozialbauten und Autobahnen oder Flugplätze unbedingt benötigt wird. Immer noch eine bessere Idee als Beckenbauer nach Katar zu schicken, wie vor einigen Jahren geschehen. Die Transportkosten sind aus der Sahara viel niedriger. Jeder Flüchtling wird nur herein gelassen wenn er einen Sack auf den Rücken trägt.

Kanzlerin auf Afrika-Tour

5.) Wüstenwächter stehen nicht im Regen

Angela Merkel besucht neben Burkina Faso und Mali auch Niger. Das Land ist Deutschlands Musterpartner bei der Abschottung der Grenzen.  Als Kanzlerin Angela Merkel das letzte Mal nach Niger reiste, blieb sie nur wenige Stunden. Doch der Besuch im Oktober 2016 hatte es in sich. Merkel drängte damals darauf, dass das Land die Route durch die Sahara schließt. 330.000 Menschen zogen in jenem Jahr durch die Wüstenstadt Agadez nach Libyen, viele wollten weiter nach Europa.

TAZ

********************************************************

Das sieht immer noch eher nach sogenannte Probeläufe aus ? Die Franzosen sind an und für sich dafür bekannt ihre Revolutionen härter als die Deutschen durchzuführen. Sie hängen ihre Obrigkeiten auch viel niedriger. Vielleicht brennen bald schon die öffentlichen Verwaltungs- Gebäude in Paris?

Schwere Krawalle in Paris :

6.) Hunderte Randalierer festgenommen

In der französischen Hauptstadt kam es am 1. Mai zu schweren Krawallen. Mindestens 40.000 Demonstranten gingen am Mittwoch in Paris auf die Straße. Bei den Mai-Kundgebungen ist es in Paris am Mittwoch wieder zu Ausschreitungen gekommen. Am Rande einer Gewerkschaftskundgebung im Süden der Hauptstadt warfen militante Demonstranten am Mittwoch Steine und andere Gegenstände auf die Sicherheitskräfte, die Tränengas und Blendgranaten einsetzten, wie französischen Medien berichteten.

Der Tagesspiegel

********************************************************

Faules Pack!

7.)  75 Prozent aller Arbeiter arbeiten am Tag der Arbeit nicht

Es ist der Tag der Arbeit, doch ausgerechnet viele Arbeiter treten ihn mit Füßen. Laut Statistischem Bundesamt bleiben auch in diesem Jahr am 1. Mai rund drei Viertel aller Angestellten ihrem Arbeitsplatz fern. Anstatt produktiv zu sein, frönen sie lieber dem Müßiggang.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 01.05.19

Erstellt von DL-Redaktion am 1. Mai 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Die Regierungen sind sich Weltweit einig. Die Macht besitzt der, welcher glaubt die Kontrolle über die Gewalt zu haben. Nicht nur Maduro, auch Erdogan nahm sich dieses Recht. Und bleiben wir im Land: Hamburg G 20. Scholz untersagte die Verteidigung der Demokratie gegen die eingereiste Gewalt. Alle durften frei nach Hause reisen!

Widerstand in Venezuela :

1.) Maduro erklärt Aufstand für gescheitert

Den ganzen Tag herrschte Chaos in Venezuela. Die Opposition hatte Soldaten aufgerufen, Präsident Maduro zu stürzen. Nach Ausschreitungen mit Dutzenden Verletzen ist nun klar, dass die „Operation Freiheit“ vorerst keinen Erfolg hatte. Nach dem Aufstand einiger Soldaten in Venezuela hat Präsident Nicolás Maduro den Aufstand für gescheitert erklärt. „Ich danke der Militärführung für den Mut bei der Verteidigung des Friedens“, sagte er in einer Ansprache am Dienstagabend (Ortszeit). Bei dem Auftritt im staatlichen Fernsehen gemeinsam mit Verteidigungsminister Vladimir Padrino López zeigte Maduro sich erstmals öffentlich, nachdem die Opposition das Militär zu seinem Sturz aufgerufen hatte.

FAZ

********************************************************

Was unter Politikern alles möglich ist, wird uns fast tagtäglich vor Augen geführt ! Erst steht eine immer wieder betonte Freundschaft, welche stündliche in Feinschaft umschlagen kann. Will sie die zweibeinigen Eselin vielleicht nur auf das Glatteis führen? Das wären dann zwei Fliegen mit einen Hieb! Ende des Frühling ! Erinnert euch an das Lied: „Im Merzen der Bauer die Rößlein anspannt ………..“ .

Merkels Dementi zu Gerüchten um früheren Rückzug

2.) Klares Nein

Wird heimlich ein vorzeitiger Wechsel im Kanzleramt von Merkel zur CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer vorbereitet? Beide Spitzenpolitikerinnen haben Spekulationen darüber nun zurückgewiesen. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat für Anfang Juni eine zweitägige Führungsklausur einberufen – also nur eine Woche nach der Europawahl am 26. Mai. Das hatte zu Spekulationen geführt, es könne je nach Ausgang der Wahl und der parallelen Wahl in Bremen auch einen raschen Wechsel von Merkel zu Kramp-Karrenbauer im Kanzleramt geben.

Spiegel-unline

********************************************************

Neue Feinde gesucht und gefunden ? Wer stopft diesen Großmaul einen Knebel in die Fresse ! Nahles wohl eher nicht! SPD -ler plündern und labern nur. Zieht der Deutsche Schäferhund von Afrika um, in die USA ? Oder sind die Beisserchen schon stumpf ? Zieht der Linke Andrej Hunko jetzt mit Maduro auch  nach Kuba ?

Lage in Venezuela eskaliert  

3.) Trump droht Kuba wegen Militäroperationen mit „höchsten Sanktionen“

Während die Gewalt in Venezuela eskaliert, mischen andere Nationen in dem Konflikt mit. Donald Trump nimmt Kuba ins Visier. Staatschef Maduro wollte sich wohl in das kommunistische Land absetzen. US-Präsident Donald Trump hat der kommunistischen Regierung in Kuba wegen der Unterstützung für den venezolanischen Staatschef Nicolás Maduro mit scharfen Wirtschaftssanktionen gedroht.

T-online

********************************************************

Den Japanern ihren Kaiser, den Briten ihre Königin – Und was bekommen die Teutschen ? Eine Krampe als Karrenbauerin welche die ganzen heutigen roten sowie schwarzen Nullen aufwerten soll ! Ergebnis : Die Ausländer fahren in Luxuskarossen durch ihre Länder und die Teutschen krampfen sich in Schrottkarren? Das sind Werte auf welche die Neuen Nazis sehr gut aufbauen können.

Japan bekommt einen neuen Kaiser

4.) Ein Regent, so modern wie nie​

Japans neuer Kaiser Naruhito will auf Volksnähe setzen, um populär zu bleiben. Aber das konservative Hofamt begrenzt seinen Spielraum.​ Wenn Kronprinz Naruhito am Mittwoch um 10.30 Uhr Ortszeit Schwert und Krummjuwelen als Insignien des Chrysanthementhrons übernimmt, tritt Japans älteste Institution in eine neue Zeit ein: Als erster Kaiser wurde Naruhito nicht von einer Amme gestillt; er wuchs unter dem Dach seiner Eltern auf. Als erster Kaiser studierte Naruhito auch im Ausland, schloss ein höheres Studium ab und heiratete eine berufstätige Frau. Der 59-Jährige joggt, klettert auf Berge, spricht fließend Englisch und spielt Bratsche. Noch nie war das Kaiserhaus so modern wie heute.

TAZ

********************************************************

Die Gewerkschaften sind lange nicht mehr das was sie einmal waren! Sie versuchen seit langen, in der Politik das noch größere Geld zu verdienen und vergessen hierbei, das man nur einen Herren dienen kann.

1. Mai, Tag der Arbeit

5.) Gewerkschaften im Arbeitskrampf

Ungehört, gespalten ausgezehrt: Die deutschen Gewerkschaften haben an Einfluss verloren. Eine Bestandsaufnahme.  Heraus, heraus zum 1. Mai, heißt es nun wieder. Mit Demonstrationen, Familienfesten, Musik und Reden feiern die Gewerkschaften den Tag der Arbeit. Es ist ein Tag der Symbole und der Folklore. Doch wie stark sind die Gewerkschaften noch? Im Interview spricht der Präsident des Soziologischen Forschungsinstituts Göttingen, Jürgen Kädtler, darüber, was die Gewerkschaften geschwächt hat und wie sie wieder gestärkt werden können.

FR

********************************************************

Wo irre Politikerdkräfte hirnlos walten, dort runzelt sich kaum noch eine Stirn zu Denkerfalten !

Krieg gegen Juden, Christen, Muslime :

6.) Der mörderische Wahn gegen die Spiritualität

Synagogen, Kirchen, Moscheen: Zunehmend werden Gotteshäuser angegriffen. Juden, Christen, Muslime werden zu einer Gemeinschaft potenzieller Opfer. Die 20-Uhr-Tagesschau am vergangenen Sonntag begann mit der Wahl in Spanien, dann folgte ein ausführlicher Bericht vom Bundesparteitag der FDP. Auf Platz fünf rangierte, nach 6 Minuten und 23 Sekunden, die vergleichsweise kurze Meldung über das Attentat auf eine Synagoge in Kalifornien. Eine Frau sei ermordet worden, hieß es, drei weitere Menschen seien verletzt, der rechtsextreme Täter sei gefasst, Präsident Donald Trump habe die Tat verurteilt. Das war’s. Nach weiteren acht Minuten, inklusive der Sport-Nachrichten, fing der „Tatort“ an.

Der Tagesspiegel

********************************************************

7.) Powersätze für Robert Habeck

  • „Ich möchte in Sachfragen nicht ständig über irgendwelche Personen reden müssen, sondern über mich.“
  • „Sprache ist nicht dafür da, um auszugrenzen und zu verletzen, sondern um über mich zu sprechen.“
  • „Manchmal kommen mir die Tränen, wenn ich mich so reden höre.“
  • „Am schlimmsten an meinem Beruf sind die einsamen Nächte in Hotels, wenn mir keiner zuhört.“
  • „Ich bin für mehr Dialog. Mit mir!“

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0.

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 30.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 30. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Der Adler geht – ein Geier kommt ? Ach wenn das doch auch hier so einfach wäre ! Für die Erbfolge muss aber schon ein wenig in Voraus gearbeitet werden. So wird dann schon manchmal die falsche Ziehtochter auch der Bundeskloake nach oben gezogen. So ist es nun einmal: Wer Glyphosat sät wird Scheiße ernten.

Abdankung Akihitos

1.) Der Tenno geht, es lebe der Tenno

Japans Kaiser Akihito tritt zurück und übergibt den Thron an seinen Sohn. Warum ist diese Abdankung so außergewöhnlich – und wie läuft sie ab? An diesem Dienstag um 17 Uhr Ortszeit (10 Uhr MESZ) endet in Japan eine Ära: Akihito, der 125. Kaiser des Landes, dankt nach mehr als 30 Jahren ab. Der 85-Jährige überlässt seinem Sohn, Kronprinz Naruhito, den Chrysanthementhron. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Amtswechsel.

Spiegel-online

********************************************************

Warum immer diese politischen Selbstbeschädigungen ? Bei vielen Politikern gähnt dort ein „Schwarzes Loch“, wo bei Menschen eine  Seele vermutet wird !

Erster Wahlkampfauftritt  

2.) Biden: „Wir kämpfen um die Seele Amerikas“

Joe Biden hat seine Wahlkampfkampagne gestartet. Der ehemalige Vize von Barack Obama buhlte dabei vor allem um die Gunst von Arbeitern und Gewerkschaften. Auch fuhr er heftige Attacken gegen seinen Gegner Donald Trump. Der frühere US-Vizepräsident fuhr dabei am Montag heftige Attacken gegen Präsident Donald Trump. „Wir kämpfen um die Seele Amerikas.“ Die Amerikaner müssten für die Hoffnung und gegen die Angst stimmen, für Einheit und gegen Spaltung, für Wahrheit und gegen Lügen.

T-online

********************************************************

Pew = „Peters erste Wirtschaftsstudie“ ? Wo keine Demokratie gesät wird, kann schlecht Eine wachsen !

Pew-Studie

3.) Unzufriedenheit über Demokratie am stärksten in Deutschland gewachsen

43 Prozent der Menschen in Deutschland sind laut Pew-Umfrage von 2018 mit dem Funktionieren der Demokratie unzufrieden. Das ist ein Anstieg um 17 Prozentpunkte, verglichen mit 2017. Nirgendwo anders nahm die Unzufriedenheit so stark zu. In sechs europäischen Staaten ist sogar die Mehrheit unzufrieden darüber, wie die Demokratie in ihrem Land funktioniert.
********************************************************

Tragt doch nicht immer so dick auf, in der Presse. Wann hat sich denn Merkel das letzte mal bewegt ? Sebst auf den Foto sichtbar: Der Blick nach Oben / Rückwärts gewandt, war ihr immer wichtiger als der nach Vorne.

Konferenz der kleinen Schritte

4.) Serben und Kosovaren wollen weiter reden

Seit 2014 führt Serbien Beitrittsverhandlungen mit der EU. Die Aussöhnung mit dem Kosovo gilt dabei als zentrale Bedingung für einen erfolgreichen Abschluss. Eine Annäherung Belgrads und Pristinas ist derzeit jedoch nicht in Sicht. Immerhin wird aber miteinander gesprochen.

ntv

********************************************************

Was sind die Amis plötzlich mutig geworden. Einer nach der Anderen läuft Trump von der Fahne und läßt ihn alleine im Regen stehen. Und hier – in Schland: Regnet es nicht einmal mehr ! Das scheint  die Klimaänderungs-Verweigerer aber nicht weiter zu stören. Sie setzen sich nicht einmal zu den Kindern auf die Schulbank, um verpenntes  nachzulernen.

Rod Rosenstein:

5.) US-Vizejustizminister tritt zurück

Der stellvertretende US-Justizminister Rod Rosenstein, der eine wichtige Rolle bei der Russland-Untersuchung gespielt hat, verlässt seinen Posten. Er legte Präsident Donald Trump sein Rücktrittsgesuch vor. Am 11. Mai will er sein Amt abgeben.  Trump hat mit dem konservativen Juristen Jeffrey Rosen bereits einen Nachfolger für Rosenstein ernannt. Der Senat muss der Personalie noch zustimmen.

Zeit-online

********************************************************

Ach ja ! Wurden wir als Kinder alleine in den Keller geschickt um etwas zu holen, haben wir auch immer laut gesungen !

Rehlinger:

6.) SPD gelangt wieder zu neuer Stärke

Die SPD ist nach Ansicht der saarländischen Landesvorsitzenden und Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger mit der Hinwendung zu „Alltagsthemen“ auf dem Weg zu neuer politischer Stärke. Die Partei kümmere sich jetzt stärker als zuvor um Rente, Löhne und Arbeitsplätze, aber auch um Pflege und den Klimaschutz aus der Arbeitnehmer-Perspektive, sagte sie der Deutschen Presse-Agentur.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Könnte das der kleine Heiko sein, auf dem Foto ?

Studie:

7.) Vorgehaltene Handfeuerwaffe erhöht Kompromissbereitschaft signifikant

 Ist das das Ende lästiger Diskussionen und fruchtlosen Kompetenzgerangels? Eine aktuelle Studie des Psychologischen Forschungsinstituts Köln (PFK) hat ergeben, dass über 92 Prozent der Deutschen praktisch jedem Argument zustimmen, wenn sie dabei nur mit einer geladenen Handfeuerwaffe bedroht werden. Für die Untersuchung wurden insgesamt 342 unfreiwillige Testpersonen mit vorgehaltener Pistole zu verschiedenen Aussagen und Handlungen überredet.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 29.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 29. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Rein Rechnerisch stellen 30 Prozent immer nur eine Minderheit des Volkswillen da. Aber, so wie wir die Minimalisten aus den Parteien kennen, werden die Sozialisten nun mit den Nationalisten Koalieren. Das wussten die Konservativen zuvor und wählten gleich die Nationalen. Von nun sehen die Sozialisten nur noch die gefüllten Tröge vor ihren Augen. Die Schweine grunzen und die Säue bedienen sich. Genau so wird Politik heute gesehen und darum machen diese schmutzigen Spielchen  immer weniger mit. Es ist der einzig wahre Satz welchen dem FDP Hochstapler Lindner je herausgerutscht ist: „Besser gar nicht regieren, als schlecht“ !

Spanien-Wahl

Sánchez feiert Ergebnis der Sozialisten als „Sieg der Zukunft“

Die Sozialistische Arbeiterpartei ist mit knapp 30 Prozent der Stimmen stärkste Kraft der Parlamentswahl in Spanien. Ministerpräsident Sánchez verfehlte aber mit dem Block aus Sozialisten und Unidos Podemos die absolute Mehrheit. Schwere Verluste gab es für die konservative PP. Erstmals zieht die rechtspopulistische Partei Vox in das Unterhaus ein.
********************************************************

Hat denn die Politik je etwas anderes gemacht, als Kriege geführt, von Menschheitsbeginn an? Ging es nicht schon immer nur um die Herrschaft über die Märkte. Alle haben den krankhaften Ergeiz immer die oder der Erste zu sein und lassen den Zweite als Verlierer im Regen stehen ?

Militärausgaben :

2.) Staaten rüsten weltweit auf

Auch 2018 haben die Länder der Erde wieder mehr Geld ins Militär gesteckt als im Jahr zuvor. Die weltweiten Militärausgaben stiegen im vergangenen Jahr um 2,6 Prozent auf schätzungsweise rund 1,82 Billionen Dollar (1,64 Billionen Euro) und damit zum zweiten Mal in Folge, wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri in einem am Montag veröffentlichten Bericht mitteilte. Das bedeutet einen neuen Höchststand seit 1988, als Sipri erstmals einheitliche globale Vergleichsdaten zur Verfügung hatte.

FAZ

********************************************************

Was soll der Geiz ? Ihre Uniform nehmen doch alle staalichen Arschlöcher mit. Hatten wir nicht gerade den Fall – Maaßen ?

Keine Veränderung für Häftlinge

3.) Kommandeur von Guantanamo entlassen

Vor einem Jahr übernimmt Konteradmiral John Ring das Kommando des Gefangenenlagers auf Kuba. Nun wird bekannt: Ring muss gehen. Grund sei „der Verlust des Vertrauens in seine Fähigkeit zu kommandieren“, heißt es.Der Kommandeur des US-Gefangenenlagers Guantanamo auf Kuba ist gefeuert worden. Konteradmiral John Ring sei seines Postens enthoben worden, da man das Vertrauen in seine Fähigkeit verloren habe, ein Kommando zu führen, erklärte das US-Militär. Details wurden nicht genannt.

ntv

********************************************************

Ist das noch Niemanden aufgefallen ? Die politischen Brandstifter, als Klima – Veränderungs – Verneiner haben mit all diesen Dingen nichts, aber auch gar nichts gemeinsam. Die sterben nicht auf Eis glatten Straßen, denen werden nicht die Häuser angezündet, wie auch nicht die Öffentlichen Gebäude. Ein Mob tobt immer gegen die kleinen Geschäftsleute welche nicht mehr Schuld an den herrschenden Zuständen haben als die Randalierer ?

Verkehr

4.) Zwei Tote bei weiterem schweren Unfall auf A71

********************************************************

NRW Polizei im Dauerschlaf ? So weit nach Niedersachsen rüber wurden die politischen Reusen ausgelegt? Sollten dort Pizza ähnliche Tretminen gebastelt werden?

ABC-Alarm in Ostwestfalen

5.) Chemikalienfund in Lagerhalle – LKA ermittelt

Schwefelsäure, Natronlauge, Phosphorsäure: Tausende Liter Chemikalien sind zufällig in einer Lagerhalle in Preußisch Oldendorf entdeckt worden. Die Ermittler stehen vor einem Rätsel. Wer hat sie dort eingelagert und zu welchem Zweck? Nach einem Fund von Tausenden Litern Chemikalien und Dutzenden Gasflaschen in einer Lagerhalle in Nordrhein-Westfalen ermitteln Polizei und Landeskriminalamt (LKA). Das Landesinnenministerium will an diesem Montag einen LKA-Experten nach Preußisch Oldendorf nahe der Grenze zu Niedersachsen schicken. Zudem soll laut Ministerium die Polizei in Bielefeld die Ermittlungen übernehmen.

Spiegel-online

********************************************************

Wir sehen nun den 1. Akt des Börsenspiel. Der Spieler realisiert seine Fehlleistungen erst wenn der ganze Laden von Grund auf zerstört ist. Der Kluge Verlierer würde nun seinen Platz wechseln um seien weißen Kragen zu behalten. Das kommt aber erst im dritten oder vierten Akt, wenn der Kragen Angstverschwitzt stinkt, wenn alles verloren ist. Was heißt, so klug sind die Burschen gar nicht, welche sich Oben festgesetzt haben ! Wie in der Politik. Sie wurden nur von Schlechteren dorthin geschoben. Wer Scheiße einkauft wird auch entsprechend behandelt.

Die Investoren hadern mit Bayer-Chef

6.) Baumann soll aber zweite Chance bekommen

Vorstand und Aufsichtsrat haben das Vertrauen der Aktionäre verloren. Anteilseigner fordern von Baumann, die Risiken des Monsanto-Deals in den Griff zu bekommen. Auch Tage nach der turbulenten Hauptversammlung kommt der Leverkusener Bayer-Konzern nicht zur Ruhe. Es zeigt sich ein tiefer Graben zwischen der Konzern-Führung und den Anteilseignern, der dem Chemie-Unternehmen gefährlich werden könnte. 
Handelsblatt
********************************************************

7.) Zehn gute Tipps von Autofahrern an Fußgänger und Radfahrer

 

1. Auf Autofahrer achten!!!

2. An die Verkehrsregeln halten!!!

3. Platz machen!!!

4. Keine Autos überholen!!!

5. Immer gucken und aufpassen!!!

6. Keine Gewalt!!!

7. Nicht in Einbahnstraßen rein!!!

8. Auch bremsen zwischendurch!!!

9. !!!

10. AUS DEM WEG!!!

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 28.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 28. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Hört, Hört ! Weiß er denn überhaupt was eine Synagoge ist ? Und hat er es denn nicht erst ermöglicht, mit seiner Waffengesetzgebung, dass solch ein Angriff möglich wird ? Die typisch, politische Aussage eines Politikers eben, bei welchen der eigene  Shit gerade noch in den Kopf passt ??

Hassverbrechen :

1.) Trump verurteilt Angriff auf Synagoge

Bei einem wohl anti-semitisch motivierten Angriff auf eine Synagoge in Kalifornien ist mindestens eine Frau getötet worden. Der Präsident verspricht rasche Aufklärung. Der Verdächtige ist ein 19-Jähriger. Nach dem tödlichen Angriff auf eine Synagoge in Kalifornien hat Präsident Donald Trump jeglichen Antisemitismus scharf verurteilt. „Unsere gesamte Nation trauert um den Verlust von Leben, betet für die Verletzten und ist solidarisch mit der jüdischen Gemeinschaft“, sagte Trump am Samstagabend (Ortszeit) bei einem Wahlkampfauftritt in Green Bay im Bundesstaat Wisconsin. „Mit Nachdruck verurteilen wir das Übel des Antisemitismus und des Hasses, das besiegt werden muss.“ Trump versprach, dass die Hintergründe der Tat vom Samstag aufgeklärt werden würden.

FAZ

********************************************************

Ja, den Glauben kann auch ein Franco nicht ersetzen. Sie haben weder einen Schröder noch dessen Nachfolger in den eigenen Reihen verspürt. Wartet ab, nach den Wahlen kommt es ganz Dicke !

Spanien

2.) Die letzte Bastion der Sozialdemokratie in Europa

Viele hatten den spanischen Regierungschef Pedro Sánchez schon abgeschrieben. Doch entgegen allen Erwartungen liegt seine Partei kurz vor der Wahl an diesem Sonntag in den Umfragen vorn. Wie ihm das gelungen ist? Er hat die richtigen Feinde. Niemand wird so beschimpft wie Pedro Sánchez. Betrüger, Verräter, Hütchenspieler – für den spanischen Regierungschef hat die rechte Opposition viele Schmähnamen. Und niemand steht nun, kurz vor den Parlamentswahlen am Sonntag, so gut da wie der Sozialdemokrat Sánchez.

Welt

********************************************************

„Wir schaffen das“ ! Gemeinsam gegen die Klimaveränderung im „Merz und gegen die Krampe“ ?

Rechter Flügel der Union

3.) Maaßen provoziert CDU-Spitze

Es ist eine Meldung, die von der CDU-Spitze nur als Tritt gegen das Schienbein verstanden werden kann: Hans-Georg Maaßen, wegen seiner Dauerprovokationen abgesetzter Verfassungsschutzpräsident, wird CDU-Kandidaten in den Landestagswahlkämpfen im Osten unterstützen. Das Problem: Die Kandidaten treten auf Veranstaltungen der rechtskonservativen Werteunion auf, wie deren Vorsitzender Alexander Mitsch am Freitag der taz bestätigte. Zuerst hatte der Focus darüber berichtet. Die Werteunion ist eine Vereinigung konservativer und wirtschaftsliberaler Mitglieder der Unionsparteien, der auch Maaßen seit Februar angehört und die offen Kritik an Angela Merkel übt.

TAZ

********************************************************

Warum noch Whatsapp – wenn das Rad schon app ist ? Ist das politisch nicht alles genau so gewollt? Ist nicht die „Birne“ mit seinen Staubsauger über die Taiga gebraust um auch noch das letzte Staubkörnchen mit Teutscher Ursprungsähnlichkeit aufzuspüren um Dieses „Heim ins Reich zu holen“; nachdem schon direkt nach Ende des Krieges die „Alten Bestände“ für die Besetzung der Behördenplätze wieder eingesammelt wurden ? Ohne Diese war der erneute Aufbau einer Teutschen Behörde mit echten Teutschen Werten nicht zu ermöglichen, – laut damals vorherrschender politischer Aussage !? Heute ernähren wir nur die zu Spätgeborenen !

 Whatsapp statt Wehrsportgruppe

4.) Verfassungsschützer warnen vor rechter Gefahr

Die rechtsextreme Szene ist heute anders organisiert als vor einigen Jahren. Viele Akteure, die heute bei Reichsbürgern, Identitären oder gewaltbereiten Neonazi-Gruppen mitmischen, waren bislang völlig unauffällig. Der Verfassungsschutz registriert ein wachsendes Potenzial für Anschläge. Der Verfassungsschutz warnt vor einer wachsenden Gefahr durch gewaltbereite Rechtsextremisten in Deutschland. Wie die „Welt am Sonntag“ berichtet, schreibt das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) in einer vertraulichen Analyse von „rechtsterroristischen Ansätzen und Potenzialen“, die sich „in unterschiedlichen Strömungen und Spektren der rechtsextremistischen Szene“ entwickelten, „aber auch am Rande oder gänzlich außerhalb der organisierten rechtsextremistischen Szene“.

ntv

********************************************************

Sollten Kinder nicht Kinder bleiben und nicht schon entsprechend ihrer Herkunft bewertet oder behandelt werden?

Nach Sri-Lanka-Drama:

5.) Polizei macht neuen schrecklichen Fund – Trauermarsch für Milliardärskinder

Nach mehreren Explosionen in einem von der Polizei umstellten Haus im Osten Sri Lankas sind darin 15 Leichen entdeckt worden.

FR

********************************************************

Der Vater soll doch schon seit längeren abhanden gekommen sein. So wird es jedenfalls hinter der vorgehaltenen Hand gemunkelt. Da niemand mehr der „Werte-Mutti“ hier im Land Vertrauen schenkt ? Vielleicht hat es Mutti ja auch übertrieben. Männer in einer Ehe möchten auch zwischendurch etwas anderes als Hosenanzüge sehen ?

Die Verantwortung der Erwachsenen

6.) Vater Staat und seine Kinder

Jugendliche Demonstranten als Erzieher der Mächtigen, Politiker als infantile Realitätsverweigerer: Ein Kommentar über die Verantwortung der Erwachsenen.

Der Tagesspiegel

********************************************************

Für lernende Dr. Physikerinnen

Entwarnung:

7.)m Dürre in Deutschland wird bald durch steigenden Meeresspiegel beendet

 Werden Dürresommer wie 2018 in Deutschland bald die Regel sein? Klimaforscher geben jetzt Entwarnung. Zwar führt der Klimawandel tatsächlich zu mehr Wetterextremen, doch langfristig löst sich das Problem der Trockenheit auf natürliche Weise: Der steigende Meeresspiegel wird Deutschlands Böden nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgen.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 27.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 27. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Es wird nicht leicht werden in Sri Lanka wieder Ruhe zu bekommen. Eine Aufgabe für das Deutsche Suppenhuhn von der Leyen – die aufgescheuchten Hähne zur Räson zu bringen ?

15 Leichen entdeckt

1.) Sri Lankas Polizei findet Tote nach Explosionen in umstelltem Haus 

Bei einem Polizeieinsatz im Zuge der Anschläge vom Ostersonntag in Sri Lanka wurden 15 Leichen entdeckt. Einsatzkräfte hatten ein Haus umzingelt, dann sei es zu Explosionen gekommen. Unter den Toten sind sechs Kinder und drei Frauen.

Welt

********************************************************

Ja, in der Präsentation zeigt diese Regierung große Erfolge. Nur nach erfolgter Umsetzung kommen zumeist nur Rohrkrepierer ans Tageslicht. Wie unter den Vögeln ! Wenn sich die Herrin bewegt, starten alle Männchen mit ihren Paarungstänzen.

Arbeitsmarkt:

2.) Hubertus Heil präsentiert Gesetz für Paketdienste

Mit einem neuen Gesetz will der Arbeitsminister Paketboten besser schützen. Mit dem Vorstoß riskiert er Streit mit der Union. Angesichts der prekären Lage von Paketboten legt Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) einem Medienbericht zufolge nun einen Gesetzentwurf vor, der faire Arbeitsbedingungen und bessere Bezahlung sichern soll. Wie die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf den Gesetzentwurf berichtete, sollen die großen Paketdienste verpflichtet werden, Sozialabgaben für ihre Subunternehmer nachzahlen zu müssen, wenn diese beim Mindestlohn betrügen.

Zeit-online

********************************************************

Hat sich die größte Frau von Welt schon auf die Altenbank begeben und übernehmen die einstigen Komparsen die Regie ? Altmaier – kleines m und dicke Eier.? Fragen wir doch einfach bei Oliver Kahn nach, der kennt sich aus.

„Seidenstraßen „- Gipfel

3.) Altmaier reagiert vorsichtig auf Chinas Transparenzversprechen

China verspricht mehr Transparenz bei seinem Infrastrukturvorhaben „Neue Seidenstraße“. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier fordert nun jedoch konkrete Schritte. Deutschland und einige andere EU-Staaten stehen der umstrittenen „Neuen Seidenstraße“ weiter skeptisch gegenüber – trotz Ankündigungen Chinas für mehr Offenheit.

Spiegel-online

********************************************************

Hat der „Schwarze Peter“ sein Ziel gefunden, obwohl es weitab von China liegt ? Aber egal, – ob es denn hart-gekochte oder Spiegeleier sind – er wird sein  Ziel gut avisieren müssen. Denn es ist immer in Bewegung und es wächst mit seinen Eiern.

Jahrestreffen der NRA

4.) „Endlich einer mit Eiern“ – Trump besucht die Waffenlobby

Der US-Präsident redet beim Jahrestreffen der Waffenträger-Lobby NRA. Fast beiläufig kündigt er den Ausstieg aus dem UN-Waffenhandelsvertrag an. Ein Besuch bei der Veranstaltung offenbart: Trump spricht den Waffen-Fans aus der Seele.

Welt

********************************************************

Hier handelte der Vorstand offensichtlich mit Scheiße ? Das liest sich so schön: „Wenn es dem Esel zu wohle wird, wagt er sich auf Glatteis.“

Bayer und die Glyphosat-Krise:

5.) Bayer-Hauptversammlung
Aktionäre stimmen gegen Entlastung des Vorstands

Der kriselnde Chemie-Gigant Bayer hat am Freitagabend seine Hauptversammlung abgehalten. In mehr als 60 Redebeiträgen gaben die Aktionäre ein klares Zeichen der Kritik. Das ernüchterne Ergebnis für Bayer: 55,5 Prozent der anwesenden Anteilseigner stimmte gegen die Entlastung des Vorstands.

Kölner Stadt-Anzeiger

********************************************************

Vielleicht war das Kaugummi zu fade geworden ? Und einfach ausspucken ? Wollte er auch nicht.

Treffen mit Putin :

6.) Kim kehrt frühzeitig nach Pjöngjang zurück

Ohne konkrete Ergebnisse verlässt der nordkoreanische Machthaber Kim das Treffen mit Russlands Präsidenten. Nun soll ein Gegenbesuch von Putin folgen. Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un ist nach seinem Treffen mit Kremlchef Wladimir Putin in der russischen Hafenstadt Wladiwostok früher als erwartet abgereist. Er sei bereits mit seinem gepanzerten Zug auf dem Heimweg in das Nachbarland Nordkorea, meldeten russische Agenturen am Freitag. Ursprünglich waren noch Besuche im Theater und im Delfinarium von Wladiwostok geplant. Warum Kim früher abreiste, war bislang nicht bekannt.

Der Tagesspiegel

********************************************************

heute-show vom 26. April 2019

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke berichtet über eine große Geburtstagsfeier, liberale Empathie, einen Shitstormproduzenten, E-Mobilität und den Europawahlkampf.

ZDF

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3- 

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 26.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 26. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wie hörten wir früher sagen: „In jungen Jahren nicht geritten – wird heute glatt vom Pferd geschmissen. So sind die alten Mähren nun einmal. Die täuschen nur vor – für einen Galopp sind sie viel zu müde und faul.

Pressekonferenz in Paris

1.) Macron gesteht „Unstimmigkeiten“ mit Angela Merkel ein

Frankreichs Präsident Macron hat als Reaktion auf die „Gelbwesten“-Proteste Steuersenkungen in Aussicht gestellt. Als weitere Zugeständnis kündigte er erleichterte Referenden an sowie eine mögliche Rückkehr zur Vermögensteuer. Außerdem hat sich Macron für eine Schließung der berühmten Elitehochschule ENA ausgesprochen.
********************************************************

Die Frau bringt die idealen Voraussetzungen für eine politische Laufbahn mit. Eine perfekte „Freifrau“ mit Wurzeln hin, bis zur immer blühenden FDP Linde !

New York

2.) Jury spricht deutsche Hochstaplerin schuldig

Die Tochter eines Lastwagenfahrers brachte die New Yorker High Society um viel Geld. Eine Jury hat die 28-Jährige nun schuldig gesprochen. Ihr Anwalt sagt: Sie hat das Geld nicht genommen – es wurde ihr gegeben. Der deutsch-russischen Hochstaplerin Anna Sorokin droht eine lange Haftstrafe. Eine Jury hat die 28-Jährige wegen Leistungserschleichung und schweren Diebstahls schuldig gesprochen. Das Strafmaß soll am 9. Mai verkündet werden, die Höchststrafe liegt bei 15 Jahren Gefängnis.

Spiegel-online

********************************************************

Der Gewinner dieses Spiel ? Wird seinen höchsten Trumpf als letzte Karte auf den Tisch werfen ! 

Treffen mit Kim in Wladiwostok  

3.) Putin: „Sie brauchen nur eine Garantie für ihre Sicherheit“

Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich nach seinem ersten Treffen mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un für internationale Sicherheitsgarantien für das Land ausgesprochen. Eine atomare Abrüstung dort sei nicht möglich, ohne dem Staat seine territoriale Unversehrtheit zu garantieren. „Sie brauchen nur eine Garantie für ihre Sicherheit“, sagte Putin am Donnerstag in Wladiwostok bei einer live im Staatsfernsehen übertragenen Pressekonferenz.

T-online

********************************************************

Damit säßen ja schon zwei Hochstapler an einen Tisch und das auch noch aus der gleichen Partei. Eine gute Ablichtung der politischen Parteien – Landschaft.

FDP:

4.) Einmal Westerwelle und zurück

Attacken gegen Grüne haben in der FDP Tradition. Auch wenn sich die Parteien nähergekommen schienen – die Liberalen profilieren sich wieder über die Grünen-Abwehr. FDP und Grüne haben eine zentrale Rolle im deutschen Parteiensystem: Nur mit ihrer Hilfe könnte derzeit ein Bündnis gegen die große Koalition gebildet werden. Auch wenn die Jamaika-Verhandlungen im Bund vorerst scheiterten – beide Parteien müssen sich an die Idee gewöhnen, zusammen zu regieren. Doch seit der Bundestagswahl steigen in den Umfragen vor allem die Grünen, nicht die Liberalen, was alte Reflexe im Umgang miteinander verschärft. Michael Freckmann ist Lehrbeauftragter am Göttinger Institut für Demokratieforschung und promoviert zur Entwicklung der FDP. Hier schreibt er über das komplexe Verhältnis beider Parteien.

Zeit-online

********************************************************

Und als „wichtigste“ Frau der Welt schiebt Merkel den schwarzen Peter auf das Spielfeld ? Kann der denn Autos und Flugzeuge verkaufen?

Gipfel zu „Neuer Seidenstraße“

5.) Chinas Charmeoffensive

Die Zahl ist beachtlich: 37 Staats- und Regierungschefs sind zum „Seidenstraßen“-Gipfel nach Peking gekommen. So viele treffen sich sonst nur bei den Vereinten Nationen in New York. Sie alle sind der Einladung von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping gefolgt, insgesamt Vertreter von mehr als 100 Staaten. Den Gastgeber macht das offensichtlich stolz. Mit einer für ihn typischen Portion Pathos spricht Staatspräsident Xi die ersten Grußworte des Gipfels: „Heute sind wieder Freunde aus der ganzen Welt zusammengekommen. Wir wollen mit allen zusammen in die Zukunft blicken, gemeinsam weiter fortschreiten und die ‚Neue Seidenstraße‘ in die Zukunft führen.“

Tagesschau

********************************************************

Der Deutsche Ausverkauf begann nicht erst mit Übernahme der DDR !

Kommentar Deutsche Bank

6.) Nicht mehr überlebensfähig

Nach dem Scheitern der Fusion mit der Commerzbank ist die Deutsche Bank am Ende. Sie kann nur noch durch ihre eigene Zerschlagung gerettet werden. Die Deutsche Bank ist am Ende. Die Fusion mit der Commerzbank ist geplatzt, und einen „Plan B“ gibt es auch nicht, wie sich die Dauermisere beenden ließe. An diesem Freitag wird die Bank zwar einen Quartalsgewinn von 200 Millionen Euro nach Steuern melden, aber diese vermeintlich gute Nachricht ließ die Aktionäre völlig kalt. Die Aktie dümpelt weiter im Keller.

TAZ

********************************************************

7.) Das Programm des kommenden FDP-Parteitags in Berlin

1. Christian Lindner macht ein Selfie

2. Der Markt regelt irgendwas

3. Lindner kritisiert streikende Schüler: „Die haben ja nicht mal Abitur!“

4. Lindner applaudiert sich selbst

5. Lindner erklärt die Koalitionsverhandlungen 2021 für gescheitert

6. Wolfgang Kubicki räuspert sich

7. Lindner fordert die Abschiebung von streikenden Schülern, großer Applaus

8. Showteil: Auftritt Rainer Brüderle (im Dirndl)

9. Lindner liket seinen letzten Post

10. Lindner bittet Profis auf die Bühne, aber es sind keine anwesend

11. Lindner stellt die neue FDP-Bewegung „Businessmen for Future“ vor

12. Lindner erklärt die Koalitionsverhandlungen 2025 für gescheitert

13. Jetzt darf auch mal eine Frau was sag … nee, doch nicht

14. Lindner springt mit einem Fallschirm von der Bühne

15. Lindner macht seinem Smartphone einen Antrag

16. Lindner verteilt Autogrammkarten

17. Jetzt darf aber tatsächlich auch eine Frau etwas sagen

18. Lindner erklärt die Koalitionsverhandlungen 2029 für gescheitert

19. Kubicki räuspert sich schon wieder

20. Lindner kündigt seinen Rückzug aus der Politik an („Sache von Profis!“)

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 25.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 25. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Sind und waren sie nicht immer alle gleich? PolitikerInnen eben, ganz egal ob sie nun Putin, Trump, Kim, Erdogan oder Merkel heißen? Alles Kreaturen mit einen vermutlich Mentalen Kindheitsdefekt, -den berühmten Sprung in der Schüssel,- aus der untersten Gosse kommend ? In einer Alt-Bürgerlichen Familie wurden diese Leute früher als „die Neureichen“ bezeichnet. Menschen bei denen der Kopf mit den Geldbeutel nicht mehr Schritt halten konnte!

Nordkorea trifft Russland

1.) Warum Kim jetzt lieber mit Putin verhandelt

Kim Jong Un und Wladimir Putin treffen sich zum ersten Mal. Die Gipfelshow im Osten Russlands nutzt beiden – und ist vor allem eine Botschaft an Washington. Als Kim Jong Un nach 20 Stunden Fahrt schließlich am Bahnhof in Waldiwostok ankommt, haben seine Mitarbeiter einiges zu tun. Der Zug rollt noch, da putzen sie schon die Scheibe des Waggons Nummer fünf, aus dem der nordkoreanische Machthaber wenig später tritt. Doch erst einmal muss rangiert werden, der Zug ist zu weit gefahren. Er muss zurücksetzen, damit Kim auf den roten Teppich treten kann.

Spiegel-online

********************************************************

Irgendwas kommt immer! Wurde das Wetter nicht politisch so bestellt ?? Erst zu trocken, jetzt zu nass ! Ergebnisse eines Klimawandel. Unwetter ist – wenn Haus auf Baum stürzt. Alles andere sind die Spiele von Lobbyisten mit ihren naiven Laien. (PolitikerInnen)

Unwetter im Ruhrgebiet:

2.) Baum stürzt auf Haus – Gewitter und Starkregen sorgen für Dauereinsätze der Feuerwehr

Nach der Sommer-Welle kommt das Unwetter. Am Mittwochabend zog das Unwetter durch mehrere Ruhrgebietsstädte. Auch für Donnerstag hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine WetterWarnung herausgegeben. Unwetter im Ruhrgebiet sorgt für Dauereinsätze der Feuerwehr

DerWesten

********************************************************

Im Besitz aller ihrer Organe ? Wie oft zuvor wurde versucht sie für Hirntod zu erklären ? AusländerInnen  mit Geld sind also auch in Bayern willkommen – oder liegt es an einer eventuellen Verwandtschaft unter Hirntoten?

Nach 27 Jahren  

3.) Mutter erwacht aus Koma und ruft nach ihrem Sohn

Jahrelang hat Munira Abdulla in den Emiraten im Koma gelegen. Ihr Sohn gab die Hoffnung um sie nie auf. Dann brachte er sie in eine Klinik im bayerischen Bad Aibling. Als der Bus auf das Auto zusteuerte, nahm Munira Abdulla ihren vierjährigen Sohn fest in den Arm. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt, ihr Sohn hatte nur ein paar Kratzer. Das geschah 1991 in der Stadt Al Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

T-online

********************************************************

Deutsche Bank versucht sich im Freischwimmen ? Wasch mich aber mach mir den Pelz nicht nass ?

Kredite in Milliardenhöhe

4.) Deutsche Bank übergibt Trump-Unterlagen

Seit langem steht die Deutsche Bank unter Verdacht, Geldwäsche bei Transaktionen von und nach Russland zu ermöglichen. Davon könnte auch Großkunde und US-Präsident Trump profitiert haben. Einblicke in die Geschäftsbeziehungen sollen Aufschluss geben. Die Deutsche Bank hat mit der Übergabe von Dokumenten zu ihren Geschäftsbeziehungen zu US-Präsident Donald Trump an Ermittler begonnen. Das Material sei an die Staatsanwaltschaft des Bundesstaats New York ausgehändigt worden, hieß es. Die Generalstaatsanwältin von New York, Letitia James, hatte im März von der Deutschen Bank Unterlagen über frühere Darlehen an den Trump-Konzern angefordert, nachdem ein Zivilverfahren eröffnet worden war. Bei den Untersuchungen in New York stehen demnach das neue Trump-Hotel in Washington, zwei weitere Hotels in Miami und Chicago sowie der Übernahmeversuch des American-Football-Teams Buffalo Bill aus dem Jahr 2014 im Zentrum.

ntv

********************************************************

Fast getroffen ist auch daneben. Sarah O. und nicht W., – das zur   Klarstellung ! Hätte doch nichts anderes bedeutet als, es wäre es gelungen, –  O. an die lange Leine zu nehmen ! Dann würden wir aber hier von O.+W. schreibern !

Prozess gegen Sarah O. :

 5.) IS-Anhängerin aus Konstanz wegen Sklavenhaltung angeklagt

Sarah O. schmiss das Gymnasium, um sich Islamisten in Syrien anzuschließen – jetzt soll der inzwischen 21-Jährigen in Düsseldorf der Prozess gemacht werden. Die Bundesanwaltschaft hat dort am Oberlandesgericht Anklage gegen die Deutsch-Algerierin erhoben, wie die Karlsruher Behörde am Mittwoch mitteilte. Ihr werde auch Menschenhandel und Freiheitsberaubung vorgeworfen.

Tagesspiegel

********************************************************

Merkel hat doch einen Eigenen in der Uckermark, welcher wohl bald abgebaut und dann bei der Krampe abstellt wird?

Frankfurt Airport

6.) Bloß nicht wie Berlin – Frankfurter Flughafenterminal wächst

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport baut ein neues Terminal, das ungefähr so viele Passagiere verkraften kann wie Berlin-Tegel. Parallel gehen die Proteste der Ausbaugegner weiter. Der M-Dax-Konzern Fraport hat sich unbescheidene Ziele gesetzt: „Wir sind Europas bester Flughafenbetreiber und setzen weltweit Standards.“ Als solcher will das Unternehmen aus eigener Kraft sein Heimatdrehkreuz Frankfurt ausbauen. Das platzt nämlich mit nahezu 70 Millionen Passagieren pro Jahr aus allen Nähten, Staus in den beiden Terminals und vor den Start- und Landebahnen gehören zum Alltag am größten deutschen Flughafen.

FR

********************************************************

Lügenpresse, Lügenpresse !
Merz wird doch nicht freiwillig das Feld räumen`!

Vorbild Ukraine: Mario Barth will 2021 als Kanzlerkandidat antreten

Der eindrucksvolle Wahlsieg des ukrainischen Comedians Wladimir Selenski weckt hierzulande Begehrlichkeiten. Wie nun bekannt wurde, will Mario Barth bei der kommenden Bundestagswahl antreten und die etablierte Politik aufmischen. „Ick werd‘ Kanzler“, kündigte der 46-Jährige heute auf einer Pressekonferenz an. „Kennste? Kennste?“

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 24.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 24. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wie politisches Lumpenpack die Bürger, welche sie wählen sollen, über den Leisten zieht, um die Herde noch weiter  auseinander zu treiben. Das Ergebnis erklärt auch, warum das abgebrannte Gemäuer von Paris wichtiger ist, als das Gedöns : – die Menschen ! 

Einkommen in Deutschland:

1.) Reiches Starnberg, armes Gelsenkirchen

Das Wohlstandsgefälle in Deutschland ist laut einer Studie weiter groß. Unter anderem in Teilen des Ruhrgebiets war das Pro-Kopf-Einkommen zuletzt besonders niedrig. Die Einkommensunterschiede zwischen den Regionen in Deutschland sind einer Studie zufolge weiter hoch. Im bundesweit wohlhabendsten Landkreis Starnberg bei München war das durchschnittlich verfügbare Pro-Kopf-Einkommen der Privathaushalte zuletzt mit 34.987 Euro mehr als doppelt so hoch wie in Gelsenkirchen, wie das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Instituts (WSI) der gewerkschaftlichen Hans-Böckler-Stiftung mitteilte. In der nordrhein-westfälischen Stadt verdienten die Menschen mit durchschnittlich 16.203 Euro im Jahr so wenig wie in keiner anderen Region.

Zeit-online

********************************************************

Für die Deutsche Diktatorin stand  nur das Abstellgleis einer  Bimmelbahn zur Verfügung ? Sind nicht in Wahrheit die Deutschen zu blöde mit Putin gemeinsam etwas aufzuziehen um Trump in seine Grenzen zu weisen ?

Nordkorea-Machthaber in Russland eingetroffen

Großer Bahnhof für  Diktator Kim Jong-un

Der Nordkorea-Diktator ist in Russland zu seinem nächsten internationalen Top-Termin eingetroffen. Kim Jong-un trifft Wladimir Putin. Der gepanzerte Sonderzug von Kim Jong-un überquerte am Morgen die nordkoreanisch-russische Grenze und hielt am Grenzbahnhof von Hassan, wie die russische Nachrichtenagentur Tass berichtete. „Kim Jong-un verließ den Zug“, sagte eine lokale Politikerin. Er sei mit Blumen, Brot und Salz empfangen worden.

Bild

********************************************************

Mit leeren Köpfen lässt sich schlecht Politik machen. Man kann nur einen Herren dienen ! Und das ist in jeden Fall der Lobbyist ! Und jetzt soll das Volk auch noch für Kohlen zahlen , welche unter Tage bleiben ? So einfach möchten viele andere Unternehmer ihr Geld auch verdienen !

Meteorologen warnen :

3.) Deutschland droht weiterer Dürresommer

Extreme Trockenheit wie im vergangenen Jahr würde diesmal nicht nur die Landwirtschaft, sondern auch die Forstwirtschaft hart treffen, da keine Wasserspeicher mehr übrig sind. Zwei Bundesländer werden laut dem Deutschen Wetterdienst besonders betroffen sein.

FAZ

********************************************************

Da werden sich die Mächtigen auf dieser Erde schnell einig. – Gesetze werden immer so formuliert, dass diese den FührerInnen auch nützlich sind.

Frist verstrichen

4.) Trump rückt Steuerunterlagen nicht heraus

Wie viel verdient der US-Präsident? In den USA sollen Kandidaten ihre Steuerunterlagen eigentlich schon im Wahlkampf offengelegen. Doch Trump schafft selbst unter Druck keine Transparenz. Die Demokraten dämpfen Hoffnungen auf eine Amtsenthebung. Die US-Regierung hat am Dienstagnachmittag (Ortszeit US-Ostküste) eine Frist verstreichen lassen, die Steuerunterlagen von Präsident Donald Trump an den Kongress zu übergeben. Ein von den US-Demokraten dominierter Ausschuss im Repräsentantenhauses hatte Finanzminister Steven Mnuchin aufgefordert, die Unterlagen bis 17.00 Uhr bereitzustellen. Dieser Forderung kam die Trump-Regierung nicht nach.

ntv

********************************************************

Es ist schon irre, das Kaufverhalten der Masse zu beobachten !

 Stiftung Warentest

5.) Billigprodukte meist besser als Markenware

Die Stiftung Warentest hat in 21 Untersuchungen Putzmittel und Produkten zur Körperpflege geprüft. Das Ergebnis: Billigprodukte bekamen häufiger die Noten „sehr gut“ oder „gut“ als Markenprodukte.  Bei Putzmitteln und Produkten zur Körperpflege lohnt sich häufig der Griff zu den günstigeren Waren. Zu diesem Schluss kommt die Stiftung Warentest, die jetzt 21 eigene Untersuchungen von Drogerieartikeln aus den Jahren 2017 und 2018 verglichen hat. Die Produkte gehören in den Bereich Wasch- und Reinigungsmittel, Kosmetika, Körperpflege und Katzenfutter.

Welt

********************************************************

Ein „Dreifach Hoch“ auf das Beamtentum !! Ihnen bleibt trotzt aller Narreteien Hartz 4 erspart, denn das Volk zahlt in andächtiger Hochachtung vor gebrachten Nichtleistungen.

Erster Arbeitstag

6.) Jetzt meldet sich der Leiter der Saarbrücker Berufsfeuerwehr krank

Josef Schun ist am Dienstagmorgen (23. April) wieder auf seinen Posten als Leiter der Berufsfeuerwehr zurückgekehrt. Auf dem Weg dahin begleitete ihn der Saarbrücker Sicherheitsdezernent Harald Schindel (Linke). Der Tag begann mit einer Sitzung des Wachmannschaftsbeirats unter Leitung von Bürgermeister Ralf Latz (SPD).  Während der morgendlichen Besprechung sollte der in weiten Teilen der Belegschaft wegen seines Führungsstils umstrittene Feuerwehrchef erklären, wie er sich künftig die Zusammenarbeit mit der Mannschaft vorstellt. Entsprechendes soll Latz von Schun gefordert haben.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

7.) Life & Style mit Antonia Stille

Life: Jesus 

Als Jesus Christus eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich an ein splittriges Holzkreuz genagelt und missinterpretiert wieder. Der junge, aufopferungsvolle Weinenthusiast aus Nazareth mit Gewaltvergangenheit und Daddy-Komplex, der da auf einem Hügel vor sich hinsiechte, während neben ihm ein schlecht frisierter Engländer Pop-Lieder mit catchy Pfeif-Intermezzo für die im Takt wippenden Wachen zu seinen Füßen zum Besten gab, wollte nun wirklich nicht dort sein, wo er angekommen war. Wann war er falsch abgebogen? Hätte er sich früher von seiner Mutter distanzieren sollen, die ihrem Mann versichert hatte, ganz bestimmt nicht fremdgegangen, sondern von Gott befruchtet worden zu sein? Kreative Ausrede, das musste man ihr lassen.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:       DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 23.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 23. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Widerspricht denn diesem irrsinnigen Demagogen niemand ? Die Christen leben in Muslimischen – Ländern nicht gefährlicher als die Muslime in Christlichen – Ländern. Im Gegenteil: Die Gastfreundschaft ist in Muslimischen Ländern weit größer ! Ich kann meinen Landsleuten nur zu rufen: „Hütet euch vor den Scharfmachern der Nazis ! Sonst sind wir bald wieder dort, wo wir nach den Krieg gestartet sind !

Weltkarte der Christenverfolgung

1.) In diesen Ländern leben Christen gefährlich

Ex-Unions-Fraktions-Chef Volker Kauder zu BILD: „Ich sehe mit großer Besorgnis die wachsende Christenverfolgung im gesamten asiatischen Raum“. Weltweit werden Christen verfolgt, und in immer mehr Ländern leben Christen gefährlich. Dabei heißt Verfolgung nicht nur körperliche Gewalt, sondern auch Diskriminierung, Ausgrenzung, Benachteiligung und Schikane durch den Staat selbst oder auch durch die Gesellschaft.

Bild

********************************************************

Im geistigen Tiefgang vereint: Gewalt in Form der  Kriege  – JA !! Dafür brauchen wir Militär und Waffen ! Sex ist laut SPD – „Gedöns“. Für ihren Widerstand wäre Jolie besser in Schauspielerkreisen geblieben, als sich an politsche Scharlatane zu wenden.

Gastbeitrag in der „Washington Post“  

2.) Heiko Maas und Angelina Jolie kämpfen gegen sexualisierte Gewalt

Heute leitet Außenminister Maas den UN-Sicherheitsrat: Er will eine Resolution zum Thema sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten präsentieren. Für sein Anliegen holt er sich prominente Unterstützung. Bundesaußenminister Heiko Maas setzt sich gemeinsam mit der US-Schauspielerin Angelina Jolie für den Kampf gegen sexuellen Missbrauch in Kriegsgebieten ein.

T-online

********************************************************

Sie möchte einmal Merkel sein – Drum macht sie jede Schweinerei

Autoritätsverlust und peinliche Auftritte :

3.) Wie lange hält Andrea Nahles noch durch?

Im April 2018 wurde sie zur ersten Frau an der Spitze der SPD gewählt. Heute ist die Partei im Dauertief – und Nahles hat an Rückhalt verloren.  Vom früheren Vizekanzler Joschka Fischer, einem ausgewiesenen Experten für Machterwerb und Machterhalt, stammt eine drastisch formulierte Verhaltensregel für Spitzenpolitiker: „Wenn es Scheiße regnet, soll man nicht verzweifeln. Und wenn die Sonne scheint, soll man sich auf schlechtes Wetter vorbereiten.“

Tagesspiegel

********************************************************

Für kalte Gemäuer finden sich immer Milliardäre ! Sie nennen es Kultur. Im Klartext – Sie geben der Staatsmacht ein zinsloses Darlehen, welches sie über Steuerzahlungen wieder ausgleichen. Ein Betrug an die Bürger mittels staatl. Lizenz. Menschen – haben in ihren Augen Null-Werte.

Notre-Dame:

4.) Kritik an Spenden von Milliardärsfamilien

Der Schock sitzt noch immer tief in der französischen Hauptstadt: Ein Großbrand in der Kathedrale Notre Dame mitten in der Innenstadt von Paris hat Teile der Kirche zerstört. Die Bilder der Flammen, die aus dem Dachstuhl schlugen, erschütterten Menschen weltweit. Inzwischen gab es Entwarnung: Das Fundament und die Außenmauern seien weitestgehend gerettet. Nach dem Brand erklärten viele Firmen und Privatpersonen, sie wollen beim Wiederaufbau finanzielle Hilfe leisten. Das wiederum führte abermals zu einer Eskalation der „Gelbwesten“-Proteste in der französischen Hauptstadt.

Hamburger-Abendblatt

********************************************************

Das politische Vermächtnis der Theresa May ?

Nordirland

5.) „Neue IRA“ bekennt sich zu Tötung von Journalistin

Bei einem Angriff auf Polizisten im nordirischen Derry wurde am Donnerstag eine 29-jährige Journalistin erschossen. Nun zitiert eine Zeitung aus einem Bekennerschreiben der militanten Gruppe „Neue IRA“.  Die paramilitärische Gruppe „Neue IRA“ hat sich zur Tötung der Journalistin Lyra McKee im nordirischen Derry bekannt. Die Reporterin sei „tragischerweise getötet“ worden, als sie an der Seite „feindlicher Kräfte“ (der Polizei) gestanden habe, zitierte die Zeitung „The Irish News“ aus einer Erklärung der Splittergruppe. Die „Neue IRA“ bitte die Angehörigen McKees „aufrichtig um Entschuldigung“. Der Brief sei durch ein anerkanntes Kennwort verifiziert worden.

Spiegel-online

********************************************************

Ist es nicht sonderbar? Lesen wir etwas über das Klauen in Verbindung mit einen Knast denken wir sofort an die Linke im Saarland. Nein nicht an die Silwinger im Luxusnest, obwohl diese ja auch sammeln, – aber eben nicht klauen! Diese Leute nehmen nur mit, was die Anderen so in ihrer Unachtsamkeit liegen lassen haben. Aber auch sonst unterhält der Linke Landesverband – Saar eine sehr enge Verbindung zu den Fluren und den darauf singenden Lerchen. Von komischen Vögeln wurden sogar Badematten geklaut und ausgebreitet. Diese aber nicht einmal für Obdachlose, sondern für den Eigenbedarf.

Blaulicht

6.) Vom Pfandflaschenklau in den Saarbrücker Knast

Polizei stellte gesuchten Mann am Getränkehandel, als er versuchte, Pfandfalschen im Außengelände zu stehlen. Durch die Polizei wird angesichts eines aktuellen Vorfalls einmal mehr darauf hingewiesen, bei Anrufen durch angebliche Polizeibeamte keine persönlichen Informationen herauszugeben. Die Polizei solle umgehend informiert werden. Am Donnerstag vergangener Woche gegen 11.35 Uhr wurde eine 86-jährige Frau aus Wiebelskirchen Opfer eines Anrufes durch einen falschen Polizeibeamten, so die Polizei. Der Mann gab sich als Polizeibeamter aus und gab an, dass in der Nachbarschaft der Geschädigten eingebrochen wurde und fragte nach, ob diese etwas Auffälliges bemerkt habe. Als die ältere Dame dem Anrufer mehrere Rückfragen stellte, beendete dieser das Gespräch und meldete sich bislang nicht wieder.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Polizei-Spezialkommando sprengt herrenloses Ei

7.) verdächtiger Hase festgenommen 

Ein unbeaufsichtigtes Ei hat am Sonntagvormittag in der Innenstadt von Münster für große Aufregung gesorgt. Tausende Anwohner mussten vorübergehend ihre Häuser und Wohnungen verlassen, während der verdächtige Gegenstand von einem Spezialkommando der Bundespolizei gezielt gesprengt wurde.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:

Oben     —        DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

———————————

Unten     —        DL/Redaktion/privat – Wikimedia Commons, CC-BY-SA 3.0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 22.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 22. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Trotz Bürgerkrieg vor mehr als 20 Jahren galt Sri-Lanka als sicheres Abschiebeland für die CDU – Chargen. Im Kreis WAF stiegen die Flüchtlinge auf die Dächer ihrer Unterkünften wenn die staatlichen Greifer kamen. Der oberste Kreiskasper ließ eine Familie abschieden, nach 15 Jahrern Aufenthalt, deren Kinder hier geboren waren, und der Mann einen festen Arbeitsplatz hatte. Rassenwahn eines eitlen politischen Größenwahnsinn.

Sprengsatz entschärft

1.) Zahl der Anschlagstoten steigt weiter

Wer war für die Anschlagsserie in Sri Lanka verantwortlich? Und wurden mögliche Hinweise auf die Attacken ignoriert? Nach den Angriffen mit fast 300 Toten sind wichtige Fragen offen.  Nach der verheerenden Anschlagsserie auf christliche Kirchen und Hotels hat die Polizei die Zahl der Toten auf 290 korrigiert. Die Motive für die Taten sind derweil noch unklar. Zwar gab es nach Polizeiangaben 24 Festnahmen, es bekannte sich jedoch zunächst niemand zu den Angriffen. Bei den Explosionen waren auch mehr als 30 Ausländer aus mehreren Ländern getötet worden. Rund 500 Verletzte wurden am Abend noch in Krankenhäusern behandelt. Die deutsche Botschaft in Sri Lanka steht nach Angaben von Außenminister Heiko Maas mit den lokalen Behörden in Kontakt und bemüht sich um Aufklärung, ob auch Deutsche betroffen sind.

ntv

********************************************************

Und genau das wird Böhmermann nicht machen ! Mit soviel Naivität wird er sich nicht treffen. Schland PolitikerInnen leben nur für ihre Rolle auf Zeit ! Da heißt es: Nutze die Zeit ! Mache so viele Dummheiten wie eben möglich, denn der Zeitpunkt die Narrenkappe abgeben zu müssen kommt schneller als gedacht. Die Nachfolger stehen schon Gewehr bei Fuß – bereit für die Stunde der Wahrheit !

Ukraine-Wahl:

2,) Ein Komiker demokratisiert die Ukraine

Die Ukrainer haben einen Schauspieler zum neuen Präsidenten gewählt. Verrückt ist das schon. Aber vor allem ein weiterer Schritt Richtung rechtsstaatliche Demokratie.  Man stelle sich vor, Jan Böhmermann trifft sich an einem Abend vor der Wahl mit Angela Merkel im Berliner Olympiastadion. Sie lassen die Fußballtore von Hertha BSC abbauen, zwei Bühnen errichten und streiten sich über die Zukunft Deutschlands. Dazu gibt es ein Rock-Konzert von Marius Müller-Westernhagen. Tausende fiebern auf den Stadiontribünen mit, alle TV-Sender der Republik übertragen live. Und dann wählen mehr als 70 Prozent der Deutschen den Entertainer.

Zeit-online

********************************************************

Der bayrische Schwimmmeister lässt seine Bevollmächtigten von der Leine. Zuerst in der Polizei und beim Militär jetzt auch als IMI des Volkes. Regierungs – Werte !

Kleiner Junge (3) isst ein Schoko-Osterei 

3.) dann wird er rassistisch angepöbelt

Ein kleines Kind (3) hat in Berlin am Karsamstag auf der Straße ein Schokoladen-Osterei gegessen. Dann wurde der Junge fremdenfeindlich beleidigt. Das berichtet die Polizei an Ostersonntag. Nach bisherigen Ermittlungen der Beamten soll der Dreijährige gemeinsam mit seiner Mama gegen 10.30 Uhr auf der Bundesallee in Berlin entlang gegangen sein.

DerWesten

********************************************************

Jetzt zeigt Trump, wer als Herrscher im Haus der Welt das alleinige Sagen hat ? Die Antwort: Ein beredtes Schweigen auch vom Hosenanzug welche mit jeden Tag Kleiner wird.

Keine Ausnahmen mehr

4.) Washington will Iran offenbar den Ölhahn zudrehen

Im Atomstreit mit Iran wollen die Vereinigten Staaten die Ölexporte der Islamischen Republik einem Zeitungsbericht zufolge in Kürze vollständig lahmlegen. Außenminister Mike Pompeo werde noch an diesem Montag ankündigen, dass Washington ab dem 2. Mai keinem Land mehr Ausnahmen gewähren werde, das derzeit noch iranisches Öl importiert, berichtete die „Washington Post“ am Sonntag unter Berufung auf Ministeriumskreise.

FAZ

********************************************************

Wer einmal schmiert dem glaubt man nicht, auch wenn sein Hemd ein weißes ist

Neue Ermittlungen gegen

5.) VW wegen illegaler Bonuszahlungen

Bei Volkswagen gibt es ein neues Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Untreue. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig untersucht, ob einem Topmanager aus der technischen Entwicklung des Wolfsburger Autoherstellers zu Unrecht Bonus-Leistungen zugeflossen sind. Das bestätigte am Sonntag ein VW-Sprecher auf Anfrage. Über das neue Verfahren hatte zuerst die „Bild am Sonntag“ berichtet.

Handelsblatt

********************************************************

Ja, tiefer legen, viel tiefer! Dort hin wo Heulen und Zähneknirschen herrscht ?

Ostermärsche

6.) Gemeinsam die herrschende Politik aus der gewohnten Bahn werfen

Der Klimawandel wird die Kämpfe um Wasser und fruchtbare Böden verschärfen. Das für Rüstung ausgegebene Geld wird gebraucht, um die Klimakatastrophe noch zu stoppen. Die Friedens- und die Klimabewegung haben diese Zusammenhänge erkannt. Warum marschieren sie nicht gemeinsam? Ein Kommentar. Bei „Fridays for Future“ steht der Friede schon im zweiten Satz: „Eine ungebremste Erderwärmung ist eine enorme Gefahr für Frieden und Wohlstand weltweit“, heißt es im Forderungskatalog der Klimabewegung. Umgekehrt steht das Klima bei der Friedensbewegung zwar nicht am Anfang, aber in den Aufrufen zu den Ostermärschen für Abrüstung kommt es vor: Man sehe sich „im engen Schulterschluss“ mit der Forderung nach „einer sozial-ökologischen Wende als Beitrag gegen den menschheitsbedrohenden Klimawandel“, heißt es bei der Koordinationsstelle der Ostermärsche.

FR

********************************************************

Kleiner Timmy (9) stellt nach Osterbraten fest,

7.) dass sein Kaninchen verschwunden ist

 Dabei fing das Osterfest für den kleinen Timmy so gut an. Doch nachdem der Neunjährige gemeinsam mit seinen Eltern einen überaus zarten und schmackhaften Festtagsbraten zu sich genommen hatte, musste er feststellen, dass sein geliebtes Kaninchen Billy (2) spurlos verschwunden war. Seitdem sucht Timmy die gesamte Nachbarschaft nach seinem langohrigen Freund ab.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 21.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 21. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Eine Überraschung ? Nein. Die Insel war immer als Schmelztiegel verschiedener Volksgruppen bekannt. Hatte sich nur in den letzten Jahren etwas beruhigt.

Am Ostersonntag  

1.) Sechs Explosionen erschüttern Hotels und Kirchen in Sri Lanka

Bei Explosionen in katholischen Kirchen und Luxushotels in Sri Lanka sind mindestens 50 Menschen getötet und mehr als 200 weitere verletzt worden, darunter auch Ausländer. Betroffen sind ersten Berichten zufolge drei Kirchen in verschiedenen Teilen des Landes, in denen Ostergottesdienste stattfanden, außerdem drei Luxushotels in der Hauptstadt Colombo. Mindestens ein Mensch wurde bei einer Explosion im Restaurant des Cinnamon Grand Hotel getötet. Das Hotel liegt in der Nähe der Residenz des Regierungschefs.Die Hintergründe sind noch unklar. Der Polizei zufolge ereigneten sich die Explosionen alle innerhalb einer halben Stunde.

T-online

********************************************************

Überall dort, wo sich die BürgerInnen am meisten von den politischen Schmeißfliegen selbsternannter Volksparteien  betrogen fühlen, hat die AfD große Erfolge. König Adolf wurde auch vom Volk Demokratisch gewählt! Soviel zu den Deutschen Werten der PolitikerInnen!

„Sonntagstrend“

2.) AfD jetzt stärkste Partei in Ostdeutschland

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid kommt die AfD in Ostdeutschland auf 23 Prozent. Damit ist die Partei dort stärkste Kraft – die Union kommt auf 22 Prozent. Im Herbst werden in Brandenburg, Sachsen und Thüringen neue Landesparlamente gewählt.

********************************************************

Frankreich weist klar darauf hin, wo die Prioritäten der Politik liegen  ! Für altes Gemäuer ist das Geld aus aller Welt vorhanden, worauf die BürgerInnen zu verzichten haben. Nur – das verstehen die blinden, politisch, kriminell organisierten Banden nicht. Die Zeit der Hexenverbrennungen in Europa ist sooooo lange auch nicht her.

Kurz nach Notre-Dame-Brand

3.) Schwere Ausschreitungen bei „Gelbwesten“-Protesten in Paris 

In Frankreich sind erneut tausende Unterstützer der „Gelbwesten“-Bewegung auf die Straße gegangen. Bis zum frühen Samstagnachmittag beteiligten sich nach Angaben des Innenministeriums landesweit rund 9600 Menschen an den Demonstrationen, davon 6700 Menschen in der Hauptstadt Paris. Dort kam es erneut zu Ausschreitungen. 137 Menschen wurden nach Polizeiangaben vorläufig festgenommen, 110 von ihnen kamen in Gewahrsam.

********************************************************

Ich bin der Staat und trage Waffen, so mach ich mich dann gern zum Affen. Stecke den Deutschen in eine Uniform, wickle ihn in eine Fahne mit goldenen Gesäßstreifen  und gebe ihn eine Waffe. – Dann sehen wir Menschen wogegen Adolf ein Weisen-  Knabe war. Das fängt beim Fahrkartenkontrolleur an. Die Dummheit war zuerst !

Bundeswehr :

4.) Soldaten posten offen Rechtsradikales

Neue Vorwürfe über rechte Gesinnung bei Bundeswehrsoldaten: Ein Informant soll in sozialen Netzwerken Hunderte Beispiele für radikales Gedankengut gesammelt haben. Seine Vorgesetzten hätten das nicht ernst genommen.  Viele Bundeswehr-Soldaten tragen in sozialen Medien nach ARD-Informationen offen eine rechtsradikale Gesinnung zur Schau. Das ergebe sich aus einem Datensatz mit Hunderten Beispielen, die ein Informant, offenbar selbst Bundeswehr-Angehöriger, gesammelt habe und die dem ARD-Hauptstadtstudio vorlägen. In einigen werde die Legitimität der Bundesrepublik in Frage gestellt.

FAZ

********************************************************

Vielleicht sind die faulen Säcke aus CDU und SPD bis zum Rand abgefüllt ?

„Andere Schwerpunkte“

5.) Daimler streicht Parteispenden

Das Verhältnis der deutschen Autohersteller zur Politik hat durch die Abgasaffäre gelitten. Da passt eine Entscheidung des Daimler-Vorstandes gut ins Bild: Der Konzern will in diesem Jahr auf sämtliche Parteispenden verzichten.  Der Autokonzern Daimler hat alle Parteispenden für dieses Jahr gestrichen. Diesen Beschluss fasste der Vorstand des Unternehmens, wie die „Bild am Sonntag“ schreibt. Ein Sprecher bestätigte der Deutschen Presse-Agentur, dass Daimler in diesem Jahr keine Parteispenden tätigen werde. Im Jahr 2018 hatte das Unternehmen insgesamt 320.000 Euro an Parteien gespendet. Davon erhielten CDU und SPD jeweils 100 000 Euro, an die Grünen, CSU und FDP gingen je 40.000 Euro.

ntv

********************************************************

Die tragen doch auch eine den Uniformen ähnelnde Bekleidung?

Chef der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft

6.) Die Zustände sind „einmalig in der Bundesrepublik“

Was ist los bei der Saarbrücker Berufsfeuerwehr? Seitdem das Verwaltungsgericht kürzlich entschied, dass ihr zwischenzeitlich ins Baudezernat versetzter Chef Josef Schun wieder auf seinen alten Posten zurückkehren darf, haben sich mehr als 90 der rund 200 Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr krankgemeldet. Im SZ-Interview äußert sich der Bundesvorsitzende der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft, Ingo Schäfer, zu den Gründen und der Frage, wie es aus Sicht der Beschäftigten weitergehen sollte.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

7.) Kaum bekannte Osterbräuche

  • Eier abschneiden
  • RTL II gucken
  • Autos anzünden
  • den Nachbarn anzeigen
  • Osterhasen knallen
  • Jesus-Memes liken
  • sich ans Autobahnkreuz nageln lassen
  • Raclette essen
  • Osterlamm abschieben

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

Erholsame Feiertage

Erstellt von DL-Redaktion am 21. April 2019

Wünschen wir allen Mitarbeitern und Lesern unserer Zeitung

Datei:Osterdekoration 2014 (1), Brilon, Germany.JPG

Vielen Dank für Eure Teilhabe !

Red. DL i.A. Ingo Engbert

—————————————————————————

Grafikquelle       :     Osterdekoration 2014 (1), Brilon, Germany

Urheber Malchen53  —    Quelle   Eigenes Werk

Diese Datei ist unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“ lizenziert.

Abgelegt unter Allgemein | 1 Kommentar »

DL – Tagesticker 20.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 20. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Ein Jeder bekommt zurück, was er sich zuvor hart erarbeitet hat. Das Leben unter Hyänen ! Und in Schland bleibt alles bei der Alten. Bis der Grashopper kommt.

USA:

1.) Elizabeth Warren fordert Verfahren zur Amtsenthebung Trumps

Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin sieht im Mueller-Bericht genug Anhaltspunkte, um Donald Trump entmachten zu können. Ihre Partei ist in der Frage uneins. Für die linke Demokratin Elizabeth Warren bleiben die Ergebnisse des Mueller-Berichts brisant. Nach der Veröffentlichung des Reports hat die Politikerin die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump gefordert. Der Untersuchungsbericht von Sonderermittler Robert Mueller belege anhand von Fakten, dass „eine feindliche ausländische Regierung unsere Wahl 2016 angegriffen hat, um Donald Trump zu helfen, und dass Donald Trump diese Hilfe begrüßt hat“, schreibt die 69-Jährige, die sich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten bewirbt auf Twitter.

Zeit-online

********************************************************

Wer sich an einer Wahl beteiligt, ist auch Teil des Ergebnis – an den er eine Mitschuld trägt ! Stellt euch vor, Keiner ging hin und würde anschließend die Kotzbrocken ignorieren, so als gäbe es sie gar nicht. In Funk, Fernsehen und der Presse. – Die zeigten eine lange Fresse !

Brexit-Aufschub :

2.) Juncker rechnet fest mit Teilnahme der Briten an Europawahl

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker rechnet fest mit einer Teilnahme Großbritanniens an der Europawahl im Mai. „Die Briten sind aller Wahrscheinlichkeit nach am Tag der Europawahl noch in der Europäischen Union. Dann gilt der EU-Vertrag, wonach EU-Bürger in allen Mitgliedstaaten das Recht haben, an den Europawahlen teilzunehmen“, sagte Juncker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Wir können ja nicht jetzt die Bürger dafür bestrafen, dass es die Briten nicht geschafft haben, zum vereinbarten Termin auszutreten.“

FAZ

********************************************************

Das ist eines der Macht – Geheimnisse ! Das Unkraut bewirft sich in trauer Gegeseitigkeit mit Dünger. Knutschen die Beiden auf den Foto schon, oder küssen die sich nur ?

 Wechsel nach Brüssel?

3.) Juncker bezeichnet Merkel als „hochqualifiziert“ für EU-Amt

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hält es für denkbar, dass Angela Merkel nach ihrer Zeit als Kanzlerin eine Rolle auf europäischer Ebene übernimmt. „Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass Angela Merkel in der Versenkung verschwindet“, sagte Juncker der Funke-Mediengruppe. „Sie ist nicht nur eine Respektsperson, sondern ein liebenswertes Gesamtkunstwerk.“ Mit Blick auf ein mögliches EU-Amt fügte er hinzu: „Hochqualifiziert wäre sie.“ Allerdings endet die Wahlperiode in Deutschland erst 2021.

Welt

********************************************************

Neulich haben wir gefragt wer denn dieser Laschet ist? Nun fragen wir, wer denn dieser Lindner ist. Der ehemalige FDP DR., welcher als Hochstapler zurück auf die politische Narrenbühne trat ?  

Schüler streiten mit Lindner:

4.) „Meinen Sie ernsthaft, wir schlagen falschen Alarm?“

FDP-Chef Christian Lindner hat der Schülerbewegung Fridays for Future ausreichendes Wissen beim Klimaschutz abgesprochen. „Kölner Stadt-Anzeiger“ und die „Rheinische Post“ haben den Politiker und vier junge Klimaaktivisten aus dem Rheinland zusammengebracht. Das Streitgespräch wurde von den NRW-Korrespondent Gerhard Voogt und Politik-Redakteur Philipp Jacobs moderiert.

Kölner Stadt-Anzeiger

********************************************************

Es scheint vielleicht doch noch so etwas wie Gerechtigkeit auf  dieser Erde zu geben ! Auch die Deutschen Kriegerwitwen wurden nach den Krieg maßlos vom Staat über den Tisch gezogen.

Streit über Reparationszahlungen

5.) Griechenland erwägt Pfändung von deutschem Besitz

Die griechische Regierung will mit mehr Nachdruck Reparationszahlungen von Deutschland fordern. Nach SPIEGEL-Informationen aktiviert Athen dafür jetzt auch eine alte Drohung: die Beschlagnahmung von deutschem Eigentum. Der Mittwoch dieser Woche dürfte als historischer Tag in die Geschichte des griechischen Parlaments eingehen. Nach einer zwölf Stunden dauernden Debatte verabschiedeten die Abgeordneten den Bericht einer Kommission, die die durch Deutschland angerichteten Kriegsschäden akribisch aufgelistet hat. Demnach ergeben sich, inklusive der Zwangsdarlehen an die Nazis, Ansprüche der Griechen gegenüber Deutschland in Höhe von mehr als 300 Milliarden Euro.

Spiegel-online

********************************************************

Da gibt es keine Ausnahme unter den Parteien. In Jeder tritt auf   eine Jede nach. Es sollte sich eine Jede oder ein Jeder drei oder vier Mal überlegen bevor er einer solchen Mafia beitritt.

 SPD-Chefin vor Jahrestag

6.) Ein Jahr an der SPD-Spitze: Nahles beweist Steherqualitäten

Der SPD-Vorsitz ist nichts für verletzliche Gemüter: Nach vorn argumentieren und nach hinten gegen Angriffe der Genossen sichern, während sich die Partei womöglich gerade selbst ein Bein stellt.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

 Mehrheit der Deutschen dankbar,

7.) dass Jesus für extralanges Wochenende gestorben ist

Sein Opfer war nicht umsonst: 97 Prozent aller Bundesbürger empfinden gegenüber Jesus, dem Sohn Gottes, tiefe Dankbarkeit, weil er vor nahezu 2000 Jahren dafür gestorben ist, dass die Menschen von heute ein extralanges Wochenende genießen können. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Opinion Control hervor.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 19.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 19. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wo bleibt denn der Spiegel für die Selbsterkennung ? Kennen wir nicht alle dieses dümmlich, naive Lächeln über all die Jahre hinweg ? Ist nicht dieses Höher – Weiter – und Schneller in den letzten Jahren so weit voran getrieben worden, dass vom Volk gewählter Nationalismus einmal mehr dieses Land der Alt-Nazis befeuerte? Wollen wir wetten – demnächst wird auch die kommende Rohr – Kreppiererin in „Freien Wahlen“ von Parteien einvernehmlich erkoren !

Donald Trump :

1.) „Ich bin geliefert“

Der Abschlussbericht von Robert Mueller zeigt, dass Donald Trump Ermittlungen behindern wollte – und er zunächst panisch reagierte. Kritiker sehen eine Vorlage für ein Amtsenthebungsverfahren im Kongress. Donald Trump und First Lady Melania hielten am Donnerstag demonstrativ Händchen und lächelten fröhlich, als sie nach Florida ins Osterwochenende aufbrachen. Die Botschaft war klar: Alles ist gut. „Game Over“ hatte Trump zuvor mit Blick auf die Mueller-Ermittlungen und mit „Game of Thrones“-Layout getwittert. „Ich hätte das Recht gehabt, die Hexenjagd zu beenden, wenn ich gewollt hätte“, schrieb er später. „Ich hätte alle feuern können, wenn ich gewollt hätte, Mueller eingeschlossen.“ Gegenüber Reportern sagte er knapp, er habe einen „guten Tag“, Beraterin Kellyanne Conway sprach gar vom „besten Tag“ seiner Amtszeit.

FAZ

********************************************************

Wird die Gesellschaft in einigen Jahren erkennen müssen, dass alles wieder dort begann wo einst etwas endete ? Nur weil einige großkotzige PolitikerInnen zu Riesen heranwuchsen obwohl sie sich als Zwerge wählen ließen? Warum wird über eine böse Vergangenheit immer wieder der Schleier des Vergessen gelegt – von Beginn aller Zeiten an.

Frau durch Schüsse getötet –

2.) Polizei spricht von „terroristischem Vorfall“

Am Rande der nordirischen Stadt Londonderry ist es zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen. Dabei wurde eine 29-jährige Frau erschossen. Die Polizei ermittelt wegen Mordes. In der Stadt Londonderry in Nordirland ist in der Nacht zu Freitag eine junge Frau erschossen worden. Der Tod der 29-Jährigen in der Wohnsiedlung Creggan werde als „terroristischer Vorfall“ eingestuft, teilte die Polizei bei Twitter mit. Es seien Mordermittlungen eingeleitet worden.

Spiegel-online

********************************************************

Tanzverbot ? Nur weil ein Mensch vor mehr als 2000 Jahren verstorben ist ? Blicken wir auf die Gräber der Kriegstoten dürften wir uns alle nicht einen Schritt weiter bewegen.

Tanzverbot an Karfreitag:

3.) Was in welchem Bundesland (nicht) erlaubt ist

Die Feiertage von Karfreitag bis Ostermontag gelten als sogenannte stille Feiertage und dürfen auch wörtlich so verstanden werden. Es gilt ein allgemeines Tanzverbot in Deutschland, das je nach Bundesland unterschiedlich ausgelegt wird. Wo Partygänger an Ostern eher nicht erwünscht sind, erfahren Sie hier.

Stern-online

********************************************************

Da gucke Einer guck !! Einmal mehr flog ein Kuck-Kuck über sein eigenes Nest um den Verlust seiner Eier festzustellen.  Nach Neuseeland ist neulich keiner dieser schrägen Vögel geflogen !

Portugal:

4.) Außenminister Maas besucht Unglücksstelle auf Madeira

Bundesaußenminister Heiko Maas hat an der Unglücksstelle auf der portugiesischen Ferieninsel Madeira einen Kranz niedergelegt und den Hilfskräften gedankt. Ein weiterer Termin vor der Rückreise nach Deutschland war ein Besuch im Krankenhaus. Bei dem Unfall am Mittwochabend nahe der Ortschaft Caniço waren nach Angaben der portugiesischen Behörden 29 deutsche Touristen gestorben. Portugals Regierung ordnete eine dreitägige Staatstrauer an.

Zeit-online

********************************************************

Geld von unseren Neppern, Schleppern, Bauernfängern ? Das verbrauchen sie lieber selber. Sie haben ja nicht einmal ein Herz für hungernde Kinder, Obdachlose oder Hartz 4 – Empfänger. Von den darbenden Rentnern wollen wir erst gar nicht reden. Der alte Peter wird bestimmt in Bälde eine 18 jährige heiraten um als alter Maier ausgesorgt zu haben.

 Bis zu 290 Milliarden Euro

5.) Griechenlands Parlament stimmt für Reparationsforderungen an Deutschland 

Das griechische Parlament hat am Mittwochabend beschlossen, offiziell von Deutschland Reparationszahlungen für die Kriegsschäden und -verbrechen im Zweiten Weltkrieg einzufordern. Es geht einer griechischen Expertenkommission zufolge um bis zu 290 Milliarden Euro. Mit großer Mehrheit stimmte das Plenum für eine Vorlage des Parlamentspräsidenten Nikos Voutsis, mit der die griechische Regierung aufgefordert wird, alle notwendigen diplomatischen und rechtlichen Schritte einzuleiten.

Welt

********************************************************

Die haben bestimmt die Schauzen gestrichen voll, von der Zwangsbesetzung durch Raketen Uschi !

Westafrikanisches Krisenland

In Mali tritt die gesamte Regierung zurück

Die Regierung in Mali unter Ministerpräsident Soumeylou Boubèye Maiga (64) ist geschlossen zurückgetreten! Präsident Ibrahim Boubacar Keita (74) habe das am Donnerstag eingereichte Rücktrittsgesuch des Regierungschefs und seines Kabinetts angenommen, teilte das Präsidialbüro in der Nacht zu Freitag über Twitter mit.

Bild

********************************************************

7.) „Man nannte mich den Partysan“

Erst „Fridays for Future“, jetzt „Extinction Rebellion“: Juvenile Protestaktionen sind omnipräsent. Da dürfen auch Promis älteren Semesters ihre rotzfrechen Rebellionsgeschichten aus Jugendtagen wieder auspacken. So wie Brandkolumnenschreiber Jan Fleischhauer: „Wir wollten das System infrage stellen“, posaunt der Ex-Guerillero: „Ich habe mit Gleichgesinnten gegen das Wettrüsten demonstriert, gegen Hunger und für eine Zukunft ohne Atomkraft!“ („Der Spiegel“, 14/2019) Stark! Doch andere namhafte Größen aus Funk und Bundestag ziehen da locker mit.

Friedrich Vormärz
Angela Merkel
Markus „Rabauki“ Lanz
Ursulystrata von der Leyen

usw.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 18.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 18. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Es war kein Ausländer unter den Deutschen in Portugal ! Aber – es ist doch besser einen Blitztod im Urlaub zu erliegen, als in Schland nach einen von kapitalistischen Ärzten als Hirntoter assistiert, den Leichenfledderern zum Opfer zu fallen?

29 Tote, 27 Verletzte

1.) Deutsche Touristen sterben bei Busunglück auf Madeira

Ein Verkehrsunfall mit einem Bus auf der Ferieninsel Madeira schockiert nicht nur Portugal. Unter den Opfern sollen auch viele Deutsche sein. Das Auswärtige Amt hat einen Krisenstab eingerichtet. Bei einem Busunglück auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira sind 29 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Opfern sind nach Angaben des portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa auch deutsche Urlauber. Der Reisebus war am Mittwoch in der Gemeinde Caniço in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und eine Böschung hinunter auf ein Wohnhaus gestürzt. Auf Bildern war zu sehen, wie der zerstörte Reisebus auf der Seite und teilweise auf einem roten Ziegeldach liegt.

ntv

********************************************************

Jetzt feiert Trump endlich jeden Tag eine neue Party – mit Whisky und Wodka auf Eis.

Russlandaffäre:

2.) Streit um Veröffentlichung des Mueller-Berichts

Nach fast zweijährigen Untersuchungen veröffentlicht das US-Justizministerium die Erkenntnisse von Sonderermittler Robert Mueller zur Russland-Affäre um Präsident Donald Trump. Das Justizministerium wird dafür eine in Teilen geschwärzte Version von Muellers Bericht veröffentlichen. Bislang ist nur eine Zusammenfassung des rund 400-seitigen Berichts bekannt.
********************************************************

Viele Leser haben den Unterschied zwischen Journalismus und Redaktion noch nicht begriffen. Bekanntlich darf nicht jeder Journalist das Schreiben – was er gerade denkn möchte ! An vorderster Stelle zählt heute der Verkauf der Werbung und weniger der Leser.

 „Reporter ohne Grenzen“

3.) Lage der Pressefreiheit hat sich in Europa verschlechtert

Hetze, tätliche Angriffe, Morde: Journalisten arbeiten zunehmend in einem Klima der Angst – vor allem in Ländern, in denen sie sich bisher im weltweiten Vergleich eher sicher fühlen konnten. Das geht aus der jährlichen Rangliste der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ (ROG) hervor. „Zu den Regionen, in denen sich die Lage am stärksten verschlechtert hat, gehört Europa. Auch die USA sind auf der Rangliste nach unten gerutscht“, schreibt ROG. Verantwortlich dafür macht die Organisation unter anderem systematische Hetze gegen Journalisten.

Spiegel-online

********************************************************

Er brauchte nicht einmal in einen fremden Bus einzusteigen. Vielleicht wird er jetzt, auch in Europa, als leuchtendes Beipiel in der politischen Szene gefeiert ? Denn der persönliche Mut kann ihm nicht abgesprochen werden. Viele Versager suchen Diesen vergeblich!

Trotz Not-OP  

4.) Perus Ex-Präsident Garcia erschießt sich selbst

Der peruanische Ex-Präsident Alan García ist tot. Dies teilte die Partei des Sozialdemokraten am Mittwoch mit. Der 69-Jährige frühere peruanische Staatschef hatte sich vorher in seinem Haus in den Kopf geschossen und wurde in einer Klinik in Peru notoperiert, teilte sein Anwalt Erasmo Reyna mit. Gegen Alan Garcia wird wegen des Verdachts von illegalen Spendenannahmen ermittelt.

T-online

********************************************************

Das ist die Befruchtung durch die Politik. Am Arsch und am Kopf finden sie immer wieder zusammen. Auch als GRO-KO bekannt !

Saarbrücker Berufsfeuerwehr

5.) Intrige gegen den Feuerwehrchef?

Am Montag um 14.36 Uhr war Bernd „verhalten optimistisch“. „Einer der 4 Amtsärzte ist jetzt auch krank“, teilte er Petra mit. Und: „Es läuft unterschiedlich je nach Amtsarzt.“ Dann der Hinweis, dass „Aufschub beantragt“ ist, „weil es von der Menge her nicht abzuarbeiten ist“. Bernd ist Bernd Schumann, der Vorsitzende des Personalrats der Landeshauptstadt Saarbrücken. Seine E-Mail ging an Petra Messinger, die Leiterin des städtischen Personalamts – und in Kopie an die Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt, Charlotte Britz (SPD).

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

Ein Held, welcher den Schrott von „Röschen“ heil nach unten brachten. Das muss jetzt aber mit klingenden Spiel durch das Tor und einen „Orden der Bande“ entsprechend gefeiert werden !

Notlandung

6.) Piloten retten Regierungsflieger vor der Katastrophe

Ein Jet der Luftwaffe musste am Dienstag wegen großer technischer Probleme in Schönefeld notlanden. Die Landung geriet zum Drama. Wenige Minuten ist die Global 5000 in der Luft, als das Flugzeug unkontrolliert zu schwanken beginnt. Die Piloten versuchen die selbstständigen Manöver auszugleichen und entscheiden, ihren Regierungsflieger umgehend wieder am Startflughafen Berlin-Schönefeld zu landen. Doch es wird alles andere als eine Routinelandung an diesem Dienstagmorgen. „Die Maschine hatte mit beiden Tragflächen Bodenberührung. Und eine kontrollierte Landung war nicht mehr möglich“, teilt ein Sprecher der Luftwaffe mit, nachdem der Jet in Schönefeld auf der Landebahn zum Stehen gekommen ist.

Hamburger-Abendblatt

********************************************************

Die politischen Scharlatane aus aller Welt verließen ihre sicheren Festungen und tauchten nicht nur mit Spendengelder auf den Schlachtfeldern auf. Für ein selfie. Das Macrönchen brächte auch Böhnchen und Trump neue Kanönchen.

Menschen im Jemen wünschten,  

7.) sie wären abgebrannte gotische Kathedrale

Das würde vieles einfacher machen: Immer mehr Menschen im Jemen wünschen sich seit Montagabend, sie wären eine abgebrannte Kathedrale aus dem Mittelalter. Damit wäre ihnen angesichts der laut Beobachtern schlimmsten humanitären Krise der Welt zumindest mediale Aufmerksamkeit und finanzielle Unterstützung sicher.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 17.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 17. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Der pure Schwachsinn regiert diese Welt. Erst stellten sich die politischen Gaffer am Brandherd den Einsatzkräften in den Weg und nun, da die Arbeit getan ist, schwingen sie wieder große Reden.  Als wären sie, wie auf glühenden Kohlen durch das Feuer gelaufen.

Brand in Pariser Kathedrale

1.) Notre-Dame entging nur knapp der kompletten Zerstörung

„15 bis 30 Minuten“ machten am Ende den entscheidenden Unterschied: Nach Angaben des französischen Innenstaatssekretärs war die Gefahr einer vollständigen Zerstörung von Notre-Dame größer als bisher angenommen. Der französische Innenstaatssekretär Laurent Nuñez hat nach dem verheerenden Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame den Einsatz der Feuerwehrkräfte gelobt. Sie seien „mutig und entschlossen“ gewesen – und hätten ihre Leben riskiert, um die Struktur des Steingebäudes und die beiden Türme zu retten, sagte er.

Spiegel-online

********************************************************

Der „wilde Westen“ ist noch lange nicht in Vergessenheit geraten! Waren nicht gerade viele Deutsche Auswanderer daran beteiligt die Ureinwohner des Landes zu eliminieren. Gleichwohl wie heute den Jemeniten eine Lehrstunde erteilt wird !

Jemen:

2.) Trump legt Veto gegen Kongress-Beschluss ein

Der US-Präsident will Saudi-Arabien im Jemenkrieg weiter unterstützen. Es ist bereits das zweite Veto Donald Trumps in seiner Amtszeit. US-Präsident Donald Trump hat mit einem Veto eine Kongress-Resolution gestoppt, die die Unterstützung von Saudi-Arabien im Jemen-Krieg beenden sollte. „Die Resolution ist ein überflüssiger und gefährlicher Versuch, meine von der Verfassung gegebenen Vollmachten zu schwächen“, sagte Trump. „Damit werden die Leben von Amerikanern und tapferen Soldaten gefährdet.“

Zeit-online

********************************************************

Über die wichtigsten Entscheidungen lenkt immer die manipulierende Allmacht -Gewalt in Form von Staatlichen Behörden die Wege. Ganz ohne persönlichen Einfluss darf ich Kommen und Gehen !! Dauert das Gehen zu lange – entscheidet der Hirntod.

Schwer kranke Menschen klagen  Gericht prüft Sterbehilfe-Verbot:

3.) Wie frei ist der Tod?

Seit gut drei Jahren steht Sterbehilfe als Dienstleistung in Deutschland unter Strafe – aber ist das auch mit den Grundrechten vereinbar? Aktuell verhandelt das Bundesverfassungsgericht über etliche Beschwerden gegen das Verbot. Geklagt hatten Suizidbegleiter, Ärzte und schwer kranke Menschen. Viele Menschen haben Angst vor unerträglichem Leiden und einem qualvollen Tod – manche so sehr, dass sie selbst in der Hand haben möchten, wann Schluss sein soll. Die Möglichkeiten, dabei professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, sind in Deutschland begrenzt. Seit drei Jahren steht die „geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung“ unter Strafe (Paragraf 217 des Strafgesetzbuchs). Schwer kranke Menschen, Ärzte und Sterbehelfer wollen das nicht hinnehmen. Sie wehren sich vor dem Bundesverfassungsgericht gegen das Verbot.

T-online

********************************************************

Hätte die Dame der „Hebenden und Senkenden“ Schrotthaufen  selber ihren Platz eingenommen, gäbe es nun sicher viele Zyniker welche einfach sagen würden: „Schade“.

 Inmitten des Osterreiseverkehrs

4.) Piloten von Regierungsflieger verhindern nur knapp Unglück

Wieder eine Panne bei einem Regierungsflieger – und diesmal hätte dies fast schlimme Folgen gehabt. Nur dem Können der Piloten ist offenbar zu verdanken, dass es nicht zur Katastrophe kam. Die Besatzung einer Regierungsmaschine der Bundeswehr hat mit einer Notlandung auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld nur knapp einen Absturz verhindert. Bei dem Businessjet Global 5000 habe es kurz nach dem Start um 8.40 Uhr schwere Probleme mit der Steuerung gegeben, teilte die Luftwaffe mit. Bei der Landung habe die Maschine mit beiden Flügeln den Boden geschrammt. Die Luftwaffenbesatzung habe es am Dienstag geschafft, „den Jet unter schwierigsten Bedingungen zu Boden zu bringen und damit Schlimmeres zu verhindern“, erklärte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). Pikantes Detail: Das Flugzeug hätte am Mittwoch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier nach Stuttgart bringen sollen.

Stern-online

********************************************************

Waren nicht schon genügend politische Gaffer vor Ort, welche nicht einmal wissen wie ein Löscheimer zu handhaben ist, aber den Hilfskräften  im Weg stehen? Wer ist denn eigentlich dieser Armin Laschet ? Wäre er in Paris aufgetaucht hätte man ihn bestimmt mit einen Löscheimer verwechselt, da er zu aufgepumpt des Weges kommt.

Berichterstattung zu Notre-Dame sorgt für Eklat bei der ARD 

5.)  „Gaffer-TV machen wir nicht“

Der Notre-Dame in Paris steht lichterloh in Flammen, aber im öffentlich-rechtlichen Fernsehen scheint das Feuer wohl erstmal kein Thema zu sein. Selbst ein Ex-ARD-Chef schießt gegen seinen Sender.

Rosernheim 24

********************************************************

Das wären ja Verhältnisse wie bei Hämpels unterm Sofa oder in Blindhofers CSU ?

Assange-Auslieferung:

6.) Geheime Anklageschrift der USA soll Todesstrafe möglich machen

Wikileaks-Gründer Julian Assange ist nach sieben Jahren in der ecuadorianischen Botschaft festgenommen worden. Die USA fordern eine Auslieferung.

Merkur

********************************************************

Feuer in Notre-Dame:

7.) Wer könnt’s gewesen sein?

War das Inferno von Paris Brandstiftung? Das ist zumindest glaubhafter als die Existenz eines Gottes, der einen Unfall dieser Größenordnung zulassen könnte. Eine Reihe Verdächtiger gibt es auch schon. TITANIC macht den Vorverurteilungs-Check

Al-Qaida ?

Greta Thunberg  ?

Varg Vikernes  ?

Julia Klöckner ?

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 16.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 16. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

„Unsere Liebe Frau“ musste brennen und Macron stellte sich der Feuerwehr als Gaffer in den Weg ? So geht Hexenverfolgung im 21ten Jahrhundert.

Großbrand in Paris

1.) „Schreckliche Prüfung“ für Paris – Macron verspricht Wiederaufbau

Ein Großfeuer hat die weltberühmte Pariser Kathedrale Notre-Dame verwüstet. Über Stunden schlugen am Montagabend Flammen lichterloh aus dem Dachstuhl des Wahrzeichens der französischen Hauptstadt, über dem monumentalen Sakralbau war eine riesige Rauchsäule zu sehen.

Welt

********************************************************

Was sie eigentlich machen sollten, können sie nicht. Was sie nicht können, daran versuchen sie sich! Idioten welche mit viel Geld, die BürgerInnen Mundtod machen wollen, zwecks Stärkung ihrer Macht. So etwas nennt sich PolitikerInnen !

Urheberrecht

2.) Die Reform kommt – stirbt das Netz?

Der EU-Rat hat der Urheberrechtsreform zugestimmt. Wie lange dauert es, bis die Richtlinie umgesetzt wird? Drohen Upload-Filter? Und was macht Deutschland? Die wichtigsten Antworten.  Eines der umstrittensten europäischen Gesetzgebungsverfahren hat die letzte Hürde genommen: Nach Jahren des Ringens und Feilschens, immer neuen Volten und einer erbitterten Lobbyschlacht hat der EU-Ministerrat der „Richtlinie über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt“ zugestimmt. 19 Staaten stimmten dafür – darunter Deutschland – sechs dagegen, drei enthielten sich.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Gäbe es ein Selbstbestimmtes Grundrecht auf Sterben, gingen den Unrechtsstaaten vielleicht die soldatischen Selbstmörder verloren? Uschi allein in Afrika ! Sie brauchten sich nicht in Kriege verdingen und gingen wann immer sie wollten.

Verhandlung in Karlsruhe

3.) Ist Sterbehilfe doch ein Grundrecht?

Wer schwer krank ist und sich zum Suizid entschließt, kann in Deutschland nicht mehr auf die Unterstützung von Ärzten oder Vereinen zählen. Geht das Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe zu weit? Darüber verhandelt das Bundesverfassungsgericht.

ARD

********************************************************

Selbst für Merkel ist es nicht so einfach aus einer Krampe einen brauchbaren Nagel zu biegen. Von wegen, eine Sekretärin kann alles. Und dazu noch den bayrischen Adolf hofieren ?

Noch eine Termin-Absage

4.) Warum hält sich Merkel aus dem EU-Wahlkampf raus?

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird fast gar nicht im Europawahlkampf auftreten, hat einen weiteren Termin (Wahlkampf-Auftakt) jetzt abgesagt. Laut Welt am Sonntag sei CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (AKK) enttäuscht. Zugleich heißt es in der Parteispitze aber auch, Merkel und AKK verfolgten einen einvernehmlichen Plan für die Nachfolge. Dazu gehöre, AKK möglichst viel Wahlkampf-Spielfläche allein zu geben.

Bild

********************************************************

Alles hat ein Ende – nur die Wurst hat Zwei ? Gibt es keine freien Plätze auf der Anklagebank für die, die Kontrollaufsicht habenden Politiker ? Diese gehen mit ihren vermutlich erhaltenen Bestechunggeldern ihrer Wege ?

Anklage gegen Ex-VW-Chef Winterkorn

5.) Ende Einzeltäter-Legende

Lange hatte VW behauptet, die Dieselaffäre sei nur das Werk einiger Ingenieure. Nun ist der ehemalige Vorstandschef Martin Winterkorn angeklagt worden – und der Konzern droht, seine Glaubwürdigkeit zu verlieren. Als der Dieselbetrug im September 2015 aufflog, strickte sich der Volkswagen-Konzern eine Legende zurecht. Demnach war der Vorstand von den Manipulationen völlig überrascht worden. Bis dahin habe keiner der obersten Topmanager etwas von den illegalen Abschalteinrichtungen gewusst, die dafür sorgten, dass Millionen von VW-, Audi- und Porsche-Fahrzeugen nur auf dem Prüfstand sauber waren, im Realbetrieb auf der Straße hingegen ein Vielfaches der zulässigen Stickoxidwerte (NOx) ausstießen. Einer der größten Betrugsfälle der jüngeren deutschen Wirtschaftsgeschichte, so die VW-Version, sei lediglich von einer kleinen Gruppe von Motorenspezialisten initiiert und durchgeführt worden.

Spiegel-online

********************************************************

Die Wege der ins Reich zurückgereisten, sind schon wunderlich ?

Zentrum für politische Schönheit

6.) Wer ist eigentlich Staatsanwalt Martin Zschächner? 

Neues über den umstrittenen Staatsanwalt Zschächner, der ein Ermittlungsverfahren gegen das Zentrum für politische Schönheit eingeleitet hatte.  Mehr als 16 Monate hat die Staatsanwaltschaft Gera gegen Mitglieder des „Zentrums für politische Schönheit“ wegen der Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt. Treibende Kraft hinter dem Verfahren soll Martin Zschächner von der Staatsanwalt Gera gewesen sein. Wer ist dieser Mann, von dem Katja Kipping, die Vorsitzende der Linken, sagt, Zschächner sei der „Staatsanwalt, der’s Rechten recht macht“. In der „Frankfurter Allgemein Zeitung“ (FAZ) wird ein Studienkollege von Zschächner befragt, der bemerkenswerte Details verrät, die auf eine rechte Gesinnung des Staatsanwalts schließen lassen.

FR

********************************************************

Die Wahrheit

7.) Der E-Roller und die A-Polizei

Was passiert, wenn ein schwer hipper Elektrotretroller auf ganz analoge Ordnungshüter trifft? Der Stuttgarter Kessel kocht! Ein Freund, der vor einigen Jahren den Schicksalsschlag erlitt, nach Stuttgart ziehen zu müssen, erlitt vor etwa sechs Monaten einen weiteren: Er begegnete mir. So musste mir der bemitleidenswerte Bursche auf offener Straße erklären, worauf er da angeritten gekommen war: auf einem E-Roller.

TAZ

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 15.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 15. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Eine Heimsuchung des US-Klimawandel-Leugners? Dabei hat er weder einen DR. Titel, noch ist er Physiker. Er ist nur Einer der politischen Volksbetrüger auf dieser Welt – ohne Lizenz.

Texas, Louisiana, Mississippi

1.) Mehrere Tote nach Unwettern im Süden der USA

Durch Sturmböen, Sturzfluten und Tornados sind im Süden der USA mindestens acht Menschen gestorben. Nun wappnen sich auch New York und Washington für die Sturmfront. In Texas wurden am Samstag und Sonntag mehrere Menschen Opfer von Tornados. Im Angelina County starben nach Angaben des Sheriffs zwei Kinder, als das Auto, in dem sie mit ihrem Eltern unterwegs waren, von einem umstürzenden Baum getroffen wurde. In der archäologischen Stätte Caddo Mounds wurden Dutzende Menschen von einem Tornado erfasst und verletzt, eine Frau starb später im Krankenhaus.

Spiegel-online

********************************************************

Ist das schon als vorsätzlicher Betrug zu werten? Noch nicht einmal das Zählen haben sie gelernt, die beim Staat vom Volk bezahlten Sessel – Dilettanten ?

Rechnungshof kritisiert Angaben

2.) Jobcenter müssen Arbeitslose neu zählen

In einem Bericht zur Erfassung von Arbeitslosigkeit moniert der Rechnungshof Ungereimtheiten. Offenbar sind viele Arbeitslose nicht als solche gezählt worden. Nun müssen die Jobcenter ihre Arbeitsweise ändern – und die Angaben womöglich korrigieren. Nach Kritik an der Zählung von Arbeitslosen sollen die Jobcenter ihre Angaben nun regelmäßig überprüfen. Dazu sei eine entsprechende Weisung in Kraft getreten, sagte eine Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit (BA). Bei Bedarf sollten die Angaben korrigiert werden.

ntv

********************************************************

Warum auch sollte das Volk die Versager noch wählen? Besser es bleibt zu Hause sitzen. Dann brauchen sich die BürgerInnen später die Schuhe nicht anziehen, wenn die leeren Flaschen der „Volksparteien“ trotzdem gewählt wurden.

Wahl in Finnland :

3.) Sozialdemokraten gewinnen knapp vor Rechtspopulisten

Mit nur einem Sitz Vorsprung gewinnen die Sozialdemokraten bei der Parlamentswahl in Finnland knapp vor der rechtspopulistischen Partei „Die Finnen“. Die Partei von Ministerpräsident Sipilä wird dagegen deutlich abgestraft.

FAZ

********************************************************

Gleiches hatten die Schweine dieses Staates mit mir auch vor, als ich 2016 nach den Dritten Schlaganfall in der Klinik lag. Erst ein Richter erteilte den Antrag eine Absage. Das Urteil liegt natürlich vor. 

Betreute Menschen

4.) 80 000 Bürger ohne Bürgerrecht

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt über einen Eilantrag zum Stimmrecht für Menschen, die wegen einer Behinderung einen Betreuer haben. Wenn es nach den Oppositionsparteien geht, sollen diese Menschen an der Europawahl im Mai teilnehmen dürfen. Union und SPD argumentieren, eine Änderung so kurz vor der Wahl könnte die Vorbereitung stören.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Besser Schwul als Heilig – es ist zu hoffen,  gegen Trump sind sich alle einig !

Buttigieg läutet Kampagne für US-Wahl ein  

5.) „Er steht für eine neue Generation demokratischer Führung“

 

Der offen homosexuelle US-Demokrat Pete Buttigieg hat am Sonntag seine Präsidentschaftskampagne offiziell eingeläutet. Der 37-jährige Bürgermeister von South Bend im Bundesstaat Indiana kündigte vor Anhängern in der Stadt an, im kommenden Jahr für die Demokraten gegen US-Präsident Donald Trump antreten zu wollen. „Ich bin hier, um eine andere Geschichte als ‚Macht Amerika wieder großartig‘ zu erzählen“, sagte Buttigieg mit Blick auf Trumps Slogan.

********************************************************

Sieht so die Rache eines Enterbten aus ?

Machtstrukturen in der AfD

6.) Lucke: Rechtsaußen Kubitschek ist der Strippenzieher bei der AfD

Der ehemalige AfD-Vorsitzende Bernd Lucke packt aus und berichtet Details aus dem Innenleben der rechten Partei. Demnach ist Höcke „nur Kubitscheks Lakai“.   Der frühere AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hält den rechten Verleger Götz Kubitschek für den wichtigsten Strippenzieher des Rechtsaußen-Flügels seiner einstigen Partei. Er selbst habe „erst spät gemerkt“, wie groß Kubitscheks Einfluss auf die Vertreter des „Flügels“ sei, räumte Lucke ein. Er erklärte, erst der starke innerparteiliche Protest gegen die Entscheidung der Parteispitze vom Februar 2015, Kubitschek und dessen Ehefrau nicht in die AfD aufzunehmen, habe ihm vor Augen geführt, „was für Netzwerke er schon in der Partei hatte – nicht nur im Osten“.

FR

********************************************************

7.) Ratzinger kündigt weitere Enthüllungen an

Der frühere Papst Joseph Ratzinger hat in einem Aufsatz den 68ern die Schuld am Missbrauchsskandal der katholischen Kirche gegeben und dafür heftige Kritik geerntet. Deshalb hat Ratzinger nun reagiert und seine These genauer erläutert. „Verzeihen Sie bitte, das war zunächst etwas missverständlich formuliert“, so der Ex-Papst. Denn selbstverständlich könne man den 68ern nicht die alleinige Schuld geben. „Schuld sind natürlich auch Hexen, Schwule, alleinerziehende Mütter, Zirkusschimpansen, Greta Thunberg, der HSV, das Internet, Mesut Özil, Supermarktkassiererinnen, Feine Sahne Fischfilet, Hartz-IV-Empfänger, Latte-Macchiato-Trinker, Sitzpinkler und Langschläfer.“
Der Aufsatz zum Missbrauchsskandal war zugleich nur der Auftakt für eine Reihe weiterer Schriften. „Demnächst werde ich Ihnen auch schlüssig erklären, wer wirklich schuld ist am wieder aufkommenden Kommunismus, an den verschwundenen Socken in der Waschmaschine und an den wirren Stimmen in meinem Kopf“, ließ Ratzinger wissen.

Titanic

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 14.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 14. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

„Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg‘ auch keinem andern zu!“ Zeigen Schulkinder nicht im Moment auf, was Deutschen „Möchtegern“ Politikern fehlt ? Sie poltern wie die Elefanten im Porzellanladen und wundern sich ob des großen Gelächter über diese Tollpatschigkeit? Frau hat es oder eben nicht. Ich zitiere die „Birne“: „Sie hat hier gelernt mit Messer und Gabel zu essen“.

Kolumne Geht’s noch

1.) Lunch mit Poroschenko

Nicht immer das sagen oder tun, was man denkt – in ihren gut 13 Jahren im Kanzleramt hatte Angela Merkel häufig genug Gelegenheit, diese diplomatische Maxime zu ver­innerlichen. Beispiel US-Wahlkampf 2016: Es war ein offenes Geheimnis, dass sich die Kanzlerin nicht einen polternden Immobilienmogul mit Hang zur Xenophobie im Weißem Haus wünschte. Trotzdem hielt sie den Mund.

TAZ

********************************************************

Auch für Deutschland stände er gut zu Gesicht. Es wäre gleichzeitig ein Zeichen gegen die AfD. Aber dazu reicht wohl der Mut der Regierenden nicht aus, den Nationalisten zu widersprechen ?

 Wikileaks

2.) Schickt Assange nach Schweden statt Amerika

Der Fall Assange ist in den USA politisch derart brisant, dass ein faires Verfahren im Moment sehr schwer durchzuführen ist. Sinnvoller wäre die Ausweisung nach Schweden. Auch dort droht ihm der Prozess – aber in einer weit weniger aufgeheizten Stimmung. Julian Assange, der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, in britischer Auslieferungshaft – das ist ein Wendepunkt. Wikileaks hat vor zwölf Jahren mit online gestellten Dokumenten die Korruption in Kenia angeprangert und dadurch womöglich den Ausgang der damaligen kenianischen Präsidentenwahl beeinflusst. Es war ein wichtiger Vorgang. Aber Assange lebte nicht deswegen sieben Jahre lang in der Botschaft von Ecuador, und er ist nicht wegen Kenia der gegenwärtig wichtigste Häftling Großbritanniens.

Welt

********************************************************

Unserer aller Oma spricht endlich Tacheles !

Brexit:

3.) Queen-Rede könnte für May peinlich werden – und schwerwiegende Folgen haben

Die Europäische Union hat sich festgelegt: Theresa May und die Briten bekommen einen Brexit-Aufschub. Frank-Walter Steinmeier verteidigt die Verschiebung – spricht aber auch eine Warnung aus.

Merkur

********************************************************

Haben die Säuglinge aus versehen an der Liege gelutscht ? Denn Schuld haben immer die Anderen !

Fisher-Price ruft weltweit fünf Millionen Babywippen zurück

4.) Nach über 30 Todesfällen:

Der US-Spielzeughersteller Mattel ruft weltweit Millionen von Babywippen der Marke Fisher-Price zurück. Betroffen seien die 4,7 Millionen im Umlauf befindlichen Exemplare der Babywippe „Rock ’n Play Sleeper“, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Hintergrund sind Berichte über mehr als 30 Todesfälle von Säuglingen innerhalb von zehn Jahren. Fisher-Price – Tochterunternehmen von Mattel – betonte gleichwohl, dass das Produkt sicher sei.

Kölner Stadt-Anzeiger

********************************************************

Nein- natürlich nicht. Wenn der Bauer nicht schwimmen kann, liegt es immer an der Badehose !

„Wollten nichts verbergen“

5.) Neue Mogel-Software bei Daimler entdeckt

Auf Anordnung des Kraftfahrtbundesamts musste Daimler im Dieselskandal Hunderttausende Fahrzeuge zurückrufen. Nun erhebt die Behörde erneute Vorwürfe: Der Autobauer soll eine bisher unbekannte Schummel-Software verwendet haben. Im Dieselskandal hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) einem Zeitungsbericht zufolge eine bisher unbekannte Schummel-Software bei Daimler entdeckt. Die Behörde habe ein formelles Anhörungsverfahren gegen den Autobauer wegen Verdachts auf eine weitere „unzulässige Abschaltvorrichtung“ eingeleitet, berichtete die „Bild am Sonntag“. Betroffen sind demnach 60.000 Fahrzeuge vom Mercedes-Benz-Modell GLK 220 CDI mit der Abgasnorm 5, die zwischen 2012 und 2015 produziert wurden.

ntv

********************************************************

Hat eine Trottel- Regierung nicht mehr das letzte Wort – geht die Macht verloren, zum manipulieren der Massen.

Nach Vorstoß Brandenburgs :

6.) NRW prüft Pflichtimpfung gegen Masern

Seit Jahresanfang wurden in NRW bereits fast 100 Masernfälle gezählt. Das Land debattiert nun auch über eine Impfpflicht für Kindergartenkinder.  Nach Brandenburg bemüht sich auch Nordrhein-Westfalen um eine Masern-Impfpflicht für Kindergartenkinder. „Ich bin für eine generelle Impfpflicht – das gilt auch für Kindergärten“, sagte der nordrhein-westfälische Kinder- und Familienminister Joachim Stamp (FDP) der „Rheinischen Post“ vom Samstag. NRW werde prüfen, wie eine Impfpflicht als Voraussetzung für einen Kindergartenbesuch umgesetzt werden könne.

Tagesspiegel

********************************************************

Wenn die PolitikerInnen an der Reihe waren geimpft zu werden, ging der Impfstoff aus. Das sehen wir Heute bei den Specknacken !!

Gesundheitsbehörden warnen:

7.) Immer noch 76 Prozent aller Zecken ungeimpft

Borreliose, Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), Q-Fieber – das sind nur einige der Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden können. Doch ein Großteil der Tierchen will von einer Zeckenschutzimpfung nichts wissen und bringt damit sich und andere in Gefahr.

Der Postillon

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 13.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 13. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Wenn der Eine denkt – das der Andere lenkt, landen sie Beide im Graben.

Atomkonflikt

1.) Kim Jong-un setzt Trump Ultimatum für drittes Treffen

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un ist zu einem dritten Gipfeltreffen mit US-Präsident Donald Trump bereit. Er wolle bis Jahresende auf „mutige Entscheidungen“ Washingtons über die Beziehungen beider Länder abwarten, berichtete die südkoreanische Agentur Yonhap unter Berufung auf die nordkoreanischen Staatsmedien. Seine Beziehungen zu Trump seien weiterhin „ausgezeichnet“, sagte Kim demnach am späten Freitagabend (Ortszeit) bei einer Sitzung der Obersten Volksversammlung.

Welt

********************************************************

Der Spieler an der Börse kennt um sein Risiko auch viel Geld verlieren zu können. Ein Politiker spielt überwiegend mit den Geld der Gesellschft. Geht folglich kaum ein Risiko ein. Lieber nur Idioten in der Regierung als einen Merz. Denn Narren machen so oder so, was immer sie wollen.

Erfolgreicher Börsengang in der Schweiz

2.) Merz jetzt 5,7 Millionen Euro reicher !

Friedrich Merz (63) hatte sichtlich gute Laune, als er am Freitagabend in der Schützenhalle in Eslohe (Sauerland) auf die Bühne trat.  Das könnte am Jubel der 1000 Anhänger bei der CDU-Wahlkampfveranstaltung (mit CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer) gelegen haben. Vielleicht lag es aber auch an einer für ihn erfreulichen Nachricht aus der Schweiz. Wie der „Blick“ berichtet, ist Merz seit Freitag um 6,5 Millionen Franken (5,7 Mio. Euro) reicher – zumindest wenn er sein „Stadler“-Aktienpaket verkauft.

Bild

********************************************************

Dof-blind spricht Kackerles ! Aus seinen Mund spricht die Angst der Beendigung seines guten Lebens.

„Sozialistische Mottenkiste“  

3.) Dobrindt attackiert die Grünen als arrogant

Nach den Äußerungen von Grünen-Chef Robert Habeck über Enteignungen im Kampf gegen Wohnungsnot und steigende Mieten hat sich CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt von der Partei distanziert. Die Grünen entwickelten sich unter Habeck „eindeutig zu einer Verbots- und Enteignungspartei“, sagte Dobrindt den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Diejenigen, die romantische Gefühle für Schwarz-Grün in der Vergangenheit entwickelt haben, sollten in den letzten Tagen eines Besseren belehrt worden sein.“

T-online

********************************************************

Hier zeigt sich einmal mehr wie „Wissen“ wissen-„schaft“ und wer sich seienen DR. Titel erarbeitet – und nicht auf den Schrottplatz der Politk käuflich erworben hat ?

Luftverschmutzung

4.) Umweltbundesamt warnt vor Feinstaub-Risiken

Jetzt fordert auch das Umweltbundesamt die Regierung zum Handeln auf: Eine „Diskussion über schärfere Grenzwerte“ sei „erforderlich“. Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina sah schon zuvor den Feinstaub als Verursacher von zum Beispiel Lungenkrebs und Diabetes. Das Problem: Für wichtige Feinstaubklassen liegen die Grenzwerte doppelt so hoch wie es laut Weltgesundheitsorganisation vertretbar ist.

Sueddeutsche-Zeitung

********************************************************

Staatssekretäre im Bund und in Berlin gab es derer schon viele und auch solche welche herunter fielen. Das war dann das Ende – dieser Überfliegern.

Lange Mängelliste zum BER :

5.) Eklat im Streit um die Wahrheit

Der TÜV hält den BER-Terminplan für stark gefährdet. FDP-Politiker Czaja greift den BER-Chef scharf an. Der schaltet seinen Anwalt ein. Der Streit um die Frage, ob und wann der Hauptstadt-Flughafen BER fertig wird, wird jetzt zur Schlammschlacht. Der FDP-Fraktionschef Sebastian Czaja warf am Freitag dem Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup vor, sich „zu einem notorischen Lügner zu entwickeln“. Denn es käme immer nur so viel ans Tageslicht, „wie wir im parlamentarischen Untersuchungsausschuss Fragen stellen“.

Der Tagesspiegel

********************************************************

Jetzt wird er scheinbar wieder gebraucht ? Der Träger der Roten Laterne an der Saar.  Die Erfahrung das rote Licht über viele Jahre am Leuchten zu halten ist unbezahlbar und wird vielleicht durch ein Ehrenamt geregelt.

6.) Rote Laterne für Bezahlung bei Saar-Finanzbehörden

Oetinger-Witte wünscht sich die Übernahme der Ergebnisse aus den jüngsten Tarifabschlüssen der Länder. Finanzminister Strobel kündigte an, dass das Land etwas tun werde: „Wir haben dafür Rücklagen im Haushalt bereitgestellt und werden an das maximal Machbare herangehen. Wir werden die Erwartungen der Gewerkschaft aber nicht ganz erfüllen können“, erklärte Strobel.

Saarbrücker-Zeitung

********************************************************

heute-show vom 12. April 2019

7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

Oliver Welke spricht kurz über England, talkt mit Martin Sonneborn und berichtet über Klimaretter, öde Regionen und eine Grundsatzkonvent.  

ZDF

********************************************************

Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

——————————————————————————————————————

Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

DL – Tagesticker 12.04.19

Erstellt von DL-Redaktion am 12. April 2019

Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

********************************************************

Jetzt wird uns einmal mehr das Schleimen der EU an die USA vorgeführt und um die selbst vorgegebenen „ Werte“ der Völker gepokert ? Wieder wird ein Staatenbündnis seine hässlichste Fratze zeigen.

Auslieferungsantrag der USA liegt vor

1.) Julian Assange festgenommen

 Wikileaks-Gründer Julian Assange ist nach fast sieben Jahren Asyl in der Botschaft Ecuadors in London festgenommen worden und die USA fordern seine Auslieferung. Die US-Justiz wirft Assange Verschwörung mit der Whistleblowerin Chelsea Manning vor. Eine Gerichtsanhörung zu dem Auslieferungsantrag soll es am 2. Mai geben.

TAZ

********************************************************

Liebe Saudis ! Das Land mit dem gelben Gesäßstreifen in der Fahne versorgt euch wieder mit Waffen, damit ihr weiter eure Kriegsgegner morden könnt. Da staunt ihr aber ? Wir haben uns auch 70 Jahre nach Kriegsende nicht verändert und folgen weiter unseren Führern. Euer  Geld ist unsere heilige Kuh.

Jemen-Krieg

2.) Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien genehmigt

Keine zwei Wochen nach der Lockerung des Rüstungsexportstopps für Saudi-Arabien hat der Bundessicherheitsrat wieder eine erste Lieferung genehmigt, die für das am Jemen-Krieg beteiligte Königreich bestimmt ist. Dabei handelt es sich um „Technologie für Satteltiefladerfertigung“ der Ulmer Firma Kamag, wie Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier dem Wirtschaftsausschuss des Bundestags in einem Schreiben mitteilte. Zuerst hatten „Spiegel Online“ und das ZDF darüber berichtet.

Welt

********************************************************

Pssssst. Ganz leise, hinter vorgehaltener Hand ! Wenn das Ausland das liest fängt die „Made“ in Germany erneut an zu wackeln.

Hauptstadtflughafen :

3.) Termin für BER-Eröffnung steht offenbar wieder auf der Kippe

Ein interner TÜV-Bericht, der nach Informationen des „Tagesspiegels“ weiter zahlreiche Mängel am neuen Hauptstadtflughafen BER auflistet, soll dessen geplante Eröffnung im Herbst 2020 höchst unwahrscheinlich machen. Die Flughafengesellschaft (FBB) wies die Darstellung zurück und versicherte am Donnerstagabend auf dpa-Anfrage, dass der Airport wie geplant im Oktober 2020 eröffnen werde.

FAZ

********************************************************

Nun reicht es aber. Noch einen Clown in einer Regierung wäre Einer zu viel. Ungarn, Polen, Italien, Österreich, Frankreich, USA, Nord-Korea  und Schland! Zuviel Zirkus vergrault auch die letzten Gläubigen.

Vor Stichwahl in der Ukraine

4.) Warum Merkel Poroschenko empfängt

Es ist kein normales Treffen. Und das wird der Termin im Kanzleramt am Freitag um 13 Uhr auch nicht dadurch, dass die deutsche Seite auf die Vielzahl von Zusammenkünften von Angela Merkel (CDU) und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in den vergangenen Jahren verweist. Mehr als ein Dutzend dürften es gewesen sein, seitdem Poroschenko im Juni 2014 ins Amt kam, die genaue Zahl lässt sich schwerlich beziffern, weil die beiden neben ihren bilateralen Treffen auch immer wieder am Rande von Veranstaltungen und in größeren Runden zusammengekommen sind.

Spiegel-online

********************************************************

Auch ohne Amt – die Mafia wirkt schon. Der Specknacken wird vom Kapital verjagt? Geht die Schonzeit schon  ihren  Ende entgegen ?

Diskussionen um Altmaier in der CDU

5.) Merz im Nacken

  • Gegen Altmaier hat sich viel Unmut aufgestaut – in der Wirtschaft, aber auch in Teilen seiner eigenen Partei. Jetzt gibt es auch noch den ersten gemeinsamen Auftritt von Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz seit der Wahl zum CDU-Vorsitz. Viele in der Union sehen in Merz den Idealtyp eines Wirtschaftsministers. Für Altmaier ist das keine einfache Lage.
  • Sueddeutsche-Zeitung
  • ********************************************************

    Politische Lumpen welche die Welt regieren.

    Auszeichnung „World Press Photo“ 2019 :

    6.) Weinendes Kind an US-Grenze ist Pressefoto des Jahres

    Das Foto eines weinenden Flüchtlingsmädchens bei einer Festnahme an der US-mexikanischen Grenze ist zum Welt-Pressefoto gekürt worden. Die Aufnahme des Fotografen John Moore wurde am Donnerstag in Amsterdam als bestes Pressefoto des Jahres mit dem renommierten World Press Photo Award ausgezeichnet. Das im Juni 2018 aufgenommene Bild zeigt, wie die Honduranerin Sandra Sanchez nach ihrer Festnahme durch den US-Grenzschutz abgetastet wird. Vor ihr steht ihre kleine Tochter Yanela und weint.

    Der Tagesspiegel

    ********************************************************

    7.) Frohnmaier bestreitet russische Kontrolle

    Der AfD-Bundestagsabgeordnete Markus Frohnmaier hat Berichte über einen russischen Einfluss auf seine Arbeit zurückgewiesen: „Verrückt. Kann ich mir nicht vorstellen, dass so was von irgendeiner Matrjoschka geschrieben worden ist“, ließ er sich in der „Komsomolskaja Prawda“ nach einem Interview mit der RT diktieren zitieren. „Da hat man ZDF, Spiegel und anderen wohl mal wieder einen Bären aufgebunden. Ich bin hier mit Fabergé-Eiern in der Hose angetreten und habe die Ärmel hochgekremlt, um deutsche Interessen zu vertreten.“ Zudem sprach Frohnmajow auf seinem öffentlichen Facebook-Profil (ein Freund: Gerhard Schröder) von einer „völlig enthemmten Hetzkampagne gegen die AФД und auch mich, um bei der Europawahl im Mai nicht hochzuschießen wie ein Sputnik.“ Sein Appell an alle deutschen Medienzare: „Trollt Euch!“

    Titanic

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 11.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 11. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Wo nie etwas drinnen war, kommt auch nichts rein. Das Merkel – Syndrom zieht auch in Europa Kreise: “ Was brauchen wir Brücken und Autobahnen – wir haben doch Schiffe und Kanäle“. Oder – Warum benötigen wir funktionierende Toiletten für die Bildung in den Schulen? Wofür stellen wir denn da noch LehrerInnen ein ?

    Chaos-Ausstieg :

    1.) Die EU verliert den Brexit-Poker

    Die EU will die Brexit-Frist verlängern. Erleichterung ist fehl am Platz – denn die Gemeinschaft wird zur Geisel der britischen Innenpolitik.  Das Blinzelspiel zwischen der EU und Großbritannien ist offenbar entschieden. Aus Furcht vor einem harten Brexit am Freitag knickt die EU, die sich an diesem Abend zum Gipfel in Brüssel versammelt, gerade ein. Angela Merkel und Co. haben der britischen Regierungschefin Theresa May schon vor dem Beginn des Gipfels signalisiert, dass sie eine Verlängerung der Brexit-Frist um mehrere Monate bekommt. Unterm Strich geht damit von Brüssel ein fatales Signal aus: Die EU, die sich so viel auf ihre Verhandlungsmacht einbildet, lässt sich durchaus in die Knie zwingen.

    Der Tagesspiegel

    ********************************************************

    Jetzt wissen wir endlich wie die MinisterInnen – Posten verteilt werden. Es muss schon etwas Darunter sein – aber dafür weniger im Kopf. Auch können wir uns jetzt besser in die Hosenanzüge von Merkel hinein versetzen. Gedanklich – nur so ! Bei der Vergabe für die Ministerposten liegt die Messlatte natürlich entsprechend höher. Oh – Gerhard Schröder –  solch kleines  Gedöns entlart viele Geheimnisse. Wir haben uns immer die Köpfe zerbrochen und gefragt wie denn die Kuhscheisse auf das Dach kommt ?

    Ministerin Bär tritt in teurem Latex-

    2.) Outfit auf – auf Instagram wagt sie sogar noch mehr

    Digitalstaatsministerin Dorothee Bär sorgt in Berlin mit einem knalligen Outfit für Aufsehen. Im Internet erntet der Auftritt der CSU-Politikerin Lob, aber auch für Spott. Auf ihrem Instagram-Profil geht die 40-Jährige noch weiter. Die CSU-Politikerin zeigte sich bei der Gala zum Deutschen Computerspielpreis am Dienstagabend in Berlin in einem mit mehreren Gürtelschnallen besetzten Latexkleid – bestehend aus einem hellblau-rosa Rock und einem pinken Oberteil.

    Merkur

    ********************************************************

    Geteiltes Leid ist doppeltes Pech möchte man in Betrachtung des Fotos sagen. Wir machen es einfacher und rufen nur: „Ach wären wir Dussel doch im Dorf geblieben“ – einem alten Karnevalslied folgend.!

    Attacken gegen Altmaier

    3.) „Merkel muss weg“ wäre ja zu direkt

    Ein regelrechter Shitstorm ist gegen CDU-Wirtschaftsminister Altmaier losgebrochen. Der Merkel-Vertraute dient als Sündenbock all jener, die eigentlich eines fordern: dass die Kanzlerin abtritt. Es war doch so nett bei der CDU. Kurz nachdem sich Annegret Kramp-Karrenbauer gegen Friedrich Merz durchgesetzt hatte und zur Parteichefin gewählt wurde, reichte sie dem gegnerischen Lager die Hand. Und schon kurz darauf lobten ausgerechnet die Anhänger ihres Konkurrenten sie in den höchsten Tönen. AKK gab der vermeintlich unter Angela Merkel verweichlichten Partei wieder konservatives Profil. Die Bundeskanzlerin konnte sich darauf konzentrieren, ihre letzte Amtszeit herunterzuregieren, Herausforderer Nummer drei, Jens Spahn, kehrte mit noch mehr Tatendrang in sein Gesundheitsministerium zurück, die Umfragewerte stiegen wieder, mit der Schwesterpartei CSU unter neuer Führung von Markus Söder war auch wieder alles gut.

    ntv

    ********************************************************

    So naiv kann nur eine sicher geglaubte Staatsmacht reagieren ! Erst musste der Seehofer vom Hinterhof der CSU geholt werden, um als rechter Heimatminister, gleich ausgerichtete, leuchtende Sternschnuppen mit seinen Schmetterlings Netz einzufangen. Und die Fahne mit gelben Gesäßstreifen flattert uns voran.

    Migrationspolitik :

    4.) Maaßen kritisiert Merkel in Ungarns Staatsfernsehen

    Der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen sieht erhebliche Versäumnisse in der Migrationspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und der Europäischen Union. Zwar sei die Zahl der nach Deutschland kommenden Asylsuchenden oder illegal Einreisenden wesentlich kleiner als 2015, sagte Maaßen in einem Interview des ungarischen staatlichen Fernsehsenders M1. „Aber die Schleuse ist immer noch offen, auch wenn weniger reinkommen.“

    FAZ

    ********************************************************

    Die Regietrung im Spiegel ? So erklären sich auch die verschundenen Gelder durch die Politik ?

    Erstes Bild eines schwarzen Lochs

    5.) Und es ward Licht

    „Es fühlt sich an, als blicke man auf die Tore der Hölle“: Wissenschaftler weltweit sind begeistert vom ersten Foto eines schwarzen Lochs. Reicht das Bild für den Nobelpreis? Es gibt sie in Actionfilmen, in Science-Fiction-Büchern, in Comics und in Popsongs: Schwarze Löcher, die kosmischen Portale ins Nichts, haben die Fantasie der Menschen beflügelt, seit der Begriff in den Sechzigerjahren erstmals auftauchte. Fantasie war allerdings auch notwendig.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Wie hieß es früher bei Sichtung eines solchen Fotos ? Kommt her, kommt heran – bei mir werdet ihr genauso beschissen wie Nebenan.

    Gesetzesdebatte um Sportverband

    6.) Landtag streitet über Zukunft des LSVS

    Oskar Lafontaine sprach weiter, obwohl das Mikrofon im saarländischen Landtag ausgefallen war. Die Stimme des Fraktions-Chefs der Linken wurde leiser, doch seine Worte fielen deutlich aus. Es ging um eine Streitfrage, die seit der Finanzaffäre um den Landessportverband (LSVS) das Parlament bewegt: Wie viel Politik verträgt der Sport in Zukunft?

    Saarbrücker-Zeitung

    ********************************************************

    Bei Berlin-Besuch:

    7.) Theresa May beantragt Asyl in Deutschland

     Die britische Premierministerin Theresa May hat heute überraschend um Asyl in Deutschland gebeten. Direkt im Anschluss an ihr Gespräch mit Angela Merkel in Berlin begab sich May auf eine Polizeiwache in Berlin Mitte, wo sie aufgrund von Schikane und Verfolgung in ihrer Heimat Großbritannien offiziell Asyl beantragte. Derzeit ist sie in einem Berliner Flüchtlingsheim untergebracht.

    Der Postillon

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 10.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 10. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    „Wenn Wahlen wirklich etwas verändern würden, wären sie schon längst verboten…“ Oscar Wilde

    Wahlkrimi in Israel  

    1.) Netanjahu hat gute Chancen auf fünfte Amtszeit

    Der konservative Likud liefert sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Mitte-Bündnis. 97 Prozent der Stimmen sind ausgezählt – Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat gute Aussichten auf eine fünfte Amtszeit.  Nach der Parlamentswahl in Israel ist auch am Mittwochmorgen zunächst unklar geblieben, wer den Auftrag für die Regierungsbildung bekommen wird. Hochrechnungen sahen Netanjahus Partei am Morgen nach Auszählung von 97 Prozent der Stimmen bei rund 35 Parlamentsmandaten.

    T.online

    ********************************************************

    Und in Schland ist noch alles ruhig ? Die Frage auf welche Seite sich die schießfreudige Uschi schlagen wird, braucht da gar nicht erst gestellt zu werden. Besteht doch im Westen alles aus gleichen Schrot und Korn. An einen Tag sind wir alle Berliner und am Nächsten alle Pariser !

    Streit um Revolutionsgarden

    2.) Iranisches Militär will gegen USA Kampf „mit allen Mitteln“ führen

    Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran spitzt sich zu. Ein Kommandeur der Revolutionsgarden forderte die US-Marine am Dienstag laut einem Medienbericht auf, im Persischen Golf Abstand zu Schnellbooten der Garden zu halten. „Mr. Trump, sagen Sie Ihren Kriegsschiffen, dass sie Booten der Revolutionsgarden nicht zu nahe kommen sollen“, schrieb Kommandeur Mohsen Rezaei laut der Nachrichtenagentur ISNA auf Twitter.

    Welt

    ********************************************************

    Na, na : Deutsche „Werte“ kennen keine Worte wie Todesstrafe oder Hinrichtung ! Wir haben einen Spahn und der nennt es Hirntod ! Damit lässt sich sogar Kapital schöpfen !

    Amnesty-Jahresbericht zur Todesstrafe

    3.) Staatsgeheimnis Hinrichtung

    Saudi-Arabien enthauptet Menschen wegen Drogendelikten, in den USA sterben Mörder durch den elektrischen Stuhl, China und Vietnam töten Wirtschaftskriminelle per Giftinjektion. Weltweit sind im vergangenen Jahr mindestens 690 Menschen in 20 Staaten hingerichtet worden. Das geht aus dem Jahresbericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International hervor. Die Zahl der dokumentierten Hinrichtungen sinkt damit auf den niedrigsten Stand seit zehn Jahren. 2017 wurden noch 993 Exekutionen in 23 Staaten vollstreckt.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Der Deutsche Adler des Heimatschutz sitzt immer noch in seinen Horst

    Drei Personalwechsel in drei Tagen

    4.) Der nächste Abgang in  Trumps Mauer-Ministerium

    US-Präsident Donald Trump baut weiter sein Mauer-Ministerium um.  Nach US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen verlässt auch Stellvertreterin Claire Grady ihren Posten. Nielsen schrieb am Dienstabend (Ortszeit) auf Twitter, Grady habe US-Präsident Donald Trump ihren Rücktritt zu Mittwoch angeboten. An diesem Tag will auch Nielsen offiziell ihr Amt niederlegen.

    Bild

    ********************************************************

    Sind die Abzocker welche mit leeren Köpfen auf ihren hohen Rössern sitzen – legal ?

    5.) Sind Enteignungen im Kampf gegen die Wohnungsnot legal?

    Die Mieten steigen und steigen. Der Bedarf an Sozialwohnungen übersteigt das Angebot um ein Vielfaches. Ein Volksbegehren fordert jetzt einen radikalen Schritt: Wohnungskonzerne sollen enteignet werden. Aber: Wie weit darf der Staat eigentlich gehen?

    WEB

    ********************************************************

    Die Dümmsten Bauern, ernten die dicksten Kartoffeln. Nicht nur in Russland – auch hier !

    „KGB – Schild und Schwert“, Arte

    6.) Lupenreiner Terror: Doku über den russischen Geheimdienst

    „KGB – Schild und Schwert“ ist eine eindrucksvolle Dokumentation zur Geschichte der russischen Geheimpolizei seit der Oktoberrevolution. Unter Stalin gab es in der sowjetischen Bevölkerung drei Gruppen: ehemalige Häftlinge, gegenwärtige Häftlinge und zukünftige Häftlinge. Guter Witz? Nun, das ist post-stalinistischer Galgenhumor. Wer allerdings während der Stalin-Ära etwa wodka-selig solche Witze zur falschen Zeit am falschen Ort erzählte, wurde schnell Mitglied der zweiten Gruppe. Und fand oft keinen Weg mehr zurück.

    FR

    ********************************************************

    7.) Bei Enteignung zu bedenken


    Von Cornelius W. M. Oettle

    Es spukt ein altes Schreckphantom,
    die Linken singen Lieder:
    „Ihr Reichen habt‘s uns weggenomm‘!
    Jetzt holen wir’s uns wieder!“

    Doch Schwestern, Brüder, höret her:
    Die Reichen zu enteichnen,
    es bringt nichts! So erlaubet mir,
    die Dystopie zu zeichnen:

    Denn nähmen wir den Grundbesitz,
    wir würden uns verrennen –
    wenn plötzlich alles unser ist,
    wat soll‘n wa‘n dann verbrennen?

    Titanic

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 09.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 9. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Ein großes Maul spricht nicht Automatisch für einen hellen Kopf! Wofür hat dieses Land eine Verteidigungsministerin ? Die könnte doch treffsicher mit einigen Blondinen – Witzen aufwarten, zur Verteidigung ihrer Chefin ?

    Konflikt über Airbus-Subventionen

    1.) USA drohen Europa mit zusätzlichen Strafzöllen

    Im Streit über illegale Subventionen für den europäischen Flugzeugbauer Airbus wollen die USA Vergeltungszölle auf diverse Exporte der EU verhängen. Der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer veröffentlichte nun eine vorläufige Liste mit EU-Waren im Wert von rund elf Milliarden Dollar (umgerechnet etwa 9,8 Milliarden Euro), die als Vergeltung für die Airbus-Beihilfen mit Zöllen belegt werden könnten.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Wer hat denn hier im Land das Sagen ? Ich würde mich auch wehren, wenn Nachts die Schweine auf der Suche nach Trüffel, meinen schönen Vorgarten durch wühlen würden.

    Altmaiers Industrieplan

    2.) Die Wirtschaft geht auf Distanz zur großen Koalition

    In der deutschen Wirtschaft regt sich Widerstand gegen den Kurs der großen Koalition. Vor allem Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier steht unter heftigem Beschuss. Der CDU-Politiker plädiere mit seiner Industriestrategie für mehr staatliche Eingriffe ins Wirtschaftssystem zum Aufbau und Schutz von Großunternehmen, statt als ordnungspolitisches Gewissen der Bundesregierung zu agieren – so lautet der Vorwurf. Auch die Ankündigung immer neuer sozialer Leistungen treibt die Arbeitgeber um.

    Welt

    ********************************************************

    Was alles würde diese Regierung wohl dafür geben, wäre der Flughafen BER schon vor, sagen wir fünf Jahren eröffnet worden? In Gedenken an ein solches Ereignis würde hier jede Wahl wiederholt – im Land der nach Eigenlob stinkenden WERTE.

    „Organisiertes Verbrechen“ :

    3.)  Erdogan nennt Kommunalwahl in Istanbul regelwidrig

    Rund eine Woche nach der Kommunalwahl in der Türkei hat Präsident Recep Tayyip Erdogan die Abstimmung in Istanbul als regelwidrig bezeichnet. Seine Regierungspartei AKP habe festgestellt, dass es ein „organisiertes Verbrechen“ bei der Wahl gegeben habe, sagte Erdogan am Montag in Istanbul vor einer Reise nach Moskau. Entsprechende Dokumente habe man der Hohen Wahlkommission vorgelegt. Es gebe auch Kameraaufnahmen, die zeigten, „wo, wie und welche Art von Veruntreuung begangen wurde“. Erdogan sprach außerdem von „Diebstahl an den Urnen“, ohne genauer darauf einzugehen.

    FAZ

    ********************************************************

    Doch wir wissen das ! Hinein in eine freie Welt, in der ein Jeder freiwillig aus eine Verbindung austreten kann – in der er zuvor ohne Zwang eingetreten ist.

    Brexit

    4.) Niemand weiß mehr, wohin die Reise geht

    Am Freitag droht Großbritannien der ungeregelte Brexit – und ob es doch nochmal einen Ausweg gibt, dazu will niemand eine Prognose wagen. Premierministerin May will einen Deal, egal welchen. Sie scheint nicht daran zu denken, zurückzutreten. Dennoch könnten ihre Tage bald gezählt sein.

     

    Sueddeutsche-Zeitung

    ********************************************************

    Recht so ! Seht euch den Schrott besser an, bevor ihr ihn einstellt ! Es gibt noch Menschen für die eine Arbeitsaufnahme für einen Drecksstaat die Höchststrafe bedeutet, da es vielfach die einzige Aufgabe scheint,  seine MitbürgerInnen im Sinne des Staates zu quälen und zu diffamieren.

    Ministerium: keine Sanktionen

    5.) Öffentlich Bedienstete dürfen AfD angehören

    „Prüffall“ hin oder her: Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes werden wegen einer Mitgliedschaft in der AfD nicht automatisch bestraft. Das stellt das Bundesinnenministerium nach einer Prüfung klar. Sanktionen drohen nur bei konkretem Fehlverhalten. Die Mitgliedschaft in einer umstrittenen Partei wie der AfD führt für Beamte laut einer Prüfung des Bundesinnenministeriums nicht automatisch zu Konsequenzen. Ein Ministeriumssprecher sagte der „Welt“, eine „vertiefte Prüfung“ des Hauses habe die bisherige Einschätzung zu solchen Fällen bestätigt. Nicht die Zugehörigkeit zu einer Partei sei entscheidend, sondern das „konkrete Verhalten“ des Beamten.

    ntv

    ********************************************************

    Das könnte doch als Wetterleuchten für einige der  hiesigen Regierungseinsitzer gesehen werden – den Dilettanten – Stadel zu verlassen. Aber ein Spahn im rechten Auge scheint immer noch leichter erträglich zu sein – als das Brett vor den eigenen Kopf.

    Randolph „Tex“ Alles

    6.) Chef des Secret Service verlässt Trump-Regierung

    Nach US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen räumt auch der ihr unterstellte Direktor des Secret Service, Randolph „Tex“ Alles, seinen Posten. Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Sarah Sanders, teilte am Montag mit, Alles werde in Kürze aus dem Amt scheiden. Gründe wurden – wie schon im Fall von Nielsen – nicht genannt. Der Secret Service ist eine Strafverfolgungsbehörde, aber kein Geheimdienst. Seine Mitarbeiter sind unter anderem für den Schutz des Präsidenten und anderer Politiker zuständig.

    Welt

    ********************************************************

    Braunkohlevorkommen unter Berliner Wohnungen entdeckt:

    7.) CDU plötzlich doch für Enteignungen

    Überraschender Richtungswechsel in der Debatte über Enteignungen von Wohnungskonzernen in Berlin: Nachdem unter mehreren Wohngebieten in lukrativer Lage große Kohlevorräte gefunden wurden, hat sich die Union nun plötzlich doch für Enteignungen ausgesprochen.

    Der Postillon

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 08.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 8. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Über solch ein Rückgrat verfügen Deutsche PolitikerInnen leider nicht. Stellen sie sich bitte vor, ein Teil der Presse schriebe : „Als BettlerIn einst gekommen – und heute wieder gegangen“!  – In der Uckermark würden die Bauern ihre Windrädern per Hand drehen. –

    US-Heimatschutzministerin

    1.) Kirstjen Nielsen verlässt Posten in Trumps Regierung

    US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen gibt ihren Posten ab: Das kündigte US-Präsident Donald Trump zunächst via Twitter an. Kurz darauf meldete sich dort auch die 46-Jährige selbst zu Wort: Sie habe ihre Kündigung eingereicht und sich bei Trump für die Chance bedankt, in seiner Regierung dienen zu dürfen.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Hm. – Ist das braune Ministerchen schon so angereichert, dass er frei denken kann ?

    Mieten:

    2.) „Enteignungen sind nun wirklich sozialistische Ideen“

    In der Diskussion um die Enteignung von Wohnungskonzernen haben sich Politiker aus CSU und CDU hinter Wohnungseigentümer gestellt und somit auch die Haltung des Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck kritisiert. „Enteignungen sind nun wirklich sozialistische Ideen und haben mit bürgerlicher Politik nichts zu tun“, sagte etwa Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) dem Münchner Merkur. „Schwachsinnige Debatte von vorgestern“, unterstützte ihn sein Bauminister Hans Reichhart (CSU).

    Zeit-online

    ********************************************************

    Er ist ja doch noch da ! Merkels Kettenhund in der EU. Aber – seit wann trägt der eine Brille, bislang hatte man gedacht, er sitze nur darauf, wenn sein Platz im Saal frei war. 

    Günther Oettinger

    3.) „Mit dem Brexit macht die EU andere stark – und China ist der größte Gewinner“

    Die Industrie hat sich kürzlich in Hannover getroffen. Auf der weltgrößten Branchenschau Hannover Messe wurden Trends und Neuheiten gezeigt, allen voran zu den großen Zukunftsthemen 5G und künstliche Intelligenz, kurz KI. Um international dauerhaft konkurrenzfähig zu sein, müssen deutsche und europäische Unternehmen in diesen Bereichen mitmischen, betont der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger, der sich vor Ort ein Bild gemacht hat.

    Welt

    ********************************************************

    Aus Köln laufen sogar PolitikerInnen des Stadtrat weg ! Sobald ihre Taschen gefüllt sind.

    Polizei warnt: Auf keinen Fall ansprechen!

    4.) Frauen-Mörder kehrt nicht in geschlossene Psychiatrie in Köln zurück

    Ein psychisch kranker Mörder ist am Sonntag nach einem Ausgang nicht in die geschlossene Psychiatrie in Köln zurückgekehrt. Der 67-Jährige, der 2014 schon einmal geflohen war, könne insbesondere unter Alkoholeinfluss sehr aggressiv auftreten, teilte die Polizei mit.

    Focus

    ********************************************************

    Könnte das nicht eine Glaubensfrage sein ? Ich glaube – ich kann es, oder ich weiß das ich es nicht kann ? BER.- ist nach rund zehn Jahren immer noch nicht fertig ? Folglich kann sie es nicht !!!!

    Istanbul

    5.) Was der gigantische Flughafen Umzug über die Türkei erzählt

    Der Mega-Umzug vom Atatürk-Flughafen in Istanbul an den neuen Mega-Flughafen im Norden der Stadt ist abgeschlossen. Der neue „Flughafen Istanbul“ ist ein Prestigeprojekt des türkischen Präsidenten Erdoğan und könnte 2028 der größte Flughafen der Welt sein. Als globales Drehkreuz soll er vor allem Dubai, London und Frankfurt Konkurrenz machen.

    Sueddeutsche-Zeitung

    ********************************************************

    Erkennt hier jemand Eine/n ?

    6.) Fridays for Future in Neunkirchen

    Saarbrücker-Zeitung

    ********************************************************

    7.) TITANIC-Schwänzerumfrage

    Wie sollen die heute wieder fürs Klima streikenden Schüler bestraft werden?

    mit Hausarrest im Hause Kramp-Karrenbauer
    mit einer Runde im Porsche von Ulf Poschardt
    mit Nachhilfeunterricht von Christian „Profi“ Lindner
    mit einer Untersuchung bei einem Lungenfacharzt
    mit einem Praktikum im Bundesverkehrsministerium
    mit der Mitgliedschaft in der Schüler-Union
    mit dem Auswendiglernen aller Tweets von Paul Ziemiak
    mit einem Kohleausstieg erst im Jahr 2138
    mit einem achtstündigen Vortrag über Arbeitsplätze und Versorgungssicherheit
    mit einem SUV zum 18. Geburtstag

    Titanic

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 07.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 7. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    So ein Brexit kommt doch für die eigene hirnlose Regierung wie gerufen, da es nichts Besseres gibt, vom eigenen Versagen abzulenken. Gucke einmal dort die Insulaner! Jetzt zeigen sie, nicht mehr zu sein als  die, welche man hier im Lande benutzt, um noch funktionierende Innereien meistbietend zu verspahnen(verscherbeln). Hier im Land reicht es aus, eine schon runzelig gewordene Kartoffel jeden Tag in einen Hosenanzug zu stecken und in die Luft zu werfen, um alsbald den Beifall der Partei – Groupies zu lauschen welche die neuesten Pirouetten bewundern.

    Brexit-Gespräche :

    1.) May macht Zugeständnisse an Labour

    Die britische Premierministerin Theresa May unternimmt einem Medienbericht zufolge einen neuen Anlauf, die oppositionelle Labour-Partei von ihrem Brexit-Abkommen zu überzeugen. Die Regierungschefin wolle eine Zollvereinbarung mit der Europäischen Union im Gesetz verankern, berichtet die „Sunday Times“. Unter dem neuen Plan solle der vorliegende Austrittsvertrag umgeschrieben werden. Die britische Regierung wollte sich dazu am Samstagabend nicht äußern.

    FAZ

    ********************************************************

     Wäre jetzt nicht die Zeit gekommen die Neue Teutsche Stärke in Afrika zu zeigen ? Nooske und die Frau voll der Lügen ergäben doch das ideale Paar die Flüchtlinge endlich von der Karte verschwinden zu lassen. Neue Helden wären unseres „Glückes Unter-fand“.

    Rebellen stehen vor Tripolis

    2.) Libyens Präsident kündigt Widerstand an

    Der abtrünnige General Haftar bereitet seine Truppen auf die Eroberung von Tripolis vor. Libyens Staatsoberhaupt Al-Sarradsch will die Hauptstadt nicht kampflos den Rebellen überlassen und kündigt Widerstand an. Unterstützung erhält der Ministerpräsident von den G7-Staaten. Nach dem Angriff des libyschen Generals Chalifa Haftar auf die Hauptstadt Tripolis hat der Chef der international anerkannten Regierung, Fajis al-Sarradsch, Widerstand angekündigt. Haftars Kriegserklärung werde auf Entschlossenheit und Stärke treffen, sagte Al-Sarradsch am Samstagabend in einer TV-Ansprache.  Er warf seinem Kontrahenten vor, den politischen Prozess untergraben und das Land in einen „neuen Kreislauf der Gewalt“ stoßen zu wollen. Haftar werde allein durch persönliche Motive angetrieben.

    ntv

    ********************************************************

    Na,  ob sich der Robert wohl zum Fassadenkletterer eignen wird ? Um die Gesellschaft „Deutsche Wohnen“ zu entern? Vielleicht legen die Grünen jetzt einen radikaleren Gang ein ? 

    Wohnungsnot

    3.) Habeck hält Enteignungen notfalls für denkbar

    Grünen-Chef Habeck hält Enteignungen als Mittel gegen die Wohnungsnot grundsätzlich für möglich. SPD-Chefin Nahles hält Enteignungen hingegen nicht für sinnvoll. Diese dauerten Jahre und schafften „keine einzige Wohnung“.

    Sueddeutsche-Zeitung

    ********************************************************

    Wo Andere ein Flugzeug besteigen um den Schrott aus großer Höhe zu begutachten, Seilt sich diese Frau  an, um nicht durch die morschen Bretter zu brechen.

    Bundeswehr

    4.) Von der Leyens Rettungsplan für „Gorch Fock“ in Gefahr

    Der Zeitplan von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für die Sanierung des Segelschulschiffs „Gorch Fock“ ist gefährdet. Das geht aus einem internen Schreiben der von der Ministerin eingesetzten „Task Force Instandsetzungsvorhaben“ an Rüstungsstaatssekretär Benedikt Zimmer hervor, das WELT AM SONNTAG vorliegt. Demnach sind die Arbeiten an dem Schiff erheblich in Verzug.

    Welt

    ********************************************************

    Heißt es aus Volkes Mund nicht schon immer: „Wer sich ungefragt verteidigt, klagt sich selber an“ ? Ich finde es gut – ist es doch mehr als ein Fingerzeit der Bevölkerung zu erklären, wieviel Dummheit in vielen Einzelnen aus der Politik steckt ! Das ist der echte täglich er- und gelebter, politsche Wahnsinn. Die ungezählten Kriege haben irgendwo ihre Ausgangspunkte !

    Linke

    5.) Sahra Wagenknecht rechnet mit eigener Partei ab

    Die scheidende Fraktionschefin der Linken, Sahra Wagenknecht, ist mit ihrer Partei ins Gericht gegangen. Die Linke habe sich „von den ärmeren Schichten teilweise entfremdet, weil sie oft nicht deren Sprache spricht und von ihnen als belehrend und von oben herab empfunden wird“, sagte Wagenknecht der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

    Welt

    ********************************************************

    Mietpreise

    6.) Zehntausende protestieren gegen hohe Mieten

    Vor allem in den großen Städten steigen die Mieten unaufhörlich. Viele Menschen fürchten, sich ihre Wohnungen bald nicht mehr leisten zu können. Aus Unmut über steigende Mieten sind in mehreren deutschen Städten Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Die meisten Demonstranten versammelten sich an einem bundesweiten Protesttag in Berlin, wo in manchen Teilen der Stadt kaum noch preiswerte Wohnungen im Angebot sind. In der Hauptstadt begann gleichzeitig auch ein bislang einmaliges Volksbegehren zur Enteignung großer Wohnungskonzerne.

    FR

    ********************************************************

    Weil bisherige Proteste wenig brachten: Schüler planen zusätzlich

    7.) Mondays, Tuesdays, Wednesdays und Thursdays for Future

    Im Kampf gegen den Klimawandel erhöhen die Schüler den Druck auf die Politik: Zusätzlich zu den wöchentlichen „Fridays for Future“-Demonstrationen sollen nun auch „Mondays for Future“, „Tuesdays for Future“, „Wednesdays for Future“ und „Thursdays for Future“ folgen. Ab nächster Woche sollen die neuen Proteste starten.

    Der Postillon

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 06.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 6. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Der Volkszorn sollte sich immer gegen die Verursacher, also die Politiker richten. Nicht gegen die Privatbesitzer ! Die wahren Brandstifter sitzen in den mafios geführten Banden! Diese treiben die gegensätzlichen Ansichten aufeinander los. Das ist auch das politische Geheimnis zur  Spaltung von Gesellschaften !

    Immobilien

    1.) Volksbegehren zu Enteignungen spaltet die Berliner Politik

    Das Bündnis „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ sammelt von diesem Wochenende an Unterschriften für ein Volksbegehren. Gefordert wird, Unternehmen mit mehr als 3000 Wohnungen in Berlin zu enteignen. Der Regierende Bürgermeister Müller hat sich klar gegen Enteignungen ausgesprochen. Doch es ist unsicher, ob er die Mehrheit seiner SPD hinter sich hat.

    Sueddeutsche-Zeitung

    ********************************************************

    Hm ! Allein ca. 60 Millionen Europäer leben dort, welche dabei halfen die Ureinwohner auszuradieren! Schickt diese nach Hause. Dann kann der Trump seine Kartoffeln selber ausbuddeln.

    Trump an der Grenze zu Mexiko :

    2.) „Unser Land ist voll, also kehrt um“

    Der amerikanische Präsident Donald Trump hat erklärt, die Vereinigten Staaten könnten keine illegalen Migranten mehr aufnehmen. Bei einem Besuch in Kalifornien an der Grenze zu Mexiko sagte Trump am Freitag, seine Botschaft an Migranten auf dem Weg in die Vereinigten Staaten sei: „Wir können euch nicht mehr aufnehmen.“ Er fügte hinzu: „Unser Land ist voll. Also kehrt um, so ist es nun mal.“

    FAZ

    ********************************************************

    Der politische Fake-News Erzähler weiß genau dass  solche Maßnahmen erst für kommenden Generationen ihre Wirkung entfalten könnten. Die heutigen Almosen-Renten erhöhen sich dadurch nicht. Also erzählt er bewussten Bullshit! Von Zeiten in denen man ihn lange wegen Arbeitsverweigerung von den Trögen abgeschoben hat.

    Arbeitsministerium

    3.) Heil will Selbstständige zur Altersvorsorge verpflichten

    Selbstständige sollen nach den Willen von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil dazu verpflichtet werden, privat oder über die gesetzliche Rentenversicherung für das Alter vorzusorgen. „Ich werde Ende des Jahres einen Gesetzentwurf zur Einbeziehung der Selbstständigen in das System der Alterssicherung vorlegen“, sagte der SPD-Politiker der „Rheinischen Post“. Nach seinen Angaben gibt es rund drei Millionen Selbstständige, die im Alter nicht abgesichert sind.

    Welt

    ********************************************************

    Hut ab – Bild ! Wo ist denn die dunkle Sonnenbrille geblieben ? Und das Teutsche Tanzmariechen ? Seht einmal her, wie schön sie uns ihren Hintern zeigt ! „Hier – könnt Ihr mich doch alle mal“ !

    Kommentar zum Obama-Besuch bei Merkel 

    4.) Großer Schaden für ein bisschen Nostalgie

    Ein US-Präsident verkündet offen die Abkehr von Europa, fordert von Deutschland, mehr Geld in Verteidigung zu investieren und seinen Nato-Verpflichtungen nachzukommen. Ein US-Präsident, der Amerikas Interessen verfolgt und seine Geheimdienste gegen die deutsche Wirtschaft einsetzt. Sein Name: Barack Obama.

    Bild

    ********************************************************

    Nach dem Pofalla das Zepter bei der Bahn übernommen hat, könnte Walter Scheel das Lied von den rollenden Wagen nicht mehr singen.

    Zwischenfall in Düsseldorf  

    5.) Rauch und Funken – ICE muss evakuiert werden

    Etwa 160 Bahngäste mussten am Morgen im Düsseldorfer Hauptbahnhof ihre Reise unterbrechen. Eine Oberleitung war gerissen und auf das Dach ihres ICE gefallen. In der Nähe des Düsseldorfer Hauptbahnhofs soll ein ICE mit etwa 160 Menschen an Bord evakuiert werden. Das bestätigte die Deutsche Bahn der Deutschen Presse-Agentur.

    T-online

    ********************************************************

    Politische Betrüger müssten schon das Tafelsilber des Staates klauen, würden sie zur Strafe den Rest ihres Lebens auf Hartz IV gesetzt!

    6.) Richter kürzen Marpinger Ex-Bürgermeister die Pension

    Das Verwaltungsgericht in Saarlouis hat am Freitag mit einem Urteil eine Disziplinarverfügung gegen den ehemaligen Bürgermeister der Gemeinde Marpingen, Werner Laub (SPD), bestätigt.

    Saarbrücker-Zeitung

    ********************************************************

    heute-show vom 5. April 2019

    7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

    In der erneut brexitfreien Folge berichtet Oliver Welke über Gülle, Politikphrasen, PR-Kanäle von Politikern und die Diskussion um Impfpflicht und Organspende

    ZDF

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 05.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 5. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Wo war die Deutsche Putze ?

    Barack Obama begeistert Köln:

    1.) Und auf dem Klo sprach einer aus, was alle denken

    Mit der Ehefrau im Supermarkt einkaufen, Autowaschen – aber auch hart arbeiten, schwierige Entscheidungen treffen. Und die mächtigste Nation der Welt führen. Köln erlebte einen äußerst gut aufgelegten Mr. President in Plauderlaune. Als befände sich Barack Obama am Stammtisch in der kölschen Weetschaff op dr Eck. Doch er saß in der Lanxess-Arena – zusammen mit 15.000 Besuchern, die ihm gebannt zuhörten.

    Express

    ********************************************************

    Ist nun die richtige Zeit für Nahles gekommen der Regierung die Fresse zu polieren ? Merhel geh in Deckung. Das Deutsche Kraftpaket rollt an.

    Teure Wohnungen

    2.) Für eine Mehrheit der Mieter wird die Großstadt zum Problemfall

    Am Samstag gehen in mehreren Großstädten der Bundesrepublik voraussichtlich Zehntausende Menschen auf die Straße, um gegen steigende Wohnkosten zu protestieren. Demonstrationen und weitere Aktionen sind unter anderem in Berlin, München, Köln, Dortmund, Dresden, Freiburg und Leipzig geplant. Allein in der Hauptstadt erwarten die Veranstalter mindestens 25.000 Teilnehmer.

    Welt

    ********************************************************

    Gestern durfte die Gesellschaft noch die Hoffnung haben, daß sich die Polit-Mafia in Berlin eines schönen Tages zu 12 Uhr am Mittag in der Fäkalien -bude zu einer letzten Auseinandersetzung gegenüber stehen würden. Heute Morgen ist auch diese Hoffnung geringer geworden. Die Volks-Schauspieler sollen jetzt auf Waffen untersucht werden.

    +++ Der Morgen live +++

    3.) Bundestag will Waffen im Parlament verbieten

    Das Foto, das ich Ihnen jedesmal zu Beginn meiner „Morgen“-Moderation präsentiere, macht heute gleich doppelt Sinn. Es dient nämlich gleichzeitig zur Illustration einer Meldung, die eben den Bundestag betrifft. Dort stand man bislang der Frage, wie man wohl die damit umgehen wolle, wenn ein Abgeordneter oder ein Mitarbeiter bewaffnet zur Arbeit kommt, recht gelassen gegenüber. Es gab schlicht keine Regel. Aber wohl auch keinen Fall, der Anlass dafür gegeben hätte.  Den gibt es jetzt. Beim Mitarbeiter eines AfD-Abgeordneten hatten die Sicherheitsleute am Eingang ein Messer gefunden. Der Mann sagte sogar, er habe so ein Messer regelmäßig bei sich.
    Der Sicherheitsbeauftragte des Parlaments ist plötzlich weniger gelassen. Und will einen Bann erwirken. Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland berichtet, schließt die Tischvorlage gleich alles aus: Waffen, Munition, Sprengstoffe, explosionsgefährliche Stoffe, gefährliche Werkzeuge . . . Konkret meine das unter anderem Feuerwaffen, Bogen, Armbrüste und Pfeile, Schleudern und Katapulte, Spielzeugwaffen, Betäubungsgeräte, Gase und Sprays – und eben Messer.
    ********************************************************

    Warum nicht ? Vielleicht machen unsere Nachfolger in ca. 3000 Jahren das gleiche mit Trump oder Merkel ? Die Zuschauer  sehen dann aber nur noch eine Perücke und die Pelle einer Wurst.

    US-Sender überträgt live Sarkophag

    4.) Öffnung vor laufenden Kameras

    Im Februar entdeckt ein Forscherteam den vermutlich 3000 Jahre alten Sarg eines ägyptischen Adeligen. In einem Medienspektakel wird der besondere Fund nun mit einem Millionenpublikum in den USA geteilt. Ägypten sieht eine Marketing-Chance. Der US-Sender Discovery will vor laufenden Kameras einen Jahrtausende alten ägyptischen Sarkophag öffnen lassen. In einer zweistündigen Sondersendung am Samstag werde der Sarg einer 3000 Jahre alten Mumie geöffnet, kündigte der Sender an. Forscher vermuten darin einen ägyptischen Adligen. Die Grabstätte war im Februar vergangenen Jahres bei Minja, einer Stadt am Nil südlich von Kairo, entdeckt worden. In einem Netz von Tunneln und Gräbern waren Archäologen auf 40 Mumien gestoßen.

    ntv

    ********************************************************

    So war  das Leben in den Parteien immer schon: „Die dümmsten Bauern, ernten die dicksten Kartoffeln“. Es gibt nicht einen  WissenschaftlerIn  oder UnternehmerIn welche/r in der Politik seine Erfolge bestätigen konnte! Es gibt nur Wissen-NIX-DA

    Markus Lanz packt im ZDF über CDU-Generalsekretär aus:

    5.) „Hat richtig krasse Sachen gemacht“

    Bei „Markus Lanz“ im ZDF war am Mittwoch neben Starpianist Lang Lang, Journalisten Janina Findeisen, Journalist Robin Alexander auch der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak zu Gast. Markus Lanz hat den ehemaligen Bundesvorsitzenden der Jungen Union spektakulär angekündigt. So hat Ziemiak schon mit 14 „richtig krass Sachen gemacht“. Zum Beispiel für Helmut Kohl demonstriert. Außerdem trat er schon mit 13 in die Junge Union ein – obwohl das erst mit 14 erlaubt ist.

    DerWesten

    ********************************************************

    Warum sitzen diese Leute dort – wo sie heute sind ? Weil  spinnende Politiker sich als idiotische Hochstapler präsentieren und seit Jahren das blanke Chaos verbreiten. Weg mit den Pack, dann verschwindet auch die AdD.

    AfD-Politiker Gunnar Lindemann sorgt für Eklat im Abgeordnetenhaus

    6.) Aussage über SPD und Hitler

    Eine Debatte über Antisemitismus im Berliner Abgeordnetenhaus lief vollkommen aus dem Ruder. Nun droht ein juristisches Nachspiel. Mit einem Zwischenruf zur Rolle der SPD in der Zeit des Nationalsozialismus hat der AfD-Abgeordnete Gunnar Lindemann am Donnerstag für einen Eklat im Berliner Abgeordnetenhaus gesorgt. Lindemann hatte den Satzbeginn des SPD-Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh „Es waren die Sozialdemokraten…“ um die Aussage „…die Hitler ins Amt gebracht haben!“ ergänzt. So haben es zahlreiche Augen- und Ohrenzeugen vernommen – und so stand es anschließend im Wortprotokoll der Sitzung.

    Der Tagesspiegel

    ********************************************************

    7.) Horst Seehofer ist tot

    Bundesinnenminister Horst Seehofer (69) wurde heute in den frühen Morgenstunden leblos in seinem Ingolstädter Privatwohnsitz aufgefunden. Ersten Untersuchungen zufolge wurde der CSU-Politiker „friedlich weggebasst“. Am Wochenende hatte ein Demo-Bündnis in Berlin mit der Aktion „Seehofer wegbassen!“ gegen den streitbaren Heimatminister mobilisiert – deren Folgen sei Seehofer schließlich erlegen. „Wenn Aktivisten im Rahmen der Gesetze auf die Straße gehen und damit so etwas bewirken, muss das eine Demokratie aushalten“, erklärte der amtierende bayerische Ministerpräsident, Seehofers Nachfolger Markus Söder, auf einer Pressekonferenz mit den Lachtränen ringend.

    Titanic

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 04.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 4. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    In der Not frist der Teufel Fliegen ! Wäre ich Fliege würde ich den Teufel fressen.

    Brexit

    1.) May sucht den Schulterschluss mit Corbyn

    Premierministerin May strebt eine Brexit-Verschiebung auf den 22. Mai an. Am 10. April will sie auf dem EU-Sondergipfel einen mit Oppositionschef Corbyn ausgehandelten Kompromissvorschlag präsentieren. Sollten die Gespräche mit Corbyn kein Ergebnis bringen, will die Regierungschefin das Parlament verbindlich über Alternativen abstimmen lassen.

    Sueddeutsche-Zeitung

    ********************************************************

    Britische Verhältnisse auch hier ! Die Eine zahlt und die Anderen nehmen. Da wandert das Tafelsilber der Gesellschaft  in die Taschen von SPD und CSU.

    Koalitionstreffen im Kanzleramt

    2.) Union und SPD suchen nach Kompromissen

    Nicht nur bei der Migrations- und Asylpolitik herrscht in der Bundesregierung Spannung. Auch weitere Themen, wie die Rolle von Justizministerin Katarina Barley im EU-Wahlkampf, sind Streitthema. Um die Wogen zu glätten, lädt Kanzlerin Merkel die Koalitionsspitzen ins Kanzleramt.  Eine Koalitions-Spitzenrunde um Kanzlerin Angela Merkel hat im Streit über stockende Gesetzespläne in der Migrationspolitik Fortschritte, aber noch keinen Durchbruch erzielt. In Regierungskreisen hieß es nach zweieinhalbstündigen Beratungen in Berlin, es gebe nach guten Gesprächen deutliche Fortschritte bei den Gesetzen zur geordneten Ausreise von abgelehnten Asylbewerbern und beim Asylbewerber-Leistungsgesetz. Damit sei eine Befassung des Kabinetts mit diesen wichtigen Gesetzen vor Ostern in Reichweite.

    ntv

    ********************************************************

    Im Staat der selbst lobenden Werte kann es Jedermann erwischen. Es bleibt immer eine Frage des persönlichen Charakter eine jegliche Zusammenarbeit mit diesen fiesen „Obrigkeiten“ abzulehnen.

    Nach „Holocaust-Mahnmal“ vor Höcke-Haus: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Künstlergruppe

    3.) „Zentrum für politische Schönheit“

    Das „Zentrum für politische Schönheit“ ist ins Visier der Staatsanwaltschaft Gera geraten. Die Anklage-Behörde ermittelt gegen die Kunst-Aktivisten wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“. Die Aktivisten sehen darin einen Angriff auf die Freiheit der Kunst.

    Stern-online

    ********************************************************

    Vielleicht musste er brennen – da er verhaftet wurde ? Die Macht kennt keine Fehler

    Verbrennungstod in JVA Kleve

    4.) Warum wurde der Syrer Amad A. verhaftet?

    Ein Syrer stirbt nach einem Feuer in seiner Einzelzelle. Warum er verhaftet wurde, ist unklar. Recherchen von „Monitor“ und „Westpol“ lassen Zweifel an der offiziellen Version aufkommen.  Amad A. , ein 26-jähriger Flüchtling aus Syrien, starb am 29. September im Krankenhaus an den Folgen seiner Verbrennungen. Der Mann hatte in einer Einzelzelle der Justizvollzugsanstalt Kleve gesessen, ein Feuer war ausgebrochen und hatte bei ihm die tödlichen Verletzungen verursacht.

    FR

    ********************************************************

    Hört sich gut an – zu gut? Wer schenkt einer staatlichen Institution denn noch Vertrauen – in einem Land, in dem das Fälschen leichter ist, als die Wahrheit zu verbreiten ? Die Wahrheit leidet letztlich.

    Daten der Arbeitsagentur :

    5.) Nur ein Prozent des Kindergelds geht ins Ausland

    Mehr als 98 Prozent der Kinder, für die der Staat Kindergeld bezahlt, lebten Ende 2018 in Deutschland. Um Sozialleistungsmissbrauch zu begrenzen, will die Bundesregierung die Bedingungen für Zahlungen ins europäische Ausland verschärfen. Das geht aus aktuellen Daten der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Demnach lebten nur 1,9 Prozent der über 15 Millionen Kinder in anderen EU-Ländern. Von knapp 37 Milliarden Euro, die der Staat für das Kindergeld im Jahr 2018 ausgegeben hat, flossen nur ein Prozent auf ausländische Konten.

    R-P-online

    ********************************************************

    Geboren wohl nicht – also bliebe nur das Sterben ? Das Land ist sehr erfahren – Führer entsprechend zu vergraben.  

    Donald Trump macht Aussage über seinen Vater und liegt völlig daneben

    6.) „In Deutschland geboren“

    Auf jeder Familienfeier kann auch mal ein Streit ausbrechen – erst recht, wenn man den impulsiven Onkel einlädt. Bei den Feierlichkeiten zum 70. Geburtstag der Nato übernimmt Donald Trump den Part des streitsüchtigen Onkels – und ledert vor allem gegen Deutschland.

    Der Westen

    ********************************************************

    Grindel schaut auf seine geschenkte 10.000-Euro-Uhr,

    7.) ob es Zeit ist zurückzutreten

     „Ist es schon so weit?“ – DFB-Präsident Reinhard Grindel schaut gerade auf seine rund 10.000 Euro teure Uhr, um herauszufinden, ob es für ihn schon Zeit ist, sein Amt niederzulegen. Doch obwohl der von einem Oligarchen geschenkte Chronometer ein Beispiel feinster Uhrmacherkunst ist, weiß Grindel nicht so recht, ob der richtige Zeitpunkt schon gekommen ist.

    Der Postillon

    ——————————————————————-

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    Fakten, Fakten, Fakten

    Erstellt von DL-Redaktion am 3. April 2019

    – und nichts dahinter?

    Quelle       :  untergrundblättle ch.

    Von Peter Klein   streifzuege.org

    Der demokratische Mainstream und die Verschwörungstheorien

    Seit Urzeiten ist den Menschen bewusst, dass die mit den fünf Sinnen zu erfassenden Phänomene, die ihnen in ihrer jeweiligen Lebenswelt begegnen, nicht das Ganze der Wirklichkeit sind, mit der sie zu rechnen haben.

    Jenseits der sichtbaren Welt gibt es eine unsichtbare Welt, die nur indirekt und mit einem gewissen Aufwand an Denken zu erschliessen ist.

    Aufklärung und Religion

    Solange sich das Leben im überschaubaren Kreis von Sippe und Stamm abspielte und auch geographisch einen entsprechend geringen Umfang hatte, war der Platz, der dem unsichtbaren Jenseits zur Verfügung stand, entsprechend gross – und das Denken, das noch wenig Gelegenheit gehabt hatte, sich in grösseren Zusammenhängen zu bewegen und eigene Kategorien dafür auszubilden, füllte ihn mit Kräften und Mechanismen, die geheimnisvoll waren und sich auf unvorhersehbare Weise ins tägliche Leben mischten.

    In ihrem Aussehen glichen diese Kräfte aber den Gestalten der bekannten Welt. So sind etwa die ägyptischen Götter, die zu besänftigen und mit allerlei Opfern und Ritualen freundlich zu stimmen waren, ein ziemlich getreues Abbild der entlang des Nils anzutreffenden Fauna, wobei Apis, der heilige Stier von Memphis, als Fruchtbarkeitsgott eine wichtige Rolle spielte. Moses musste, um seinen unsichtbaren Gott durchzusetzen, die Anhänger des „Goldenen Kalbes“ niedermachen, und auch die „kuhäugige Hera“ erinnert an das Produktionsmittel, das bei den frühen viehzüchtenden Stämmen von zentraler Bedeutung war und den Nimbus des Heiligen besass.

    Die grossen Reiche der Antike, insbesondere das römische, das eine Masse von lokalen Gottheiten eingemeindete, bedeuteten einen gewaltigen Schub in Richtung „Jenseits überhaupt“, dem dann auch im Denken das entsprechende Abstraktionsvermögen folgte. Gleichwohl musste etwa der christliche Monotheismus, der eine alle Menschen umfassende individualistische Ethik vertrat, erhebliche Abstriche von dem in der Philosophie bereits erreichten Begriffsvermögen machen, um dem real existierenden „Alle“ zugänglich zu sein. Die hochfliegenden Ideen mussten in Geschichten, Bilder und Gleichnisse gekleidet werden, um bei ihren Adressaten ankommen zu können. Und die vielen Heiligen, die der katholischen Menschheit in den Sorgen und Nöten des Alltags bis heute zur Seite stehen, lassen darauf schliessen, dass das „ägyptische Level“ des Abstraktionsvermögens im „gemeinen Verstande“ noch durchaus präsent ist. Von den siebzig Jungfrauen, die auf den im Kampf gefallenen Dschihadisten warten, gar nicht zu reden.

    Wie schwierig es in den vormodernen Zeiten auch für die des Lesens und Schreibens kundigen „Intellektuellen“ war, die verschiedenen Abstraktionsebenen auseinanderzuhalten, zeigt Hegel am Beispiel eines spanischen Bischofs, den die Frage umtrieb, ob eine Kirchenmaus, die an einer geweihten Oblate geknabbert hat, nun ihrerseits als geweiht und heilig anzusehen sei (Geschichte der Philosophie II, S. 538). Das Wort „heilig“, das auf eine Wirklichkeitsebene hindeutet, die für das betreffende Gemeinwesen als ganzes konstitutiv ist, auf etwas also, dem auch die Reichen und Mächtigen unterworfen sind, wird hier empiristisch verwendet, wie die Eigenschaft eines handgreiflichen Gegenstandes, der etwa rot angestrichen und fünf Kilo schwer ist.

    Kalauer des gleichen Kalibers, ob etwa Gott, anscheinend ein Muskelmann und Jahrmarktzauberer, einen Stein schaffen könne, so schwer, dass er ihn selbst nicht zu heben vermag, produzierte die Scholastik in grosser Menge. Immerhin wurde so, wie der Allesbegreifer Hegel anerkennend feststellte, das zergliedernde bzw. analytische Denken vorangebracht, der Bezug dieses Denkens auf die Erfahrungswelt – wie viele Engel passen auf eine Nadelspitze? – blieb aber phantastisch.

    Mit dieser Phantasterei Schluss zu machen, war das dringende Anliegen der Aufklärungsphilosophen, die ja bekanntlich die Gräuel der Religionskriege und der Hexenprozesse zu verarbeiten hatten. Unschädlichmachen der Transzendenz hiess die Devise, und dies geschah im 17. und 18. Jahrhundert dadurch, dass man Gott entweder sehr weit nach oben hievte, sodass er zu einer Art Hintergrundrauschen herabgedimmt wurde und jedenfalls im Diesseits nichts mehr zu tun hatte (Deismus), oder man erklärte das Jenseits gänzlich zur unerwünschten bzw. überflüssigen Kategorie. Die Empiristen (Locke, Condorcet) behaupteten, dass auch die Allgemeinbegriffe in der Erfahrungswelt wurzeln, und die Religion, wie sie das unwissende, an Wunder und wundertätige Reliquien glaubende Volk sogar in Frankreich (das seine Protestanten vertrieben hatte) noch praktizierte, wurde der Verachtung des aufgeklärten Bürgers anheimgegeben.

    Ziemlich genau diese Haltung begegnet uns auch heute wieder anlässlich jener Verschwörungstheorien, die, im Zusammenhang mit den aktuellen Krisensymptomen stehend, speziell in den Kreisen des sogenannten Populismus grassieren. Die Kommentare der Mainstream-Medien, die sich des Phänomens annehmen, klingen durchwegs herablassend bis arrogant. Und in Anbetracht des gebotenen Inhalts, wonach etwa Frau Merkel vorhat, die deutsche Bevölkerung auszutauschen oder irgendwelchen, womöglich jüdischen, Finsterlingen in den USA zu Diensten ist, die mit der Destabilisierung des Nahen Ostens und der damit ausgelösten Fluchtbewegung auf die Destabilisierung des ökonomischen Konkurrenten Europa zielen, mag dieser Tonfall verständlich sein. Die „ägyptischen Götter“ haben in den bürgerlichen Zeiten offenbar gelernt, strategisch zu denken, sie sind dazu fähig, langfristig angelegte Pläne zu verfolgen, was der Kapitalismus, auf den kurzfristigen Erfolg von lauter privaten Akteuren festgelegt, ja leider nicht kann.

    Was aber haben die forschen Verteidiger der Aufklärung sonst noch anzubieten? Ausser der Häme über die allzu schlichten Erklärungsbedürfnisse des „dummen Volkes“? Nicht allzu viel, will mir scheinen, wenn ich den im Juni 2018 auf ZEIT ONLINE erschienenen Artikel zum Thema „Verschwörungstheorien“ als ein für das Genre typisches Beispiel nehmen darf.

    Unter dem Titel „Verschwörungstheorien: Das geheime Dahinter“ wird dort der Eindruck erweckt, als sei das Fragen nach dem „geheimen Dahinter“, also nach den tieferliegenden Ursachen für die gegenwärtige Weltlage mit ihren zig Millionen Flüchtlingen schon per se eine Albernheit, über die der aufgeklärte Mensch nur den Kopf schütteln könne.

    Der Autor „überführt“ die Verschwörungstheoretiker, ein „metaphysisches“ Glaubensbedürfnis zu bedienen, er spottet über Oskar Lafontaine, der von einer „unsichtbaren Regierung“ gesprochen habe, „die in Wirklichkeit die Geschicke dieser Welt bestimmt“, und landet folgerichtig bei der Religion: „Die Metaphysik der Verschwörungstheorie ist umgekehrte Religiosität.“ Womit er offensichtlich glaubt, für sein kritisches Vorhaben das Möglichste getan zu haben. Wer aber den Stein gegen die Metaphysik erhebt, ohne der Wahnsinnslogik des Kapitalismus zu gedenken, die sich gegen die elementarsten menschlichen Bedürfnisse sperrt, sofern deren Befriedigung kein „Wachstum“, nämlich der ins „Menschenmaterial“ zu investierenden Geldsummen, verheisst, sitzt schon längst in eben diesem Glashaus der Metaphysik – er soll nur fortfahren mit dem Steinewerfen.

    Die bürgerliche Metaphysik erscheint im Gegenüber von Subjekt und Objekt

    Der Abwehrreflex gegen die Religion, der bei den Verteidigern der Aufklärung so überaus leicht ausgelöst wird, wenn sie es mit den genannten Verschwörungstheorien zu tun bekommen, ist ein spätes Echo des 18. Jahrhunderts. Er zeigt, dass die weitere theoretische Entwicklung ein Geheimnis für sie geblieben ist. Die hat nämlich im deutschen Idealismus zu der Entdeckung geführt, dass die moralischen und Rechtsvorstellungen des Bürgers, insbesondere die auf die persönliche Freiheit bezogenen, die sich dann auch in den entsprechenden Institutionen, letztlich im modernen Rechtsstaat niedergeschlagen haben, ebenso als Metaphysik zu betrachten sind wie die religiösen Ideen.

    Ebenso wie die von allen konkreten Lebensumständen abstrahierende Freiheit der Person kommt auch die komplementär sich dazu verhaltende Kategorie des allgemeinen Gesetzes aus einer Sphäre, die mit den Sinnen nicht zu erfassen ist. Und Kategorien, die schon als solche zu wirken fähig sind, nicht nur unabhängig von unseren sinnlichen oder physiologisch zu konstatierenden Bedürfnissen, sondern ihnen sogar entgegen gerichtet, darf man wohl der Metaphysik zurechnen.

    Ob ich nun bereit bin, für Gott zu sterben oder für das Vaterland oder für die Freiheit und die „westlichen Werte“ – das Menschenopfer, das schon der biblische Abraham seinem Gott darzubringen bereit war, findet hier wie dort statt, und es hat in allen diesen Fällen die gleiche metaphysische Grundlage: eine das Ganze des betreffenden Gemeinwesens repräsentierende Abstraktion, die, als eigenständige und gleichsam von aussen kommende Macht vorgestellt, den Menschen die Regeln ihres Zusammenlebens vorschreibt.

    Der kategorische Imperativ Kants, der die Allgemeinheit rein als solche auf den Thron der gesellschaftlichen Ordnung hebt, stellt nur die letzte oder höchste Stufe dieses Denkens dar, das die Allgemeinbegriffe wie selbständige Wesen behandelt, die aus sich heraus wirksam sind. In aller Unschuld wird hier die Wahrheit ausgeplaudert, dass die Abstraktion als solche, von jedem Inhalt gereinigt (und für jeden beliebigen offen), die bürgerliche Gesellschaft zu regieren berufen ist.

    In diesem Sinne konnte der philosophische Idealismus mit den ins Jenseits der Sinne projizierten Phantasiegestalten der Volksreligion grosszügiger umgehen, als es die in schroffer Abwehr gegen die Metaphysik („Priestertrug“) erstarrten Empiristen und Sensualisten der Aufklärung konnten. Kant und Hegel sahen in den verschiedenen Entwicklungsstadien der Religion Denkversuche, die, indem sie für Gott immer weiter reichende, immer umfassendere Ausdrücke fanden, sozusagen in die „richtige Richtung“ zielten, eben in die der „Allgemeinheit überhaupt“.

    Bei Hegel mündet die Dechiffrierung Gottes als reine für sich seiende Abstraktion denn auch in der Formulierung: „Gott ist also das Allgemeine abstrakt genommen …“ (Geschichte der Philosophie III, S. 323 f.). Und was Kant über den Alltagsverstand schreibt, klingt schon fast freundlich: dieser ahne, dass „Ich“ nicht nur als ein Ensemble empirischer, sinnlich wahrnehmbarer Eigenschaften aufzufassen sei, sondern dass es, davon abgesehen, auch eine nicht-empirische Bedeutung habe und als der für das moralische Gesetz (die Allgemeinheit) empfängliche Ausgangspunkt des freien Willens auch noch einer anderen, jenseits der Sinne wirkenden „intellektuellen Welt“ angehöre: „Dergleichen Schluss“ (auf die „intellektuelle Welt“) ist, so heisst es in der „Grundlegung zur Metaphysik der Sitten“, „vermutlich … auch im gemeinsten Verstande anzutreffen, der, wie bekannt, sehr geneigt ist, hinter den Gegenständen der Sinne noch immer etwas Unsichtbares, für sich selbst Tätiges, zu erwarten, es aber wiederum dadurch verdirbt, dass er dieses Unsichtbare sich bald wiederum versinnlicht, d. i. zum Gegenstande der Anschauung machen will, und dadurch also nicht um einen Grad klüger wird“ (Grundlegung…, S. 87).

    Die Metaphysik, als „reine Form der Allgemeinheit eines Gesetzes überhaupt“ verstanden, hört nicht auf, eine verselbständigte Abstraktion zu ein, aber das „intelligible Ich“, das nur den vom allgemeinen Gesetz her kommenden Imperativ als verpflichtend anerkennt, ist es nicht minder. Indem ich den Standpunkt der individuellen Freiheit beziehe, der jeden anderswoher kommenden Zwang als unmoralisch oder unrechtmässig ablehnt, bin ich selbst zum Bestandteil jener Metaphysik geworden.

    Für den bürgerlichen Menschen, der sich (als ein empirisch-sinnliches Dasein) nicht hinlänglich von dem der Metaphysik zugehörigen Ich zu unterscheiden vermag, brechen mit deren Durchsetzung die harten Zeiten der Selbst-Verantwortung, der Selbst-Disziplin und der Selbst-Vergewaltigung an. Da diese Metaphysik rein apriorisch funktioniert, sich also bereits im Ausgangspunkt meiner Entschlüsse befindet und zu einer Sache des Standpunktes geworden ist, fehlt ihr logischer Weise alles Bildhafte.

    Sie ist kein mir gegenüberstehender Glaubensinhalt mehr, der sich anbeten oder kniebeugend verehren liesse. Der Himmel der bürgerlichen Gesellschaft ist leer geworden. Und jene Schlauberger, die darauf bestehen, dass dort nichts zu sehen ist, können sich mit Nietzsche einbilden, die Religion hinter sich gelassen zu haben und ein metaphysikfreies Leben zu führen. Genau das ist der Fall bei unseren reichlich spät kommenden Aufklärern, die sich ihre Vorstellung von Religion nach dem Muster der vorkantschen Metaphysik und ihrer himmlischen Autoritäten gebildet haben.

    Tatsächlich aber befindet sich die moderne Metaphysik bereits im Standpunkt des freien Individuums als solchem. Ihre Wirksamkeit ist, wie Kant schreibt, „rein praktisch“ zu verstehen. Der Standpunkt der individuellen Freiheit gewinnt seine Festigkeit also nicht durch noch so innige Bekenntnisse zum „Menschenrecht“ und zu den „westlichen Werten“, sondern dadurch, dass er praktiziert und im täglichen Verhalten eingeübt wird. Und dafür, dass das geschieht, sorgt, wie Marx herausgefunden hat, die Warenform der Produktion, die der Kapitalismus in den vergangenen beiden Jahrhunderten derart verallgemeinert hat, dass die moderne Gesellschaft sich glattweg als „Marktgesellschaft“ versteht. Deren Mitglieder, die sich täglich als Käufer und Verkäufer zu betätigen haben, betrachten die Subjektform des „freien Willens“, die im Warenverkehr zur Anwendung kommt, als eine Grundausstattung des „Menschen überhaupt“.

    Die metaphysische Kategorie des Willens wird also, ähnlich wie das Heilige bei unserer Kirchenmaus, eigenschaftsförmig gedacht: als „eigener Wille“. Der Unterschied liegt nur darin, dass die vormoderne Metaphysik immer nur einen begrenzten Bezirk des „Heiligen“ oder ein bestimmtes Ritual für sich in Anspruch nahm. Die moderne bürgerliche Metaphysik dagegen besitzt, indem sie sich darauf beschränkt, den gesellschaftlichen Verkehr entlang der Abstraktion des vereinzelt gedachten „Menschen“ zu formen bzw. zu strukturieren, die Fähigkeit, in alle Lebensbereiche einzudringen, sie besitzt die Tendenz, sich zu verallgemeinern.

    Die „reine Form der Allgemeinheit“, bei Kant noch eine theoretische Kategorie, die das Gewissen „vernünftiger Wesen“ anleiten sollte, wurde in dem historischen Prozess, der in massenhaftem Umfang solche „Wesen“, nämlich den abstrakten Ich-Standpunkt, erzeugte, sozusagen realiter allgemein, sie gelangte aus der theoretischen Sphäre in die gesellschaftliche Praxis, wurde von einem Sollen zum Sein. So erklärt sich die Objektivierung des gesamten institutionellen und psychologischen Apparats, der mit dem modernen Ich-Standpunkt verbunden ist. Denn was allgemein gilt, was allgemein praktiziert wird und von allgemeinen Gesetzen geregelt, besitzt eben den Status der objektiven Gegebenheit.

    Der Clou bei aller Objektivität besteht aber darin, dass man sich – mit mehr oder weniger Verstand und Geschick – zu ihr verhält. Wer den Menschen als vereinzeltes Individuum denkt, sieht dieses „Subjekt“ immer schon der „Objektivität“, mit der es „selbstverantwortlich“ umzugehen hat, gegenüberstehen. Und das Gegenüber ist genau diejenige Position, die dem bürgerlichen Subjekt gemäss ist, die es braucht, um sich seinem praktischen Wesen entsprechend, also wollend, verhalten zu können. Das Gegenüber produziert gewissermassen die ihm entsprechenden „Gegenstände“.

    Der Privatwille beurteilt sie unter dem Aspekt des individuellen Vorteils oder Nutzens, der politische – ewig unterwegs zur „Verwirklichung“ seines Ideals – unter dem des Allgemeinwohls oder der Allgemeinverträglichkeit. Von dem metaphysischen Apriori, das für beide Seiten gleichermassen konstitutiv ist, ist dabei logischer Weise nicht die Rede: „Die Mieten“ sollen bezahlbar und für die Bauindustrie ein Investitionsanreiz sein, „die Renten“ werden angepasst oder gesichert oder angehoben, „die Arbeitsplätze“ geschaffen oder abgebaut. Die grundlegenden Kategorien, allesamt auf Wert, Ware, Geld basierend, stehen fest – gestritten wird über den Umgang mit ihnen.

    Die Krise des Kapitalismus ist auch die Krise des Kategorischen Imperativs

    Dass sie die dem demokratischen Streit vorausgesetzte Konstellation hinterfragen, dass sie vor den „objektiven Gegebenheiten“ nicht Halt machen, sondern etwas „dahinter“ vermuten, das Handeln wirklicher Menschen, dürfte der eigentliche Skandal sein, den die Verschwörungstheoretiker bei unseren Aufklärern erregen. Als „Verschwörung“ präsentiert, ist das „Dahinter“ sicherlich ein dummer Gedanke, der in der bürgerlichen Subjektform des individuellen Willens befangen bleibt, aber immerhin ist es doch einer. Dagegen ist das, was unser Autor dem entgegensetzt, ein blosser Abwehrreflex.

    Über „die Qual der Einzelvorgänge, der losen Enden, der sich überlagernden Bilder, die Last der Komplexität“ hinaus, sollte seiner Meinung nach nicht gedacht werden: „Aleppo, Fassbomben, Staub, Balkan, Zelte, Bahnhof Budapest.“ Damit hat es sich. Wer bei diesen Bildern an etwas denkt, das über die unmittelbare Sichtbarkeit hinausreicht, etwa an die Profite der Waffenindustrie, die die Bürgerkriegsparteien dieser Welt mit dem nötigen „Stoff“ versorgt, bekommt, so hat es den Anschein, alsogleich den Stempel der „Religiosität“ aufgedrückt. Sehr komplex ist diese Art von Argumentation. Sie zeigt, dass die Religiosität hier lediglich dem Zweck der Verunglimpfung dient und im Sinne eines Ablenkungsmanövers gebraucht wird.

    Abgelenkt aber wird von dem durchaus fruchtbaren Gedanken, dass die „objektiven Gegebenheiten“ des demokratischen Kapitalismus tatsächlich auf dem Verhalten lebendiger Menschen beruhen. Diesen ganz und gar nicht religiösen Gedanken sollte man zunächst einmal anerkennen und ernst nehmen, bevor man gegen die Verschwörungstheoretiker zu Felde zieht, die ihn leider verhunzen und dadurch diskreditieren. Natürlich sind es nicht einige wenige Verschwörer, mit denen wir es zu tun haben, sondern viele Millionen Menschen, die, in den Geleisen der Ware-Geld-Bewegung sozialisiert, die Vorgaben des Kapitalismus als Selbstverständlichkeiten behandeln und also praktisch dafür sorgen, dass sie als „objektive Gegebenheiten“ fungieren und Bestand haben.

    Es sind viele Millionen Menschen – und doch nicht mehr genug. Die enorme Produktivität des Kapitalismus ist auch seine Krise. Sie hat dazu geführt, dass die Zahl der Menschen, die für den kapitalistischen Zweck der Wertverwertung eingesetzt werden, weltweit gesunken ist und immer noch weiter sinkt. Das System der Kapitalakkumulation expandiert nicht mehr, es schrumpft. Nur noch künstlich, durch das Fiat-Geld der grossen Zentralbanken, wird der Schein des angeblich notwendigen „Wachstums“ aufrechterhalten. Und das sieht man diesem Wachstum, das ohne die Mobilisierung der traditionellen bürgerlichen Tugenden wie Fleiss, Sparsamkeit und Gewissenhaftigkeit zustande kommt, auch an.

    Es landet vornehmlich im Finanzüberbau und in der Unterhaltungsindustrie, zu der die elektronischen Medien ebenso gehören wie der im Programm befindliche Profi-Sport. Auf der einen Seite Rentner, die in Abfalltonnen stochern, und prekäre Jobs im Niedriglohn-Sektor, auf der anderen Seite Fussballstars, für deren Transfer von einem Verein zum andern hunderte Millionen Euro bezahlt werden. Selbst in den Kernländern des Kapitalismus ist das sogenannte normale Arbeitsleben zur Angelegenheit einer Minderheit geworden, für die Masse der Erdbevölkerung aber besteht keine Aussicht, jemals auch nur in die Nähe der „Sozialversicherungspflicht“ zu gelangen.

    Für die Kategorie der Allgemeinheit ist diese Entwicklung natürlich fatal. Sie verliert gewissermassen die empirische Unterfütterung durch die Vielen, die sich weder als Theoretiker noch als ideologische Bekenner, sondern lediglich aus Gewohnheit an die für das Ware-Geld-Indivuum vorgesehenen Strukturen gehalten haben. Von einem massenhaften Praktizieren und Einüben dieser rechtlichen und moralischen Strukturen, die den abstrakten Ich-Standpunkt auch mental in der Spur gehalten haben, kann keine Rede mehr sein. Die Objektivität setzende Kraft der Allgemeinheit ist verloren gegangen und sie wird wieder als das sichtbar, was sie seit jeher war: eine verselbständigte Abstraktion, die Nachfolgerin Gottes, die sich in der Obhut der demokratischen Priester befindet, deren moralischen Zeigefinger sie ausmacht.

    Die Kategorie der Allgemeinheit wird jetzt wieder zur Sache des Wissens, und zwar des besseren, wenn auch vergeblichen Wissens. Die Hüter der demokratischen Werte informieren uns täglich darüber, was in Sachen Klima, Wohlstand, sozialer Frieden und menschlicher Anstand das objektiv Richtige wäre, was getan werden müsste und sollte und würde, wenn sich die Welt doch nur am Massstab der bürgerlichen Moral, die ja auch das Eigentum zum Dienst an der Allgemeinheit verpflichtet, ausrichten wollte. Ein Karnevalszug der Konjunktive, der bei denen, die zwei bis drei Jobs ausüben müssen, um ihre Miete bezahlen zu können, vermutlich Heiterkeit auslösen würde – wenn sie denn die Herzensergüsse der edlen und guten Besserwisser zur Kenntnis nähmen.

    Die Anwälte der (noch) herrschenen Metaphysik wissen natürlich nichts von den materiellen Voraussetzungen, die dem, was sie für objektiv richtig halten, zugrunde liegen. Aber sie spüren doch, dass dem rechtlichen und moralischen Überbau, der ihnen einst auf die gesamte Menschheit zu passen schien, zunehmend die Substanz abhanden kommt. Das Phänomen der „fake news“ zeigt, dass das System von Kategorien, aus denen früher einmal die allgemeinverbindlichen „Fakten“ gezimmert wurden, angeschlagen ist.

    Über die Bedeutung von Wörtern wie Fortschritt, Reform und Modernität, die Demokratie nicht zu vergessen, besteht längst keine Einigkeit mehr. Allgemein geworden ist die Verunsicherung. Sie erklärt den Ton der Hysterie, der sich in die Traktate mischt, mit denen die demokratischen Hüter der kapitalistischen Ordnung den sozialen Bodensatz des Systems belehren und zurechtweisen, sobald er politisch auffällig wird. Auch unser Autor ist bei aller Grossspurigkeit, mit der er das rostige Schwert der Aufklärung schwingt, nicht frei von diesem Ton.

    My gorgeous wife at the gateway to Area 51, Rachel in Nevada. Desolate, spooky and extremely cool -) (14033800198).jpg

    Und die Verunsicherung erklärt auch das Phänomen der Verschwörungstheorien selbst, vor allem seine Fähigkeit, sich mit einer erklecklichen Anzahl von oppositionell gestimmten Menschen zu verbinden. Da das gesamte Wissen der Menschheit und alles, was sich als Vernunft und Aufklärung präsentiert, dazu beigetragen hat, die Verwertungslogik des Kapitalismus über den Erdball zu verbreiten, erhebt jetzt, wo diese Bewegung erlischt, gewissermassen die Unwissenheit ihr Haupt. Je mehr die Krise fortschreitet, desto mehr machen sich – als unmittelbar Betroffene – die Unterschichten als solche bemerkbar. Der moralisch inspirierte Diskurs des demokratischen Mainstreams verliert dadurch an Bedeutung und die Neigung zu Krawall und direkter Aktion schiebt sich in den Vordergrund. Hier ist dann jeder ideologische Knüppel recht, wenn er nur einfach zu handhaben ist und gegen den demokratischen Anstand verstösst.

    So wie die praktizistische Linke seligen Angedenkens ein Faible für Stalin hatte, so taucht jetzt – in etwa der gleichen Funktion – das Gespenst Hitlers wieder auf. Die von ihren demokratischen Illusionen Enttäuschten drücken damit ihren Hass und ihre Verbitterung aus. In diesen Zusammenhang gehören meines Erachtens auch die Verschwörungstheorien. Um den Generalverdacht gegen die Demokratie zu erhärten, der ja sehr zu Recht besteht, kann kein Gerücht und kein ideologisches Versatzstück dumm und abseitig genug sein. Als Ausdruck des unvermittelten Neins zu einer Metaphysik, die zwischen finanziellen Interessen und materiellen Bedürfnissen nicht zu unterscheiden vermag (alles ist gleich objektiv), reicht dies, wie ich finde, erst einmal aus.

    Soweit nicht anders angegeben und keine Quellenangabe (Name einer Organisation oder Internet-Adresse) vorhanden ist, gilt für die Texte auf dieser Webseite eine Creative Commons Lizenz (CC).

    —————————————————————-

    Grafikquellen      :     Area 51 – Wikipedia

    Oben        —       Warnschild vor dem Gelände der Area 51 mit Wächtern im Hintergrund (Groom Lake Road)

    2. von Oben          —     Die Straße „Groom Lake Road“ führt direkt zu Area 51.

    ——————————–

    Unten              —         My gorgeous wife at the gateway to Area 51, Rachel in Nevada. Desolate, spooky and extremely cool :-)

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 03.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 3. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Trump – Chinesen betätigen die Spülung — Plumps !

    Trumps Privatklub

    1.) Chinesin versucht, ins Wochenenddomizil Mar-a-Lago einzudringen

    In Mar-a-Lago entspannt sich der US-Präsident vom Politikbetrieb. Nun wurde dort eine Chinesin festgenommen: Sie versuchte, sich illegal Zutritt zu verschaffen – und führte eine Reihe verdächtiger Gegenstände mit sich.

    Welt

    ********************************************************

    Wann macht Guaidó die Krampf Karrenbauer ? Erst wenn die Putze nach Daimler macht ?

    Schutzlos im Machtkampf

    2.) Guaidó verliert Immunität

    In Venezuela spitzt sich der politische Machtkampf zu: Die von der Regierung Maduro kontrollierten Abgeordneten entziehen Oppositionsführer Guaidó den parlamentarischen Schutz. Damit könnte er festgesetzt werden. Venezuelas verfassungsgebende Versammlung hat die parlamentarische Immunität von Oppositionsführer Juan Guaidó aufgehoben. Die Versammlung, die fest hinter dem umstrittenen Staatschef Nicolás Maduro steht, gab einstimmig einem entsprechenden Antrag des Obersten Gerichts statt. Guaidó hatte zuvor gesagt, er befürchte seine Festnahme, sollte er seine parlamentarische Immunität verlieren.

    ntv

    ********************************************************

    Dort kaufen die BürgerInnen die wenigsten Bücher ergab die Studie ?

    Neue Studie:

    3.) Die ärmste Stadt Deutschlands liegt im Ruhrgebiet

    Noch immer gibt es in den deutschen Städten gewaltige Unterschiede, was das Einkommen der Einwohner betrifft. Eine neue Studie der Bertelsmann-Stiftung, die am Dienstag erschien, ergab nun: Vor allem in den Großstädten gibt es ein Problem. Bundesweit empfangen zehn Prozent der Menschen Sozialleistungen – in Großstädten sind es sogar 14 Prozent.

    DerWesten

    ********************************************************

    Made in Germany ? Regierungs- Reinheitsgebot !

    Technische Probleme :

    4.) A380 der Lufthansa muss umkehren

    Eine Lufthansa-Maschine auf dem Weg nach Indien ist auf halber Strecke wieder umgekehrt. Grund war ein technisches Problem. In Frankfurt rücke die Flughafenfeuerwehr aus.  Wegen eines Hydraulikproblems hat ein Lufthansa-Airbus A380 auf dem Weg von Frankfurt nach Neu-Delhi umkehren müssen. Während des Flugs sei ein „technischer Defekt am Hydrauliksystem“ festgestellt worden, teilte die Lufthansa am Dienstagabend mit. Lufthansa-Flug LH760, der zu diesem Zeitpunkt bereits mehrere Stunden in der Luft war und sich über dem Iran befand, sei deswegen nach Frankfurt zurückgekehrt.

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 02.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 2. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Theresa May tanzt mit den Parlament und Merkel sitzt immer noch mit ihren Spahn im Auge.

     Britisches Parlament

    1.) „Ein harter Brexit wird nun fast unausweichlich“

    Das britische Parlament hat sich wieder nicht auf eine Alternative zum Brexit-Abkommen von Theresa May einigen können. Alle vier Vorschläge fielen bei der Abstimmung am Montagabend durch. Nun dürfte die Suche nach einem Ausweg aus dem Dilemma um den EU-Austritt am Mittwoch weitergehen.
    ********************************************************

    Vorsicht Jan! Politiker welche glauben vom Volk gewählt worden zu sein, haben im Land der selbstversteckten Werte, mehr Rechte?

    Schmähgedicht-Affäre

    2.) Böhmermann zieht gegen Merkel vor Gericht

    TV-Satiriker Jan Böhmermann verhöhnte den türkischen Präsidenten Erdogan, Bundeskanzlerin Merkel nannte das „bewusst verletzend“. Ob sie das durfte, entscheidet nun das Berliner Verwaltungsgericht. Nächste Runde im Streit um Jan Böhmermanns „Schmähgedicht“: Rund drei Jahre, nachdem sich der TV-Entertainer über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan lustig machte, zieht Böhmermann gegen Angela Merkel vor Gericht. Die Bundeskanzlerin hatte die Verse als „bewusst verletzend“ bezeichnet – nun soll das Verwaltungsgericht Berlin nach Informationen des „Tagesspiegel“ entscheiden, ob Merkel ihre kritische Einschätzung zurücknehmen muss.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Sind Deutsche Behörden gleicht hörig gegenüber ihren Vorgesetzten, wie die BürgerInnen bei ihren Besuchen in den  Amtsstuben, – sind die Bestellungen lange bezahlt.

    US-Luftfahrtbehörde:

    3.) US-Luftfahrtbehörde fordert Nachbesserungen für Softwareupdate

    Die Nachbesserungen der Steuerungssoftware für Maschinen des Typs Boeing 737 Max8 werden sich um einige Wochen verzögern. Eine erste Version wurde nicht genehmigt. Weltweit müssen Fluggesellschaften ihre insgesamt 371 Boeing-Maschinen vom Typ 737 Max noch weitere Wochen am Boden lassen. Wie die US-Luftfahrtbehörde FAA mitteilte, sei noch „zusätzliche Arbeit“ notwendig und der US-Flugzeughersteller brauche noch Zeit, um die nach den Abstürzen in die Kritik geratene Steuerungs-Software MCAS weiter zu überarbeiten. Die FAA erwarte das endgültige Paket der überarbeiteten Software erst „in den kommenden Wochen“. Die Software werde danach einer „rigorosen Sicherheitsüberprüfung“ unterzogen. Die FAA werde das Update vor dem Abschluss dieser Überprüfung nicht zur Installation freigeben.

    Zeit-online

    ********************************************************

    Eine indirekte Zustimmung zum Aufruf von Gewalttätigkeiten darf im Schulunterricht eines demokratischen Staates keinen Raum finden ! Eine Waffe wird von Menschen nur getragen um diese auch zu benutzen.

    Verbot von Soldatenbesuchen an Schulen :

    4.) Massive Kritik an Berliner SPD-Beschluss

    Die Forderung der Berliner SPD, Jugendoffizieren der Bundeswehr den Zugang zu Berliner Schulen künftig zu verwehren ist in der eigenen Partei auf heftige Kritik gestoßen. Wolfgang Hellmich (SPD), Vorsitzender des Verteidigungsausschusses im Bundestag, bemängelte, hinter dem Parteitagsbeschluss verberge sich „keine sozialdemokratische Haltung“, sagte er am Montag der „Berliner Zeitung“. Jugendoffiziere machten „keine Werbung, sondern leisteten politische Informations- und Aufklärungsarbeit“.

    Berliner-Zeitung

    ********************************************************

    So richtig vermisst hatte ihn doch kaum Jemand. Doch wie das so ist. Bevor der Staat sein Unkraut auf ihn wirft, hören wir alle seinen eigenen Nachruf. Er bricht durch die in seinen Kopf immer noch vorhandene Mauer, um sich einmal mehr in Erinnerung zu bringen. Er wandelt in den Spuren seines Martin Luther.

    Gauck:

    5.) Vielen Ostdeutschen fehlt der Durchsetzungswille

    Joachim Gauck ist durchs Land gereist, um der deutschen Einheit nachzuspüren. Unterschiede zwischen Ost und West sieht der Altbundespräsident in der Willenskraft. Ostdeutsche verschafften sich weniger Geltung, so Gauck. Sehr vielen Ostdeutschen fehlt nach Ansicht von Altbundespräsident Joachim Gauck „dieser absolute Durchsetzungswille“. Sie hätten sich eine Wettbewerbsmentalität wie ihre Landsleute im Westen nicht auf natürlichem Wege antrainieren können, sagte Gauck am Montagabend in Berlin nach einer Filmvorführung. Eine Ost-Quote für die Besetzung von führenden Positionen lehnt der 79-Jährige, der selbst aus dem Osten stammt, aber ab.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Die Namen Oskar und Sahra wurden nicht genannt!

    Nach Anfrage zu Messer-Tätern

    6.) Saar-Linke wollte am 1. April  Vornamen aller AfD-Mitglieder

    Michael ist der häufigste Vorname unter deutschen Staatsbürgern, die im Saarland bei Straftaten und Ordnungswidrigkeiten mit Messern aufgefallen sind. Das ist bekannt, seitdem die AfD dies bei der Landesregierung in Erfahrung brachte.

    Saarbrücker-Zeitung 

    ********************************************************

    Wie heißt noch der Schiffer welcher in Hamburg solange am Hafenbecken stand ! Cholz ?

    Was halten Sie davon,

    7.) dass der Meeresspiegel 2018 besonders stark anstieg?

    Ist der Klimawandel am Ende etwa doch keine große Verarsche? Wie die Weltwetterorganisation (WMO) mitteilte, ist der Meeresspiegel im Jahr 2018 deutlich stärker angestiegen als in den Jahren zuvor. Bevor Sie jetzt die Badehose auspacken, beantworten Sie doch noch kurz die Sonntagsfrage. In dieser Woche möchte der Blubblubblubillon (unterstützt durch Ocean Control) nämlich von Ihnen wissen:

    Der Postillon

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 01.04.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 1. April 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Werden die Einnahmen für Flüchtlingsunterbringung  jetzt wohl gesenkt werden ?

    Kommunalwahlen in der Türkei :

    1.) Denkzettel für Erdogan

    Bisher hat Erdogans Regierung das Ausmaß der Wirtschaftskrise verschleiert. Nach den Verlusten bei der Kommunalwahl muss er handeln. Der türkische Präsident Erdogan hatte die Kommunalwahlen in seinem Land vom Sonntag zur Schicksalswahl erklärt. Tatsächlich ist das Ergebnis bemerkenswert – aber nicht unbedingt in dem Sinn, in dem Erdogan das wünschte. Erdogan hat einen Denkzettel der Wähler erhalten: Seine Partei AKP hat die Macht im Rathaus der Hauptstadt Ankara verloren. Die große Frage ist, ob Erdogan diese Niederlage auch annimmt.

    Der Tagesspiegel

    ********************************************************

    Der hat die AfD Taufe bestimmt schon länger hinter sich ? Dieses Land braucht mehr Menschen – statt PolitikerInnen oder Parteisoldaten!

    CDU-Mann attackiert Grünen-Wähler 

    2.) und erntet erstauntes Gelächter

    Greta Thunberg war am Sonntagabend bei „Anne Will“ zu Gast. Die junge Klimaaktivistin zeigte sich bescheiden – in die Offensive ging hingegen CDU-Ministerpräsident Reiner Haseloff.

    TZ

    ********************************************************

    Das wurde aber auch höchste Zeit ! Ein echter Komiker in der Politik. Jetzt werden viele der versagenden PolitikerInnen ihre Masken fallen lassen. Vielleicht erhält Mutti den Vortritt ?

     Ukraine-Wahl

    3.) Komiker Selenski geht ins Duell mit Amtsinhaber Poroschenko

    Der Komiker und Polit-Neuling Selenski hat nach ersten Prognosen die Präsidentschaftswahl in der Ukraine gewonnen. Er verfehlte aber die absolute Mehrheit und muss damit am 21. April in eine Stichwahl. Sein Gegner dürfte dabei Amtsinhaber Petro Poroschenko sein.
    ********************************************************

    Ein Mann, ein Wort ! – Eine Frau , der Duden! Jetzt ist die richtige Zeit für Mutti gekommen  – die Deutsche Pleite – Bank  zu verschenken.

    Schließung der Mexiko-Grenze :

    4.) „Der Präsident blufft nicht“

    Im Umfeld des Weißen Hauses mehren sich die Zeichen, dass Präsident Donald Trump eine Schließung der Grenze zu Mexiko ernsthaft in Erwägung zieht. Sein Stabschef Mick Mulvaney sagte am Sonntag (Ortszeit) im Gespräch mit dem Fernsehsender ABC, es müsse etwas „Dramatisches“ passieren, damit Trump seine Androhung nicht wahr mache. In diesem Monat würden 100.000 Menschen illegal die Grenze passieren. Dies sei eine humanitäre Krise und eine Sicherheitskrise, betonte Mulvaney.

    FAZ

    ********************************************************

    Ja, natürlich. Möglichst viele Verbote halten eine schwache Regierung im Amt! Starke Regierungen geben den BürgerInnen alle Freiheiten, Verträge nach eigenen Gutdünken abzuschließen. Aber genau das ist Politi: Was sie sollen, können sie nicht und was sie nicht können – machen sie. Idioten unter Parteiführung. Wie gut das dieses Land keine anderen Probleme kennt!

    Festnetz und Handy

    5.) Union und SPD wollen Zweijahresverträge verbieten

    Bundesjustizministerin Katharina Barley geht gegen vermutete Kostenfallen vor: SPD und Union wollen künftig lange Vertragslaufzeiten untersagen. Profitieren könnten davon vor allem Handynutzer.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Zum Schießen wird der Kopf nicht gebraucht. Es reichte also eine Polizei ohne Waffen. Ein Dachdecker läuft auch nicht angeleint durch die Straßen der Stadt. Berufsrisiko ! Wer sich freiwillig zum Militär meldet, die PolitikerInnen zu verteidigen muß damit rechnen erschossen zu werden. Wie du mir – So ich dir. Alles klar?

    Antrag zugestimmt

    6.) CDU-Nachwuchs will wieder Polizisten ohne Abitur

    Mit großer Mehrheit hat der Saarlandtag der Jungen Union (JU) in Dillingen am Sonntag dem Antrag zugestimmt,den Mittleren Dienst bei der Saar-Polizei wieder einzuführen. Dieser Entscheidung des höchsten Entscheidungsgremiums des CDU-Nachwuchses waren Debatten darüber vorausgegangen, ob damit einer Billigpolizei Tür und Tor geöffnet werde.

    Saarbrücker-Zeitung

    ********************************************************

    Papst Franziskus im Interview

    7.)  „Die Schlabberei dieser kusswütigen Grapscher“

    Ein Video aus dem italienischen Wallfahrtsort Loreto zeigt den Papst, wie er seine Hand immer wieder wegzieht, wenn Gläubige seinen Fischerring küssen wollen. TITANIC sprach mit dem CEO der Katholiken über die wahren Hintergründe seiner Scheu.

    TITANIC: Herr Papst, was sagen Sie zum medialen Aufschrei, den das Video aus Loreto ausgelöst hat?

    Franziskus: Ach, wie wir katholischen Würdenträger es auch machen, ist es falsch. Ziehen wir unsere Hand weg: falsch. Legen wir an jungen Christen unsere Hände an: wieder falsch. Was zur Hölle erwartet man von uns?

    TITANIC: Verstehen Sie die Aufregung also gar nicht?

    Franziskus: Nein! Ich will einfach nur in Frieden oran et laboran und nicht ständig unter Beobachtung der Medien stehen. Es ist ein gruseliger Gedanke, dass da irgendeine Instanz ist, die dich immer beobachtet und genau weiß, was du tust.

    TITANIC: Aber so ist es doch auch mit Gott.

    Franziskus: Ja, aber die Medien existieren ja wirklich.

    Titanic

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 31.03.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 31. März 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Caputová baut neu auf ! Gleicht verblüffend der Aussage: „Knecht“ fährt Porsche?“ Politik eben – The show must go on ! Besser gut gefahren als schlecht gelaufen.

    Slowakei

    1.) Liberale Anwältin Caputová gewinnt Präsidentschaftswahl

    Mit Zuzana Caputová wird in der Slowakei zum ersten Mal eine Frau zur Präsidentin gewählt. Auch ihre liberalen Ansichten sind ungewöhnlich für das eigentlich eher konservative Land. Die liberale Bürgeranwältin Zuzana Caputová hat nach vorläufigen Ergebnissen die Präsidentenwahl in der Slowakei gewonnen. Nach Auszählung von rund 90 Prozent der Stimmen lag die 45-Jährige kurz nach Mitternacht mit fast 60 Prozent klar vor dem EU-Kommissar Maros Sefcovic.

    Spiergel-online

    ********************************************************

    Sollten Komödianten über herrschende Idioten der Weltgeschichte wie zB. Trump, Kim, Adenauer, Schröder oder auch Merkel nicht wenigstens noch lachen dürfen, könnten viele gleich nach den nächstbesten Strick greifen!

     Präsidentenwahl in der Ukraine

    2.) Über einen Präsidenten Selenski dürfte sich Putin freuen

    Vor der Präsidentenwahl in der Ukraine lässt der Kreml-Chef verlauten, dass er den amtierenden Präsidenten Petro Poroschenko weghaben will. Dieser liegt in Umfragen weit hinter dem TV-Komiker Wolodimir Selenski. Könnte dieser das Land wirklich führen?

    ********************************************************

    Ein Spruch der Weisen : Spare in der Not, dann hast du etwas wenn du bist politisch Tod. Wäre für alle Parteien nur zu empfehlen. Hätte „Birne“ Helmut“ dieses beherzigt, brauchten wir heute nicht über Merkel und auch ihre Nachfolgerin Krampf Karrenbauer reden ! Die Geschichte, oder Erbfolge wäre wohl anders verlaufen.

    Spendenaffäre:

    3.) AfD legt eine Million Euro für mögliche Strafzahlung zurück

    Der AfD drohen wegen möglicher illegaler Spenden hohe Strafzahlungen. Parteichef Jörg Meuthen teilte nun mit, die AfD werde dafür eine Million Euro zur Seite legen. Die AfD legt nach Angaben ihres Vorsitzenden Jörg Meuthen eine Million Euro zur Seite, um sich auf mögliche Strafzahlungen wegen möglicherweise illegaler Spenden aus der Schweiz vorzubereiten. Ein entsprechender Antrag des Bundesvorstands sei von einem Parteikonvent Samstag in Erfurt einstimmig angenommen worden, sagte Meuthen. Auf die Frage, welche Gliederung der Partei im Zweifel zahlen müsse, antwortete er: „Über Verteilungsfragen ist über den Antrag hinaus gar nicht gesprochen worden.“

    Zeit-online

    ********************************************************

    May gleicht nun nicht gerade einen bayrischen Specknacken ! Was gibt es an diesen Knöchelchen denn zu lutschen?

    „Brexit-Schande, Brexit-Verrat, Brexit-Folter!“

    4.) Presse stürzt sich wutentbrannt auf May & Co.

    Brexit: Theresa May legte dem Unterhaus am Freitag erneut den ausgehandelten Deal mit der EU vor – und scheiterte abermals. Die Reaktionen sind entsprechend. Der News-Ticker. Brexit-Abstimmung im Unterhaus: Theresa May legte ihren Brexit-Deal am Freitagnachmittag ein drittes Mal den Abgeordneten vor. Er wurde zum dritten Mal abgelehnt mit 344 zu 286 Stimmen. Dabei hatte Theresa May angekündigt bei einer Zustimmung zum Deal von ihrem Amt als Premierministerin zurückzutreten.

    Merkur

    ********************************************************

    Dieses Land ist doch sonst so stolz auf die eigene Sprache ? Die Tagesschau sollte wissen: Es muss heißen: – “ Eine von PolitikerInnen gestohlene Stunde“ !

    Umstellung auf Sommerzeit

    5.) Die verschwundene Stunde

    Um 2:00 Uhr werden die Uhren eine Stunde vorgestellt – heute Nacht gibt es also eine Stunde weniger Schlaf. Abends bleibt es dafür von jetzt an länger hell. Erst vor einigen Tagen hat das EU-Parlament mit großer Mehrheit die Abschaffung der Zeitumstellung beschlossen. Trotzdem wird heute Nacht die Uhr eine Stunde vorgestellt – von 2:00 auf 3:00 Uhr. Damit beginnt die Sommerzeit. Abends bleibt es nun länger hell.

    Tagesschau

    ********************************************************

    Für Einen welcher am langen Hebel sitzt, scheinen dergleichen Forderungen nur ein Alibi zu sein um ins Gespräch zu kommen. Aber es ist so: „Mit Speck werden Mäuse gefangen!“

    Facebook

    6.) Zuckerberg will global einheitliche Internet-Regulierung

    Mark Zuckerberg nennt die EU-Datenschutzverordnung als mögliches Vorbild für weltweit einheitliche Internet-Regeln.  Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat eine international abgestimmte Regulierung im Internet gefordert. Dabei hob er auch die EU-Datenschutzverordnung (DSGVO) als ein Vorbild für die Welt hervor. Seine Geschäftsführerin Sheryl Sandberg erklärte zugleich, das Online-Netzwerk prüfe nach dem Livestream des Massakers von Christchurch Einschränkungen für Direktübertragungen auf der Facebook-Plattform. Ein Faktor dabei könnten frühere Verstöße gegen Verhaltensregeln bei Facebook sein, schrieb sie im „New Zealand Herald“.

    FR

    ********************************************************

    Immer noch besser als zu einer kleinen Sekretärin ! Aber wir sprechen von politischen Abläufen. Da gilt Bildung als ein  unbezahlbarer Luxus!

    Fit für die Zukunft:

    7.) Angestellte lässt sich zum Computer umschulen

     Angesichts von zunehmender Automatisierung und Digitalisierung fürchten immer mehr Menschen um ihren Job – allerdings unternehmen nur sehr wenige etwas dagegen. Eine von ihnen ist die Verwaltungsangestellte Nadja Metzner aus Koblenz. Sie hat kürzlich eine Umschulung zum Computer begonnen.

    Der Postillon

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 30.03.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 30. März 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Es scheint der Zeitpunkt gekommen, Merkel über den Kanal schwimmen zu lassen. Die hat doch bislang überall dort, wo es Arbeit gab, eine Trümmerlandschaft hinterlassen.

    EU könnte Brexit-Aufschub verweigern

    1.) Jetzt stehen die Briten am No-Deal-Abgrund

    Das Unterhaus hat den Brexit-Vertrag zum dritten Mal abgeschmettert. Jetzt liegt die Entscheidung bei der EU: Gewährt sie den Briten mehr Zeit? Sicher ist ein solches Votum keineswegs.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Was soll der Geiz heute noch ? Kein Deutscher war unter den Opfern ! Folglich ist das Flugzeug gut und es wurde auch gleich eine größere Bestellung ins Auge gefast.

    Daten aus Flugschreiber :

    2.) Sensor des Trimmsystems soll für 737-Max-Abstürze verantwortlich sein

    Daten des Flugschreibers der abgestürzten 737 Max 8 von Ethiopian Airlines deuten lauten Berichten darauf hin, dass die Katastrophe durch die gleiche Fehlerkette ausgelöst wurde, die auch der im Oktober verunglückten 737 Max 8 von Lion Air zum Verhängnis wurde. Das berichten die Nachrichtenagentur Bloomberg und die „New York Times“ unter Berufung auf anonyme Quellen.

    FAZ

    ********************************************************

    Zerlegen sich die Volksparteien selber, kann es nur gut für dieses Land sein. Seit Ende des Krieges gaben sich die Lobbyisten nur gegenseitug die Türklinken in die Hände. Gut in Erinnerung die Übergabe der Parteikrone von Merkel zu Krampf Karrenbauer, Merkels Sekretärin. Wie twitterte derer Amtsvorgänger, der Täuberich vor den letzten Bundestagswahlen: “ Wer nicht für Merkel stimmt – ist ein Arschloch ! So groß ist der Respekt der Staatsscharotzer vor ihren Wählern !

    Die Berliner CDU ohne Monika Grütters :

    3.) Zurück in den Kleingarten

    Monika Grütters ist keine starke Parteivorsitzende. Sie war zu beschäftigt mit ihrem Amt als Kulturstaatsministerin, um die feinen politischen Fäden zu spinnen, die eine Spitzenpolitikerin tragen. Sie hat die Beharrungskräfte ihrer Partei unterschätzt. Sie hat strategische Fehler gemacht. Aber mit ihr verband sich die vage Hoffnung, dass die landespolitische Klasse Berlins mit der wachsenden Größe und Bedeutung Berlins irgendwann wird Schritt halten können. Und, was die CDU selbst betrifft: dass die Behauptung, eine moderne Großstadtpartei mit sozialem Gewissen zu sein, in Auftritt und Aktion eine Entsprechung findet.

    Der Tagesspiegel

    ********************************************************

    Schon Heinrich Zille wusste das Berliner Kneipen – Milieu besser als jede Redaktion darzustellen.

     Wachstums-Ranking

    4.) Berlin, Deutschlands neuer Superstar

    Berlin ist laut den Statistischen Landesämtern nun wachstumsstärkstes Bundesland. Bisher führte Bayern die Liste an. Die Berliner Wirtschaft legte 2018 um 3,1 Prozent im Vergleich zu 2017 zu. Der Bundesdurchschnitt lag bei 1,5 Prozent Besonders der Wirtschaftszweig Information und Kommunikation legte zu, zu dem viele Start-up-Unternehmen zählen.

    ********************************************************

    Warum sollte sich die Jugend den Kopf zerbrechen, welcher den Politikern, die über alle Maßen dafür bezahlt werden, fehlt ? Käme dieses nicht den Austausch einer Ungelehrten mit einen Unbelehrbaren gleich ? Ein Popstar wird eher von der schreibenden Zunft gemacht.

     Klimaproteste:

    5. Bei ihr sieht es einfach aus

    Berlin feiert Greta Thunberg. Doch der Hype um sie könnte für den Protest gefährlich werden. Was macht sie zum Idol der jungen Klimabewegung? Riesige Seifenblasen wabern über den Köpfen und spiegeln sich in Tausenden erwartungsvoll glänzenden Augen wider. Die begehbare Granitskulptur Versunkene Mauer im Invalidenpark liegt da wie ein schiffbrüchiger Dampfer, als sei sie eine eigens für diesen Tag herbeigeschaffte Kulisse. Es ist die 15. Woche des Protests der Berliner Fridays-for-Future-Bewegung. Auf den bunten Schildern der jungen Aktivisten stehen Slogans wie „Make the world Greta again“. Einige halten Blumen in den Händen, als erwarteten sie einen Popstar.

    Zeit-online

    ********************************************************

    Sie sollten sich nach einen Handschlag jedes mal in trauter Gegenseitigkeit die Finger vor zählen ! Vielleicht fehlt Einer ?

    Nordkorea lehnt Libyen-Modell ab

    6.) Trump forderte Kim zur Waffenübergabe auf

    Das zweite Treffen zwischen US-Präsident Trump und Nordkoreas Machthaber Kim endet ergebnislos. Nun wird bekannt: Die USA legten Kim einen geheimen Plan zur Denuklearisierung vor. Dieser lehnt ab – mit Hinblick auf das Schicksal von Libyens Ex-Diktator Gaddafi. US-Präsident Donald Trump hat beim Gipfel vor vier Wochen den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un aufgefordert, alle Atomwaffen an die USA zu übergeben. Er überreichte einem Insider zufolge Kim am 28. Februar ein entsprechendes Dokument.

    ntv

    ********************************************************

     heute-show vom 29. März 2019

    7.) Nachrichtensatire mit Oliver Welke

    Oliver Welke berichtet über Chinesen auf Shoppingtour, ein ungelöstes Rätsel, Wohnungsunternehmen und Alternativen zum Auto.

    ZDF

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 29.03.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 29. März 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Die Specknacken dort Oben reagieren nur auf den entsprechenden Druck von Unten. Ob Nahles wohl ihre Fäustlinge eingesetzt hat? Und welche der Fressen mag sie getroffen haben ?

    Waffenexporte:

    1.) Bundesregierung verlängert Rüstungsexportstopp für Saudi-Arabien

    Die Koalition hat das Moratorium für Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien erneut verlängert. Bis Ende September sollen auch keine Neuanträge genehmigt werden.  Der Stopp war bereits zwei Mal von der Bundesregierung verlängert worden, zuletzt bis Ende des Monats. Die SPD hatte sich für eine erneute Verlängerung um ein halbes Jahr ausgesprochen. Die Union war strikt dagegen, vor allem wegen der außenpolitischen Auswirkungen. Am Vortag waren die Beratungen der Regierungsmitglieder im Bundessicherheitsrat noch ohne Ergebnis geblieben.

    Zeit-online

    ********************************************************

    Noch nicht einmal gewählt ist er und schon sollten wir Nahles um Hilfe rufen? Was will der Bergbauer der CSU eigentlich in der EU auf den flachen Land: Aber PolitikerInnen sind wie Salzsäure – sie fressen sich überll durch !

    Brexit :

    2.) Weber fordert Zustimmung zum Austrittsvertrag

    Der gemeinsame Spitzenkandidat der Unionsparteien für die Europawahl, Manfred Weber (CSU), hat an das britische Parlament appelliert, dem Austrittsvertrag mit der EU doch noch zuzustimmen. „Der verhandelte Austrittsvertrag wäre nach wie vor die beste Lösung“, sagte der Fraktionsvorsitzende der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) im EU-Parlament den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Freitag. Großbritannien müsse sich entscheiden, ob es sich „in einem vernünftigen Miteinander oder chaotisch“ von der EU trennen wolle.

    FAZ

    ********************************************************

    Jeder sollte schon die Geschwindigkeit in seinen Kopf entsprechend umsetzen können! Nur nach den Gehör fahren – wird auch für Chefredakteure nicht ausreichen. Lese auch gestern:  Urteil zu Rasern in Berlin !

    Junges Paar überlebt Horror-Crash auf A52

    3.) und hat nun mächtig Ärger

    Ein Szenario, das sich viel zu häufig auf deutschen Autobahnen abspielt: Fahrerflucht. Die Unfallopfer erleiden nicht nur einen Schock oder Verletzungen. Nein, häufig bleiben sie auch auf einem großen Kostenberg sitzen. Am Sonntag ist ein junges Paar (28 und 30 Jahre alt) aus Düsseldorf (beide möchten anonym bleiben) auf der A52 in Richtung Düsseldorf unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt zur A44 in Richtung Mönchengladbach folgt der Riesen-Schock:

    DerWesten

    ********************************************************

    Es scheint fast so als wenn wir International noch Menschen sehen, welche sich mehr für eine Sache engagieren als für selber ausposaunte „Werte“ ? Wer war von unseren Specknacken anwesend ? Aber von dort wurden auch wohl keine Autos oder Flugzeuge bestellt ?

    Nach Terroranschlag in Neuseeland  

    4.) Trauerfeier in Christchurch: Stehende Ovation für Jacinda Ardern

    Zwei Wochen nach dem Anschlag auf zwei Moscheen hat Neuseeland mit einer nationalen Gedenkfeier die Opfer gewürdigt. Tausende Menschen nahmen an der Zeremonie teil. Und Neuseelands Premierministerin hat erneut beeindruckt. Mit einer großen Trauerfeier ist im neuseeländischen Christchurch der 50 Todesopfer des rassistisch motivierten Anschlags auf zwei Moscheen gedacht worden. Die Zeremonie, bei der Premierministerin Jacinda Ardern in einer Parkanlage der Großstadt vor mehr als 20.000 Menschen sprach, wurde bei ähnlichen Veranstaltungen im Rest des Landes auf Großbildschirmen übertragen.

    T-online

    ********************************************************

    Auch ganz ohne Teutsche Großmacht – Hilfe ? Das alles steht Oppositionen hier im Lande noch bevor, sollten sie dazu einmal in die Lage kommen und gerade keine Sammelbewegungen gründen – sondern den Aufträgen ihrer Wähler gerecht werden?

    Venezuela

    5.) Regierung schließt Guaidó von politischen Ämtern aus

    Die venezolanische Regierung hat den selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó für 15 Jahre von öffentlichen Ämtern ausgeschlossen. Grund dafür seien Unregelmäßigkeiten in den Finanzunterlagen Guaidós, teilte das Büro des staatlichen Rechnungsprüfers am Donnerstag mit.

    Welt

    ********************************************************

    Vorsorglich  sollten BürgerInnen  keine Bausparverträge mehr abschließen ? – Aber haben unsere Ur-Ahnen nicht auch alle in Höhlen gelebt? Beginnt in Silwingen damit ! Dort sollen zwei Kopf – Zwerge leben!

    LBS-Prognose

    6.) Im Saarland wird das Bauland knapp

    Bauen wird im Saarland deutlich teurer. Das zeigt die Prognose der saarländischen Bausparkasse LBS, einer Tochter der Landesbank Saar-LB. „Der Immoblienmarkt ist gekennzeichnet durch eine hohe Nachfrage bei geringem Angebot“, sagte gestern Peter Becker, Vertriebsdirektor der LBS Saar. Für das aktuelle Jahr erwartet er auf breiter Front Preisanstiege.

    Saarbrücker-Zeitung

    ********************************************************

    Deutschland liefert wieder Waffen,  wenn Saudis versprechen,

    7.) nie wieder Khashoggi zu ermorden

    Im Streit um deutsche Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien ist ein Kompromiss in Sicht: Die Große Koalition hat sich heute darauf geeinigt, Waffenlieferungen an das Königreich wieder zu erlauben. Im Gegenzug muss sich Saudi-Arabien allerdings bereit erklären, Jamal Khashoggi nie wieder zu ermorden.

    Der Postillon

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 28.03.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 28. März 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    In Großbritanniens-Unterhaus spielt der Speaker Theresa May zum Tanz auf !

    Brexit:

    1.) Jeder gegen jeden und alle gegen alles

    Die politische Krise Großbritanniens reicht über den Brexit hinaus, das hat die Unterhaus-Abstimmung erneut gezeigt. Allerdings: Theresa May darf zum ersten Mal hoffen. Die meisten Serien verflachen nach der zweiten oder dritten Staffel, beim Brexit ist es anders. Je länger die Serie dauert, desto toller wird der Plot. Gestern die bislang tollste Folge: Erst stellt die ungeliebte Premierministerin ihren Rücktritt in Aussicht, daraufhin lenken einige ihrer schärfsten Rivalen ein. Die Abgeordneten reißen die Initiative an sich, es sieht so aus, als würde das Blatt sich wenden. Doch am Ende einigen sich die Abgeordneten wieder einmal – auf nichts. Tumult bricht aus, der Abspann läuft. „Order“, ruft John Bercow. Bitte bleiben Sie dran! Gleich geht es weiter.

    Zeit-online

    ********************************************************

    Nach den Abstürzen wird Boeing sicher mit hohen Rabatten winken! Business as usual ! Wir leben im Deutschen Land unsere Werte ! Hier ist es Einerlei ob denn die BürgerInnen in Flugzeugen oder Flüchtlinge im Mittelmeer umkommen. So oder so sparen wir an Rentenzahlungen und können als PolitikerInnen mehr Gelder verschwenden.

    Trotz Abstürzen

    2.) Lufthansa erwägt Kauf von Boeing 737 Max

    Wohl kein Flugzeug hat derzeit einen so katastrophalen Ruf wie die Boeing 737 Max. Lufthansa-Chef Carsten Spohr hält das nicht davon ab, den Kurzstreckenflieger auf seine Favoritenliste zu setzen. Die Lufthansa will im kommenden Jahr über die Anschaffung neuer Kurzstreckenflugzeuge entscheiden und zieht dafür auch das nach zwei Abstürzen gesperrte Boeing-Modell 737 Max in Betracht. „Wir haben unser Vertrauen in Boeing nicht verloren“, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei einem Pressegespräch in New York.

    Spiegel-online

    ********************************************************

    Hatte jemand anderes erwartet ? Die Partei – Fuzis der CDU sind in der EU natürlich den Vorgaben ihrer Heim-Mafia gefolgt. Achtung : Aufgaben des Neuland erfüllt – Die Sau ist vom Eis !

    EU-Abstimmung :

    3.) Bundesregierung steht zur Urheberrechtsreform

    Die Bundesregierung will der Reform des europäischen Urheberrechts auch im letzten Schritt zustimmen. „Die Bundesregierung steht zu dem ausgehandelten Kompromiss“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. An dieser Haltung habe sich nichts geändert. Man nehme „mit Respekt zur Kenntnis“, dass das Europäische Parlament die Reform bereits gebilligt habe.

    FAZ

    ********************************************************

    Solange das Futter in den Trögen nachfüllt wird,  kann man  den  Schweinen zufrieden beim Fressen Grunzen hörern.

    Trotz vereinbarten Exportstopps

    4.) Rüstungsdeals für Jemen-Allianz genehmigt

    Während CDU und SPD weiter über das Waffenembargo gegen Saudi-Arabien streiten, zeigt eine Grünen-Anfrage: Im vergangenen Jahr genehmigt die Bundesregierung Rüstungsexporte für 400 Millionen Euro an die von den Saudis angeführte Jemen-Kriegsallianz. Die Bundesregierung hat in ihrem ersten Amtsjahr Rüstungslieferungen im Wert von rund 400 Millionen Euro an die von Saudi-Arabien geführte Jemen-Kriegsallianz genehmigt. Trotz eines von Union und SPD im Koalitionsvertrag vereinbarten teilweisen Exportstopps wurden in den ersten zwölf Monaten nach der Vereidigung des Kabinetts am 14. März 2018 208 Einzelgenehmigungen für die acht beteiligten Länder erteilt. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage des Grünen-Bundestagsabgeordneten Omid Nouripour hervor.

    ntv

    ********************************************************

    In Homburg scheint alles möglich ? Vergangenheit war Schöner und Zukunft heißt Schneidewind. Gibt es vielleicht bald ein Treffen im Linken-Flügel des Lerchenflur?

    Strafprozess gegen Schöner

    5.) Homburgs OB Schneidewind offiziell suspendiert

    Inwiefern seine Bezüge gekürzt werden, kläre man in einem nächsten Schritt, teilte das saarländische Innenministerium mit. Dazu sei eine detaillierte Prüfung und Kostenberechnung nötig. Schneidewind war am 21. Februar im Zuge der Detektiv-Affäre vom Saarbrücker Landgericht wegen Untreue zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er will Revision einlegen und sein Amt bis zum Ende des Verfahrens ruhen lassen. Weil das beamtenrechtlich nicht geht, war die Suspendierung nötig.

    Saarbrücker-Zeitung

    ********************************************************

    LINKE freien um Grete?

    Studie über Klimastreikende

    6.) Schlaue linke Greta-Fans

    ProtestforscherInnen haben analysiert, wer für das Klima auf die Straße geht. Die Streikenden sind nicht nur SchülerInnen und überwiegend weiblich. Wenn die Aktivistin Greta Thunberg bei der nächsten Freitagsdemo am 29. März in Berlin ans Mikrofon tritt, treffen viele der Protestierenden auf ihre Inspirationsfigur: Das lässt sich aus Zahlen einer aktuellen Studie des Instituts für Protest- und ­Bewegungsforschung entnehmen, für die Teilnehmer*innen des weltweiten Protesttags am 15. März befragt wurden.

    TAZ

    ********************************************************

    7.) Wenig bekannte Fakten über Freiberufler

    • Kein Freiberufler hat so oft frei wie ein Beamter. Dafür bekommt der aber viel mehr Geld.
    • Auch freiberufliche Bodyguards können sich ihre Wunden nicht immer aussuchen.
    • Die untalentiertesten Freiberufler nennen sich Freelancer.
    • Als dümmster Freelancer aller Zeiten gilt Markus Lance.
    • 90 Prozent aller Freiberufler behaupten ab und an scherzhaft, dass sie ihren Chef hassen.
    • Jeder zweite davon hasst ihn tatsächlich.
    • An der Universität Jena können sich gewöhnliche Arbeitslose zum Freiberufler weiterbilden lassen (Lehrstuhl Prof. Dr. Norbert Frei).
    • Zahmberufler singen von Vögeln, Freiberufler fliegen (für Ryanair).
    • Besonders miserabel bezahlt werden Freiberufler bei TITANIC.

    Anm. d. Red.: Wir bitten um Entschuldigung für die bescheidene Qualität dieses Beitrags. Er stammt von einem freien Mitarbeiter.

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 27.03.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 27. März 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Es ist so was mit Mueller – es sind die echten Knüller !

    Mueller-Bericht entlastet Trump :

    1.) Die Demokraten stehen vor einem Debakel

    Die Mär von der großen Russland-Verschwörung wurde als das entlarvt, was sie ist – eine Mär. Trotzdem ist Trump zu schlagen. Lauter ist selten ein Luftballon geplatzt. Ein Echo verstärkt den Effekt noch. Aus dem Weißen Haus ertönen Salven des Hohngelächters. Und die Opposition? Zerknirscht, trotzig, ratlos. Denn die Nachricht des Wochenendes lässt US-Präsident Donald Trump jubilieren: Nach fast zweijähriger Untersuchung und der Anhörung von rund 500 Zeugen kommt FBI-Sonderstaatsanwalt Robert Mueller zu dem Ergebnis, dass Trump und sein Team nicht mit der russischen Regierung zusammengearbeitet hatten, um den Ausgang der Präsidentschaftswahl zu manipulieren. Diese These aber bildete den Kern der von der Opposition und Teilen der amerikanischen Medien gegen Trump gerichteten Vorwürfe. Geblieben davon ist – nichts.

    Der Tagesspiegel

    ********************************************************

    Warum sitzt ein Schwach – kopf immer noch dort, wo er sitzt ?: Weil so noch viel größere Schwach – köpfe auf ihn hinabblicken können ! Das ist das System und trägt den Namen Politik.

    Überwachung von Kindern?

    2.) Justizressort lehnt Seehofer-Pläne ab

    Bislang ist es dem Verfassungsschutz verboten, Informationen über radikalisierte Kinder zu speichern. Bundesinnenminister Seehofer will das ändern. Allerdings erregen seine Pläne im Bundesjustizministerium Widerspruch.Bundesinnenminister Horst Seehofer stößt mit seinem Vorhaben, dem Verfassungsschutz künftig auch die Speicherung von Informationen über radikalisierte Kinder zu gestatten, beim Bundesjustizministerium auf Widerstand. Das Haus von Justizministerin Katarina Barley wolle den Gesetzentwurf nicht mittragen und von einer tiefergehenden juristischen Bewertung der einzelnen Regelungen absehen, berichten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf Regierungskreise.

    ntv-online

    ********************************************************

    Mit Sicherheit sehen wir uns an / in  der Urne !! Aber – wie anders will man das Internet unter Aufsicht von Neuländern bekommen? Wo PolitikerInnen nicht verstehen – müssen sie verhindern.

    EU-Parlament stimmt für Uploadfilter:

    3.) Wir sehen uns zur Europawahl!

    Am Ende war es nicht einmal eine knappe Entscheidung: Mit 74 Stimmen Mehrheit hat das EU-Parlament am Dienstag die Urheberrechtsreform ohne weitere Änderungen beschlossen. Jetzt müssen nur noch die Justizminister aus den Mitgliedstaaten zustimmen – und die Uploadfilter können kommen.

    bento

    ********************************************************

    Von diesen Tag an können wir endlich sehen wie Pofalla seiner Konkurrenz mit dem Koffer in der Hand hinterherläuft.!

    Tickets ab 9,99 Euro:

    4.) Flixtrain fährt ab Mai von Köln nach Berlin

    Vor einem Jahr startete der erste Flixtrain vom Kölner Hauptbahnhof Richtung Hamburg. Seit der Fernbus-Anbieter die seit 2012 bestehende Verbindung des Hamburg-Köln-Express (HKX) übernommen hat, macht das Unternehmen mit seinem giftgrünen Zug der Deutschen Bahn im Fernverkehr Konkurrenz.

    Kölner Stadt-Anzeiger

    ********************************************************

    Ja, wo kämen wir auch hin wenn jeder Vorläufer gleich als Gesandter anerkannt würde. Er sollte erst einmal die Fußmatten kratzen. Das ist so üblich im Schland der Werte, dort wo Merkel ihre Präsidenten am runden Tisch aus-guckt.

    Venezuela-Krise:

    5.) Bundesregierung erkennt Guaidó-Gesandten nicht als Botschafter an

    Die Bundesregierung wird den vom selbsternannten venezolanischen Übergangspräsidenten Juan Guaidó nach Berlin entsandten diplomatischen Vertreter nicht als Botschafter anerkennen. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung und beruft sich dabei auf eine Antwort des Auswärtigen Amtes auf eine Anfrage der Linkspartei.

    Zeit-online

    ********************************************************

    Die Winterzeit könnte doch an die Wirtschaftskonkurrenz verkauft werden vielleicht als Idee für ein neues „Hallo wach“ ?

    „Interne Meinungsbildung“

    6.) Altmaiers Ministerium sucht „harmonisierte Lösung“ für Zeitumstellung

    Der Wirtschaftsminister ist für eine ganzjährige Sommerzeit, will sich aber noch mit EU- und Kabinettskollegen abstimmen. Die Entscheidung nach dem EU-Beschluss werde außerdem erst getroffen, wenn man mit Unternehmen und Verbänden gesprochen habe.

    Welt

    ********************************************************

    Uploadfilter:

    7.) Heldenhafte EU-Parlamentarier knicken nicht vor mächtiger Bürgerlobby ein

    Das ist ja gerade nochmal gut gegangen! Bei der Abstimmung um die umstrittene EU-Urheberrechtsreform blieb eine komfortable Mehrheit der EU-Abgeordneten standhaft und knickte nicht vor der mächtigen Bürgerlobby ein, die stets versucht, Politik zu ihren Gunsten zu beeinflussen.

    Der Postillon

    ********************************************************

    Hinweise und Anregungen nehmen wir gerne entgegen

    Treu unserem Motto: Es gibt keine schlechte Presse, sondern nur unkritische Leser

    ——————————————————————————————————————

    Grafikquellen:      DL / privat – Wikimedia  Commons – cc-by-sa-3-0

    Abgelegt unter Allgemein | Keine Kommentare »

    DL – Tagesticker 26.03.19

    Erstellt von DL-Redaktion am 26. März 2019

    Direkt eingeflogen mit unseren Hubschrappschrap

    ********************************************************

    Ist es nicht ein Zeichen geistiger, politischer Armut: Ein ganzer Kontinent ist nicht in der Lage den Ausstiegswillen einer absoluten Außenseiterin zu Handeln? Wo kann sich die Gesellschaft denn noch auf diese selbsternannten Laffen verlassen, welche dann auch noch die Frechheit besitzen sich wieder wählen zu lassen ? Dilettanten stellen sich zur Wahl ?

    Brexit:

    1.) Eine Art Revolution

    Das Unterhaus hat ein Votum über Alternativen zum Brexit erzwungen. Das stellt das Verhältnis von Parlament und Regierung auf den Kopf – und erschwert eine Lösung.  Damit es nicht zu kompliziert wird, zunächst das Alltägliche aus London: Die Regierung von Premierministerin Theresa May hat auch am Montagabend die wichtigen Abstimmungen im Parlament verloren. Das Kabinett ist immer noch zerstritten. May hat weiterhin keine Mehrheit für ihren Deal, ist aber immer noch im Amt. So weit nichts Neues.

    Zeit-online

    ********************************************************

    Wo er (Lanz) recht hat, kann nur Zustimmung kommen! Wenn eine Dr. Physikerin erst heute erkennt und den jungen Leuten in ihrer Kritik recht gibt, sollte sie auch ihre absolute Unfähigkeit nicht nur in Sachen Klimawandel eingestehen. Die Frage ist doch nur: Sollten wir es hier nicht in Wahrheit mit puren Lobbyismus gemein haben ? „Geld regiert eben doch die Welt“?

    Klima-Talk bei „Hart aber fair“

    2.) Markus Lanz greift Kanzlerin Merkel an

    Lanz staunt, „dass die Politik sich an die jungen Leute ranschmeisst, die Kanzlerin, der Bundespräsident. Da stellt sich die Frage, wo sie in den Jahren davor waren.“ Lanz einmal in Fahrt: Merkel habe versprochen, „wir werden unsere Klimaziele bis 2020 schaffen, dann sagt sie, wir haben uns leider geirrt, es war 2030 gemeint.“

    Bild

    ********************************************************

    Wo-gegen ? Die Art der diktatorischen Gutsherrenführung nach Ende des Krieges bis zum heutigen Tag ? Das ist das eigentliche Problem unter dem dieses Land leidet und immer wieder von Parteien aus den Rändern der Gesellschaft unterstützt wird. Wohin wir auch Blicken: Die CDU hat dieses Land total verfilzt. Es gibt keinen Bereich wo die Fürsten der Partei nicht ihre Beteiligung haben.

    Forderung im Europawahlkampf

    3.) Union: EU soll sich selbst verteidigen können

    Ein europäisches Asylverfahren und europäische Transitzentren wollen CDU und CSU einführen. Auch wenn es um Verteidigung geht, plädieren die Schwesterparteien für eine stärkere Zusammenarbeit in der EU. Sozialpolitik soll aber eine nationale Angelegenheit bleiben. Erstmals legen CDU und CSU ein gemeinsames Wahlprogramm für die Europawahl vor. Auf mehr als 20 Seiten legen die Unionsparteien dar, mit welchen Ideen sie die Wähler bis zu dem Votum am 26. Mai überzeugen wollen. Spitzenkandidat Manfred Weber von der CSU kündigte an, die Union wolle „mit Abstand“ stärkste Kraft in Deutschland werden.

    ntv

    ********************************************************

    Wäre Politik doch immer so einfach. Drei Blinde nehmen ihre Scheuklappen ab und erklären uniso, den Sehenden zu erkennen. Dilettanti Avanti, Avanti !

    Macron, Merkel und Juncker

    4.) Gemeinsam auf Augenhöhe mit China

    Es passiert selten bis nie, dass bei Staatsbesuchen dieser Größenordnung neben dem eigentlichen Staatsgast auch noch andere Gäste aus anderen Ländern hinzugebeten werden. Macron aber, der gerne größer denkt, hat genau das getan: „Ich wollte den Staatsbesuch meines chinesischen Gastes mit einem Treffen über den Multilateralismus beschließen, in Anwesenheit von Bundeskanzlerin Merkel und von EU-Kommissionspräsident Juncker.“

    Tagesschau

    ********************************************************

    So redet ein Experten ? Und was sagt der Einflüsterer des Experten ?

    Skandal um Landessportverband des Saarlands

    5.) Linksfraktion für Entlassung des LSVS-Sanierers Blank

    Der Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion und Vize-Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zur Finanzaffäre beim Landessportverband (LSVS), Jochen Flackus, hat gestern vor Journalisten die Ablösung des LSVS-Sanierers Michael Blank gefordert.

    Saarbrücker-Zeitung

    ********************************************************

    Aber das genau reicht doch der Pol,itik zum Aufstellen der Roulettetische in den Börsen. Würde dort nicht um die Einlagen gespielt machten sich die Börsen überflüssig. Geht es doch nicht um Arbeit, sondern um das Glück im Spiel.

    Dax-Vorstände

    6.) So viel wie der Beiersdorf-Chef verdiente noch keiner

    Die Chefs der wichtigsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland haben 2018 im Schnitt 3,6 Prozent mehr verdient. Ihre Vergütung lag im Schnitt bei 7,5 Millionen Euro – der höchste Wert, seit die Gehälter veröffentlicht werden müssen. Spitzenreiter der Rangliste ist der ehemalige Beiersdorf-Vorstandschef Stefan Heidenreich mit 23,45 Millionen Euro.

    Welt

    ********************************************************

    Schland :  Das Land in dem die Scheuerten Minister werden !

    7.) „Ich darf aus gesundheitlichen