DEMOKRATISCH – LINKS

                      KRITISCHE INTERNET-ZEITUNG

RENTENANGST

Sonntag ist Kaiserwahl

Erstellt von DL-Redaktion am Sonntag 12. Februar 2017

Bundesversammlung wählt Staatsoberhaupt

File:Bellevue Palace Berlin 02-14.jpg

Steht dieser Präsident auf einen Bein, dann wird ihm das Schloss zu klein

An diesem Sonntag wird in Deutschland ein neuer Bundespräsident gewählt. Am Wahlausgang besteht kein Zweifel: Von den fünf Kandidaten hat allein der Sozialdemokrat Frank-Walter Steinmeier eine breite Unterstützung.

Wer sich an diesem Sonntag vor dem Berliner Reichstagsgebäude aufhält, wird sich möglicherweise wundern: Was macht Fußball-Bundestrainer Joachim Löw hier? Und wieso steuern die Schauspielerin Iris Berben und der Komiker Hape Kerkeling den Plenarsaal des Bundestags an? Die drei haben eines gemeinsam: Sie sind Wahlleute in der Bundesversammlung, die den nächsten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland wählt.

Wahlleute aller Parteien – und Prominente

Insgesamt hat die Bundesversammlung 1260 Mitglieder. Zum einen sind das alle Abgeordneten des Bundestags, derzeit 630. Hinzu kommt die

gleiche Anzahl von Wahlleuten, die die Parlamente der Bundesländer entsenden. Daher sitzen in der Bundesversammlung auch Repräsentanten der FDP, der AfD, der Freien Wähler und der Piraten – Parteien, die zwar nicht im Bundestag, wohl aber in den Landesparlamenten vertreten sind.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/84/Adventskalender.JPG

Sie haben schon lange ihren festen Platz im Schloss Bellevue,

als Belohnung für ihre Stimme

Unter den Wahlleuten, die die Parteien in den Länderparlamenten ausgewählt haben, sind auch einige Prominente. Hape Kerkeling wird von der CDU in die Bundesversammlung geschickt, ebenso die Schauspielerin Veronica Ferres, während Iris Berben und der Sänger Peter Maffay von der SPD ernannt wurden. Die Grünen nominierten Bundestrainer Joachim Löw und die Dragqueen Olivia Jones. Die Linke erweist Semiya Şimşek Demirtaş die Ehre, deren Vater von der rechtsextremistischen Terrorzelle NSU ermordet wurde.

Quelle: Bundesversammlung >>>>> weiterlesen

——————————————————-

Fotoquellen:

Oben – Das Schloss Bellevue in Berlin-Tiergarten, Deutschland

This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported, 2.5 Generic, 2.0 Generic and 1.0 Generic license.

Author A.Savin ( · WikiPhotoSpace)

Unten – Adventskalender

PwstadtmarketingEigenes Werk

7 Kommentare zu “Sonntag ist Kaiserwahl”

  1. Sonntag sagt:

    Volksverarschung hat begonnen….

  2. Helmut W. sagt:

    Da verschlägt es einem doch die Sprache:

    https://scontent-frt3-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/16729170_1237054682996786_6852337501147480744_n.jpg?oh=a1da95af1bc0c0fb8899c27c8437e87b&oe=59349539

  3. Cornelia Beck sagt:

    Oh mein Gott

    ://www.n-tv.de/mediathek/livestream/

  4. Schichtwechsler sagt:

    50 Zimmer, Küche, Bad

    Mit Hartz IV unbezahlbar: Einer der Architekten der »Agenda 2010« zieht als Bundespräsident ins Berliner Schloss Bellevue

    Von Arnold Schölzel

    Frank-Walter Steinmeier wurde am Sonntag zum 12. Bundespräsidenten der BRD gewählt.

    Der SPD-Politiker und frühere Außenminister erhielt im ersten Wahlgang der Bundesversammlung 931 von 1.239 gültigen Stimmen, wie Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) mitteilte. Steinmeier nahm die Wahl an – »gerne sogar«.

    Der gebürtige Westfale war gemeinsamer Kandidat von Union und SPD. Auch FDP und Grüne hatten ihre Unterstützung angekündigt. Gemessen an der so möglichen Maximalstimmenzahl fehlten ihm Dutzende Stimmen aus dem eigenen Lager. Die seit 1990 als Einheitspartei der alten Bundesrepublik auftretenden Parteien CSU, CDU, SPD, FDP und Grüne verfügten über 1.106 Vertreter in der Bundesversammlung.

    https://www.jungewelt.de/2017/02-13/001.php

  5. Schichtwechsler sagt:

    „Kartoffel-Vroni, Grinse-Iris und Miss Texas-Maas“ lösen bei mir Brechreiz aus. Und nicht erst seit ihrem Auftritt in der Bundesversammlung.

  6. Alternativer Linker sagt:

    DIE LINKE.Dreieich
    12 Std. ·

    Steinmeier, unser neuer Frühstücksdirektor und Schlossherr

    1260 Personen sind heute in Berlin zusammen gekommen, um den Bundespräsidenten zu wählen.
    Etwa die Hälfte dieser Personen erhält ein Tagegeld, zwei Übernachtungen in einem Hotel sowie die Erstattung der Kosten von An- und Abfahrt.
    Die andere Hälfte sind Mitglieder des Bundestages, die ohnehin alles erstattet bekommen.
    Die ganze Veranstaltung inclusive Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung kostet etwa eine Million Euro.
    Der Bundespräsident selbst hat die Aufgabe, mittels schöner Worte die BRD zu vertreten, in der Welt herum zu reisen, Hände zu schütteln und repräsentative Aufgaben wahrzunehmen. Auch das kostet viel Geld.

    Aus der Perspektive eines hart arbeitenden Menschen, der morgens früh um halb fünf in der dunklen Kälte steht, auf die S-Bahn wartet, stellt sich wahrlich die Frage, was die Wahl eines bundesdeutschen Frühstückdirektors mir persönlich bringt – außer dass Steuergelder verprasst und zum Fenster hinaus geworfen werden. Frühstücksdirektor ist eine saarländische Bezeichnung für Direktoren in der Stahlindustrie, die eine reine Schaufensterfunktion hatten, und mit denen die politischen Interessen befriedigt wurden. Wer oder was der Bundespräsident ist, das bringt mir weder einen Sommer noch einen Winter.

    Über einen Steuernachlass würde ich mich jedoch sehr freuen. Ebenso über eine Lohnerhöhung. All das jedoch liegt nicht in der Macht des Frühstücksdirektors Steinmeier, der mit einem Kostenaufwand von wie erwähnt circa einer Million heute gewählt wurde.

    Ihr Ortsverbandsvorsitzender Henry Schmidt

    https://www.facebook.com/DIE-LINKEDreieich-519610908062814/

  7. Brüllmücke sagt:

    guter Kommentar von Henry Schmidt!

    Einfach nur lächerlich, lächerlich!!!

    Steinmeier will Demokratie verteidigen
    „Deutschland ist ein Anker der Hoffnung“

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_80342752/steinmeier-deutschland-ist-ein-anker-der-hoffnung-.html

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>